Frage: Unglaublich schnelles Flugobjekt am Nachthimmel

  • Huhu guten tag,

    Jay mein name und ich hab heute nacht was merkwürdiges am himmel gesehen. Mach mir den ganzen tag schon viele gedanken drum und hab mich nun darum hier angemeldet. ich hab kein teleskop oder so, ich penn eigentlich nur gerne unter freiem himmel und schau in die sterne.

    ich komme aus dem kreis tübingen und hab heute wieder auf dem feld geschlafen...

    jetzte hab ich da heut morgen so um halb 4 rum, ein wirklich sehr dunkles, eher dreieckiges flugobjekt gesehen. das teil kam plötzlich angedüst und is in weniger als einer sekunde, kerzengerade über den den kompletten horizont geflogen...und war dann auch schon wieder weg.

    das "ufo" is ziemlich hoch geflogen und war trotzdem gut zu sehen, also muss das teil recht groß gewesen sein. sah eher aus wie ein fliegender, dreieckiger schatten.

    (nein, hatte keine pilze oder acid eingeworfen 😜)


    bin kein mathematiker und ich kenne auch die länge der strecke nicht die man zurück legen muss wenn man horizontal den himmel durchqueren will (wenn man quasi auf dem boden liegt und nach oben schaut).

    sicher ist, dass die erdlinge nicht einmal ansatzweise an die geschwindigkeit ran kommt wie mit der das komische dreieck unterwegs war.

    da ich blöderweise auch keine laserpistole zur hand hatte um die geschwindigkeit jenes fliegende etwas zu messen, kann ich da auch nichts näheres dazu sagen :grinning_face_with_smiling_eyes:

    auf jedenfall war das unglaublich schnell!!


    also gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass da die kollegen aus dem All unterwegs waren und die es anscheinend mächtig eilig hatten :winking_face_with_tongue:


    was meint ihr?


    freu mich wirklich sehr auf antworten.


    Liebe Grüße


    Juls



    p.s.: entschuldigt die fehlende groß und kleinschreibung :upside_down_face:

  • Hallo Juls,


    Das ist nicht ein Forum wo man groß UFO Fans finden kann. Hier geht es um Astronomie. Frage nur zur Sicherheit, weil dies Dein erster Beitrag ist.


    Machmal ist es auch die Kombination Bier + Feldermaus ,-) . Gab es Geräusche oder was es ein lautloser Vorgang?

    Allzeit klaren Himmel

    Dirk

  • Hallo Juls,


    vielleicht wird der Beitrag nach "Was habe ich beobachtet" verschoben.

    Ich meine das letzte Nacht die ISS überflüge hatte, ich meine 3.

    Spot The Station
    See the International Space Station! As the third brightest object in the sky the space station is easy to see if you know when to look up.
    spotthestation.nasa.gov

    Die ist mit 400 km zwar sehr hoch, aber auch mit richtig Speed unterwegs.

    Sonst habe ich keine Ahnung.

    Es wären präziesere Angaben der Flugrichtung wichtig, dann könnte man mehr sagen.


    Viel Erfolg bei der Suche, Sven

  • hey ;) ,

    hab ich mir schon gedacht.

    bin kein verschwörungstheoretiker oder ufo fanatiker...wollte auch keine große theoriendebatte draus machen.

    euer forum hat mir nen feinen professionellen eindruck gemacht, darum wollte ich lieber euch fragen in der hoffnung dass einer von euch etwas derartiges schonmal beobachtet hat ;)

    werde mir aber tatsächlich auch ein teleskop besorgen. eure aufnahmen haben mich angefixt!!


    nein war kein geräusch zu hören.


    haha ja fledermäuse waren auch unterwegs :).


    das ding war da! bin mir sicher dass mir da meine augen kein streich gespielt haben.


    die iss is auch vorbei gedüst...aber die leuchtet ja und is lang ned so schnell.

    (das teil is in der atmosphäre geflogen)


    puhh genau angaben öhmm...von rechts nach links :grinning_face_with_sweat:. müsste von süd nach nord gewesen sein

  • Hallo Juls,


    wenn es ein dunkler(!) Schatten war, dann tippe ich um die Uhrzeit eher auf was ganz irdisches. Ich hab nachts mit meinem Teleskop draussen häufiger schon mal Überflüge von Eulen gehabt. Die heben sich bei einsprechender Dunkelanpassung der Augen recht deutlich vom Nachthimmel ab und wenn sie nicht gerade im Balzflug mit den Flügeln klatschen, fliegen sie sehr leise. Ggf auch irgenwelche anderen nachtaktiven oder aufgescheuchten Vögel.


    Flugzeuge fliegen nicht unbeleuchtet in unserem Luftraum und Satelliten machen sich ja auch nur durch reflektiertes Licht(!) bemerkbar.


    Viele Grüße,

    Klaus

  • vielleicht wird der Beitrag nach "Was habe ich beobachtet" verschoben.

    Hab' ich mal gemacht! ;)

    Gruß, Jochen

    :ringed_planet: Planeten und Deepsky: Celestron C11 | Omegon Pro Newton N203/1000 | Omegon Pro APO AP 72/400 Quintuplet :sun: Sonne: Celestron C6R mit D-ERF und Daystar Quark Chromosphere| Coronado PST

    :telescope: Montierung: Skywatcher EQ6Pro :camera: Kameras: ZWO ASI294MC Pro Color | ZWO ASi183MM Pro | Canon EOS 200D mit Samyang AF 14/2,8 :globe_showing_Europe_Africa: website: https://www.sternwarte-muchelndorf.de

  • Hallo Juls,


    Deiner Situationsbeschreibung nach, hätte ich eher an durchzechte Nacht gedacht ;)


    Ich glaube da jedenfalls eher an eine normale Sinnestäuschung, als an ein UFO. Wie Klaus schrieb, heben sich u.a. Eulen deutlich optisch hervor. Wir Menschen können aber in dieser Situation bei schnellen Objekten ggf. nicht deren Entfernung einschätzen.


    Auf meinem Balkon nimmt man in den warmen Monaten häufig vorbei huschende Schatten wahr, die von Fledermäusen her stammen.


    CS & VG

    Stefan

    :star: Deep Sky: TS-Optics APO 106/700 FDC100 Triplet | ASKAR FRA300 Pro 60mm f/5 | Samyang 135mm F2.0 ED UMC :ringed_planet:Mond, Planeten (,Sonne): Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 150/1800 | Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 102/1300 :sun_with_face: Sonne: Lunt LS60MT Ha B1200

    :camera: Kameras: ZWO ASI533MC Pro, ZWO ASI178MM, ZWO ASI178MC :magnet: Autoguiding: Svbony SV106 | QHY 5III 178c :telescope: Montierung: iOptron CEM26 :globe_showing_Europe_Africa: Webseite: https://www.junger.net/

  • Hallo Juls,


    kenne ich, bis auf die extreme Geschwindigkeit. Vor ein paar Jahren hatte ich auch mal ein komplett dunkles Dreieck (ohne jegliche andere Kanten, Ecken oder Konturen) durch den Sucher meines Teleskops verfolgen können, also bei dementsprechender Vergrößerung klar zu erkennen. Keine Lichter und kein Geräusch. Aber es hatte eine konstante Geschwindigkeit.

    Nein es war keine Sinnestäuschung, ich hatte schnell einen Mitbeobachter herbeigeholt und dieser kann es bestätigen.


    Viele Grüße

    Mira

  • Euere Beobachtungen könnten auch dafür sprechen:


    Lockheed F-117 – Wikipedia
    de.m.wikipedia.org


    Sechs der Maschinen sind reaktiviert und militärische Flugzeuge dürfen unter bestimmten Voraussetzungen ohne Positionslichter fliegen.


    CS & VG

    Stefan

    :star: Deep Sky: TS-Optics APO 106/700 FDC100 Triplet | ASKAR FRA300 Pro 60mm f/5 | Samyang 135mm F2.0 ED UMC :ringed_planet:Mond, Planeten (,Sonne): Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 150/1800 | Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 102/1300 :sun_with_face: Sonne: Lunt LS60MT Ha B1200

    :camera: Kameras: ZWO ASI533MC Pro, ZWO ASI178MM, ZWO ASI178MC :magnet: Autoguiding: Svbony SV106 | QHY 5III 178c :telescope: Montierung: iOptron CEM26 :globe_showing_Europe_Africa: Webseite: https://www.junger.net/

  • An die hatte ich auch schon gedacht, aber sie als bereits stillgelegt abgespeichert. Gut zu wissen. Militärmaschinen schließt dann wahrscheinlich auch Drohnen ein.


    Auf "langsam" fliegende Objekte kann das gut passen (im Sinne von: ich kann das Objekt mit einem Sucherteleskop verfolgen).


    Allerdings würde ich einen extrem schnellen Überflug von Horizont zu Horizont eher ausschliessen. Denn dann wäre ein entsprechendes Fluggerät schon recht tief, entsprechend größer von der scheinbaren Ausdehnung und müsste m.E. eigentlich auch schon hörbar sein (habe von Mitte/Ende der 80er noch die Tiefflieger im Sinn, auch wenn die F 117 und auch Drohnen deutlich leiser sein dürften).


    Bei einem extrem schnellen (Winkelgeschwindigkeit) und leisen Überflug ist mein persönlicher First Guess immer noch ein Vogel.


    Eine weitere technische Möglichkeit für langsame Objekte wären ggf. die Radiosonden für meteorologische Vertikalsondierungen, wobei deren Radarreflektoren eher Rautenförmig sind. Dann wäre aber noch der Ballon dran oder auf dem absteigenden Ast der Fallschirm.


    Viele Grüße,

    Klaus

    Euere Beobachtungen könnten auch dafür sprechen:


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lockheed_F-117


    Sechs der Maschinen sind reaktiviert und militärische Flugzeuge dürfen unter bestimmten Voraussetzungen ohne Positionslichter fliegen.

  • Hallo Freunde des Rätselhaften, Jay,


    ich habe mir mal die Angaben von Juls (aka Jay) zusammengetragen, um das Ganze mal systematisch auf offene Fragen abzuklopfen.


    ----

    so um halb 4 rum

    also ist es noch dunkel, vor der Dämmerung


    ein wirklich sehr dunkles, eher dreieckiges flugobjekt gesehen.

    Frage: Wie siehst Du ein dunkles Dreieck vor einem dunklen Himmel?

    Frage: Wie groß, verglichen mit der Mondscheibe?


    das teil kam plötzlich angedüst und is in weniger als einer sekunde, kerzengerade über den den kompletten horizont geflogen...und war dann auch schon wieder weg.

    Frage: Wirklich in einer (1) Sekunde von Horizont-Zenit-Horizont? Ich kenne nix, was so was schafft ;-)!



    das "ufo" is ziemlich hoch geflogen und war trotzdem gut zu sehen,

    also muss das teil recht groß gewesen sein. sah eher aus wie ein fliegender, dreieckiger schatten.

    Schatten, Dunkles Objekt am Himmel, ich nehme an Du meinst das Gleiche, also kein Schattenwurf am Boden etwa.

    Grundfrage für jeden UFO Laien: Woher wisst ihr die Höhe überhaupt? Also Meter, Kilometer, 1000 Kilometer?

    Gleiche Grundfrage übrigens zur Entfernung, spielt hier aber keine Rolle.

    Gleiche Grundfrage aber zur "Größe". Der Mond ist groß zum Beispiel >3500 Kilometer, sieht aber aus wie ein haushaltsüblicher Teller am Himmel. Für mich jetzt.


    nein war kein geräusch zu hören.

    Das ist eine wichtige Feststellung/Fakt/Beobachtungshinweis.

    Auch ein Stealth Flugzeug macht bei einem so dichten Überflug einen Höllenlärm. Alleine die Luftmassen die da gewaltsam auseineandergeknallt werden und dann umgekehrt wieder zusammen, falls ein Vakuum schlauch erzeugt wurde. Dazu die Verdichtungsstöße, im Volksmund: Überschallknall, falls wirklich, wirklich schnell unterwegs. Falls es ein großes Alien Schiff in 7km Höhe war, das mit 58.000kmh dahin schoss,

    dann macht es ein dumpfes WUUUMMMBRUUUMM, außerem leuchten die Luftmassen wie bei einem Meteor. Auch wenn sie einen Tarnanstrich haben oder Unsichtbarkeitstechnik. Beispiel: Der Meteorit von Chelyabinsk. Gibts im Internet. Der war nur 20 meter groß und 30-40km hoch und hatte ein Tempo von immer noch 60.000kmh drauf.


    das teil is in der atmosphäre geflogen)

    Siehe oben, wie kommst Du auf diese Einschätzung?


    Veilleicht sehr sehr groß und im Weltraum? Würde jedenfalls die Geräuschlosigkeit erklären. Also wenn schon UFO ;) ... wenn es aber dunkler war als der Himmelshintergrund (der ja meist, Lichtsmog, bläulich oder gar orangelig/braun ist - ja dann innerhalb der Atmosphäre. Aber dann glaub ich nicht an ein geheimes irdisches Luftfahrzeug. Nix ist geräuschlos was ein Mensch baut, außer wenn es parkt. Bisher.


    So weit meine verkräuselten Gedanken.

    Ich bin bei: Eule! wenn die mit 30kmh in 3m Höhe vor Dir, rücklings liegend vorbei huscht, dann ergeben sich die Beobachtungs Effekte die Du beschreibst. Inklusive Horizont zu Horizont und schnurgerade. Dein Beobachtungshorizont war eben nur 30m weit. 30kmh = 10m/sekunde.

    "Dreieck" kann man mit Überraschungseffekt und Fehlinterpretation abtun. Du schreibst ja selbst: eine Sekunde. Und das aus einer Überraschung heraus.


    CS,

    Walter

  • Den Stealth Fighter hab ich auch nur in die Diskussion geworfen, weil es gerade bei Miras Beobachtung nicht auszuschließen wäre. Es fehlen ja genauere Angaben.


    Ansonsten würde ich auch, wie in meiner ersten Antwort geschrieben, die These mit der Eule bevorzugen.


    CS & VG

    Stefan

    :star: Deep Sky: TS-Optics APO 106/700 FDC100 Triplet | ASKAR FRA300 Pro 60mm f/5 | Samyang 135mm F2.0 ED UMC :ringed_planet:Mond, Planeten (,Sonne): Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 150/1800 | Sky-Watcher Skymax Mak-Cas 102/1300 :sun_with_face: Sonne: Lunt LS60MT Ha B1200

    :camera: Kameras: ZWO ASI533MC Pro, ZWO ASI178MM, ZWO ASI178MC :magnet: Autoguiding: Svbony SV106 | QHY 5III 178c :telescope: Montierung: iOptron CEM26 :globe_showing_Europe_Africa: Webseite: https://www.junger.net/

  • und hab heute wieder auf dem feld geschlafen...

    nein, hatte keine pilze oder acid eingeworfen

    ... Das kommt der Wahrheit wohl doch am nächsten, denn sofort anzuführen das man etwas nicht getan hat muss ja einen Grund haben und wenn es nur der ist, dass man es vielleicht unter Umständen doch getan hat.... sogenanntes PolitikerWillImAmtBleiben Prinzip !


    Immerhin er kennt die Wirkung und das Beschriebene passt sehr gut dazu. :D :D


    Ein Hoch auf alle Forumsmitstreiter, die jedes, aber auch wirklich jedes Thema aufgreifen und mit Feuereifer dabei sind alles zu erklären ! ;)


    Huch was huscht da über mir ... ach eine Gans, ich lebe ja auf Föhr, da fliegt das Zeug ja zu Tausenden rum ..


    Gruß Thomas

  • ... Das kommt der Wahrheit wohl doch am nächsten, denn sofort anzuführen das man etwas nicht getan hat muss ja einen Grund haben

    mmm... naja... da der Thread-Ersteller neu ist kann ich das nicht beurteilen. ;)

    Aber wenn MiraS schreibt, sie hätte Ähnliches gesehen, dann würde ich mal unterstelllen, dass das so stimmt.


    Persönlich glaube ich eher an die Eule als an Vogonen, die eine Hyperraum-Expressroute planen. :alien:


    Allerdings habe ich selbst schon Phänomene auf Video festgehalten, die ich mir selbst zunächst nicht erklären konnte bzw. die der Klärung durch das Forum bedurften:


    UFO | Gespenster  :face_screaming_in_fear:


    Also - ich glaube dem Thread-Ersteller - leider wird sich ohne Foto/Video die vermutlich irdische Quelle der Sichtung nicht identifizieren lassen.


    Viele Grüße, Jochen

    :ringed_planet: Planeten und Deepsky: Celestron C11 | Omegon Pro Newton N203/1000 | Omegon Pro APO AP 72/400 Quintuplet :sun: Sonne: Celestron C6R mit D-ERF und Daystar Quark Chromosphere| Coronado PST

    :telescope: Montierung: Skywatcher EQ6Pro :camera: Kameras: ZWO ASI294MC Pro Color | ZWO ASi183MM Pro | Canon EOS 200D mit Samyang AF 14/2,8 :globe_showing_Europe_Africa: website: https://www.sternwarte-muchelndorf.de

  • Moin,


    ich tippe auch auf einen Vogel. Bei uns gibt es viele Eulen, die habe ich in hellen Nächten (Mond) schon ab und zu vor dem dunklen Himmel vorbei huschen sehen. Meist aus dem Augenwinkel, dann kann einem der Vogel durchaus dreieckig erscheinen. Und die sind auch ganz schön fix, wenn sie in geringer Höhe unterwegs sind. Und absolut leise.

    Das passt schon.


    Ein Flugzeug hätte Lärm gemacht, ein Gleiter wäre nicht unbeleuchtet im Dunklen unterwegs und nicht so schnell. Für etwas in der hohen Atmosphäre viel zu schnell, für etwas in einer Umlaufbahn zu groß.


    Eindeutig ein Vogel.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Tippe auch auf eine Vogelart. Vielleicht eine fliegende Amsel oder Fledermaus.

    Nicht nur Menschen träumen, sondern Sterne auch.

    :telescope: 150/750 mm Skywatcher Newton | :camera: Canon EOS 600d + 14 mm Walimex, 24 mm Weitwinkel, 80 - 300 mm Tele, 16 - 55 mm Zoomobjektiv |

    Aktuelle Wetterdaten aus Wetterstation und Homepage

    »»»»»» Wetterübersicht Ehingen ««««««« | »»»»»» Sternwarte Ehingen ««««««« | »»»»»» ISS Überflugszeiten «««««««


    Gruß Manfred

  • Hi,


    einen Nachtrag zu Fledermäusen:

    Gestern beim Wiesen Spaziergang spät abends hab ich mal bewusst einen kleinen Schwarm beobachtet der da plötzlich vorbei kam.


    1. sind sie sehr klein in der "Winkelausdehnung", also auch im Bauchgefühl "kleine Objekte".

    2. nicht im geringsten an ein Dreieck erinnernd. Aufgrund der Schnelligkeit und Dunkelheit eh kaum zu fassen und es war noch Dämmerungslicht.

    3. fliegen sie ziemlich stochastisch kurvig, fast wie so ein Mikrokrümel in einer Braun'schen Bewegung.

    4. sind sie selten alleine unterwegs.


    Eulen hingegen (hab mindestens zwei mal welche erlebt bei Astro Beobachtungen, fliegen ruhig, gleichmäßig, sind groß wenn sie nahe sind - und vor allem sind sie : unhörbar!!! Hab jedes mal einen Riesen Schreck bekommen, so ein dunkler Schatten der gefühlt ganz nahe vorbei huscht über dem Kopf.


    CS,

    Walter

    LLAP

  • Fledermäuse sind gegen den Himmel auch bei Dunkelheit gut zu sehen, eben nur als Silhouette ... sie flattern immer, und wenn fressend, im Zickzack. Ein Dreieck sieht man nicht. Gegen Wald oder Bepflanzung sind sie ab Dämmerung garnicht mehr zu sehen. Bestimmung nur aufgrund des Sehens ist fast unmöglich.


    Hab' aber auch noch nie was 'eulenartiges' gesehen, was dreieckig aussah. Kann man sehr erschrecken, stimmt! ^^


    Gruß

    Stephan

  • Drohne ohne Positionslichter?

    „Imagination will often carry us to worlds that never were. But without it we go nowhere.“


    Carl Sagan.

  • Drohne wäre zu hören gewesen, das Ding war lautlos.

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Moin Marcus,

    hast auch wieder Recht.


    CS!

    Norman

    „Imagination will often carry us to worlds that never were. But without it we go nowhere.“


    Carl Sagan.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!