TS WFT 110

  • Hallo,


    will mir einen Rich Field Refraktor als Reiseskop zulegen


    (will hauptsächlich deepsky beobachten)


    Anfangs hatte ich den 80/400 skywatcher http://www.teleskop-service.de…kope/CTeleskope.htm#80400 im Auge, doch dann ist mir der TS WFT 110 Refraktor ins Auge gefallen


    http://www.teleskop-service.de…or/refraktor.htm#tswft110



    Er ist im vergleich zu den anderen Rich Fields relativ günstig. (zb zum 80/400)


    Wieso?? Ist er in der qualität schlechter als die anderen, oder hat er andere "macken"[:D] ?
    Ist er wirklich zu fotografie tauglich?



    Hoffe ihr könnt mir helfen [;)]


    Gruß Michael

  • Hi,


    wenn du schon einen 70/900 Refraktor hast, dann wirst du vermutlich keinen riesigen Unterschied zum 80/400 feststellen. Ich habe übrigens den 80/400er und ein 102/700er. Dazwischen ist der Unterschied enorm... Beide Geräte sind für Sonne und Mond extrem gut geeignet. Da erzielst Du mit der Webcam sehr schöne Fotos. Schau' Dir meine Sonnenbilder in der Galerie an - die sind mit dem 102/700er gemacht worden. Für gute Beispiele von Sonnenfotos mit dem 80/400 schaust Du am Besten bei K3CCD ( http://www.pk3.org/Astro/ ). Der hat das besonders gut hingekriegt.


    Der 80/400 ist auch für Deepsky gut geeignet und zeigt vielleicht mehr als man zunächst vermuten würde. Damit habe ich einige "Dauerbrenner" gut beobachten können: M8, M13, M27, M11, M31, M57, Orion Nebel sowieso, etc. Die Kugelsternhaufen lassen sich nicht auflösen aber die helleren Nebel sind gut zu erkennen. Der Farbfehler bei dem Kleinen ist schon deutlich zu sehen aber wenn Du schon mit Refraktoren beobachtest wird das kein riesen Schreck für Dich werden.


    Der WFT 110 von TSES:
    ich war schon ein paar mal im Laden und habe mir das Gerät angeschaut. Das Teleskop ist nicht schlecht. Der Mini-Preis ergibt sich dadurch, dass Du das "nackte" Teleskop ohne Schnellen, ohne Sucher, ohne Okus bekommst. Das Gerät sieht nicht schlecht aus - die Verarbeitung ist nicht die allerbeste aber für den Preis schon akzeptabel. Mit meinem 102/700 macht das Beobachten schon spass. Ich habe die letzten Wochen fast nur damit beobachtet und kann nicht sagen, dass ich etwas vermisst hätte. Ein Kumpel von unserem (nicht)Verein ATMN jagt auch Kelinplaneten mit seinem 102/500... Nicht zu unterschätzen, was ein 4" Refraktor zu zeigen vermag.


    Zur Reisetauglichkeit:
    Der WFT 110 ist nicht klein! Verglichen mit dem 102/500 von Skywatcher ist das Ding schon ein "Monstrum" - viel Dicker und länger. Aufgrund des geringen Gewichts kommst du wahtscheinlich mit einer kleineren Montierung aus - unter EQ-3 wird's aber richtig wackelig. Meiner Meinung nach ist die EQ-3 auch nicht wirklich reisetauglich. Wobei: es kommt darauf an, was Du mit "Reise" meinst. Manche Leute meinen damit ins Flugzeug und ab an die Riviera. Andere meinen "kann ich ins Auto neben ein paar Koffer packen". Ersteres geht mit dem Ding nicht wirklich. Der 80/400 dagegen lässt sich unglaublich gut im koffer unterbringen und beschwerden frei auf eine Tischmontieren stellen. Ich habe diese Tischmontierung:


    http://www.teleskop-service.de…rnglaszub.htm#FotostativT


    Damit macht das Beobachten wirklich Spass - das Ding ist ganz schön massiv für seine Größe. Die "Nachführung" geht auch problemlos mit einer Verstellschraube. Mit dem 80/400 wackelt absolut nichts. Wirkich - vor Allem schwingt das Ding auch nicht ewig aus wenn Du fokusierts. Ich habe mein 102/0700 als Test draufgestellt - das war dann nicht mehr so gut... Ich habe die Kombination Mini-Monti/80er schonmal mit auf Seminare und Schulungen genommen wo ich nur 2-3 Tage weg war. Prima: das Ding passte - wie gesagt mit im kleinen Koffer zusammen mit der Montierung und meinen "Klamotten". Was man damit sieht haut einen schon um - die Kollegen sind dann immer sprachlos ;-))


    Hoffe das hilft,
    Jacko

  • Hi Michael,
    mich hat das Ding schon im Laden nicht überzeugt.
    Ich meine der Mehrpreis anderer Lösungen würde sich im Vergleich lohnen.
    CS

  • Hi


    erstma danke für die Antworten


    (ät) Jacko


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> Ich habe übrigens den 80/400er und ein 102/700er. Dazwischen ist der Unterschied enorm... <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    was meinst du... lohnt es sich ca. 70€ mehr zu zahlen (für den 102/500 SW)??


    Wegen der Reisetauglichkeit:


    soo ein großes problem ist das net ,für mich [:D]




    Gruß Michael

  • Hi,


    ich schliesse mich der Meinung von Armin an. Es lohnt sich auf alle Fälle ein robusteres Gerät zu holen. Der 102/500 von Skywatcher ist schon sehr robust und nicht komplett aus Plastik... Ich habe hier auch den 102/660 von TS - das Gerät habe ich aus der Schnäppchenecke bei TS für sehr wenig Geld geholt (ich mag hier nicht sagen wieviel - nur, dass die Linse deutliche Putzspuren und einen Vergütungsfehler hat). Trotz erheblichen Mängel an der Linse ist die Deepsky-Beobachtung mit dem Gerät ein Genuss. Ein Mitstreiter im ATMN hat die Version mit 1000mm Brennweite und ich konnte auch da öfter durchschauen. Wir haben M13 und M81/82 mit meinem 6" Newton verglichen und konnten kaum einen Unterschied feststellen. An Planeten hat der Refraktor klar gewonnen - trotz Farbfehler.


    Der TS-Refraktor mit 660mm Brennweite ist deutlich größer als der Skywatcher. Dafür hast Du halt 160mm mehr Brennweite. Beide sind mit 2" OAZ ausgestattet. Der TS-Refraktor ist auch erstaunlich leicht für seine Größe - wenn man bedenkt, dass der Tubus eher für eine 120mm Optik passen würde.


    Am Besten die TS-Jungs besuchen und selber beide Geräte in Augenschein und in die Hand nehmen. Du kriegst den 102/660 wahrscheinlich auch zum gleichen Preis wie der 102/500 wenn Du TS auf einem der kommen Austellungen besuchts oder zum Tag der offenen Tür gehts(das ist aber erst nächstes Jahr wieder). Du wirst wahrscheinlich auch einen Fringe-Killer oder ähnlich nehmen wollen - habe ich auch. Nachteil bei den Richfield Refraktoren ist halt der Farbfehler. Der fällt aber bei Deepsky-Beobachtungen so gut wie gar nicht auf - bei Sonne/Mond schon deutlich.


    Viel Glück mit Deiner Entscheidung.


    Greetz,
    Jacko

  • Hallo,


    ich werde mir das natürlich noch gründlich überlegen aber ich glaube schon jetzt das es wahrscheinlich der 102/500 skywatcher werden wird, erstma drüber schllafen [:D][:D]


    Gruß Michael

  • Hallo Michael,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">will mir einen Rich Field Refraktor als Reiseskop zulegen
    (will hauptsächlich deepsky beobachten)
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    ich würde vorschlagen das Thema systematisch anzugehen.
    Also zuerst würde ich einmal das finanzielle Limit festzulegen (X Euro).
    Dann den Fernrohrtyp. Ich gehe nun einmal davo aus daß du dich für ein
    schnelles Linsenteleskop festgelegt hast.
    Dann: Du möchtest Deep Sky beobachten. Da zählt Licht, Licht, Licht.
    Also maximale Öfnung, aber Verluste vermeiden, Abblendung durch falsch
    positionierte Blenden zum Beispiel, oder miese Vergütungen.
    Dann soll es reisetauglich sein. Da kannst nur du selbst sagen WIE
    reisetauglich das Rohr sein muß:
    - maximale Abmessungen, vor allem die Transportlänge
    - maximales Gewicht


    Nachdem die Eckdaten dann präzise festgemeißelt sind guckst du was für
    dein Budget da neu drin liegt.
    Dann checkst du auch mal den Gebrauchtmarkt ab. Ein gutes Gebrauchtes
    KANN besser als ein "geprüftes Neues" sein.
    Durchsehen VOR dem Kauf!


    Ich schätze daß du bei systematischer Vorgehensweise fündig werden kannst.


    MfG,Karsten

  • Hi,


    Danke für den Tipp Karsten !! Ich werde dein System beachten


    Wie gesagt ich werde nicht sofort kaufen (ob neu oder gebraucht) ich werde mir das erstma alles durch den Kopf gehen lassen.



    Gruß

  • Hi Michael,
    Karsten beschreibt den Grundweg, der quasi immer Anwendung finden sollte. Auch bei Okus oder oder...
    Wenn Du uns an Deinen Gedanken resp Forderungen teilhaben läßt, findet sich ja vllt. noch andere Ideen.
    Dann wäre auch wichtig wie es montiert werden soll.
    Das RFT1007 soll wie manche Kollegen schreiben recht gut sein. Äußerlich - kenne es auch nur vom Laden - macht das einen guten Eindruck. Kostet aber auch was anderes.
    Mal schaun was Du morgen sagst.
    CS

  • Hallo Michael,


    was genau meinst Du mit Reisetauglich ???


    Wenn Du "mit dem Flugzeug" meinst dann würde ich immer ein Gerät wählen, welches als Handgepäck aufgegeben werden kann.
    Nie würde ich eine Optik normal aufgegen - da hätte ich doch arge Bedenken ....


    Bei Fluggepäck dürfen i.d.R. 6kg nicht überschritten werden - die Abmessungen variieren. Normal sind ca. 50x40x30 (cm)

  • Hi


    etwas verspätet aber ...


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Alpha SCO</i>
    <br />Dann wäre auch wichtig wie es montiert werden soll.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Wenn möglich auf meiner EQ 3/2 die ich im moment nicht benutze....



    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">was genau meinst Du mit Reisetauglich ???
    Wenn Du "mit dem Flugzeug" meinst dann würde ich immer ein Gerät wählen, welches als Handgepäck aufgegeben werden kann.
    Nie würde ich eine Optik normal aufgegen - da hätte ich doch arge Bedenken ....


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Mit dem Flugzeug wird das Teleskope nicht reisen [:D]


    Gruß Michael

  • Hi,
    ok, dann kann es ja etwas größer dimensioniert sein.
    Ein 4" Refri mit schnellerem Öffnungsverhältnis ist da sicher brauchbar.
    Sich er auch nicht uninteressant ist der 130/650 Newton wenn DS auch im Großfeldbereich gefragt ist.
    CS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!