Mehr Rechte - mehr Pflichten im Astrotreff

  • Liebe Mitglieder, Liebe Leser,


    hiermit stellen wir Euch ein Schreiben zur Diskussion, welches uns heute von einer Gruppe schweizer Sternfreunde erreichte:


    <hr noshade size="1">


    <div align="right">Hellsau, 6. November 2005</div id="right">


    Liebe Astrotreff-Macher


    Hier unsere Gedanken zur Bildverwaltung des Forums:


    Ideenaustausch zwischen<ul><i><li>Namen und Berufe der 6 Sternfreunde auf printis Wunsch hin entfernt</li></i></ul>
    Grundsätzliches zum Astrotreff.de:<ul><li>Die Seite erscheint professionell und sauber – vielleicht etwas überladen, aber trotzdem sehr übersichtlich. Gute Farbwahl. Angenehmes Navigieren, nachdem man sich zurecht gefunden hat. Ausgezeichnete Themenauswahl für den interessierten Besucher. Grundsätzlich: wohl eine der guten Seiten auf dem Netz.</li><li>Ausgezeichnetes Hosting (extrem kurze Antwortzeiten der Administratoren)</li></ul>
    Grundsätzliches zu den Foren:<ul><li>Durch Themen weit abgedecktes Interessengebiet (da fehlt wirklich nichts!)</li><li>Wie in Foren wohl üblich: einige Beiträge sind ungenau oder gar irreführend. Das liegt aber an den Mitgliedern und nicht an der Struktur des Treffs. Ist übrigens manchmal auch ganz lustig...</li><i><li>Die Einschränkung, Bildbeiträge erst nach dem 10 Beitrag veröffentlichen zu dürfen finden, finden alle hier komisch, kontraproduktiv oder, wie Roger das ausdrückt: riecht nach elitärem Gehabe.</li></i></ul>
    Grundsätzliches zum nachfolgenden Vorschlag:<ul><li>Die Internetkultur hat sich in den letzten 5 Jahren grundlegend geändert. Störefriede, welche einfach aus purer Lust Seiten attakieren, sind seltener geworden. Wer es trotzdem tut, geht heute meist sehr professionell vor und hat trotzdem oft wenig Erfolg, da die Seiten unterdessen gut geschützt sind. Allerdings: keine Seite ist sicher.</li><li>Echte Gefahren kommen heute noch aus der Ecke der Extremisten und Sexisten. Allerdings haben diese heute auf unzähligen temporären Sites die Möglichkeit ihren Mist zu verbreiten. Der Aufwand, eine „normale“ Seite zu belästigen, lohnt sich meist nicht.</li><li>Astrotreff.de ist eine Seite für Spezialisten. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier spasseshalber irgendwelcher Mist verbreitet wird, erachten alle für gering – sehr gering. Kommt dazu, dass die Seite offenbar sehr gut überwacht wird.</li><li>Es hat sich herumgesprochen, dass ein Besuch im Internet breite Spuren hinterlässt, sofern man sich nicht mit aufwändigen Tricks dagegen wehrt, was lange nicht alle beherrschen. Das Zurückverfolgen an Hand der MAC Nummer wurde in der Vergangenheit vielen Kriminellen zum Verhängnis. Kommt allerdings für eine Seite wie Astrotreff aus vielen Gründen gar nicht in Frage. Wichtig ist jedoch, dass die meisten Internetbesucher wissen, dass sie über keine echte Anonymität im Netz verfügen.</li><li>Wir gehen davon aus, dass Astrotreff.de nicht auf einem Halbfabrikat aufgebaut ist und Zugangsberechtigungen geändert sowie modifiziert werden können.</li><li>Die Änderungen sollen mit wenig Aufwand und kostengünstig gemacht werden können. Beispielsweise bei der nächsten Revision der Seite.</li><li>Astrotreff.de ist keine Seite, auf welcher persönliche Probleme gewälzt werden. Es darf also ruhig erwartet werden, dass alle aktiven Teilnehmer aus der teilweisen Anonymität heraustreten können, was sich bei der Anmeldung auswirken würde.</li></ul>
    Vorschlag:<ul><li>Falsche Angaben bei der Anmeldung führen zum Ausschluss</li><li>Wenn immer möglich muss eine Adresse angegeben werden (oder die einer Kontaktperson). Dies kann natürlich missbraucht werden, führt aber zum Ausschluss.</li><li>Neue Mitglieder, welche entsprechende Angaben gemacht haben, können Bilder hochladen – von Anfang an.</li><li>Wer illegalen oder anstössigen Mist hochlädt wird gesperrt</li><li>Wer mehr als 10 (20?; 30?:50?) Beiträge geschrieben hat erhält ein auf die Beiträge der Foren beschränktes Administrator-Recht und kann Beiträge – mit Begründung – auf den Schreibtisch des Administrators verschieben. Dort werden diese geprüft und allenfalls gelöscht.</li><li>Einfache Kriterien helfen zu entscheiden: rassistisch, sexistisch, themenfremd etc.</li><li>Wer sein eingeschränktes Administrator-Recht missbraucht, verliert es.</li></ul>
    Dieser Vorschlag ist nur brauchbar, wenn<ol type="1"><li>Dem Mitglied ein gewisses Verantwortungsbewusstsein zugestanden wird</li><li>Die Seite nicht Opfer permanenten Angriffs ist</li><li>Die Administratoren die Hilfe der Mitglieder auch wirklich akzeptieren wollen und nicht sauer darauf reagieren, dass sie einen Teil ihrer „Macht“ teilen müssen.</li></ol id="1">
    Punkte 1 und 2 halten wir für problemlos. Punkt drei ist wohl brisanter. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass hier gewisse Konflikte entstehen könnten...



    Es grüsst


    Balthasar und alle Anderen


    <hr noshade size="1">


    <b>Hierzu noch einige Anmerkungen vom Astrotreff:</b>


    Unsere jetzigen Richtlinien garantieren den Usern weitgehende Anonymität, Uploads sind automatisch erlaubt, da man einen Benutzer nach seinen ersten Postings (10 Stück) meist schon einschätzen kann.
    Nicht jedes hochgeladene Bild muss im Forum gezeigt werden ... strafrechtlich relevante Inhalte könnten hier hochgeladen und von anderswo verlinkt werden, sie würden in keinem Forenbeitrag auffallen.


    Der Vorschlag der schweizer Sternfreunde würde uns natürlich sehr entlasten - zusammenfassend lässt sich sagen, dass sie empfehlen, Mitgliedern zusätzliche Rechte (sofortigen Upload, eigeschränkte Administration) zu verleihen, wenn diese bereit sind, Pflichten zu übernehmen (Identifikation gegenüber der Forenleitung, Hilfe bei der Pflege der Foren).


    Das Moderatorenteam müsste nicht mehr alles lesen, sondern könnte sich auf die Zuarbeit vieler engagierter Mitglieder verlassen.


    Euren Kommentaren und Anregungen sehen wir gespannt entgegen

  • Hallo, also ich gebe meine persönlichen Daten ungern her, bis jetzt hat es hier doch prima geklappt und gerade dieser Punkt würde mich stören.Beiträge von Störern die mal wieder ein quadratisches Universum erklären verschiebe ich natürlich gerne zu den Admins :)
    Zu den Bildern, ich fand es auch bisher gut das man erst nach einer Weile Bilder hochladen kann, das hält schon mal ein paar Spinner ab.
    Ansonsten würde ich mal bewährtes so sein lassen wie es ist.
    Gruß Erich

  • Gibt oder gab es Probleme? Nein? Warum dann diese Blockwart-Metalität einführen? 'Verschieben auf den den Adminscheibtisch zur Prüfung' 'Identitätsprüfung der Mitglieder' - was soll das??? Auch heute kann jeder kurz eine PM an einen Admin schreiben falls jemals wirklich was Böses auftauchen sollte. Die Einschränkung 10 Postings abzuliefern bevor am ein Bild uploaden kann ist sinnvoll - jedem ist es ja dennoch freigestellt auf ein externes Bild zu verlinken!


    Der Astrotreff lebt auch von seiner Lockerheit und Freundlichkeit, die genannten Vorschläge und Methoden halte ich für überzogen.


    Meine Stimme für NEIN


    CS


    Frank

  • Hallo Leute


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Namen und Berufe der 6 Sternfreunde auf printis Wunsch hin entfernt<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Printi , ist das nicht der Newcomer , der sofort Bilder hochladen wollte?
    Letzte Woche?


    Ansonsten schliesse ich mich der Meinung von Erich an.


    Lasst doch andere Foren machen , was sie wollen.


    CS


    Jürgen

  • ...jetzt muß ich mal ganz blöd fragen...[:D]


    Ich muß also nur meine Anschrift den Admins preisgeben
    Das ist meine einzige Pflich, ja, hab ich das richig verstanden[?]


    Dafür hab ich dann die Möglichkeit Astronomiefremde Beiträge selber zu löschen, oder aber brauche sie nur weiterzumelden um die jetzigen Admins zu entlasten, richtig?


    Aber bei Zweiterem habt ihr ja immer noch Arbeit damit, ihr müßtet die Beiträge ja trotzdem lesen und über eine Löschung entscheiden, oder?


    Ich kanns mir momentan leider nicht so richtig vorstellen, helft mir bitte mal auf die Sprünge.


    Andersrum mal:
    Was ich mir auch überlege, hat es von diesem "Astroblödsinn" wie ich es mal nenne schon viel gegeben, was zu löschen war - bin wirklich oft hier, mir ist aber noch nichts aufgestoßen.


    Es fällt schon auf das der Umgangston hier ein umgänglicher ist als an manch anderen "Treffpunkten" - liegt das an einer rigorosen Löscherei von eurer Seite aus(was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann)?


    Was die 10er Regel angeht, so kann ich mir nicht vorstellen das man damit Probleme hat, denn soviel Beiträge sind eh gleich beisammen...[;)]


    Noch was:
    Ich persönlich bin der Meinung, das die so vielgelobte "Unbekanntheit" in den Foren viel zu sehr überbewertet wird; selber habe ich keinerlei Probleme das was ich schreibe auch mit meinem Namen zu unterzeichnen - keiner redet gern mit irgendeinem Synonom oder Kunstnamen...So steht mein voller Name ja auch als email--Adresse zur Verfügung...[:o)]


    Wenn ich aber den Namen kenn, bekomme ich auch beispielsweise die Telefonnummer leicht heraus, usw. - aber was hab ich denn davon??
    Wenn ich in einem Biergarten jemanden kennenlerne, dann stell ich mich ja auch nicht mit "Jupiter1" oder sowas vor, auf diese Idee käme wohl niemand...[;)]


    lg
    Winni (Winfried)[:)]

  • Nun, ich bin keiner der schreit "Das haben wir ja noch nie gemacht! Wo kämen wir da hin!" - doch "Never change a running system" hat auch seine Berechtigung.


    Der Treff läuft. Er läuft gut. Die vorgeschlagenen Änderungen wären, so meine Befürchtung, eher Mehrarbeit für die Admins.


    Das Bildereinstellen erst ab 10 Beiträgen sehe ich als überhaupt keine Hürde an. Freien Webspace kann man sich in 10 Minuten überall besorgen um seine Bilder herzuzeigen wenn man nicht vorher soviel hier schreiben möchte. Ist es für jeden sofort möglich, wird auch der eine oder andere Spaßvogel mal Unsinn machen. Es muss nichts strafbares sein, aber es ist Arbeit für die Moderation wieder zu entfernen.


    Eine "Sperre" nutzt gar nichts, solange man sich jederzeit wieder mit "Heinz Ketchup, Mayogasse 33" anmelden kann. Wieder mehr Arbeit, das zu überprüfen.


    Und: die Zahl der Postings allein sollte nicht irgendwelche Rechte verleihen dürfen. Es gibt genügend Querköpfe, die diese Macht nur allzugern wahrnehmen, leider... -&gt; mehr Arbeit für die Moderation.


    Wenn tatsächlich die Administrationsarbeit zuviel wird, bin ich mir sicher, dass "alte Hasen" hier gerne mit helfen, wenn Not am Mann ist.


    Heiko, jm2c

  • Hallo,


    wer soll denn die angegebenen Daten überprüfen? Da denkt sich jemand eine Adresse aus oder nimmt Sie aus dem Telefonbuch. Sollen die Admins das per Ausweiskopie/Meldeamtsanfrage jedesmal prüfen? Das ist doch Schmarrn oder ? Und wenn die ausgedachte Adresse mit der kostenlosen Wegwerf-email gesperrt wird, was juckt das denjenigen, dann nimmt er halt die nächste Adresse.


    CS
    Thomas

  • Hi,


    Ich schließe mich Funfood da an.
    Hat doch bis jetzt alles gut geklappt...wenigstens in den 1 1/2 Jahren wo ich jetzt dabei bin.
    Und wie Fun schon sagt wenns zu viel Arbeit wird finden sich sicher noch ein paar Moderatoren.


    Gruß, Tim

  • Hallo!


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrotreff</i>
    <br />Die Einschränkung, Bildbeiträge erst nach dem 10 Beitrag veröffentlichen zu dürfen finden, finden alle hier komisch, kontraproduktiv oder, wie Roger das ausdrückt: riecht nach elitärem Gehabe.</li>[/i]</ul>
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Diesen Einwand kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
    Die allermeisten Benutzer haben überhaupt nicht so viele
    Bilder, die sie zeigen möchten, dass diese Einschränkung
    eine Rolle spielen könnte.


    Printi wird doch wohl noch zwei Artikel schreiben können,
    um dann sein Marsbild zu posten.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Astrotreff.de ist eine Seite für Spezialisten. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier spasseshalber irgendwelcher Mist verbreitet wird, erachten alle für gering – sehr gering.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das kann man wohl sagen.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Wir gehen davon aus, dass Astrotreff.de nicht auf einem Halbfabrikat aufgebaut ist und Zugangsberechtigungen geändert sowie modifiziert werden können.</li><li>Die Änderungen sollen mit wenig Aufwand und kostengünstig gemacht werden können. Beispielsweise bei der nächsten Revision der Seite.</li><li>Astrotreff.de ist keine Seite, auf welcher persönliche Probleme gewälzt werden. Es darf also ruhig erwartet werden, dass alle aktiven Teilnehmer aus der teilweisen Anonymität heraustreten können, was sich bei der Anmeldung auswirken würde.
    ...
    Vorschlag:<ul><li>Falsche Angaben bei der Anmeldung führen zum Ausschluss</li><li>Wenn immer möglich muss eine Adresse angegeben werden (oder die einer Kontaktperson). Dies kann natürlich missbraucht werden, führt aber zum Ausschluss.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Da bin ich strikt dagegen! Ich denke, jeder hat das Recht,
    unter einem Pseudonym zu schreiben. In Deutschland ist dieses
    Recht sogar im Teledienste-Datenschutzgesetz gesetzlich garantiert.
    Danach ist ein Betreiber eines Teledienstes bei Bussgeld-Androhung sogar dazu VERPFLICHTET, anonyme und pseudonyme Accounts zur
    Verfügung zu stellen.


    Gerade in der heutigen Zeit, wo im Internet als
    Massenkommunikationsmittel leicht und unerwartet grosser
    Ärger drohen kann, würde ich auf einer pseudonymen
    Nutzung bestehen und ansonsten aufgrund einschlägig
    negativer Erfahrungen in den letzten Jahren die Nutzung
    sofort einstellen.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Wer mehr als 10 (20?; 30?:50?) Beiträge geschrieben hat erhält ein auf die Beiträge der Foren beschränktes Administrator-Recht und kann Beiträge – mit Begründung – auf den Schreibtisch des Administrators verschieben. Dort werden diese geprüft und allenfalls gelöscht.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Wozu soll das bitteschön gut sein, wo wir doch festgestellt
    haben, dass es hier keinen Missbrauch durch "Rassisten,
    Sexisten und Extremisten" gibt???
    Obendrein ist in Deutschland ein Telediensteanbieter übrigens
    für Inhalte Dritter gar nicht verantwortlich. Das gilt in Straf-
    und zivilrechtlicher Hinsicht. Eine Pflicht zur Prüfung der
    Inhalte besteht nicht (siehe §§ 7-11 Teledienstegesetz und
    Begründung zum Teledienstegesetz von 1997 und 2001).
    Er muss erst dann handeln, wenn er (etwa von einer Behörde)
    zum Handeln aufgefordert wird.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass hier gewisse Konflikte entstehen könnten...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Und ich kann vorhersagen, dass so eine Praxis im Chaos enden
    wird. Wenn irgendwo mal eine Meinungsverschiedenheit auftreten
    würde, würden dann alle Threads sofort verschwinden. So
    eine Praxis habe ich auch noch nirgendwo gesehen. Da läuft eine
    völlig unmoderierte Usenetgruppe vermutlich reibungsloser
    als so eine übermässige Moderation.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    <b>Hierzu noch einige Anmerkungen vom Astrotreff:</b>


    Unsere jetzigen Richtlinien garantieren den Usern weitgehende Anonymität, Uploads sind automatisch erlaubt, da man einen Benutzer nach seinen ersten Postings (10 Stück) meist schon einschätzen kann.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Eben. Und das ist gut so.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">
    Nicht jedes hochgeladene Bild muss im Forum gezeigt werden ... strafrechtlich relevante Inhalte könnten hier hochgeladen und von anderswo verlinkt werden, sie würden in keinem Forenbeitrag auffallen.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Dafür würde auch nur der haften, der das Bild hochgeladen hat.
    Der Betreiber haftet dafür nicht.

  • Hallo,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Astrotreff</i>
    <br />Liebe Mitglieder, Liebe Leser,


    hiermit stellen wir Euch ein Schreiben zur Diskussion, welches uns heute von einer Gruppe schweizer Sternfreunde erreichte:
    ...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hmm, die Vorschläge sind nicht neu, z.T. ganz interessant, aber mir fehlt irgendwie das "Warum" dabei:


    Warum sollte man am AstroTreff in dieser Weise "die Zügel anziehen", nur weil jemand schon vor den obligatorischen 10 Posts ein Bildchen hochladen will ? Und das heutzutage, wo es free Webspace an jeder Ecke gibt ?


    Zu den Punkten über eine Gefährdung des Treffs, der man begegnen muß, also ich denke, das Matthias und Co. den Laden hier technisch schon soweit im Griff haben, das sie keine Nachhilfe in Sachen IT-Security brauchen - falls doch, dann wissen die "TreffMacher" bestimmt, wohin sie sich wenden können...[;)]


    Die Verfasser des Briefes mögen es mir verzeihen, aber für mich klingt das alles so, als wäre der Treff technisch und organisatorisch in einem elenden Zustand und bedürfe dringend der Renovierung und der Reformation...diesen Eindruck kann ich aber absolut nicht teilen, der Treff läuft seit Jahren absolut rund, sowohl organisatorisch als auch technisch.


    Ein Wort noch zu den "Halb-Admins", das halte ich für eine extrem schlechte Idee, meine persönliche Erfahrung mit anderen Foren zeigt, das Admin ein Job ist, den nur ca. 10% der Internetnutzer vernünftig ausfüllen können, das liegt z.T. am Zeitmangel, z.T. an sozialem nicht-geeignet-sein. Von daher halte ich es für extrem gefährlich, einfach jedem, der 50 (oder 100, 200, etc.) Posts überschritten hat, solche Rechte einzuräumen. Wenn es nur um das Melden "komischer Posts" geht, so steht dafür die PM-Funktion oder auch e-Mail bereit, dafür muß keiner Halb-Admin sein.


    Fazit: Ich sehe aktuell keine Veranlassung, auf die angebotenen Vorschläge einzugehen und den Treff hier in dieser Weise umzustrukturieren. Das hat nichts mit "Never change a running system" zu tun, sondern einfach mit der in meinen Augen fehlenden Notwendigkeit.


    Gruß,
    Frank.

  • ich kann hier fast allem nur zustimmen und die Vorstellung der Schweizer nicht so recht nachvollziehen. Ich find, wie es jetzt läuft eigentlich optimal, warum also etwas verändern?
    Mir ist es egal, der Forenleitung meinen Namen und Adresse zu geben, auch einige der User kenn ich ja hier persönlich. Nur wenn da so etwas erzwungenes hintersteht, finde ich das halt vom Gefühl nicht mehr so toll. Auf der Strasse stell ich mich ja auch nicht gleich jeden persönlich vor und diese Freiheit möchte ich auch im Netz bewahren. Mal abgesehen davon, wie Amateurastronom ja auch schon sagt, dass das Teledienstgesetz sogar fordert, dass Anonymität gewährleistet sein muss, wenn die Daten nicht zum Zwecke der Abrechnung gebraucht werden.
    Lange Rede kurzer Sinn: dagegen


    lg
    Micha

  • Hallo allerseits,


    auch wenn man nicht einverstanden ist, sollte man die Arbeit anerkennen, die sich andere machen, indem sie Änderungsvorschläge unterbreiten.


    Wir interpretieren die Vorschläge als Vorschläge und brauchen euer Feedback, ganz schlicht und sachlich.


    Bitte vergesst nicht, dass es sich um gutgemeinte Hinweise handelt, die hier lediglich zur Diskussion gestellt worden sind.

  • Wie Funfood schon sagte: 'Never change a running system.'
    Und so wie ich das sehe, läuft der Astrotreff verglichen mit vielen anderen Foren recht gut. Es gibt also keine Notwendigkeit, etwas zu ändern und das erst recht nicht, wenn dies Mehraufwand bei der Administration bedeutet.
    Solange es so läuft wie bisher, Finger weg von Experimenten. Ich sehe keinen Grund dafür, dass sie dem Astrotreff etwas bringen.


    CS Heinz

  • Moin...



    ...Ich habe die Diskussion unseres Schweizer Freundes auch verfolgt...Ich finde diese ganze Diskussion eigentlich überflüssig, denn wer die Geschäftsbedingungen liest und sich dann anmeldet, weiß doch, worauf er sich einläßt. Ich habe auch schon erlebt, dass die Admins und andere aufmerksame Astrotreffler sogenannte "Störer" oder wie man sie auch immer nennem mag, relativ schnell entlarven...Lob an den Astrotreff und seine Mitglieder...Ich hatte mich seinerzeit auch zu den "Geschäftsbedingungen" eingeloggt...es gibt genügend Threads pro Tag, wo man sich mit qualifizierten Bemerkungen "hocharbeiten" kann...sonst hätten nicht so viele Astrotreffler 100 oder mehr "Punkte"...


    In diesem Sinne...

  • Hi,
    Muß auch mal mein Senf ablassen.
    Sexismus ist mir noch nicht untergekommen in den 5 jahren.hab ich was verpaßt?[:D][:D]


    zu "printi":versteh nicht,was derem Problem war-der hat doch ne eigne HP-hätt doch seine Bilder hierher verlinken können


    Bilder upload erst ab 10 beiträge:geht völlig in Ordnung-so kann man Querköpfe leicht lokalisieren und in ne Schublade verfrachten[:o)]


    Ich finde die vorgehensweise der Moderatoren klasse und konsequent[:)]-Parteilichkeit hab ich in derem Handeln fast nie gespürt.
    wenn diese entlastet werden möchten-helf ich gern(obwohl vom Computer
    wenig bis gar keine Ahnung habe)
    Bilderupload:werd ja immer noch stigmatisiert[:D]habs doch längst begriffen..grummel..grins..
    http://www.astrotreff.de/upload/Marc/......


    Anmelden: richtiger Vor und Nachname im Profil reicht.
    Telefonnummer im Internet preisgeben(mein fehler! auf meiner HP) hat mit wahrscheinlich ne Vorladung als Zeuge vor Gericht eingebracht..ggrr..
    unterm Synonym"Autor"find ich einige recht merkwürdige Ausführungen-dann sollte man wenigstens mit richtigen Vornamen grüßen.



    Die Foren weiter unterteilen-nicht wünschenswert.
    Astromap:hinweis,wie man seine genauen Koordinaten herausfinden kann-wär sehr hilfreich.
    Wünsche Allen gutes Miteinander weiterhin.[;)]
    Grüzi Marc(bin kein Schweizer,mach aber gern Urlaub dort-somit ein kleines Mitbringel)

  • Hallo Marc,


    wenn Du das Symbol über DEINEN Beiträgen klickst, kannst Du sie ändern.

  • Hallo,


    also ich finde auch dass der Astrotreff so wie er ist prima läuft und es (fast) keiner Änderungen bedarf. Wenn es den Admins zu viel wird gibt es hier sicher genug Sternfreunde die helfen würden.


    Dass mit den 10 Beiträgen bis zum Bilderupload könnte man aber wirklich abschaffen oder auf 1-2 Beiträge reduzieren. Ich weiß aus meinen Bekanntenkreis, dass es durchaus Sinnvoll sein kann auch früher mal ein Bild hochzuladen. Es geht ja nicht nur um Astrofotos! Gerade Neulinge haben durchaus Problemchen die mit einer Grafik wesentlich besser erklärt werden können. Ich meine wenn ich 10 Beiträge brauche Poste ich halt 10 mal irgend einen Unsinn. Hatten wir ja auch schon [;)]
    Wenn es also keine wichtigen Gründe für diese Beschränkung gibt, wäre ich auch dafür den Upload vorher freizugeben. Die ersten 10 Beiträge sind immer die schwierigsten [;)]


    Liebe Grüße
    Rajiva

  • Hallo Astrotreffler,


    die erste Frage, die ich mir nach dem Lesen des Vorschlags stelle, ist, warum so ein Aufwand getrieben werden sollte, um eine einfache und unproblematische Regelung abzuschaffen? Zehn Postings bis zum ersten Bild, wo ist das Problem? Viele andere Foren bieten den Service der Bildablage gar nicht. Meine Meinung zum Vorschlag: Daumen nach unten.


    Die weiter oben vorgeschlagene Regel, erst nach zehn Postings Vorschläge zu Änderungen am Forum machen zu können, begrüße ich dagegen sehr...und untersteht Euch, meine MAC-Adresse zu loggen [;)]

  • Das bliebe noch zu sagen:
    Ich habe eine Regelung im Forum kritisiert und der Ball wurde richtigerweise an mich zurück gespielt: red nicht bloss, sondern bring einen Vorschlag zur Verbesserung. Meine Hausaufgaben habe ich gemacht. Dass die Namen meiner Freunde im Schreiben nicht erwähnt wurden hat einzig den Grund, dass ich sie so schnell nicht erreichen konnte um ihre Einwilligung einzuholen. Unterdessen habe ich bis auf einen alle telefonisch erreicht. Sie sind mit der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden - im Gegensatz zu gewissen Schreibern in diesem Forum. Was ich nicht begreife. Jeder Stern hat einen Namen und seine Koordinaten. Du nicht? Ich schon. Abgesehen davon geht es ja um meinen Vorschlag. Ich zeichne dafür verantwortlich. Reicht das nicht? Komisch...
    Es ist mir klar, dass ich hier als Stänkerer und Querschläger aufgetreten bin. Böse wars nicht gemeint, wirklich nicht. Der Hinweis, dass der Ist-Zustand ja toll ist lasse ich aber nicht gelten. Würde die Menschheit so funktionieren, sässen wir immer noch auf den Bäumen (ohne Teleskop!) Wer Erich Kästner kennt, der weiss, wovon ich spreche.
    Einigen von euch gelingt es ganz einfach nicht über die Tatsache zu springen, dass es nicht um mein Bild geht, sondern um die Sache an sich. die Homepage von meinem Astroklub wurde ja unterdessen rege von euch besucht und damit sind meine Bilder ja auch in der Diskussion - was viele private mails an mich bestätigen.
    Um nicht den Eindruck zu erwecken, dass ich all den Wirbel nur gemacht habe um meine 10 Beiträge zu erhalten, verabschiede ich mich hiermit von euch. Ohne Groll. Ich werde aber weiterhin in eurem Forum lesen. Und wer weiss: vielleicht melde ich mich mal wieder. Wie gesagt, Deutschland ist meine zweite Heimat und ich mag Land und Leute wirklich gern. Zusammengerechnet habe ich mehrere Jahre in Norddeutschland (Brake, Elsfleth, Bremen) gelebt. Ich fuhr einige Zeit zur See und habe eure Nordsee erlebt (war nicht immer lustig!) und habe manchmal auch ein wenig Heimweh nach eurem verfluchten Nieselregen dort oben.


    Mit den besten Wünschen für alle im Astrotreff un einem Riesenkompliment an die Administratoren: ich kenne kein Forum, in welchem die Administratoren so schnell und kompetent reagieren wie bei euch!


    Balthasar

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Torsten Krahn</i>
    <br />und untersteht Euch, meine MAC-Adresse zu loggen [;)]
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Die loggt eh keiner (und falls doch ist sie absolut zweckfrei weil vom letzen Router in der Kette)! Man meinte wohl die IP-Addresse.


    CS


    Frank

  • N`Abend Astrotreffies,


    ich bin ebenfalls der Ansicht daß man bewährte Lösungen nicht grundlos
    ändern sollte. Gründe für eine Abkehr von den derzeitigen Gepflogenheiten
    des Astrotreffs kann ich derzeit wirklich nicht erkennen. Die Regeln die
    die Spamquote niedrig halten sehe ich als sehr sinnvoll an [^]


    MfG,Karsten



    [}:)] One man,one vote: Gegen Multiaccounts, Auftragspostings und Händlerschleichwerbung [:D]

  • Hallo Balthasar,


    mir sind echte Namen auch lieber als reine Pseudos, aber das gesamte Forum dafür umstricken und allen vorzuschreiben, sich ausführlich zu erkennen zu geben? Nein, das halte ich für unrealistisch, dass geht nur im kleinen Kreis. Zudem finde ich Eure Argumente bezüglich der zurückgehenden Angriffe und besseren Schutzmechanismen nicht stimmig. Ich sehe im Netz eher die gegenteilige Entwicklung.


    (==&gt;)bzFrank: [;)]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!