Carnivoren, Lebkuchendobsons und der ganze Rest

  • Als Zusatzhobby schlage ich das vor: ;-)



    (Die brauchen allerdings auch Sonne)


    Gruß


    Gerhard


    <font color="limegreen">Betreff erweitert von Caro[;)]</font id="limegreen">

  • Ah - Heckenscherius vollautomatikus [:o)][:o)][:o)]


    Kannst Du noch unbehelligt daran vorbeilaufen wenn die Fliegen ausgehen oder klappern sie dann schon mit ihren Schaufeln? [:D]

  • <i>Heckenscherius vollautomatikus </i> WOKER (2010)


    Werd auf dem nächsten Botanical Congress entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten an der Nimenklatursitzung (gähn!) teilnehmen, um eine Ausnahmegenehmigung für eine Abweichung von den einschlägigen Nomenklaturregeln (Prioritätsprinzip u.s.w.) beantragen. <i>Dionaea muscipula</i> J. ELLIS klingt zwar eindeutig vergleichsweise abgeschmackt und altmodisch, aber ohne Argumente wird es nicht gehen. Brauche also bis dahin von Dir eine Beschreibung der neuen Gattung <i>Heckenscherius</i> und vor allem die Unterschiede zur bisherigen Gattung <i>Dionea</i>, weil die sonst womöglich das mit der Art akzeptieren, das mit der Gattung aber nicht, und <i>Dionea vollautomaticus </i> WOKER (2010) ist ja nicht einmal der halbe Spaß.


    Hartwig

  • Hey Gerhard,


    da haben wir ja eine Gemeinsamkeit...
    Die Venusfalle bekomme ich noch nicht so richtig in den Griff, aber meine anderen Gewächse werden wunderbar...


    Gruß
    Gerd

  • Hi Ihr's,


    eine Kannenpflanze hat bei uns eine ganze Zeit lang erfolgreich gelebt, die Venusfalle erreichte nur winzige Größe und ließ sich nicht halten. War auf jeden Fall ein netter Gast auf der Fensterbank und der Hit bei den Besuchern [:D]


    Die Art "Heckenscherius vollautomatikus" ist eine rekonditionierte Pflanze ähnlich der Venus-Fliegenfalle, die vor einigen Jahren in der einschlägigen Fachzeitschrift "HörZu" beschrieben wurde, da sie im gemeinsamen Haushalt von 'Mecki' und 'Schrat' diese nach unzureichender Fütterung angeschnappt hatte und nach intensiver Pfefferapplkation auf die Selbstversorgung über die dem Haushalt zugehörigen Gartenhecken rekonditioniert werden konnte.[:o)][8)]

  • Das habe ich auch mal gemacht...


    Hatte verschiedene Pflanzen (Sonnentau, Fettkraut, Schlauchpflanzen, Kannenpflanze, Venusfliegenfallen).
    Mir ist sogar die eigene Aufzucht von Sonnentau und Venusfliegenfallen gelungen, ohne Samen zu kaufen. Nur abwarten bis sie schön blühen und dafür sorgen, dass sie bestäubt werden. Hat wunderbar funktioniert.


    MFG
    Martin

  • Hallo Gerd,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Die Venusfalle bekomme ich noch nicht so richtig in den Griff, aber meine anderen Gewächse werden wunderbar...<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> Ich habe die Pflanzen erst seit Weihnachten zusammen mit einer speziellen Erdmischung. Außerdem habe ich gehört, daß die nicht direkt gegossen werden sollen, sondern mit dem Topf auf einem mit destilliertem Wasser bedeckten Boden stehen sollten (oder in Regenwasser). Drosera hab ich noch und Samen für 'ne Schlauchpflanze. Mal sehen, ob ich die Dinger durchbringe. Das alles steht in einem Minigewächshaus aus Plexiglas. Hab' da überhaupt keine Erfahrung damit.
    Gruß
    Gerhard

  • Gerhard,


    so schwer ist das gar nicht.
    Ich habe jetzt meine seit drei Jahren - immer noch die selben Pflanzen (Kannenpflanze, Fettkraut, Schlauchpflanze), also noch nichts ausgetauscht. Neu dazu gekommen ist ein kleiner Sonnentau.
    Die Pflanzen stehen bei mir in einem Glasgewächshäuschen, eine Kannenpflanze habe ich zusätzlich in einem offenen hängenden Topf.


    Sie solten auf jedem Fall sonnig stehen, und sie vertragen im Sommer auch die direkte Sonne.
    Immer feucht halten, das Substrat darf nicht austrocknen. Nur eine spezielle Erdmischung für Karnivoren verwenden!!
    Ich gieße nur mit destillierten Wasser direkt in das Gewächshaus.


    Tödlich für die Pflanzen:
    - Austrocknen
    - Kalkhaltiges Wasser
    - Mineralhaltiges Wasser
    - Düngen
    - nicht geeignetes Substrat


    Im Winter können und dürfen die Pflanzen kühl stehen.


    Ich werde mich dieses Jahr noch mal mit der Venusfalle beschäftigen, mal schauen ob ich die auch hinbekomme.


    Gruß
    Gerd

  • Hallo Gerd,
    danke für die Tips. Viel Sonne kann ich leider derzeit nicht bieten, da ich nur ost- und westseitige Fenster habe, aber im Frühjahr kann ich die Pflanzen dann ja in's Freie stellen. <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Ich werde mich dieses Jahr noch mal mit der Venusfalle beschäftigen,<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Ich habe schon gehört, daß die ziemlich schwierig durchzubringen sein soll.
    Die von Dir genannten Anforderungen habe ich erfüllt.
    Gruß
    Gerhard

  • Ihr könnt ja mal testen, ob sie auch einen Bleistift abbeißen kann
    (wie in einer Alf Folge....)


    Spaß beiseite - ich hatte auch lange Jahre eine Venus Fliegenfalle.
    Im Winter sind oft alle Blätter schwarz geworden und vertrocknet.
    Vermutlich durch Lichtmangel wegen Wolken und dem vielen Nebel bei uns.


    Regelmäßig im Frühjahr haben die Pflanzen dann aber wieder ausgetrieben.
    In so einem Fall also nicht gleich wegwerfen !!


    Gruß Erik

  • Servus Gerhard,


    meine Pflanzen stehen auch am Westfenster. Im Winter habe ich natürlich auch kein Licht. Das macht den Pflanzen kaum etwas aus, da sie so etwas wie eine Winterruhe haben.


    &gt;&gt;&gt; Erik:
    Das stimmt, die Venusfalle bildet bei Lichtmangel im Winter ihre Fallen zurück und treibt im Frühjahr wieder neu aus.
    Meine stand scheinbar in Konkurenz mit den anderen Pflanzen im Gewächshaus, das hat sie nicht vertragen.


    Gruß
    Gerd


    Wolken, Wolken und wieder Wolken... Wo bleiben die Sterne...?

  • Hallo Gerd!
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Wolken, Wolken und wieder Wolken... Wo bleiben die Sterne...?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> Schaut nicht extra gut aus.. Ich wollte morgen endlich die EQ6, die ich nach einer Anleitung vom Ulrich hoffentlich etwas besser eingestellt habe, mit dem 8-Zöller, dem Leitrohr und dem OAG checken.
    Ausserdem habe ich jetzt den Baader Steeltrack drauf. War schon alles hergerichtet und nun ist für morgen ein Italientief angesagt. Ein halber Meter Neuschnee soll bis übermorgen liegen. Nicht ideal für eine Fahrt auf die Alm..
    Grüße
    Gerhard
    Deswegen ist ein Zweithobby oder ein drittes ziemlich wichtig.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: slyv</i>
    <br />Hallo.


    Ich stehe mehr auf Vitis Vinifera... [:D]



    Meine Frau hat ein gutes Händhen für Orchideen, da gibt's auch ein paar sehr interressante Gewächse.


    (z.B. die Vanilla Planifolia http://de.wikipedia.org/wiki/Vanilla_planifolia die aber in unserem Klima (noch) selten blüht oder gar erntereife Früchte hervorbringt.)
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hm ...


    solange Du keinen Befall mit petrophaga lorioti kriegst ... [:D][:D][:D]

  • Hallo Jörg.


    [:D][:D] Gegenüber der Steinlaus habe ich oder meine Reben (oder meine Frau samt ihren Orchideen) noch keine deutliche Anfälligkeit gezeigt... [:D]


    Gerhard hat da schon recht:
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Deswegen ist ein Zweithobby oder ein drittes ziemlich wichtig.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Wenn man immer dann frustriert ist, wenn der Himmel nicht klar ist, ist man ziemlich oft frustriert - DANN muss man auf andere Hobbys zurückgreiffen können. Bei mir ist's das Basteln (alls mögliche; Teleskope, Bumerangs, Flugdrachen, Dampfmaschinen,...) das Basteln geht umso besser, je schlechter das Wetter ist!


    Habe ja auch schon vor Jahren verrückte Teleskope gebastelt, z.B. jenes Dobson aus Lebkuchen... [:D]



    (Btw: unlängst habe ich (vergeblich*) versucht, mit einem Raddampfer den Pulverschnee zu befahren

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    * nicht jeder der wagt, gewinnt - aber wer nicht wagt, gewinnt auch nicht! Immerhin: auf nicht gefrorenem Wasser (wofür dieser Raddampfer konstruiert wurde) fährt er ganz ordentlich.)

  • Servus Gerhard,


    das schaut wirklich nicht gut aus mit dem Wetter...
    Seit Wochen verfolge ich hier im Astrotreff was es für schöne Sonnenflecken gibt, doch bei mir zeigen sich gerade mal winzige Wolkenlücken die sofort wieder zu sind, sobald ich auch nur an ein Teleskop denke.


    Da ist ein Zweit und Dritthobby sehr wichtig.


    Gruß
    Gerd

  • Hallo Silvio!
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">(Btw: unlängst habe ich (vergeblich*) versucht, mit einem Raddampfer den Pulverschnee zu befahren

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Also, Dein Raddampfer ist ja wohl der Überhammer! Viel zu kurz der Videoclip! ;-) Schaut nach sehr viel Arbeit aus. Richtig nett sind sie, die Dampfmaschinen!
    Dein Lebkuchenteleskop-Photo solltest Du wieder zeigen. Das kennen viele noch nicht.
    Ich habe derzeit-wie schon erwähnt-den Röhrenverstärkerspinner. Dafür habe ich inzwischen die wichtigsten Komponenten http://www.jogis-roehrenbude.d…eckmann-KT88-Amp/KT88.htm (Das Ding kommt teurer als zwei 8"-Dobsons im Angebot ;-) ) Dazu kommt dann ein Hornlautsprecher-Bausatz einer ziemlich bekannten deutschen Firma. Ob ich das mit den Multiplex-Platten dann halbwegs nett hinbekomme, steht auf einem anderen Blatt. (Sowas noch nie gemacht)
    Gibt es Dein Lebkuchenteleskop eigentlich noch oder hast Du das verspeist? Ich kann mich nicht mehr so recht erinnern, nur an das Photo. ;-)
    Gruß
    Gerhard

  • Servus Gerd,
    ich glaube, daß ihr in Deutschland fast noch mehr benachteiligt seid mit dem Wetter als wir im Süden Österreichs. Es gab in letzter Zeit doch einige klare Nächte, doch leider nie an den Wochenenden. Bei der Eiseskälte kommt dann auch immer mehr der innere Schweinehund zum Vorschein: "Gottseidank Schlechtwetter! In der Wohnung ist es doch gemütlicher" (oder so ähnlich). ;-)
    Gruß
    Gerhard

  • Hallo Gerhard.


    Ja, das Video ist kurz. Ich hoffe, ich kann demnächst mal eine Dorfbrunnenfahrt aufzeichnen.


    Viel Arbeit war das nicht: der Rumpf ist aus einem 20mm dicken Styroporkern, beplankt mit 2mm Balsaholz; das Schaufelrad besteht aus Teilen, die ich mit'nem Japanmesser aus 0,6mm Birkenfurnier rausgesäbelt habe. Und die Maschine ist (mehr oder weniger original) gekauft. Die effektive Bauzeit für das Böötchen liegt bei etwa 6-8h.


    Wohingegen der Lebkuchendobson mit über 40h zu Buche schlug. Nein, den gibt's nicht mehr, der ist gegessen. [:D] Wenn Du nach Winterteleskoptreffen Langis 2006 googelst, findest Du noch ein paar Fotos.



    Ooh, Röhrenverstärker...? Ja, da kann man auch gut sein Geld loswerden...
    Hatte mal einen (nein, 2; die waren Mono) Vorverstärker mit Röhrentechnik (und eine Eigenbau Mosfet-Endstufe mit getrennten Netzteilen und jeweils 350W RMS, 2-Ohm stabil und eine Slew Rate von 280V/us.) Damit habe ich aber zu viele Boxen verheizt, bin später auf auf Onkyo Vorverstärker und Endstufe umgestiegen.


    Hochtöner? Gibt's eigentlich nur einen: Klipsch. Wobei einige Infinity Bändchenhochtöner auch sehr toll klingen... ;-)


    Aber das ist lange her, seit meiner aktiven Audio-Zeit. Das einzige, was übrig geblieben ist, ist der Thorens Plattenspieler mit dem Empire - Movingcoil (und dem Eigenbau MC-Vorverstärker) an einer ollen JVC Kompaktanlage...

  • Hey Frank.


    Danke.


    Jaja, das waren noch Zeiten... Tief im Archiv, unter "Lebkuchenson", müssten die beiden Originalthreads noch zu finden sein. [:)]


    Leider sind nicht mehr alle Bilder onLine.

  • Hi Silvio!
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Aber das ist lange her, seit meiner aktiven Audio-Zeit.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> Ich komme wieder zwangsläufig drauf zurück! ;-)
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">ich brech ab ... ... auf so eine Idee muß man erst mal kommen ... Respekt!<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> Siehste? Das Teleskop kennt fast keiner mehr! ;-)
    Ich hab da auch ein Problem. Aufgrund eines hard- und softwaremäßigen Problems sind fast 100% meiner Bilder der letzten 3 Jahre pfutsch, weg, ausgelöscht. Ein paar mikrige Bilder vom M51 und M101 sind noch da.. Die ganze Doku vom Parabolisieren des 12-Zöllers mit Hilfe vom Alois aus Vorarlberg: Pfutsch. Ohne Astrotreff hätte ich gar kein Erinnerungsphoto mehr. Womit wieder mal bewiesen wäre, wie flüchtig alles ist, wenn man sich auf digitale Speichermedien verläßt... Eine selbstgebaute Dampfmaschine läßt sich nicht löschen, Silvio! Und ein selbstgebautes Dobson auch nicht und die Erinnerung an die im Gehirn gespeicherten Bilder. ;-) Eigentlich schaut man sich die Bilder der Vergangenheit ohnehin nicht mehr an, doch, wenn sie verloren sind, trauert man plötzlich. Komisch irgendwie. ;-)
    Viele Grüße
    Gerhard

  • Hallo Gerhard.


    Ja, einigen Leuten (vor allem Einsteigern nach 2006) ist das Lebkuchendobson nicht bekannt. Aber, ihn deshalb immer "künstlich oben" zu halten, halt'ich für übertrieben.
    Man kann ja im Archiv suchen...[;)]


    (Btw: solche Sachen speicher'ich immer an mehr als einer Stelle. z.B. die Bilder des Lebkuchenson hab'ich auf CD und auf Stick und auf der grossen Backup-HD)



    Apopros "künstlich oben halten" das Dampfböötchen es bleibt von alleine oben....[:D]


    Hier 2 Videos (jeweils ca 30s) wie es sich auf dem Wasser bewegt:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Hi,
    cool ... keine "Titanic" ... [:D][:D][:D]


    Au dem ersten Video schausts erst mal auf "Parkposition" fahren, wegen der Richtung, aus ... [:D]


    wegen dem künstlich oben halten ... och neee ... ich finds eben bloß cool was sich wahre Sternenfreunde so alles haben einfallen lassen, und das kann man ja ruhig mal rauskramen ... [:D]
    ... lag das Televue schwer im Magen ? ... [:D]
    ... was beim Thema CARNIVOREN alles so zu Tage kommt ... rofl ... ne mal im ernst, eine Schlechtwetterrubrik? ... aussergewöhnliche Teleskope? ... ich hab mal nur hier in den konservierten Beiträgen,und deren Links geguckt ... Hut ab! ... ich hätte gerne den "Galaxienmixer" von Jürgen gesehen ... [8D] ...


    gaaaanz liebe Grüße .., Knarf[:X]


    Edit: HAHA ... Hammer[:D][8D] ... Hammer gefunden den Galaxienmixer ... hihihier ... und nochmals RESPEKT vor soviel Einfallsreichtum ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!