12 Zoll F/3 Selbstschlif

  • Hallo


    Habe Lust das einfach mal bisschen aufzuschreiben,

    Doch wirklich pünktlich vor Ostern, Karbo geliefert bekommen, Danke Stathis,

    So ist das Aushöhlen jetzt im Gänge, über 6mm tief eigentlich irre ohne Vorfräsen, aber 2mm waren schon drin und schon poliert, nicht von mir, aber trotzdem komisch da mit groben Karbo ranzugehen.

    Der Stand ist jetzt nach 2x 1,5h an zwei Tagen 1mm Tiefe und ca. 300g Karbo verbraucht,

    Ich hoffe Zeit und Verbrauch ist durchschnittlich für gemütliche Arbeitsweise.

    Habe schon ein bisschen Angst vorm Messen, letztes Mal waren sehr starke Vibrationen die Interferometrie unmöglich machten, mit Coudermaske wäre nicht lustig.

    Von 3,2mm auf 4,3mm


    Gruß Frank

    Edited once, last by FRANK21 ().

  • Hallo Frank,

    viel Erfolg bei Deinem Projekt!

    Ich hatte vor ein paar Jahren Mal einen 11"f3 gemacht. Das Parabolisieren war wirklich eine Herausforderung. Aber so eine Lichttüte bringt mit 100 Grad Okularen richtig Spass.


    Viele Grüße und ein frohes Osterfest

    Rüdiger

  • Hallo Rüdiger


    Ja mit 20mm 100grad Oku ist Hammer, hab ich in 7“ man kann es fast unter den Arm Klemmen und aus der Hüfte schießen und trifft😂

    Alois hat mir zum Glück noch paar seltsame Tips dazu gegeben.

    Ulkig ist Coder Maske, irgendwie wie einäugig schielen, geht gar nicht


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,


    wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt! Ich kann mir wahrscheinlich gar nicht vorstellen wie Aufwändig so ein f3 ist.

    Wie dünn ist das Glas?


    Mfg,Kurt

  • Hallo Rüdiger,


    Interessantes Projekt. Eine echte Herausforderung.

    Allerdings gibt's kein Okular, dass bei f/3 randscharf abbildet. Und auch Komakorrektoren sind meines Wissens nach erst ab f/3,5 gerechnet. Wieso hast du dieses extremes Öffnungsverhältnis gewählt? Bringt nur Probleme beim Parabolisieren. Von der Messtechnik mal abgesehen. Ich persönlich hätte dann f/3,5 gewählt- das 25mm 100 Grad ES liefert dann die gleichen Eckdaten wie das 20mm bei f/3,0.


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Stefan


    Es ist ja mehr oder weniger für fotografisch.

    Korrektor? Das ging bei F/2,8 noch leidlich mit mit dem Paracor 1 mit kleinen Kreuzen in den Ecken, bei 2,9my Pixeln, bei der fas doppelten Brennweite wird das Seeing das vermutlich gnädig verschmieren, und ich hoffe doch der 3 Zoll Paracor 2 ist nicht schlechter wie der Vorgänger.

    Wird eigentlich einfach ein Upgrade von 180/500 auf 300/900

    Das lief schon mal gut und ich hoffe es wird nicht schlimmer.

    Länger wären mir die 12Zoll mobil zu unhandlich.


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,


    F3 hört sich wirklich interessant an und ich bin schon sehr auf Deine weiteren Berichte gespannt. Die Pfeiltiefe mit der Hand ausbaggern ist sportlich 8) Ich wünsche Gutes Gelingen :thumbup:


    viele Grüße

    René

  • Hallo Frank,


    achso, das wird vornehmlich ne Fotomaschine! Ja dann sind die f/3 sehr nützlich.

    Ich bin von einem Dobson ausgegangen, weil du das 20mm 100 Grad Oku angeführt hattest.


    6mm Pfeiltiefe von Hand ist sportlich. Etwa 5mm hatte ich bei einem 380mm f/4,2 Von Hand ausgebaggert. Da musste ein Stahlgegengewicht mit ca. 150mm Durchmesser her halten. War trotzdem Schwerstarbeit.


    Was für ein Tool verwendest du? Evtl. ein vorgekrümmtes aus einem früheren Projekt?


    Viele Grüße und gutes Gelingen,

    Stefan

  • Hallo Frank,

    Ich beobachte mit meinem 11/f3 ausschließlich visuell und nutze den Korrektor von ES, der deutlich randschärfer ist als der Paracor 1.

    Im direkten Vergleich ES - Paracor 2 sind keine wesentlichen Unterschiede erkennbar.

    Beim Beobachten mit dem 21 er Ethos gibt es zum Rand hin ein wenig aber gut erträgliche Unschärfe,

    die wohl überwiegend von der Bildfeldkrümmung kommt.


    Viele Grüße

    Rüdiger

  • Hallo


    Der Spiegel hatte wohl vorher schon 185cm Brennweite,

    Altes Granittool von 200cm Brennweite benutzt, ist 2,5cm dick.

    Nach gestern Pause muss wohl heute eine Doppelschicht🙄

    Dann muss ich auch zwei mal den Dreck weg machen😏

    Jetzt 4,8mm


    Gruß Frank

    Edited once, last by FRANK21 ().

  • Hallo Ende für heute


    Nach 350g Karbo bei 5,1mm, nur 0,8mm weitergekommen.

    Fehlen noch ca. 1,3mm


    Gruß Frank

  • Hallo


    Kleines Update

    Heute trotz Werktag am Spiegel gearbeitet, nur eine 3/4h

    Tiefe jetzt 5,3mm....geht aber mit einmal schleppend vorwärts.


    Gruß Frank

  • Hallo


    Im Moment nach 1h auf 5,55 um 10Uhr

    Geht wohl mit bisschen mehr Gewalt und dafür kürzere Einheiten etwas besser.

    Das mit dem Stahlgewicht wird schon passen, aber hab auch genug Eigengewicht.


    Um 12Uhr nach weiteren 45 min. 5,75mm


    Gruß Frank

    Edited 2 times, last by FRANK21 ().

  • Ops, jetz hab ich Neu Göhren verpasst,

    Wetter ist wohl besser als die Vorhersagen😏

    Guten Himmel


    Gruß Frank

  • Hallo René


    Die 6 vor dem Komma macht Hoffnung, heute aber leider nix möglich, die Familie ruft.

    Eigentlich sind es nur noch 0,35mm werde aber vermutlich 0,1mm drüber gehen da der Rand etwas größere Pits hat. Ehe die raus sind und es auch spährisch ist wird der Spiegel vermutlich wieder länger.

    Irgendwann nach dem K80 muss dann erst mal eine 30° Fase ans Granittool geflext werden, die Kante ist messerscharf und entsorgt mir das Karbo, ist für Feinschliff auch zu gefährlich.

    Etwas über ein kg Karbo für 4,2mm, da waren am Anfang aber noch 300g K60 dabei, deswegen war der Start etwas flotter.

    Für den Cassegrain Spiegel 14" F2,5 der mir noch im Kopf rumgeistert wird es ohne Vorflexen nicht gehen, bzw. zu mühselig. Der bekommt zwar nur elyptische Korrektur, aber auch das wird sich erst nach dem 12er zeigen ob es mit meinen Mitteln möglich ist.


    Läuft denn dein Riesentrümmer schon?


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,


    eine tolle Leistung (auch wenn das Karbo 80 zu Beginn etwas gedopt war ;)) und auch nur etwas über ein Kilogramm davon verbraucht..... das nenne ich effizientes Ausbaggern! :thumbup: 14" F2,5 - auch lässig.


    Mein Riesentüte läuft noch nicht.... ein paar Sachen werden erst voraussichtlich im Sommer geliefert, andere Dinge kommen demnächst, wie z.B. Alu, Normteile von Ganter usw.


    weiterhin gutes Gelingen


    viele Grüße

    René

  • bei den Wartezeiten auf Artikel die sonst Lagerware waren , könnte man meinen die werden erst nach Bezahlung produziert,

    sollte man dem Hersteller gleich eine Wunschzeichnung schicken, in der Zeit ist ja auch individuell machbar.

    :D

    ich weiß nicht ob 14" F/6,8 fotografisch noch Sinn macht, die Kamarapixel sind so klein das es auch mit weniger Brennweite und flotterer Öffnung geht,

    der 12er wird vielleicht zum Herbst fertig, nach 2-3Jahren Nutzung den 14er anfangen, bis dahin ist es Kamera technisch vermutlich eine Nullnummer.


    Gruß Frank

  • Hallo


    Heute in einer etwas längeren Morgensession, 2h? Mit 300g K80 weitergebaggert,

    Erstaunlicherweise jetzt 6,53mm erreicht, aber ist ist ein 1mm großes Pit am Rand vielleicht 1-2/10mm tief, wenn es dann spährisch wird und der, Ausplatzer Weg ist bin ich vermutlich wieder bei den geplanten 6,4mm Tiefe.

    Zu kurz ist mir noch kein Spiegel georden😉

    Jetzt bin ich am überlegen ob ich bisschen K80 TOT mache oder gleich das nächste Korn dafür benutze.

    Oh mein K120 ist nicht mehr da, dann werde ich wohl vom verbrauchtem K80 einen zweiten Aufguss machen bevor ich auf 180 wechsle.


    Gruß Frank

    Edited once, last by FRANK21 ().

  • Hallo


    Der zweite Aufguss war wohl zu fein,

    Wohl noch 3mm Rand nicht im Radius plus 1/10mm tiefer Minichip.

    Doch noch mal 200g K80 TOT

    Chip ist fast weg, war in der Fläche mal so groß wie die Fase

    Und Tiefe jetzt 6,39mm wie es auch soll.


    4189-rest-vom-1mm-minichip


    Gruß Frank

  • Bisschen Vorbereitungen für Feinschliff und Politur


    Für den Schleifftisch


    Erst mal Rollen besorgt und montiert, die Kugellager spielen nicht lange mit.

    Und schöne 12Punktlagerung


    SCHLEIFTISCH


    SCHLEIFTISCH


    SCHLEIFTISCH


    Hat mein Vogel einfach Buchse rausgeschraubt und abgefressen und geklaut, Sabotage


    Gruß Frank

    Edited 2 times, last by FRANK21 ().

  • Hallo Frank,

    Der Drehmechanismus gefällt mir!

    Die 12 Auflagerpunkte werden sich allerdings bei ordentlich Druck mit der Pechhaut wahrscheinlich durchdrücken und 2 tiefe Rillen hinterlassen. Ich würde stattdessen ein Stück Teppichboden unterlegen.


    Was hast du da für einen perfiden Schrauber- Vogel?

  • Hallo Frank,


    Dieser Mechanichtsnutz gefällt mir auch sehr gut. Spiegel oder Tool direkt als Drehteller zu benutzen hab ich noch nie gesehen :thumbup: .

    Könntest Du noch etwas zu den Rollen, dem Band und dem Motor, den Du verwendest, sagen? Ist das ein Keilriemen?


    @Stathis: ich tippe auf den gemeinen schwarzen Bananenbuchsenbeisser 8o


    Herzliche Grüsse Robert

    Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!