Montierung für Doppelrefraktor, Ratschläge?

  • Hallo,


    Ich suche eine Montierung für einen Doppelrefraktor, netto, also ohne Okulare, elf Kilogramm. Ratschläge sind willkommen. Breite des Geräts ca. 30 cm. Es handelt sich um einen William Optics Pegasus, 103/710.

    Eine AZ-EQ6 mag ich nicht mehr tragen müssen, bei den Gabeln fehlt mir die Erfahrung, was brauchbar ist. An sich benötige ich nicht unbedingt GoTo, aber eine Nachführung wäre schön.

    Habe keine feste Sternwarte, sondern muß immer neu aufbauen. Bin für Ideen dankbar. Eine AZ-EQ5 GT, die ich da habe, schafft das nicht, die Sache wackelt.


    Danke und viele Grüße,

    Roland

  • Hallo Roland,


    das wäre eine endgültige Lösung:

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwi-_azBpKb4AhWK6qQKHTcHB8cQFnoECAkQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.astroshop.de%2Fazimutal-mit-goto%2Ftrack-the-stars-montierung-tts-160-panther-az-goto%2Fp%2C63492&usg=AOvVaw2pfQh4CzqIzv1CGfF1jA5m

    Wenn es auch um höhere Vergrößerungen geht, machen die Gabeln keine Freude.

    Ich nutze für mein Bino das hier:

    Damit vergrößere ich unnachgeführt bis 188x und es macht Spaß.


    CS, Jörg

  • Hallo Roland,


    Hier könntest du auf eine iOptron Gem 45 (20kg Traglast) oder eine GEM 28 ( 12,7Kg Traglast) zurückgreifen.


    Hab selbst eine CEM 26 die ohne Probleme meinen Esprit 100 mit Mgen und DSLM nachführen kann.


    CS Niko

  • Hallo Roland, Jörg,


    waren das nicht mal mehr Beträge hier (auch von Andreas72202) oder habe ich das nur geträumt?


    Egal, wie er möchte ich auch meine guten Erfahrungen mit einseitiger Montage an einer (passend dimensionierten) AYO weitergeben - eine Nachführung erscheint mir bei 4" Öffnung entbehrlich und die AYOs gehen so schön von Hand auch bei 200x und mehr, da fehlt einem nix. 11kg gehen auch noch ohne Gegengewicht.


    Herzliche Grüße, Holger

  • Hallo,


    Ich danke Euch für die Vorschläge. Eine deutsche Montierung fällt bei einem Doppelrefraktor natürlich flach. Und die "endgültige Lösung" ist zwar fein, scheidet aber aus finanziellen Gründen aus. Was mir einleuchtet, wäre, ja, die Ayo. Muss mir das mal anschauen...

    Hätte ich eine feste Sternwarte, wäre es die AZ-EO6 und fertig, aber so ist nun mal das Leben :)

    Der Doppelrefraktor, in einem Anfall von Astro-Wahnsinn gekauft, liegt jetzt seit bald einem Jahr unbenutzt hier. So gehts nicht weiter :)

    Danke Euch, viele Grüße,

    Roland

  • Hallo Roland,


    Der Doppelrefraktor, in einem Anfall von Astro-Wahnsinn gekauft, liegt jetzt seit bald einem Jahr unbenutzt hier. So gehts nicht weiter

    Nicht aufgeben, sondern dranbleiben und Erfahrungen sammeln bis es passt. Bei meinem Bino hat es auch anderthalb Jahre gedauert, und erst die dritte Montierung war die richtige.


    CS, Jörg

  • Salve Roland,


    habe derzeit eine umgebaute Gabel Celestron-CPC Gabel bei mir vom Kunden.

    Diese hat leider nur 25cm zwischen den Wangen platz.

    Dieser hat damit gleichermaßen mit einem BINO beobachtet.

    Durch die große und hochwertige Axiale Lagerung bei dieser Gabelmontierung sollte dein Vorhaben damit glücken.

    Mit Distanzstücken zwischen Montierungsgehäuse und Tragarmen kann man auch die Gabel verbreitern.

    Die Basis die hier verwendet wird, also CPC 800 bis CPC1100, ist identisch.


    Gleiches gilt auch für die Meade LX90 oder LX200 Gabeln.

    Diese empfehle ich nur bedingt...für die Elektronic gibt es keine zuverlässige Ersatzteilversorgung.

    Die kann schon mal nach all der Zeit abrauchen...und die mechanische Qualität...es erstaunt mich immer wieder das die Gabeln tatsächlich so gut funktionieren 8)


    Ist ne Möglichkeit :)


    saluti Giovanni

  • Hallo Giovanni,


    An die Celestron-Gabeln hatte ich noch gar nicht gedacht.

    Danke für den Tipp, ich muss mir das einmal anschauen...

    Danke,

    Viele Grüße

    Roland

  • Hallo Roland,


    ich beobachte unter anderem mit einem 120mm-Bino, welches ein ähnliches Gewicht wie Dein Doppelrefraktor aufweist. Neben den guten Hinweisen, die schon kamen, kann ich noch eine weitere Variante beisteuern, die sich bei mir sehr bewährt hat: eine Alt-Az-Montierung wie z.B. eine Ayo Digi oder Ayo Master mit einem stabilen L-Winkel ausstatten und dort das Gerät drauf montieren. Je nach Konstellation benötigt man für die gegenüberliegende Seite noch Gegengewichte, die müssen aber nicht zwingend das komplette Binogewicht ausgleichen, ein überschaubares Ungleichgewicht wird von guten Montierungen durchaus toleriert. Auf dem Foto sieht man meinen selbst gebauten L-Winkel, der in diesem Fall an einer stationär aufgestellten AZ-EQ6 befestigt wurde, aber im mobilen Einsatz an eine Ayo Master ohne Gegengewichte kommt. Funktioniert einwandfrei und hat gegenüber den meisten Gabeln den Vorteil, dass man das Gerät wirklich genau austarieren kann, so dass es in jeder Alt-Position einfach stehen bleibt :thumbup:


    P4YSPCeGxqn7ZCKEbUDR5bU2mnb461vHwDdhrKyn9w-V2P-B6Ydmv7FsWNNXr4ttGVMpklVMquHYafxhvz3dWhmxIHKhg_G4PnBoY7_uZFmAWbDvkqNMwiHZk8wLvS0-Eu39KggRzDcykeVFx5uZiztT4AFFXJADioyCXqvyjU2Viz2XBzZq4yKEfMcevTYWVF6fNVwFBbjijLCMwvMPPuCOPwh7k0DMHh4_NU2g49seOlKL0KUZcaqBnMIVPyO00YhOb58kpn_srhqIyapYJrIa0Q1S6uDKw6l1dBC2wkUqsbJf6MGkZJYAQk-jmSzuV-k1zVZy5_Lo42QzkABpzG33ye5HMaeqfkugo8EPunFe_7zCMca2BnWsX54hdOEfXrSZkJT1loTjNBx-6Ze8Rb7YXOfr33dMIPJWi0J_kkE-ZsnbDEKhdjOZgnc_GewdfWrbJzbFXK-mhECvWdy5c_1qZa_VXPYmqm5NXPVJ_ZuqOE_jMV3LPmDbmyV5Ys9udl1-002mLcXizPYLAWGLjXGnUmO7DFBNPPirWBGXP4Edi8T8YqWWWTakcWR9IONwiKLj4HeV6VuOmx9sCJ3txeAeDZl5_wOpO8-LdumyBUY2PU1ScJzTLpkhgEw2MGVJ0j1sFzYd-9MiKhk35eXmrLGj7dlGpdfwiJwFFkV-C6zonfebuuUhgh0H7ME0TtYGItqofwPAJEcTcg2nvT38mhdfcjn5C_EHgwWXB4csAOSPX_mIFOtKQfl2Kg51Fg=w1250-h937-no?authuser=0


    KnTMkbejAF3B2-w77Kly5goigPUNigM6eFgvkzzhSdbQ4MxJ1Fh3TyVoDHwa1Eoi33ds-6KHCs_WacUJELRybJvjXgqlKCTGIV5YmeTpUQd5hf1uWt61UA91Rb0HkNlzplcQnarbTn1OfCApKbX3bdvGR07GIrA7CAgoBWk-gRDCBIU0xKwTX9JmuoWIy2Gaa8yg3bEwLHR-TU2s1GS26AEtELY6FzaHRNfAF0DzGcbJx6CCA1kuSFNpock10ym0f6TUEmnOtLWzaP1HOo1aR8EhVq_sELQbzzlI_h4X6V9IuYpkc4ysBL1vech30UMksieUA3rHCka3EULeu0tHKqe87_8--x1XXwcDLf2hoW56b_GsanXPt64D9l3hAfOY5c7UKaX8wL-XMwilpKOHEtjnKwDq9nVJC7lu8WWFXtHviWs0XocYonVT6n9kWxCI4CjjOQ9ZjWzWimveYNf1BWKp7Pw5xEZ9AXD4yVv7sL1nP0Q6y7f2EdhX5Ec2DrKsib5tcuWa6A-BWgwYsuJe0dEQsIVF8zlpP_zNoXPtWMheO0i6oylwaDfiO629PpaBt9Hi_LaI2PZF18lr0fCAX_RrjHpXDUtM2_Ft-tYpOBKdXbZeCDV0iMfm3B60iIbjCkIjl-2hA6wRulIsT7O7oDQxExvLTLfyrqlEajXpQA8hLmz7asjaKYHz6oRZ4df7FE4UIyWzZ4E6feZr8vQ2IeXjsYvf3fq--NQW165SnzeLz-v2CVGpfjXhqximvA=w1247-h937-no?authuser=0


    Viele Grüße

    Andreas


    PS: Cleo, nein, Du hast geträumt, in diesem Faden hatte ich noch nichts geschrieben ;)

    *** Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe ***

  • Hallo Niko, hallo Roland,


    die verlinkte Gabel war die zweite, die ich für mein 120er Bino gekauft hatte. Sie ist leider nicht stabil genug für höhere Vergrößerungen. Ich habe sie nur für den Notfall behalten, falls ich mal rausfahren will und zu faul sein sollte, die 32 kg meiner Omegamontierung zu schleppen. Das ist aber in den letzten zwei Jahren nicht vorgekommen.


    CS, Jörg

  • Hallo Andreas, hallo Jörg,


    Vielen Dank für Eure freundlichen Tipps.


    Bei mir ist ein wenig das Problem, dass ich Sächelchen wie die AZ-EQ6 einfach nicht mehr länger tragen kann und leider keine stationär aufgestellte Montierung möglich ist. Wir erfreuen uns zwar eines eigenen Gartens, aber die Bäume, Häuser und der Bewuchs rundum verstellen einen großen Teil des Himmels, so dass sich nicht einmal der Einbau einer Säule lohnt.


    Die Ayo habe ich schon länger im Auge, bisher aber nie ein Exemplar real anschauen können. Da ich die Logistik mit Auto beladen, rausfahren (immer das Problem: wohin?) aufbauen, etc., pp. unterschätzt hatte und gesundheitlich nicht mehr optimal aufgestellt bin, stehen bei mir auch eine HEQ5 sowie eine AZ-EQ5 kaum benutzt nur rum; ein leichteres Stativ mit Skytee und einem kurzen f5-Vierzöller ist mittlerweile die meist benutzte Ausrüstung, weil wirklich Grab and go, Rüstzeit praktisch Null.


    Bei meinem Doppelrefraktor keimt so langsam die Erkenntnis, dass das Ding eher etwas für Leute mit Sternwarte und, wenn man GoTo und Nachführung möchte, für eine Montierung wie AZ-EQ6 oder Panther ist. Also habe ich schon angefangen, über einen Verkauf nachzudenken.


    Die Ayo werde ich mir aber angucken, vielleicht ist das doch noch eine Lösung.


    Viele Grüße,

    CS,

    Roland

  • Hallo Roland,


    in Sachen Anforderungen an die Montierung ist der Unterschied zwischen einem 120er und einem 100er tatsächlich gewaltig. Das liegt nicht nur am größeren Gewicht, sondern ebenso an der fast doppelten Länge. Ich habe neben dem APM 120 ein 100er Miyauchi und merke immer wieder, dass Welten dazwischen liegen. Allerdings auch beim Wahrnehmungsunterschied! Aus diesem Grund nehme ich das größere Gewicht des 120ers und den Mehraufwand beim Aufbau regelmäßig in Kauf und tröste mich damit, dass ich mit einem 150er noch viel mehr Muskelarbeit und Vorbereitung erfordert.


    Ich denke, eine Ayo mit L-Schiene an der Seite ist wahrscheinlich keine schlechte Lösung für Dich, aber sie dürfte auf der anderen Seite ein Gegengewicht erfordern, damit das Ganze (vor allem auf einem leichten Stativ!) zuverlässig steht.


    Bevor Du Dich vom 120er trennst, überleg es Dir genau. Es könnte sein, dass Du diese Entscheidung bitter bereust. Ich habe schon sehr viele unterschiedliche Teleskope benutzt und muss sagen, dass das 120er Bino selbst im Vergleich zu doppelt so großen Dobsons mindestens gleichwertig oder sogar überlegen ist. Es ist aktuell mein am häufigsten benutztes Instrument.


    CS, Jörg

  • Hallo, Jörg, hallo Andreas,


    Die Ayo ist denke ich ein guter Tipp. Beim Nachschauen bin ich auf die Ayo Cradle gestossen, extra für Doppelteleskope und scheinbar sogar mit Motoren lieferbar...

    Das sieht gut aus, kostet aber auch richtig Geld. Aber irgendwo im Hinterkopf war mir schon klar, das eine Montierung für den Doppelrefraktor kostspielig wird :)

    Hat jemand Erfahrungen mit der Ayo Cradle?


    Herzlichen Dank an alle,

    Viele Grüße

    CS

    Roland

  • Hallo Roland,


    Ich kenne nur die anderen AYOs, gehe aber davon aus, dass die Cradle genauso perfekt funktionieren wird, auch bei Hochvergrößerung. Entscheidend ist dann das richtige Stativ drunter.


    Motorisches Goto halte ich persönlich für entbehrlich bis nervig, Encoder/Push-to für eine sehr angenehme Sache.


    Nimm mal an, dass Du den Kauf einer AYO nicht bereuen wirst.


    Herzliche Grüße, Holger

  • Hallo Holger, hallo alle


    Herzlichen Dank für die Info. Was das GoTo angeht, so ist das bei mir vielleicht ein wenig seltsam. Ich käme wohl ohne GoTo aus (obwohl ich nachts draußen höchstens drei Stunden durchhalte (der Rücken) und deswegen nicht gerne lange rumsuche), aber zumindest eine Nachführung finde ich sehr bequem.

    Ich weiß nicht, ob es vielen anderen auch so geht :)


    Ich habe erst im Frühjahr 2020 angefangen und bin über die üblichen Sachen einschließlich Dobson sehr schnell beim Refraktor, beim Binokular-Vorsatz und beim Doppelrefraktor angelangt, weil mich das einäugige Gucken so fertigmacht, dass ich nicht lange durchhalte. (Eine Auge weitsichtig, ein Auge kurzsichtig). Mit dem Dobson kam ich überhaupt nicht zurecht, weder beim Suchen noch bei der Haltung am Gerät. Er hat einen Käufer gefunden :)


    Ein einfacher Startravel 102, dem ich einen kurzbauenden Auszug von TS verpasst habe plus WO-Binovorsatz, direkt am Baader-Prisma montiert plus 1,2 Brennweitenverlängerer ergaben dann mein Lieblings-Großfeldgerät. Aber auch die Erkenntnis, dass einfache Montierungen wie die Skytee ruckelig sind, egal, wie lange ich an den Schneckengetrieben rumbastle...


    Meine beiden Skywatcher-Montierungen (HEQ5, AZ-EQ5), ich habe einen drei- und einen vierzölligen Apo von WO drauf, sind schön und gut, erleichterten mir als Anfänger das Finden, aber irgendwann sitzt man halt mit Tablet, Handcontroller und dem ganzen Kabel- und WiFi-Kram da und ist ein so ein bisschen genervt... :)


    Ich bin mit Push-to-Lösungen nicht vertraut aber bereit, mich darauf einzulassen :) Es geht mir wohl, wenn ich hier mitlese, wie allen anderen: Jeder sucht seine Art von Astronomie und produziert dabei Gebrauchtgeräte :)


    Viele Grüße,

    CS

    Roland

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!