HTT 2009: Astrofoto-Prämierung

  • Liebe Astrofotografen,


    viele interessante Astrofotos sind ja auf dem Herzberger Teleskoptreffen 2009 entstanden (siehe z.B. hier:
    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=91863,
    oder bei den tschechischen Sternfreunden:
    http://www.astro-forum.cz/cgi-…bb/YaBB.pl?num=1252363030
    ... deshalb möchten wir neben den interessantesten Eigenbauten, die erstmals auf unserem Event prämiert wurden, in diesem Jahr auch<b><font color="yellow">


    - das beste Astrofoto
    - die interessanteste Astrozeichnung und/oder DS-Beobachtungsbericht
    - sowie das schönste (nächtliche) Stimmungsbild vom HTT 2009 auszeichnen.
    </font id="yellow"></b>
    Einsendeschluß 30. September 2009.
    Teilnahmeberechtigt sind alle HTT-Besucher, ausgenommen natürlich die Mitglieder des gastgebenden AstroTeam Elbe-Elster e.V.


    <b>Als Preise </b> stehen zur Verfügung:


    - ein Justier-Laser made in Germany, Fa. AstroTech Daniel Arndt
    - ein 2" Astronomik-Nebelfilter (Artikel nach pers. Bedarf des Preisgewinners) von Gerd Neumann jr.
    - ein Dispersions-Korrektor von Astro-Electronic Michael Koch
    - CDs "Fernrohrselbstbau" vom Oculum Verlag
    - 2 Übernachtungen mit Frühstück, ein Astrowochenende eurer Wahl (außerhalb des HTT) in Jeßnigk.


    Letzteres sponsert unser Verein, die vorgenannten Preise wurden von den verlinkten Anbietern zur Verfügung gestellt - herzlichen Dank allen Sponsoren für ihre Unterstützung!


    Statt mehrerer Einzelthreads könnten vielleicht alle Astrobilder vom HTT 2009 in diesem Thread gesammelt vorgestellt und diskutiert werden, wer hier nicht angemeldet ist, möge bitte eine eMail an info(==&gt;)herzberger-teleskoptreffen.de schicken.
    Wir freuen uns auf eure Photonensammlungen.

  • Hallo Ralf,


    das HTT 2009 war ein voller Erfolg. Es stimmte alles, die Organisation, die HAlpha-Bar, das Superfrühstück und natürlich , wie immer , das optimale Wetter.[:p][:p]
    An alle Organisatoren eine herzliches Dankeschön von den Astrofuechsen aus Ostbrandenburg.
    Auch das Fotografieren kam nicht zu kurz.
    Hier meine kleine Bilderauslese:


    Bild1: M31 mit Refraktor c80/500 mit mod.Canon 20D bei ISO 800. 4 Einzelbilder a 600s in DSS gestackt.


    Bild2: NGC 7000 mit Tele Canon 4/300. Aufnahmedaten wie Bild1.


    Bild3. Sturmvogel mit Tele Canon 4/300. Aufnahmedaten wie Bild1


    Gruß Reinhard

  • Hallo Jesnigker,


    naaa guuut, obwohl ich nie was gewinne will ich meiner Freude über das HTT Ausdruck verleihen und auch mein Bild posten:


    Doch vorab noch einmal einen herzlichen Dank an alle veranstalter, Gehilfen und natürlich an den Bürgermeister: Der hat mir und meinem Kumpel nämlich für die Nacht von Sonntag auf Montag nicht den Strom abgedreht. Ok, genutzt hatt es nichts, aber immerhin! Zumindest bin ich mit voll geladenen Batterien nach Hause gefahren.


    So, nun aber mein Ergebnis:


    Bilddaten: 8*15min bei 400ASA mit einer EOS 1000D durch einen Skywatcher ED80, der mittels Televue-Reducer auf 480mm Brennweite getrimmt wurde. Bearbeitung ausschließlich im Photoshop.


    Nochmals vielen Dank für die schönen Tage meines ersten Teleskop-Treffens...


    ...CS
    Ulrich

  • Hallo Ralf!


    Erst mal: Suuuper Treffen, hat echt wieder Spaß gemacht!


    Dann will ich mich auch mal mit ein paar Astrophotos vom HTT anschließen. Alle Bilder mit einer Andor DL658M CCD auf einer unmodifizierten EQ6-Moniterung ohne Guiding.


    M31: WO Megrez 72; RGB je 100x10s


    M1: 8"F/6 Newton; Ha/OIII/Hb, je 50x20s


    M42: WO Megrez 72; RGB je 250x5s


    NGC7023: 8"F/6 Newton; LRGB, L 100x20s, RGB je 50x20s


    Viele Grüße,


    Junior

  • Hallo alle HTT-Besucher,


    bei fast 270 zahlenden Besuchern und davon nach meinen Schätzungen ca. 50 bis 60 Astrofotografen und einigen Fotopuristen eine etwas magere Beteiligung, finde ich. Entweder ist der thread zu schnell wieder nach unten verschwunden oder es hat wirklich kein weiterer? ein Interesse auf Vereinskosten ein Neumondweekend bei selbst gewähltem Termin in Südbrandenburg zu gewinnen. Kann ich nicht verstehen. Mal sehen, was sich noch so tut, wenn der thread obengehalten wird! Postet Euere Fotos, kann ich nur bitten!


    Gruß und CS!


    Volker


    Ebenso gefragt: Interessante BB's, Stimmungs- und Übersichtsbilder und....und....und!


    edit: Textergänzung

  • Hallo,


    von mir auch mal eine bescheidene Auswahl an Astrofotos.
    Dank ordentlicher Nachführung konnte ich mit meiner (unmodifizierten!)Canon 450D endlich mal schön lang belichten :D



    Nordamerikanebel 3x20min, ISO 800, FLT98



    Teil des Cirrusnebel 3x20min, ISO 800, FLT98



    Plejaden 1x10min, ISO 800, FLT98



    Sternbild Orion, Standardobjektiv ca. 40mm, ISO 800 1x20min



    Wegavorbeiflug der ISS mit Milchstraße, Standardobjektiv 20mm, ISO 800, 5min

  • Hallo Leute,


    Volker hat schon recht, nächtelang Photonen sammeln und dann die Bilder für sich behalten geht gar nicht!


    Und weil er Recht hat, poste ich noch zwei Bilder:


    Als Erstes der Iris-Nebel NGC7023, der 8 mal 15min. sein Licht in den 8"F5-Newton schicken musste damit die Kamera bei 400ASA das Licht sammeln konnte.



    Als Zweites Bild stelle ich eine gute alte Bekannte hier ins Netzt: M33. Auch hier diente der Newton als Lichtsammelgerät mit den gleichen Daten wie oben!



    ich finde übrigens solche Threads, wo alle ihre Bilder unter einem Gesamtthema posten sehr interessant, da so eine schöne Bildersammlung zum gleichen Thema zusammen kommt. Direkte Vergleichbarkeit ist dann gegeben, nicht um sich zu produziereen, sondern um weiter zu lernen. Ich lerne z.B. auch von Bildern, die ich als schlechter empfinde, denn an jedem Bild ist etwas besonders gut gelungen, und nur selten ist ein Bild perfekt. Und das zu sehen lernen, ist der wahre Schatz eines solchen Sammelthreads. Deshalb: Danke für die Idee Ralf!


    CS
    Ulrich

  • Hallo zusammen,


    allen Astrofotografen, die hier bislang ihre Exponate vorgestellt haben, besten Dank.
    Einiges bekomme ich ja auch per e-Mail... und man kann sagen, dass Astro-Galerie des diesjährigen Treffens sicher eine der umfangreichsten und interessantesten der 10jährigen HTT-Geschichte werden wird.
    Die Jury freut sich auf weitere Einsendungen.
    Jeder, der im AT Zugang hat, möge es bitte seine Bilder hier im Thread veröffentlichen... wir nehmen hier auch Vorschläge entgegen, welche Aufnahmen ihr für besonders gelungen und prämierunswürdig haltet.
    Weitere HTT-Astrobilder gibt es übrigens auch hier zu sehen:


    http://www.astro-foren.de/showthread.php?t=10960


    Außer der Wertung hier mal ein Milchstraßenbild unseres Teams:



    Die Aufnahme entstand in der rel. stark vercirrten Samstagnacht, aber diese Schleierwölkchen kann man zumindes teilweise austricksen: in einer großen Serie von Einzelaufnahmen bekommt jedes Himmelssegment zwischendurch mal ausreichend klares Sternenlicht, der Rest macht dann die Bildaddition plus Photoshop[:)]

  • Hallo Ulrich,


    Dein 7023er wäre bis dato mein Favorit, toll vor allem die Dunkelwolken!


    Gruß und CS!


    Volker

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: radeberger</i>
    <br />Hallo Ulrich,


    Dein 7023er wäre bis dato mein Favorit, toll vor allem die Dunkelwolken!


    Gruß und CS!


    Volker
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Volker,


    ja, da hab ich mich auch riesig gefreut daß er mir so gelungen ist. Und wie immer, wenn sich Klein-Ulli freut, kommt einer der sogenannten Kollegen und meckert rum. "der Nebel ist viel zu hell". Recht hat er ja, so richtig schmutzig sieht er nicht gerade aus.


    Daher noch mal die Dirty-Variante des Iris:



    Übrigens, der ist auch in der "verzirrten" Nacht entstanden! Nur Zirren sind was anderes, das waren Hochnebelfelder. Und erstaunlich, wie gut der Himmel dort mit Hochnebel ist...musst mal unseren hier sehen!


    Wie dem auch sei, ich glaube ohne Hochnebel hätt ich nen Herzinfakt bekommen!


    CS
    Ulrich


    PS: Dem geneigten Betrachter sei anempfohlen beide Bilder im Verhältnis 1:1 zu mischen...dann stimmt bei dem Sche..Browser wenigstens die Farbe etwas! Ist Interessant, jede Web-Seite zeigt das Biest anders an...soviele Varianten hab ich auch nun wieder nicht!

  • Hallo Ralf et al.,


    wirklich phantastische Aufnahmen, die man hier so sieht. Ich könnte mich nur schwer entscheiden. Ich glaube am meisten macht mich bisher Ulrichs M33 an, aber vielleicht auch, weil ich da in Zusammenhang mit dem diesjährigen Treffen spezielle Erinnerungen dran habe (nicht an dieses Bild, an M33).
    In der hohen Liga der Deep Sky Fotografie spiele ich ja nu' nicht wirklich mit. Dafür habe ich aber umso mehr schöne visuelle Eindrücke beim Blick durch diverse Geräte (ganz besonders natürlich Daniels 16" und Uwes Ninja) mit nach Hause nehmen können und allein dafür und für die sehr gute Stimmung und das dank Euch sehr gelungene Drumherum hat es sich 1000-fach gelohnt da gewesen zu sein.
    Habe mich zwar auch mal ein bisschen mit der Fotografiererei versucht, aber bei "ein bisschen" kommt eben auch nur ein bisschen bei raus. [B)] Is' nich' schlimm, egal, das zeige ich jetzt hier nicht.


    Es gibt aber eines meiner Bilder, das erdreiste ich mich jetzt trotzdem mal, hier zum Contest einzureichen. Vielleicht gibt es ja einen Sonderpreis in der Kategorie "Raumstationenfoto - witziger Schnappschuss". [;)]


    Hier also nochmal (sorry), meine ISS:



    Einzelbild mit dem 127/1500mm Mak und der 350D bei 1/2000s ISO 1600.


    Ich hatte vorher mal nachgerechnet, dass ich 1/5000s belichten müsse um das Viech scharf zu kriegen (das Teleskop wurde nicht nachgeführt), aber 1/2000 bräuchte, damit noch genug Photonen auf dem Chip landen. Ich bin daher eigentlich erstaunt, dass noch einigermaßen Details zu sehen sind.


    Viele Grüße
    Guido

  • Hallo Ulrich.


    schon gut, wenn auch nicht vandenbergh-mäßig[:D], hat wer den Donnerstag-Überflug sauber, als das Modul der Japaner ca. 120 m vor der ISS war, ich weiß, Stefan Simon vom Verein hat es, gehört aber zum Verein, ist damit natürlich bei der Prämierung außen vor[V], vielleicht hat es noch jemand auf den chip bekommen. Für mich war es visuell an meinem Dob genial, danke nochmal für die Info aus dem zu diesem Zeitpunkt wolkenverhangenem[V] Radeberg von meinen Vereinskollegen der Heimatsternwarte "Erich Bär" !


    Gruß und CS!


    Volker

  • Liebe Astrofotografen,


    da weiterhin Einsendungen per e-Mail eingehen und er eine oder andere auch die gegenwärtige mond- und wettermäßig nicht optimale Zeitspanne zur Bildbearbeitung nutzen möchte, werden wir den Einsendeschluß auf den 10. Oktober verlängern. Viele interessante HTT-Astrofotos sind ja hier und andernorts bereits zu sehen - wir freuen uns auf weitere Veröffentlichungen.

  • Hallo zusammen,
    na, dann möchte ich auch mal ein Bild vorstellen, welches auf dem HTT entstanden ist.


    Die technischen Daten:


    Objekt: NGC 6992 + NGC 6995
    Aufnahmedatum: Nacht vom 18. auf den 19. September 2009
    Teleskop: Maksutov 150/900 (Intes MK69)
    Kamera: Canon EOS 350D astro modifiziert
    Belichtung: 40x6min (4h Gesamtbelichtungszeit)


    Ich hoffe es gefällt.




    Viele Grüße aus Münster,


    Dirk

  • Hallo alle,


    Stefan Simon, Vereinsmitglied unseres Astroteam Elbe-Elster e.V., hier aber (bis jetzt[:p][:D]) nur Leser bat mich, seinen Schnappschuss vom ISS-Überflug Donnerstag abend einzustellen.

    Unmittelbar bevor das japanische Modul ankoppelt, sicher nicht "vandenbergh", aber O.K.! Und bis jetzt das Einzigste, selbst o.G. hat bis jetzt meines Wissens nix über diesen Überflug veröffentlicht! Hoffe es finden sich noch ein paar Fotos vom Überflug, die in Wertung gehen können!


    Gruß und CS!


    Volker

  • Hallo Volker,


    wow, das ist ja nicht schlecht. Kannst Du was dazu schreiben, wie das Bild aufgenommen wurde?


    Viele Grüße
    Guido

  • Hallo Guido,


    Stefan hat mir mitgeteilt:
    Kamera Canon EOS 450D an 10" SCT; f=2500 mm; t=1/2000 s; 1600 ISO
    Ich finde, bei dem nicht ganz so tollem seeing Donnerstag abend (ca. 2,2 arcsec) ganz gut gelungen. Ich habe das ganze visuell an meinem 10" F5 Dobson mit 8,8 mm Meade UWA 4000er mitverfolgt, es war einfach genial, die 2 Sachen in einem Blick zu haben, das Bild von Stefan bestätigt meine spontane Einschätzung auf dem Platz, daß beide noch ca. 120 m Abstand hatten, auch nakedeye waren beide noch eindeutig zu trennen!


    Gruß und CS
    Volker!


    P.S.: Man möge die Raumfahrtsachen hier im deepsky verzeihen, wir wollten nur einen Thread aufmachen zum Thema und der Schwerpunkt liegt wohl schon im deepsky, es sind weiterhin alle aufgefordert, hier ihre Bilder, gleich welcher Art, einzustellen! So wie z.Z. die Säuferlaterne draußen strahlt[:(!], hat ja wohl auch keiner mehr eine Ausrede, daß er wegen der Beobachtungsbedingungen nicht zum Bildbearbeiten kommt [:D] und deshalb noch nix einstellen konnte!

  • Hallo,
    habe leider nur zwei Bilder auf dem HTT hinbekommen.
    Da ich leider kleine Probleme wegen dem Autoguider hatte, welches aber dank eines mir unbekannten Helfers mit Kabelausleihung behoben wurde,
    ich desweiteren das erste mal autoguiding betrieben habe, waren es halt nur zwei.
    Belichtung 8 min, Eq6 mit Meade 8"SC f6,3
    Klicken, um Bilddetails zu aktualisieren
    Klicken, um Bilddetails zu aktualisieren


    Gruss Marcus

  • Hallo Spechtler,


    klasse Bilder von Euch bisher im Thread ;)


    Her mal 1 Testbild außer der Wertung, was beim Testen der ASA-DDM85 auf dem 10. HTT entstand, von Samstag auf Sonntag(Himmel nicht optimal)
    Sterne sind noch nicht ganz punktförmig, aber schon ganz ok.


    Objekt: IC5070(Pelikan in Richtung NGC7000)
    Optik: WO FLT132 APO
    Kamera: SXV-M25C
    Mount: ASA DDM85 auf Berlebach Planet
    Integration: 26x300s
    Guiding: ohne, Nachführung nur durch Encoder+Direktantrieb


    Ich muss dazu sagen, dass ich KEIN Pointingfile angelegt habe, was eigentlich Pflicht ist, wenn kein Guiding gemacht wird, da somit die Resteinnordungsfehler(hier im Bereich 1-1.5') ausgeglichen werden sowie andere Schweinereieffekte wie Refraktion, Lagerexzentritäten(ja, kein Lager ist perfekt rund, auch nicht die der DDM85!), etc.
    Ich bin aber froh, daß ich das Beast halbwegs beherrsche, es war First-Light, und die Einnordung erfolgte nicht per Software in Verbindung mit CCD, sondern wegen Murphy's Law per klassischem Drift-Alignment(jeweils 10min für AZ, 10min für ALT) mit dem Baader MicroGuide.
    Schade, dass ich das Teil nicht schon Freitag zum Laufen gebracht hab...



    Bis zum nächsten 4. ATS!


    cs mimo

  • Allen, die hier ihre bislang Fotos vorgestellt haben, ein herzliches Dänkeschön.
    Unabhängig von der Prämierung werden wir natürlich alle pics auf der Homepage des Treffens präsentieren.
    Drei weitere Astrofotos vom 10. HTT findet man übrigens hier:


    http://www.astronomicum.de/mod…ums&file=viewtopic&t=7097


    Rainers Bilder kann man sich übrigens dort per Klick in Großversion anschauen, es lohnt sich...


    Voraussichtlich am übernächsten Wochenende wird die Jury tagen und die besten HTT-Astrofotos, -Stimmungsbilder und -Beobachtungsberichte auswählen. Keine leichte Aufgabe - wir nehmen hier gern Vorschläge und Hinweise entgegen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!