Stromversorgung für Skywatcher EQ6-R Pro

  • Hallo Günther,

    gute Entscheidung, den Weg gehe ich auch, zZusammen mit der Ausrüstung für EAA, alles in einem großen Hartschalenkoffer mit Rollen.
    Wenn man dann loswill hat man alles was man braucht an einem Henkel :)

    CS Dieter

  • Hallo Günther,


    ich denke die Seitenteile der Power Oak sind geclipst und sollten die Verschraubung darunter verbergen, hab ich allerdings noch nicht geöffnet und vermute es ersteinmal nur :)


    Achso, was ich noch vergessen habe, der Stromstecker an der Montierung ist ein GX12-2Pin, zumindest an der AZ EQ6 Pro, als Zubehör wird das gleiche Stromkabel aber auch für die EQ6R Pro geführt.

    Die Stecker und Buchsen gibt es bei Amazon, meist aber nur im 5er Set :man_shrugging: .


    Eigenbau hatte ich mir auch überlegt, bin aber davon abgekommen weil die Zeit zum Basteln fehlte.

    Wenn du diesen Pfad beschreitest, halte uns bitte auf dem Laufenden, bin gespannt und wünsche viel Erfolg+Spaß


    Gruß

    Falk

  • Moin zusammen


    die Celestron Pro hab ich ein wenig auf der Rückseite verbessert. zwei Komponenten Leim und ein Reststück Holz dazu Klett und Flausch aus dem Bau markt. ↓ die Gegenstücke sind am Stativ angebracht. das sie nicht auf dem Nassen Boden stehen muss. (Winter, oder nach dem Regen)

    https://www.distrelec.ch/de/dual-lock-druckverschlussband-25mm-5m-schwarz-3m-sj355b/p/30122210?ext_cid=shgooaqchde-P-Shopping-Fallback&pi=30122210&gclid=CjwKCAiAp8iMBhAqEiwAJb94z0E-QHtpxzVbBYOnvAmo3QeUJ_NStYlcnVWuIXMVk0zSYdYuo9iKtRoCWCUQAvD_BwE


    grüsst Euch

    Ale

  • Hallo Tom,


    Das fox Halo Power Pack scheint identisch zu dem Oregon Power Pack zu sein.


    Bei unseren Fischfreunden in den Niederlanden gibt es das Teil im Moment zu einem fairen Preis:


    Fox Halo Power Pack 96k mAh


    Bei dem Preis lohnt sich ein Selbstbau nicht wirklich, außer man benötigt noch mehr Kapazität oder mehr Anschlüsse. Der Astroberry und die ASI120MM Mini haben bei mir sowieso schon eine eigene Anker USB Powerbank mit 26800 mAh, da ich diese Kombination für das Autoguiding für meinem Skywatcher Star Adventurer benutzen möchte. Der Star Adventurer läuft prima mit der USB Powerbank.


    Ich habe mir das Teil bestellt.


    Vielen Dank für den Tip!


    Viele Grüße,


    Günther

  • Hallo Sternenfreunde,


    heute ist das fox Halo Power Pack wohlbehalten bei mir angekommen. Was mir gefällt sind die Feuchtigkeitsschutzkappen auf den Stromanschlüssen, die sitzen schön fest.


    Das LED Licht ist brauchbar, aber auch nichts besonderes. Die Verarbeitung möchte ich als China-Standard bezeichnen, soweit ok.


    Nun muss sich das Teil im Praxiseinsatz beweisen, was mangels Montierung noch ein paar Wochen dauern wird.


    Vielen Dank an alle, die mich hier beraten haben!


    Viele Grüße,


    Günther

  • heute ist das fox Halo Power Pack wohlbehalten bei mir angekommen

    Hallo Günther,


    habe mir mal eben die Beschreibung angesehen. Da hast Du einen guten Kauf gemacht zu einem ordentlichen Preis.

    Na dann- herzlichen Glückwunsch :)


    CS Bernd

  • tuxtex: Danke für den Tipp. Da ich auch nach einer mobilen Stromversorgung auf der Suche war, habe ich bei dem Angebot sofort zugeschlagen :) Zudem die Auswahl und Leistung der Anschlüsse recht praxistauglich erscheint. Besonders beim RasPi 4 (5,1V, 3A) ist die Stromversorgung recht kritisch.

    Die noch nicht gelieferte Omegon Power Tank mit 17 Ah werde ich dann wohl stornieren.


    Zusätzlich habe ich ja auch noch Anker USB Powerbanks mit 10000 und 26800 mAh, was je nach verwendeter Ausrüstung flexibel genug sein dürfte.


    VG

    Stefan

    Wiedereinsteiger

    ---

    Fuji X-H1

    XF 10-24, XF 18-135

    SkyWatcher Star Adventurer 2i

    ---

    ZWO Kamera ASI 174 MM Mono

    ZWO Kamera ASI 178 MM Mono

    Lunt Solar Systems ST 60/420 LS60MT Ha B1200 BT C Allround OTA

    iOptron Montierung CEM26

  • Hallo Stefan,


    schön, dass Du auch fündig geworden bist!


    Bei saugt der Astroberry im Betrieb meistens weiniger als 1 A. Ich betreibe ihn, wie schon geschrieben, an einer Anker USB Powerbank mit 26800 mAh.


    Das funktieoniert bisher gut.


    Viele Grüße,


    Günther

  • Moin, tuxtex  stefanj9


    Als tipp noch: Ihr solltet euch einen kleinen Koffer oder etwas ähnliches nehmen und mit einer Decke stopfen in welchem ihr die Powerbank dan einwickelt. Bei Temperaturen unter 5° kann es sein, dass der Powertank ausfällt nach X Stunden trotzt verbleibender Akkuleistung. Die eigens abgestrahlte wärme reicht dann aus, dass er sich im Koffer wohl fühlt ;)


    Dieses Jahr im Februar war ich bei -12° draußen ohne Koffer und er hat nach 5std den Geist aufgegeben. Die Kälte war einfach zu viel, am nächsten Tag sprang er aber wieder ganz normal an :)

  • Bei Flugreisen wurden Akkus früher kritisch gesehen. Ob das derzeit auch so ist - keine Ahnung! Bei IATA bis 100 Wh, trotzdem noch manche Fluglinien unterschiedlich. Besser sich über die _genauen_ Bedingungen vorher informieren! War nötig bei der Flugline im Web nach deren Bedingungen zu googlen. Wenn garnix geht, Vorschlag: 12V Ladegerät ... und (billigen Blei-) Akku dann im Land kaufen ... bei Rückreise dort lassen ... *nurmalsoanmerk*


    Gruß

    Stephan

  • Moin, tuxtex  stefanj9


    Als tipp noch: Ihr solltet euch einen kleinen Koffer oder etwas ähnliches nehmen und mit einer Decke stopfen in welchem ihr die Powerbank dan einwickelt. Bei Temperaturen unter 5° kann es sein, dass der Powertank ausfällt nach X Stunden trotzt verbleibender Akkuleistung. Die eigens abgestrahlte wärme reicht dann aus, dass er sich im Koffer wohl fühlt ;)


    Dieses Jahr im Februar war ich bei -12° draußen ohne Koffer und er hat nach 5std den Geist aufgegeben. Die Kälte war einfach zu viel, am nächsten Tag sprang er aber wieder ganz normal an :)

    Hi,


    danke für den Tipp. Ich spiele aktuell tatsächlich mit dem Gedanken die Powerbank in ein Pelicase zu packen. Zudem man dann auch weniger Sorgen bei Abstellen auf diverse Böden hat 😁


    VG

    Stefan

    Wiedereinsteiger

    ---

    Fuji X-H1

    XF 10-24, XF 18-135

    SkyWatcher Star Adventurer 2i

    ---

    ZWO Kamera ASI 174 MM Mono

    ZWO Kamera ASI 178 MM Mono

    Lunt Solar Systems ST 60/420 LS60MT Ha B1200 BT C Allround OTA

    iOptron Montierung CEM26

  • Hallo zusammen

    als ich das letze mal 2018 mit einer Airline flog hab ich mich am flughafen informiert. und die gehören ins Handgepäck! sonnst kann es sein das sie abgenommen werden kann!


    mein Teleskop nehme ich nur mit im inland wenn überhaupt. im Ausland würde ich mich an andere Astronomen wenden bei anlässe. das wird zurzeit nicht der Fall werden...


    grüsst

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

  • Hallo Stefan,

    Akkus im Fluggepäckt sind leider heutzutage immer ein Problem, die Fluggesellschaften haben da neuerdings sehr strenge Richtlinien.

    Verstecken hilft nicht :) Spätestens beim Röntgen des Gepäcks bekommst Du ein Problem !

    Der Tipp von Stephan, (Ladegerät mit nehmen und Bleiakku vor Ort kaufen) ist der beste Weg wenn Du nicht einen großen Aufstand beim Einchecken haben willst.


    CS Dieter

  • Guten Abend zusammen

    habe vergessen zu erwähnen das ich meine mit genommen hatte im Jahr 2018. die hatte 98 AMPH (Amperestunden oder wie sich das immer sachreibt. und separat für die einen Inverter der einen 220V Ausgang hatte.)

    beide je in einem Ripsack und offen zum Röntgen auf das Band gelegt.

    in den Bestimmungen steht sogar sie müssen Geladen oder ungeladen... Mist das weiss ich nicht mehr!


    so hatte ich keine Ein und Ausreise Problem erhalten, das Reise land war Italien; Insel Sardinien.


    grüsst mit ein paar weiteren Infos

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

  • Moin, tuxtex  stefanj9


    Als tipp noch: Ihr solltet euch einen kleinen Koffer oder etwas ähnliches nehmen und mit einer Decke stopfen in welchem ihr die Powerbank dan einwickelt. Bei Temperaturen unter 5° kann es sein, dass der Powertank ausfällt nach X Stunden trotzt verbleibender Akkuleistung. Die eigens abgestrahlte wärme reicht dann aus, dass er sich im Koffer wohl fühlt ;)


    Dieses Jahr im Februar war ich bei -12° draußen ohne Koffer und er hat nach 5std den Geist aufgegeben. Die Kälte war einfach zu viel, am nächsten Tag sprang er aber wieder ganz normal an :)

    Hallo Tom,


    Vielen Dank für die Praxiserfahrungen, so etwas ist immer hilfreich.


    Der Akku kommt auf jeden Fall in einen wasserdichten Hartschalenkoffer. Du bringst mich aber auch noch auf eine Idee, vielleicht bekommt der Akku noch ein wiederverwendbares Heizpad im Koffer geschenkt. Zusammen mit der Schaumsttoffisolierung sollte das gehen.


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Günther

    Edited once, last by tuxtex ().

  • Schau mal hier, ganz anderer Akku, aber selbe Chemie ... womöglich die gleichen Zellen?


    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwiIl-KBvrX0AhV-7rsIHf6fA6gQFnoECAYQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.batteryspace.com%2Fprod-specs%2F9055.pdf&usg=AOvVaw3AL-IRvGRV2gDbwXLqvvao


    Ist 'ne PDF. Soll noch 'n Quard 'starten' bei -20°C!


    Abnahme von Strom wird anderswo häufig angegeben mit minimal 0°F. Wenn's nicht mehr für Starten reicht, Tip gelesen: Kleinerer Verbraucher dran eine Minute lang zur inneren Vorerwärmung - daß der dann den Startstrom kann.


    Laden bitte nur bei Temperatur über Gefrierpunkt, der ganze Akku muß über Gefrierpunkt sein! Steht aber sicher auch in der Gebrauchsanleitung.


    Bissi warmhalten schadet nicht, leicht heizen mit Gelbeutel oder Objektivmanschette auch nicht, aber Bedenken sind ebenfalls nicht angebracht. - Is' ja kein billiger Bleigel ...


    Zu einer Irritation könnte es mMn. kommen, wenn die Monti-Elektronik bei sehr niedriger Temperatur tilt weil Schmiermittel drinnen zu steif und damit die Mechanik ungängig geworden sind. Diese Bedenken schätze ich selbst aber als vernachlässigbar ein, notfalls Heizmanschette ... :S


    Irgendwie fehlen hier noch russische Sterngugger im Forum! *find*


    :)

    Gruß

    Stephan

    Edited 2 times, last by flatratte ().

  • Moinsen,
    mit Tieftemperatur-Zellen kann ich helfen:

    Schaut mal hier:

    LTO
    www.lto-store.de




    Ich hab von denen einen 24V / 45 Ah Block im Einsatz, allerdings nicht für Astro...

    CS Dieter

    Edited once, last by DJ8DS ().

  • Er hat doch schon einen fertig konfektierten LiFePo4 Pack gekauft aus dem Anglerbereich, siehe oben! :love:


    Gruß

    Stephan

  • Hi Stphan,

    Ja, hatte ich gesehen, ich dachte nur die Info über die Tieftemperatur-Zellen wäre interessant, vielleicht auch für Kollegen die später mal im Forum suchen.


    Diese LTO Zellen sind ja relativ neu auf dem Markt und Betriebstemperaturen bis -50°C sind klar was für Sibirien.

    (Du hattest ja nach russischen Betriebsbedingungen gefragt :love: )


    CS Dieter

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!