Heart Nebula aus Berlin - die Fortsetzung

  • Hallo Zusammen,


    nach meinem Herznebel bei Vollmond im August konnte ich gestern noch einmal deutlich meine Belichtungszeit auf nunmehr 13 Stunden steigern, woraus das folgende Bild resultiert:





    Viele Grüße - Oliver


    ( Optolong L-Extreme, 72mm APO, f/4.8, 533MC Pro, 195 Lights je 4min, pre- und post-processing in PI)

  • Hallo Oliver,


    dein Herznebel gefällt mir seeehr gut :thumbup: .


    Ich hoffe, ich bekomme mein Herz auch nur halbwegs so gut bearbeitet. Der Rohstack schaut allerdings schon recht ansehnlich aus.


    Kannst du mir bitte sagen, mit welchem Gain und Offset du deine Optolong L-Extreme-Bilder aufgenommen hast?


    Ich habe noch immer Schwierigkeiten bei der richtigen Wahl.


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Sabine,


    Danke Dir, schön dass es gefällt. Bei dem Bild habe ich mit Unity Gain gearbeitet (bei meiner 533MC ist das Gain 100). Als Offset verwende ich 5. Meine Bias Frames haben dann überall Pixelwerte über 0. Ich hätte aber auch 50 oder 100 wählen könne, meiner Meinung nach spielt das keine große Rolle. Die Belichtungszeit ist dann so gewählt, dass die Sterne noch nicht in Sättigung gehen (evtl. mit Ausnahme einiger weniger Sterne).


    CS - Oliver

  • Hallo Oliver,


    danke für die Info.


    Tja, ich liege mit meinen Einstellungen scheinbar total daneben (hab dazu aktuell ein Thema eröffnet).

    Ich hatte 600sec, Gain500, Offset 400.


    Mal sehen, was letztlich bei der Bearbeitung rauskommt.


    Viele Grüße

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Oliver, absolut tolles Bild, da hat sich die Zeit wirklich gelohnt.

    Ich liebe die Farben, man sieht das du dir viel Mühe bei der Bearbeitung gegeben hast.

    Es wirkt leicht dunkel auf mich, aber ich bin auch am Monitor auf der Arbeit, könnte auch an dem liegen.


    Sag mal was verwendest du für einen Apo, du hast interessante Stern formen.


    lg

    Sascha

  • Danke für die positive Rückmeldung, Sascha. Du hast recht, die Daten hätten es hergegeben noch ein bisschen mehr zu Strecken. Ich bearbeite jedes mal ein wenig anders und bin noch dabei herauszufinden, was mir wirklich gefällt. Entstanden ist das Bild mit einem TSAPO72F6 und TSRED08-72 Reducer.


    CS - Oliver

  • Servus Oliver,


    es ist immer wieder erstaunlich, was du aus dem Berliner Großstadthimmel herausholen kannst. Ganz großes Kino! Tolles Bild!


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

  • Ich hatte 600sec, Gain500, Offset 400.

    Hallo Sabine, schau doch mal, welche Pixelwerte in den hellen Sternen erreicht werden. Ich vermute, dass Du mit 600s und Gain 500 bei der 26C dann in Sättigung gehst.


    CS - Oliver

  • Vielen Dank, Christoph. In diesem Fall hatte ich Glück, denn für die zweite Runde gab es eine wirklich klare Nacht, kein Mondlicht und mit dem Schmalbandfilter geht's dann. Dennoch, an eine Sicht der Milchstraße ist hier nicht zu denken, aber ich lese sehr gerne bei Deinen ausführlichen Berichten mit :) .


    CS - Oliver

  • Moin Oliver,


    sehr schönes Ergebnis, sehr gut bearbeitet. Die 13 Stunden haben sich auf jeden Fall gelohnt.

    Danke Dir, Peter. Als Bortle 6+ Leidensgenosse kannst Du ja gut nachvollziehen, mit welchen Herausforderungen die Stadtfotografen immer wieder zurecht kommen müssen.


    CS - Oliver

  • Danke für die positive Rückmeldung, Sascha. Du hast recht, die Daten hätten es hergegeben noch ein bisschen mehr zu Strecken. Ich bearbeite jedes mal ein wenig anders und bin noch dabei herauszufinden, was mir wirklich gefällt. Entstanden ist das Bild mit einem TSAPO72F6 und TSRED08-72 Reducer.


    CS - Oliver

    Ich schau mir alles an was du so postest und finde die Bilder werden von mal zu mal besser,

    was auch immer du machst, du scheinst es richtig zu machen :)


    Nur weiter so.


    lg

    Sascha

  • ...sehr schöne Details, vor allem auch im Zentrum (Melotte15)! :thumbup:

    Die Farbkombination gefällt mir ebenso. Der O3-Kanal schimmert von blau bis leicht grünlich, wie es für den ionisierten Sauerstoff sein sollte.

    Der Optolong L-Extreme-Filter steht jetzt ganz oben auf meiner Liste, wenn es um Schmalband mit einer Farbkamera geht.


    VG

    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!