Was sind Eure Lieblingssternhaufen?

  • Hallo Zusammen,


    mich würde interessieren, welche Sternhaufen ihr für lohnende Beobachtungs- und/oder Fotoziele haltet.

    Gerne auch "unscheinbarere" oder schwierigere Objekte.

    Ich finde die Bilder im Forum immer sehr inspirierend. Anbei ein paar unspektakuläre Einstiegsbilder aus den letzten Wochen. :)


    NGC 884 und NGC 869 im Sternbild Perseus:


    NGC 7789 - Carolines Rosenhaufen im Sternbild Kassiopeia:


    M15 im Sternbild Pegasus:


    Viele Grüße,
    Marco

    Edited 3 times, last by mag16 ().

  • Hallo Josef,


    tolle Aufnahme und ein schönes Objekt. Den hatte ich noch gar nicht auf dem Radar, obwohl er zwischen Albireo und Sulafat recht leicht zu finden sein sollte.

    Die Auflösung der Einzelsterne ist dann noch einmal eine andere Herausforderung; und gelang offenbar erstmals Wilhelm Herschel.


    Viele Grüße,
    Marco

  • Hallo Marco

    Hier einige Bilder aus der mitlerweile vergangenen Spiegelreflexzeit (leider immer mit den Gradienten/Verstärkerglühen in den Ecken)


    Meine Lieblingshaufen sind bei den offenen:

    M35 mit dem kleinen NGC-Haufen daneben

    M35


    M41 mit bunten Sternen

    M41


    M44 mit den Hintergrundgalaxien, bei Aufnahme mit Newton auch mit schönen Spikes

    M44


    M46 mit dem planetarischen Ringnebel

    leider das bild hier nicht auf dem Rechner


    bei den Kugel

    natürlich M13

    M13


    M3

    M3


    M53 mit dem anderen Kugelsternhaufen

    M53





    Gruß

    Jürgen

  • Hallo miteinander,


    ich kommentiere zwar als visueller Beobachter, habe aber auch entsprechende Aufnahmen im Hinterkopf.


    Neben den hier schon gezeigten Haufen wie etwa h+Chi Persei gehören für mich auch M11 und M37 - sternreich und dichtgepackt - zu den besten Offenen Sternhaufen, visuell auch schon mit einem 5-Zöller. Auch z.B. M52, M67, NGC 2360 und M93 heben sich schön kompakt vom Hintergrund ab.


    Bei den Kugelsternhaufen würde ich noch M5, M92 und - tief im Süden - M22 hinzunehmen.


    Servus

    Ben

  • Hallo Jürgen, hallo Ben,


    Jürgen:

    danke für die zahlreichen schönen Aufnahmen. Ich finde die Auswahl super.


    Ben:

    prima, das sind weitere sehr gute Tipps. Danke Dir!


    Viele Grüße,
    Marco

  • Hallo Jörg,


    danke für die Tipps. M22 scheint auch generell ein interessanter Kugelsternhaufen zu sein, wenn man die Informationen bei Wikipedia liest (Supernova-Überrest, mehr als ein schwarzes Loch): Messier 22 – Wikipedia


    Viele Grüße,
    Marco

  • Mein Lieblingshaufen ist der Eulenhaufen NGC 457 mit daneben NGC 436




    Gruß Rainer :)





    Edited once, last by spica ().

  • Hallo Rainer,


    wunderschön! Danke für das Teilen.


    Viele Grüße,

    Marco

  • Hallo Marco,


    Der meiner Meinung nach schönste Sternhaufen ist NGC 6791 in der Leier. Er ist sehr sternreich (wie NGC 7789, der mir auch sehr gut gefällt) und überdies auch sehr interessant, weil mehrere Milliarden Jahre alt, was für offene Sternhaufen ungewöhnlich ist. Halt ein Sommerobjekt, aber auf jeden Fall lohnenswert.

    Grüße

    Hans

  • Gerade wieder M13. Der auch bei Vollmond und wolkenverhangenem Himmel noch eine strahlende Schönheit ist.

    SV503 102/714 ED ohne Filter, ohne Guiding, AZ-EQ5 im Alt/Az-Mode, SV305 (IMX290), AstroDMx & SIRIL, keine Nachbearbeitung außer SIRIL Bordmittel.

    Und ein paar Tage vorher M15. Gleiches Equpment.


    Gruß,

    Peter



    Grandpa, what's a Climate Change Denier?


    It's someone who has lived long enough to see climate experts predicting another Ice Age by the year 2000 to predicting the Arctic would be ice-free by today.

    Edited 3 times, last by casati ().

  • Hi zusammen,


    Kugelsternhaufen: am Anfang habe ich sie nicht wahrgenommen, dann habe ich sie bewusst ignoriert, dann fotografiert und dann schnell wieder ignoriert :D


    Irgendwann hab ich dann mit dem Fernglas auf H + Chi, die Pleiaden und die Krippe (M44) gezielt und dann war es vorbei mit der Ignoranz. Einfach nur schön, aber gar nicht so leicht zu fotografieren. Wenn die Sterne nicht ganz rund sind (und ich meine ganz) schau ich drauf und dann nochmal drauf und dann... versuche ich es nächstes Jahr noch mal


    Der Sternhaufen, den ich gerad fotografier, ist mir immer der Liebste. Zeigen tu ich die Fotos aber nicht gern oder sehr selten, nur wenn es mal "funkt" zwischen mir und dem Foto. Auch wenn jetzt schon der ein andere Sternhaufen in dem Thread hier als Bild schon gezeigt wurde: in diesem Jahr waren es für mich diese Bilder, die mir am meisten Spaß gemacht haben bzgl. Kugelsternhaufen.


    H + Chi


    H&Chi Persei (NGC 884 & 869)



    Carolines Rose


    NGC 7789 - Caroline's Rose



    Nofretetes Kopfschmuck (NGC 6811)


    NGC 6811 (Nofretetes Kopfschmuck bzw. Loch im Haufen)


    Die Pleiaden kommen noch in ein paar Wochen. Ich freu mich jetzt schon drauf, auch wenn es gerade regnet.


    VG, Micha

  • Ich mag keine Sternhaufen, nen Haufen Sterne, so what! Höchstens was zum Aufwärmen, wenn es noch nicht ganz dunkel ist.


    Daher mag ich natürlich die, wo es auch was Richtiges zu gucken gibt:

    - M46 mit dem schönen Planetary NGC 2438 wurde ja schon erwähnt. Die beiden zusammen im Gesichtsfeld - einfach herrlich!

    - Oder M44 Krippe mit den süßen Hintergrundgalaxien, und...

    - M13 mit der Hintergrundgalaxie NGC 6207 und vor allem der Augen und Teleskop- Prüfer IC 4317 ganz nahe dran... und...

    - Natürlich M15 mit dem sportlichen Planetary Pease 1 darin.

    - Den Kontrast der beiden Kugelhaufen M53 mit NGC 5053, die Jürgen so schön abgebildet hat. Um NGC 5053 sind nämlich jede Menge Hintergrundgalaxiechen die ich mit 24" beobachtet hatte und die zum Teil auf Jürgens Bild mit drauf sind.

    - Der Kontrast des großen M35 mit dem fünf mal weiter entfernten NGC 2158 in den Zwillingen.

    - NGC 2244 mit dem genialen Rosettennebel drumherum.


    Ok, mit Fernglas oder kleinem Teleskop sind die Plejaden schon allein aus nostalgischen Gründen ein absolutes muss. Das war nämlich mein aller erstes "Sternbild" das ich als "kleinen Wagen" im jugendlichen Enddeckerdrang gefunden hatte. Bei gutem Himmel immer wieder die Reflexionsnebel bestaunen und mit großem Gerät in Barnards Merope Nebel IC 439 reinzoomen.


    Und wenn wir schon mit dem Fernglas unterwegs sind, darf der Doppelhaugen Hi und H im Perseus nicht fehlen ... und die sternreiche Caroline 7789 auch nicht (schönes Bild Micha).. und dann zum Kontrast die "normalen" Messier Sternhaufen im Fuhrmann. Perseus und Cassiopeia.


    Auf fernen Reisen die fetten Sternhaufen in der südlichen Milchstraße wie z.B. die südlichen Plejaden oder der sternreiche NGC 3532 nahe Eta Carina. Im großen Gerät bläst einem das Sternfeuerwerk 47 Tucanae regelrecht die Mütze weg.


    ..Na guuut, vielleicht mag ich ja doch ein paar Sternhaufen... :whistling: :star_struck: :smiling_face_with_heart_eyes:

  • Servus beinand,


    ich mag Sternhaufen – insbesondere visuell können sie mich begeistern, aber auch Fotos finde ich oft reizvoll (Offene Sternhaufen verlieren am Foto aber manchmal etwas ihren Reiz, da sie dann manchmal im Gewimmel von Hintergrundsternen "absaufen".


    Ich habe mein Teleskop noch nicht so lange, weshalb mir ein best of schwer fällt.


    Kugelsternhaufen:

    M 2 – steht vermutlich etwas im Schatten von M 15, aber ich finde den irgendwie netter, niedlicher, wie auch immer. Gefällt mir ausgesprochen gut.

    M 4 – finde ich sehr hübsch, vor allem wegen des Sternbalkens, der sich durch den Haufen zieht und der so auffällig ist. Zudem ist NGC 6144 direkt daneben, was ich sehr reizvoll finde

    M 13 – klar, mehrfach genannt, selbsterklärend

    M 79 – diesen Kugelsternhaufen liebe ich. Zum einen mag ich das Sternbild Lepus, für mich ein knuffiger Asterismus, zum anderen sieht er ein bisserl punkig aus, zerzaust, g'schlampert. Sein Hintergrund ist auch spannend (haben wir von einer geschluckten Galaxie übernommen und assimiliert).

    NGC 2419 – ein "faint fuzzy", den ich besonders spannend finde. Nicht nur, weil er so weit weg ist, dass er früher als Kosmischer Wanderer angesehen wurde, sondern auch, weil er am Ende einer attraktiven, kleinen Sternenkette steht. Werde ich sicher mal fotografieren.

    Palomar 8 – der ist noch ein bisserl blasser, aber hier greift die Nostalgie. Ich habe bei einer meiner frühen Aufnahmen per Teleobjektiv diesen Kugelsternhaufen auf dem Foto entdeckt. Ich war fasziniert, dass ich mit so einer simplen Ausrüstung etwas ablichten kann, was erst sehr spät auf den Palomar-Fotoplatten entdeckt wurde und nichtmal im NGC- oder IC-Katalog steht. Ich habe mein Teleobjektiv angeschaut und dann an das Palomarobservatorium gedacht – da kam mir dann nur "wow, unglaublich" in den Sinn. Hier dieses (für meine heutigen Maßstäbe schlechte) Foto:



    Offene Sternhaufen:

    M 52 – für mich sieht dieser Sternhaufen aus wie ein Brillant, für andere wie ein Pfefferstreuer - die Sternenketten, die für mich den Unterteil des Brillanten ausmachen, finde ich sehr hübsch.

    NGC 457 – der Eulenhaufen ist für mich einer der schönsten Sternhaufen überhaupt.

    NGC 7044 – ein faint fuzzy, aber fotografisch so wunderschön... dieser Haufen ist wegen der Staubwolken im Schwan sehr stark gerötet, was ihn fotografisch zu einem Kleinod macht, zumal helle Vordergrundsterne um ihn herum zu finden sind:


    NGC 7044 mit einem 200-mm-Objektiv


    Ansonsten finde ich die Sternhaufen gerade besonders schön, die ich gerade beobachte oder beobachtet habe. Für andere können die auch sehr unspektakulär sein.


    IC 1442 ist so ein Beispiel. Im Teleskop finde ich den sehr schön, vor allem deshalb, weil er rund um zwei helle Vordergrundsterne platziert ist. Mit meinem 8-Zöller tauchen dann, wenn man lang genug beobachtet und gut dunkelangepasst ist, immer mehr Einzelsterne auf.


    Barkhatova 1 – das Besondere an diesem Offenen Sternhaufen ist seine Position im Nordamerikanebel und der Umstand, dass er von einem Schlauch aus einem Dunkelnebel eingekringelt wird. Zusammen mit dem Schlauch wird er auch als Vogelnest bezeichnet, was ich erst später gelernt habe (dank des Forums hier).


    Harvard 20 – dieser wenig bekannte Haufen steht direkt bei M 71 und ist in meinen Augen ein nettes Sternmuster. Hier ein altes, schlechtes Foto aus meiner Anfangszeit vor einem Jahr:



    Um Harvard 20 zu finden, hier markiert:



    M 71 ist oben im Bild zu erkennen und natürlich auffälliger. Harvard 20 ist uns aber viel näher, weshalb die Einzelsterne viel heller sind. Dafür enthält dieser Haufen nur wenige Einzelsterne und ist viel lockerer als M 71, was klar ist, denn M 71 ist ja auch ein Kugelsternhaufen (auch wenn er früher als Offener Sternhaufen angesehen wurde).


    ASCC 95 – dieser recht große Offene Sternhaufen ist eigentlich nicht sehr auffällig, abermitten in ihm liegt die kleine Dunkelwolke Barnard 306 und direkt neben ihm beginnen weitere Dunkelwolken – für mich ein Genuss:


    (und wenn man sich das anschaut, kann man auch mal ESO 522 05 probieren. Für meinen 8-Zöller ist der aber zu klein. Das Foto ist ein Crop aus einer Übersichtsaufnahme mit meinem 200mm-Teleobjektiv. Von Bayern aus geht das, für Norddeutschland dürfte ASCC 95 schon ein bisserl sehr tief am Horizont liegen.


    Und natürlich Messier 7, der Ptolemaeus-Haufen. Genial an ihm ist, dass er von drei weiteren Sternhaufen direkt umgeben wird: NGC 6453, NGC 6444 und Trumpler 30. Messier 7 sticht da natürlich klar hervor, aber das Schöne liegt gerne auch im Detail.


    Es gibt soooo viel weitere. Ich mache hier aber erstmal schluss. Ein schöner Thread! Danke für's Eröffnen und auch für die anderen, spannenden Beiträge,


    liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

  • Hallo Zusammen,


    ist ja der Wahnsinn, wie viele tolle Beiträge und Bilder in diesem Thread gelandet sind.

    Ganz herzlichen Dank an alle! :)


    Viele Grüße,
    Marco

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!