Riesenfeuerkugel m. Blitzen heute Abend ü. Europa

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Moin,


    das habe ich gestern (in Norddeutschland) als sehr starkes Wetterleuchten gedeutet. Da ich auf einem Balkon gen Süden stand und es bedeckt war, konnte ich die Richtung der maximalen Helligkeít nicht bestimmen, war aber grob Richtung Norden.

  • Hi,


    als ich gestern abend so zwischen 20 und 20.30 mit einem Freund unterwegs in Hamburg war, sagte ich zu ihm ebenfalls, das es wohl ein Wintergewitter ist. Interessant.


    Gruß Nils

  • Moin
    Auch ich dachte an einem Wintergewitter,da sich ja im Moment die Wetterlage ändert. Meine Beobachtung war Richtung Südost. Wenn man im nachhinein dann die Erklärung dafür bekommt, war das Aufhellen des Beölkten Himmels für ein Blitz auch ein Sekündchen zu lang.
    Gruß Heinz

  • Schade, ich kriege keinen Zugriff auf das Video. Der Server ist wohl überlastet. Also ein Grollen ist uns hier bei Greifswald nicht aufgefallen, aber ein Wetterleuchten kann ich bestätigen - leider nur mittelbar, weil mich meine Freundin danach fragte.


    Clear Skies




    Daniel

  • Schade, das man sowas nicht vorhersagen kann, bis etwa 18:00 war es zeitweise nur leicht bewölkt, und auch danach nicht immer bedeckt, vielleicht hätte man etwas sehen können.


    Zu besagtem Zeitpunkt hab ich aber gerade vertieft an der Modellbahn gebastelt...

  • Moin Leute,


    ich habe es ebenfalls gesehen in Bremerhaven (Leherheide) kurz nach 20Uhr. Erst war es ein sehr helles Leuchten und ein paar Sekunden später ein zweites Leuchten aber etwas schwächer.




    Gruß Scram

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Schade, das man sowas nicht vorhersagen kann,<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Stimmt! Wie immer in solchen Fällen ist der Camcorder zu spät einsatzbereit!

  • Sehr krasse Sache ! Leider war es hier am Niederrhein bedeckt sonst hätte ich beim Spechteln sicherlich was beobachten können. [B)]


    CS
    Stefan

  • Mal ne Frage an die Profis: Könnte da etwas übrig geblieben sein?
    Wenn ja könnte man doch anhand der Bilddaten einen ungefähren Einschlagort lokalisieren - sofern das Sinn machen würde.

  • Das würde mich aber auch brennend interessieren! Wenn die Gesteinsreste in's Meer gefallen sind, wie im obigen Link angedeutet, wird es wohl keinerlei Chancen geben. Noch eine Frage: Kann man einen Meteoriteneinschlag von der Größenordnung eigentlich gar nicht vorausberechnen? Das Ding muß ja wohl gewaltig groß gewesen sein!
    Gruß
    Gerhard

  • Moin nochmal,


    ich hab eben einen Radaringenieur dazu befragt: Mein Vater war bis vor ein paar Jahren in der Radarüberwachung des Nordeuropäischen Luftraums für die Deutsche Flugsicherung tätig.
    Er meint dass der Meteorit bzw. dessen Staubwolke durchaus registriert worden sein könnte. Solche Daten werden jedoch automatisch als atmosphärische Störung aussortiert und nicht an Fluglotsen weitergegeben (wie bei gewöhnlichen Wolken).
    Wenn also nicht gerade ein Techniker etwas davon mitbekommen hat existieren diese Daten wohl nicht mehr. Eine Vorratsdatenspeicherung gibt es wohl nur für tatsächliche Flugbewegungen.
    Gruß
    Marco

  • Hallo Gerhard und Marco,


    falls der Brocken 10 cm Durchmesser hatte und sich in 10 bis 20 km Höhe bewegt hat, dürfte anhand eines einzelnen Videos kaum ein Einschlagort zu ermitteln sein, selbst wenn Reste den Boden erreicht haben.
    So gross sind Boliden gar nicht, seht mal unter Bolide bei Wikipedia nach.


    Gruss Heinz

  • Moinsen!


    Ich hab den doppelten Lichtblitz auch zufällig beim Blick aus dem Küchenfenster in Richtung Westnordwest gesehen und hielt es auch für ein Wintergewitter. Donnergrollen etc. war nicht zu vernehmen.


    Viele Grüße

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">dürfte anhand eines einzelnen Videos kaum ein Einschlagort zu ermitteln sein<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Weitere Fotos/Videos aus anderen Perspektiven dürften hier sehr hilfreich sein. Sonst hat man keine Parallaxe...


    Kennt jemand sonst noch Aufnahmen? Der Link am Anfang zeigt ja offensichtlich die Aufnahmen einer Überwachungskamera.

  • Moin,


    ich habe den Blitz gestern mit einem Bekannten zusammen zufällig beobachten können und zunächst auch auf ein Wintergewitter getippt. Nun finde ich die Berichterstattung darüber etwas merkwürdig: http://www1.ndr.de/nachrichten/lichtblitz100.html


    Denn aus meiner Sicht ist ein Bolide weder mysteriös, noch besteht aufgrund des Videomaterials doch eigentlich ein Zweifel, oder? Warum scheint hier die Klärung schwierig bzw. noch nicht abgeschlossen?


    Grüße,
    Harry

  • Weil diese Nachricht für die breite Öffentlichkeit sonst keinen besonderen Wert mehr hat. "Rätselhafter Lichtblitz" klingt doch viel spannender als "helle Sternschnuppe" ;)
    Die wollen ihre Nachrichten letztenendes auch nur verkaufen...

  • Es gibt offenbar ein Foto einer Meteorkamera, und allerlei Sichtungen in Dänemark und Schweden. Eine gewisse Restchance sehe ich für die Gegend Gedser-Fehmarn-Hohwacht...


    Hartwig

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!