Radio Astronomie mit einfachen Mitteln ?

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo Alle.


    Habe einen YAESU Emfänger FRG 9600 (60-900 MHz) SSB tauglich.
    Und mehrere TV und PC-Monitore.
    Könnte von einem Funkamateur eine 1,6m Schüssel bekommen.


    Wie kann ich Signale, aus dem Weltraum, sichtbar oder
    hörbar machen ?


    Bin Bastler (RC-Modellbau)


    Nur wenig Englisch-Kenntnisse (Schul-Englisch)


    Habe bisher nur in die optische Astronomie und Terristische
    Beobachtungen gemacht mit:


    7 X 50
    24 X 80 (Sonne)
    120/1020 APO


    Wer kann mir weiterhelfen ?
    Radio-Astronomie find ich Interessant. (1000 € würde ich investieren)


    Grüsse aus Lünen (Nähe Dortmund)


    Günter

  • Hallo Günther,


    am 19 September ist an der Radiosternwarte Mannheim Tag der offenen Tür
    (Mehr dazu unter http://www.cosmic-ray-astronomy.de.tl)
    Wenn du Lust hast kannst du kommen, wir haben hier ein 3m Radioteleskop erbaut von Peter Wright. Dann kannst du sehen, wie soetwas aussieht, und Peter alle Fragen stellen die du hast.


    Liebe Grüße,


    Daniel

  • Hallo Günter!


    Das Thema ist sehr kompliziert. Wenn man sich lange mit HF-Technik und viel mit Eigenbau befasst hat, ist was zu machen...
    Ich habe auch einen Link für Dich:
    http://www.jufo.stmg.de/1994/Radioteleskop/Radioteleskop.php
    Ein sehr interessantes Gebiet, keine Frage.


    Gruss


    Gerhard


    In dem Bereich sollte man halt ziemlich gut bescheid wissen, wenn man sich mit der Materie ernsthaft befassen will:
    http://www.g3pho.org.uk/

  • Hallo Alle.


    Erstmal DANKE - für die vielen Tipps.


    Habe mit einer Diskone-Antenne auf 408,076 MHz im LSB ein akustisches Signal
    von S Null und ca.4 db empfangen (73.5 cm)(TX siehe oben)


    Ist das was irdisches oder ein Pulsar ?


    Günter

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Günter</i>
    <br />Hallo Alle.


    Erstmal DANKE - für die vielen Tipps.


    Habe mit einer Diskone-Antenne auf 408,076 MHz im LSB ein akustisches
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Günter,


    ich denke diese Signale sind irdischer Natur. Teilweise liegt auf dem 70cm (hier etwas weniger) Band ein Rauschpegel von S4 und mehr.
    Die Diskone ist ein Rundstrahler und daher nicht wirklich für Signale aus dem Weltraum geeignet. Eine genaue Ortung ist nicht möglich. Du kannst den Versuch mal mit einer Yagi wiederholen.
    Probier es einfach mal aus und richte die Yagi dann auf Jupiter. Du wirst sehen, wie der Pegel nach oben geht. Beste Erfahrungen habe ich damit aber im Bereich von 23cm und 13cm gemacht. So eine Yagi oder im GHz Bereich eingesetzte Parabolantennen kann man sich sehr leicht selber bauen (zB Rothammels Antennenbaubuch).


    Grüße Thomas

  • Hallo Thomas.


    Gute Idee.


    Der Rothammel is mir als SWL (Kurzwellen Hörer)ein Begriff.


    Vielleich kann ich mehrere Yagis Koppeln und auf die Monti setzen.
    Mal Basteln und ausprobieren.


    Leider macht mein RX nur 60-900 MHz (YAESU FRG 9600)


    Günter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!