Neue Planetenkameras ab 2021 auf Basis 6. Generation EXMOR STARVIS SHCG

  • Hallo Kollegen,

    habe seit 5 Jahren die ZWO ASI290s/w und zwischen zeitlich auch IMX224 und IMX462 ausprobiert. Nur den IMX290 gibt es as s/w Version. IMX290 s/w ist im Bereich 400...700 nm immer noch empfindlicher als die Farbsensoren IMX224 und IMX462 und hat vor allem auch im Blauen eine gute Empfindlichkeit. Ist allerdings nicht mehr neuesete Generation (noch 5. Generation EXMOR STARVIS) und damit wohl veraltete Technologie.


    Der modernste Sensor der drei ist der IMX462 (6. Generation EXMOR STARVIS SHCG, wohl seit 2020 im Markt). Der Sensor ist zwischen 400...700 nm empfindlicher als die Farbsensor IMX224 und zwischen 800...900 nm empfindlicher als alles, was ich kenne.


    Je nach Zusatzhardware gibt es wohl auch Unterschiede zwischen den Anbietern. Chris Go ist auf QHY umgestiegen und verwendet IMX290 s/w und IMX462. Er war 2020 der Meinung, dass IMX290 s/w mit RGB-Filtern besser ist, aber auch mit Farbe IMX462 einiges zu holen ist. Er hat mit Blaukanal seine Schwierigkeiten. Da ist IMX462 nicht die beste Wahl. Für Methanband (875...925 nm) und ähnliches ist der IMX462 sicher immer noch gute Wahl.


    Inzwischen gibt es ja eine Reihe neuer Sony Sensoren, die z.B. ZWO anbietet z.B. IMX482 und IMX294 s/w. Die sollen noch lichtempfindlicher im RGB bzw. zwischen 400...700 nm sein. Ich hab noch keine tieferen Erfahrungsberichte damit gelesen.

    Hat jemand von euch schon mehr gehört bzw. neuere webcams probiert? Was ist zu erwarten? Eigentlich hatte ich gehofft, dass es einen Nachfolger für den IMX290 s/w auf 6. Generation EXMOR STARVIS SHCG geben wird. Da warte ich aber schon sehr lange. Die IMX482 und IMX294 s/w haben ziemlich große Pixel, was mir grundsätzlich egal wäre, scheinen aber langsamer als die ASI 290 zu sein. Wer hat hier mehr Info?


    LG

    Robert

  • Hallo Robert,


    Ich beobachte auch gerade, was sich bei den Planetenkameras tut.

    Es gibt eine Reihe neuer Sony-Chips, die für Planetenkameras interessant sein könnte.

    Products|Image Sensor:Security|Products|Sony Semiconductor Solutions Group
    Introducing Products, Image Sensor for Security, of Sony Semiconductor Solutions Group.
    www.sony-semicon.co.jp


    ASI hat auf seiner Facebook- Seite neue Planetenkameras mit ASI 585 MC, ASI 662 MC ( der Nachfolger von ASI 462 ) und ASI 678 MC angekündigt. Alle Chips mit der neuen StarVis 2 Technologie von Sony.

    Innovativ sind auch die Kameras von Player One auch mit diesen neuen Chips.

    Player One Astronomy – Cameras and Astrophotography

    Bei Player One gibt es auch mit der Apollo-M MAX Camera eine auf dem IMX432 basierende Kamera für langbrennweitige Sonnenaufnahmen, die viel beachtet wird

    Spannend wird sein ob ein Nachfolgechip für den IMX290 kommt.


    Gruß

    Mike

  • Sieht so aus, als wäre der IMX290 bezüglich Lichtempfindlichkeit und Geschwindigkeit immer noch der beste moochrome Chip. Der neue 662 ist sehr Rot empfindlich (für einen Farbchip) und langsamer als der 462.


    Der IMX290 ist nun schon ganz schön lange im Markt. Die Player one Variante hat einen Speicherchip an Bord. Ob das in Praxis hilft? Der schwache Pfad ist bei mir mein älteren Laptop ThinkPad mit USB3.0 . Torstens neuerer Rechner schafft 100 fps mehr und kommt nahe an die von ZWO versprochenen 737 fps. Da kommen die modernen Chips nicht mit.


    ZWO ist zudem der einzige Anbieter, der Werbung mit für 320×240 737.5 fps macht. Warum Chris Go zur Konkurrenz gewechselt ist?


    LG

    Robert

  • Hallo Beisammen,


    Die Sensoren der letzten Generation haben ja nun schon 80% QE (Zumindest nach den Angaben der ZWO Seite, Sony gibt keine absoluten Angaben raus). Wenn man schon fast jedes Photon von Jupiter einfängt, kann man auch nicht mehr machen. Die Photonen in mehr Frames zu verpacken ändert dann am Gesamtsignal auch nichts. Ich habe seit Langem eine ASI174 für Monochrom und ASI224 für Farbe und sehe keinen Grund die durch was neues zu ersetzten. Die neuen Cameras sind natürlich für Neueinsteiger ins Hobby relevant.


    Clear Skies,

    Gert

  • ASI hat auf seiner Facebook- Seite neue Planetenkameras mit ASI 585 MC, ASI 662 MC ( der Nachfolger von ASI 462 ) und ASI 678 MC angekündigt. Alle Chips mit der neuen StarVis 2 Technologie von Sony.

    Innovativ sind auch die Kameras von Player One auch mit diesen neuen Chips.

    Hallo,


    danke für die Info! Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir einen neue Kamera von ZWO für die Planetenfotografie zu kaufen. Aus Bequemlichkeitsgründen soll es eine Farb-Kamera sein und ich habe mich eigentlich schon fast auf die ZWO ASI462MC festgelegt.


    Mit der Ankündigung der neuen Generation stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob ich noch etwas warten soll.


    Wie Du oben schreibst, wird ja die ASI662MC als Nachfolgekamera zur ASI462MC angepriesen. Die maximale QE ist im Vergleich auch besser (91% zu 80%), aber das Ausleserauschen und die Empfindlichkeit im IR schlechter. Dafür ist die Empfindlichkeit im Blauen und UV besser.


    Das macht die Entscheidung jetzt nicht leicht - Vielleicht doch nicht warten ^^


    Gruß


    Frank

  • Moin,


    mir gefällt die neue 585MC, die aktuell für 515€ vorbestellt werden kann und (angeblich) auch noch Ende Juli geliefert wird.
    Die Passivkühlung und kein Amp Glow in Kombination mit der guten Full Well sprechen mich an.
    Auch die Pixelgröße gefällt mir gut.
    Für meinen Evolux 82ED mit 480mm ein ziemlich guter Kompromiss für Mond und einige erste Deep Sky Objekte wie M13 usw.


    Oder es wird doch die alte 178MC, die gibts für 365€ im Abverkauf.

    Für mich ein Einstieg in EAA und erste Fotos. Wenn mehr, dann muss eh ne andere Montierung her und ein APS-C Chip

    LG Kai

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!