Was hast Du heute Schönes ausgepackt?

  • Danke für das Kompliment, aber ich finde, dass Citizen Bulova gekauft hat, ist nicht unbedingt was Schlechtes :)

    Im niedrig- bis mittelpreisigem Segment kenne ich keine Marke mit besserer Qualitätskontrolle, alles ist perfekt ausgerichtet und gerade (hallo Seiko.... *hust*) und die Uhrwerke sind japanische Miyota Traktoren, da die auch zu Citizen gehören.


    (Einschätzung von jemandem, der als zweites Hobby Uhren hat)

    Ja, die Myota Werke laufen super zuverlässig. Die hochfrequentem Accutron Quartz Werke von Bulova waren halt etwas besonderes , weil sonst damals niemand sowas gemacht hat.



    Aber selbst eine billige China Uhr für 10 Euro kann ein hübsches Astro-Design haben


  • Zwei Drehknöpfe für abgeflachte 6mm-Achsen. Außen Alu, innen Plastik.


    Passen als Ersatzdrehknöpfe an die Vixen Porta. Nicht so komfortabel wie die originalen, etwas größeren und längeren, dafür können sie immer dran bleiben, und ich muss die Griffe nicht erst aus dem Koffer holen und montieren, wenn ich sie nur schnell mal aufbaue.

  • 2x B/Bury Multitools. Je 29,- Euro. Ein Leatherman Clon.

    Alles arretiert und der Bitschrauber mit 4x Doppelbits (ganz normale) ist klasse, wenn man mal am Teleskop was schrauben muß.


    Die Gängigkeit ist nicht perfekt. Einiges ein bischen schwergängig. Anderes minimal zu Leichtgängig.

    Aber für den Preis kann man nicht meckern.

    Die Schere funktioniert und die Feile hat eine Diamant- und eine normale Feilenseite.

    Normales Messer, geriffeltes Messer, Säge, Dosenöffner, Flaschenöffner, Schere, Feile, ....

    Was man so braucht.


    Das Wichtigste. Alles arretiert. Beim Schraubendrehen klappt einem nicht der Bithalter um, ....

    Daher sind Billig Multitools oft Murks, wenn Sie nicht arretieren.



    Gruß Play

  • Hallo,


    heute ist Zubehör angekommen. Ein ordentlicher Neutraldichtefilter (ND 4) zum Einschrauben (30.5mm) in mein Spiegeltele f/8 500mm. Ich mache damit gerne Fotos von Sonnenuntergängen.



    Dann noch längere Schrauben und Federn aus Edelstahl als Justierschrauben für die Spiegelzelle des Dobson. Die Federn sind härter und doppelt so lang, jetzt kann ich damit die Spiegellage (und den Fokus) zusätzlich um etwa 10mm verschieben. Durch die härteren Federn brauche ich dann auch keine Feststellschrauben für die Zelle mehr.


    Alles sehr günstig, keine Sorge also wegen schlechtem Wetter ^^ ...


    salü+cs, volker :hot_beverage:

    Deep Sky visuell, Mond und Sonne im Weißlicht mit 10" f/5 Dobson auf Selbstbau Birke-Multiplex

  • Hallo, ich habe heute auf Empfehlung von Mario Stroblmayr einen Kühler für meine ungekühlten Astrokameras ausgepackt. Der Kühler soll eigentlich Handys kühlen, die zum Gaming missbraucht werden. ;) Er lässt sich an die Kamera klemmen und über USB mit Strom versorgen. Zwar kann man keine konstante Temperatur einstellen, aber man soll damit die Temperatur des Sensors um rund 10 - 15 Grad senken können. Mal schauen, ob das Bildrauschen damit sichtbar reduziert werden kann. Bei Mario war das der Fall.


    CS Olaf


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!