Komet 116P/Wild bei fast Vollmond

  • Hallo ihr,


    ich hatte gestern das Vergnügen den Komet 116P/Wild kurz zu sichten und daraus einen kleinen Film zu machen.






    Viel Spaß dabei,


    Gruß Matthias

    8" -f6 Newton, Selbstschliff

    im Gitterohrtubus "deep blue" platziert

    mit Selbstbau-Reibradantrieb angetrieben

    und wohl temperiert und allzeit startklar in der Gartensternwarte montiert

    Canon600D, ASI178 und ASI120mini zum Guiden, GPU Koma Korrektor

  • Sehr schon eingefangen, sogar mit kurzem Schweif!

    Sky Safari sagt, dass er sehr schön platziert ist zwischen Krebs und dem Kopf des Löwen.

    Das Gaxiechen rechts unten ist UGC 5023, laut Sky Safari 14 mag und erscheint trotzdem heller als der Komet. Die in Sky Safari angegebenen 12,7 mag sind wohl übertrieben? hier werden ca. 13,5 genannt.

  • Hallo Matthias,


    gefällt mir sehr gut, wenn sich hier mal was bewegt ^^.

    Du hast sogar noch was drauf, was sich vermeintlich etwas langsamer als 116P von oben nach unten bewegt:



    Welche Zeitspanne umfasst das kleine Video / die Bilder?


    Danke fürs zeigen :thumbup:


    Gruß Markus

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

    Edited once, last by Markus85 ().

  • hallo Forum,


    Matthias:

    endlich mal Kometenbilder hier im Forum.

    Tolle Animation, danke !



    Stathis:

    >Das Gaxiechen rechts unten ist UGC 5023, laut Sky Safari 14 mag und erscheint trotzdem heller als der Komet.

    Die in Sky Safari angegebenen 12,7 mag sind wohl übertrieben? hier werden ca. 13,5 genannt.<


    Ich habe gestern Abend , vor Mondaufgang, erneut 116P beobachtet. Meine letzte Beobachtung vom 6.3. mit meinem 21"er wies ihn mit 13.0mag aus.

    Von NGC 2903 ausgegehend habe ich bei beiden Beobachtungen per Starhopping den Kometen aufgesucht.


    Ich maß :

    20.3.2022, 21:13 MEZ, Region SQL 20.7mag

    12" Dobson, V 132x


    13.1mag , DC 3, Durchm. 1.0`


    UGC 5023 hat lt. Guide 9 eine Helligkeit von 14.6mag.

    116P stand gestern nur 0.6` entfernt, dh. beide "verschmolzen", wobei ich die Galaxie unter den Bedingungen sicherlich nicht sah.

    Auch ohne den Kometen wäre sie visuell mit 12" eine harte Nuss, da der nahe 13.66mag Feldstern stört.


    Gruß

    Christian

  • Hallo ihr,


    vielen Dank für die Reaktionen ^^


    An dem Abend hatte ich eigentlich nur vor ein paar Veränderungen an meinem Setup vorzunehmen.

    Es war ja fast Vollmond und das Seeing hier im Norden war auch nicht besonder toll.


    Habe mir visuell einige Doppesterne angesehen und sah dann unter KStars, dass 116P in der Nähe stand.


    Wie lange ich belichtet habe? Das werde ich nochmal nachsehen und berichten....


    Ich habe die Bilder mit Siril nur registriert und dann mit dem Blinktool unter PI zur Animation gebracht.



    Markus

    Ich kann leider dein Bild nicht öffnen...



    Ich finde es immer wieder toll, wenn man aus vielen "Standbilder" dann eine Animation macht und dann Bewegungen oder Veränderungen sieht.


    Ich hatte vor einiger Zeit Bilder von einem Kugelsternhaufen gemacht und daraus eine Animation erstellt. Da hat man dann sehr schön veränderliche Sterne (also bei der Helligkeit ;) )

    sehen können.



    Gruß

    Matthias

    8" -f6 Newton, Selbstschliff

    im Gitterohrtubus "deep blue" platziert

    mit Selbstbau-Reibradantrieb angetrieben

    und wohl temperiert und allzeit startklar in der Gartensternwarte montiert

    Canon600D, ASI178 und ASI120mini zum Guiden, GPU Koma Korrektor

  • Hallo Markus,


    mh, der helle Punkt? Von denen gibt es auf dem Bild aber noch ca. 4 weitere (ganz schwache).


    Ich hatte zuerst an Hot_Pixel gedacht... Ich schaue heute Abend mal auf die Rohdaten.

    Hot Pixel sollten aufgrund des Ditherns ja weg sein.


    Können das Satelliten sein?


    Gruß

    Matthias

    8" -f6 Newton, Selbstschliff

    im Gitterohrtubus "deep blue" platziert

    mit Selbstbau-Reibradantrieb angetrieben

    und wohl temperiert und allzeit startklar in der Gartensternwarte montiert

    Canon600D, ASI178 und ASI120mini zum Guiden, GPU Koma Korrektor

  • Hi Matthias,


    könnte sein. Optional Planet X ^^.


    Hot Pixel glaube ich nicht, weil er sich bewegt.


    Grüße Markus

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hallo Markus,

    Sind doch Hotpixel🥴

    Ich habe mir gerade nochmal die Rohdaten angesehen...

    Es wurde nicht gedithert😱


    Gruß Matthias

    8" -f6 Newton, Selbstschliff

    im Gitterohrtubus "deep blue" platziert

    mit Selbstbau-Reibradantrieb angetrieben

    und wohl temperiert und allzeit startklar in der Gartensternwarte montiert

    Canon600D, ASI178 und ASI120mini zum Guiden, GPU Koma Korrektor

  • Hallo Markus,


    nur noch zu Info:

    es waren 20 Bilder mit je 240S und ISO800 mit meiner 600D.


    Gruß und noch langes CS

    Matthias

    8" -f6 Newton, Selbstschliff

    im Gitterohrtubus "deep blue" platziert

    mit Selbstbau-Reibradantrieb angetrieben

    und wohl temperiert und allzeit startklar in der Gartensternwarte montiert

    Canon600D, ASI178 und ASI120mini zum Guiden, GPU Koma Korrektor

  • hallo Forum,


    ich habe eben die beiden Objekte im 21"er beobachtet.

    UGC 5023 war bei 298x leicht direkt sichtbar. Unter den widrigem Himmel schätze ich sie heller ein als 14.6mag !

    116P habe ich vermessen:


    21.3.2022, 21:25 MEZ, Region SQL 20.5mag

    21" Dobson, V 242x


    14.3mag, DC 4, Durchm. 0.25`


    Im Direktvergleich erschien mir die Galaxie tatsächlich etwas heller...


    Gestern war die Messung von 116P zu streichen, da beide "aneinander klebten" .


    Gruß

    Christian

  • Danke fürs zeigen. Hat mir geholfen den Kometen zu lokalisieren.


    Habe mein Bild mit astap analysiert.


    UGC 5023 14.7mag

    116P/Wild 14mag

  • Gestern Nacht habe ich den Kometen 116P/Wild noch mal versucht unter schier unterirdischen Bedingungen --> Stadthimmel, fast Vollmond, durchziehende Wolken. Aufnahmedetails im Bild:



    Von der einen Stunde Belichtung waren maximal 20 min wolkenfrei. Die schwächsten Sterne haben ca. 15,5 mag, dem Kometen gebe ich nicht mehr als 14,5 mag.

  • Bei Vollmond schwache Kometen fotografieren, uahhhh! Dafür konnte ich heute ohne Wolken länger draufhalten und auch die Tranparenz war besser. Er ist seit gestern ca. 8' weiter nach SO gewandert.



    Das Bild ist ein ca. 35'x25' Crop in 100%. Durch die knapp 2,5 Stunden Belichtung ist der Komet als Strichspur verschmiert. Wie stackt man auf den Kometen, wenn man ihn auf den Einzelbildern gar nicht sehen kann? Direkt 2' darunter im Bild ist die Winzling- Galaxie PGC 1545518 (16,25 mag) und 5' Richtung 11 Uhr die PGC 1548285

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!