Ein hoch auf diese alte Technik !

  • Moin Leute,


    da hört man oft, Internetforen sind ja sowas von Out und Retro ......

    Ich muss jetzt mal anmerken, gestern Abend war die ganze schöne Facebook, WhatsApp und Instagram Welt weg. Milliarden User weltweit hatten einen Teil ihres Lebenszwecks verloren und liefen wie Zombies ohne Inhalte durch die Gegend. Die ganze schöne Welt der Follower, Facebookkanäle etc. einfach wech, weil irgend so ein Dödel die Router falsch konfiguriert hat....


    Da lobe ich mir doch so ein schönes altes Forum ... der Astrotreff lief und lief und lief......

    Das musste mal gesagt werden. Dank an die Betreiber ! :thumbup:

    Gruß und CS
    Thomas


    P.S. Warnhinweis: Vorstehende Zeilen könnten Ironie enthalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie wen auch immer..... ;)

  • Ich habe gemerkt das WhatsApp nicht ging .Na und, heute morgen lief es wieder .

    Aber wer noch mit 300 Baud Modems aufgewachsen ist , der kann auch problemlos mal eine Stunde/Woche /Monat weiterleben ohne online zu sein :D :D

  • Irgendwie fehlt mir als Early Adopter doch schon ein wenig das nervöse piepen meines 300 Baud BTX Modems, auf das ich eine ganze Weile warten musste ... Aber dann stand einem die große weite Welt offen, bis ans Ende des Internets : https://endedesinternets.de/

    Aber genug der romantischen Träumerei, die "Jüngeren" hier im Forum wissen wahrscheinlich gar nicht, wovon wir schwärmen ...

    :D ^^ :D

  • Du Glückskind, ich hatte erst ein paar Jahre später Zugriff auf einen Robotron 1715 aber immerhin mit 64 Kb RAM ... das hat vielleicht geknallt ... :evil1: :D

  • Haha..ich erinnere mich an einen gigantischen Quantensprung , von der 5 1/4 Zoll Floppy Disk auf eine 2HE hohe 5 1/4 Zoll Festplatte ( also etwa eine Ziegelstein Größe ) mit der unvorstellbaren Speicherkapazität von 30Mb . Was sollte man jemals mit so viel Speicherplatz anfangen :/. Und wehe dem , der vergisst , die Lese Köpfe vor dem Ausschalten zu parken.


    Immer in Gedanken bleibt mir auch die Sekretärin in der Firma bei der ich die Lehre gemacht habe. Die hat über 2 Jahre jeden Tag von einer 8 Zoll Diskette eine Sicherheitskopie angefertigt. Die Kopie ( also, Diskette auf den Kopierer gelegt , und auf Din A 4 kopiert) wurde dann fein säuberlich mit Datum , Uhrzeit und Unterschrift versehen, abgeheftet, und in einem Ordner im Safe gelagert. Das Gesicht des DEC Technikers , der nach den Sicherungskopien gefragt hat, werde ich in meinem Leben nicht vergessen. :D :D :D

  • Gerade hatte ich es geschafft, meinem Vater die Nutzung von WhatsApp zu erklären und nun zurück zur SMS ... das begreift doch kein normaler Mensch ...

    Ich habe gestern auch gesehen, dass die Menschen das Gerät an den Kopf gehalten haben und da irgendwie rein gesprochen habe. Habe mich dann mal getraut, einen zu fragen was er da mit seinem Smartphone macht. Er meinte, das wäre "telefonieren" und man könnte da persönlich mit Menschen reden, auch über große Entfernungen...

    Einfach verrückt diese Technik von heute !

    :D :D

  • Immer in Gedanken bleibt mir auch die Sekretärin in der Firma bei der ich die Lehre gemacht habe. Die hat über 2 Jahre jeden Tag von einer 8 Zoll Diskette eine Sicherheitskopie angefertigt. Die Kopie ( also, Diskette auf den Kopierer gelegt , und auf Din A 4 kopiert) wurde dann fein säuberlich mit Datum , Uhrzeit und Unterschrift versehen, abgeheftet, und in einem Ordner im Safe gelagert. Das Gesicht des DEC Technikers , der nach den Sicherungskopien gefragt hat, werde ich in meinem Leben nicht vergessen. :D :D :D

    Köstlich ^^ :thumbup: Hätte gerne erfahren, wie sie ein Backup („Kopie“) aufgespielt hätte ;)


    Als mir gestern jemand sagte, dass WhatsApp, Facebook und Instagram down sind, dachte und sagte ich nur: „herrlich, ein paar Stunden Ruhe“ :) Vielleicht wurde die Welt in dieser Zeit auch ein wenig friedlicher und sozialer, da man - wie auch bereits erwähnt - mal wieder vermehrt persönlich miteinander sprach. Also diejenigen, die das noch konnten…

  • Die Geschichte mit der Sekretaerin erinnert mich an die Geschichte eines Sternfreundes, der als Ingenieur fuer ein grosses Industrieunternehmen arbeitend relativ frueh einen Laptop hatte, den er auch im Flugzeug mitnehmen musste. Das muss kurz nach Lockerbie (1988) gewesen sein, und das Sicherheitspersonal am Flughafen war sehr nervoes. Er musste Unterlagen mitbringen, die den Laptop beschrieben. Da stand das Gewicht drin. Nun hatte er einige Zusatzmodule in seinen Laptop, die das Ding schwerer machten. An der Waage darauf angesprochen, sagte der dem Sicherheitspersonal, dass die Festplatte voll und der Laptop deshalb schwerer sei. Er kam damit durch.

  • Jetzt gehöre ich ja wirklich noch nicht zur alten Generation... Aber als die Festplatte meines ersten PC's defekt war und mein Onkel sie aus tauschte, fragte ich ihn wie groß denn die Neue sei.

    Seine Antwort: Die hat jetzt 2 Gigabyte - die wird dir dein ganzes Leben reichen, die bekommst du nie voll :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:


    Meine Story ist nicht halb so gut wie die Euren - ich tippe, meine muss erst noch reifen :rolling_on_the_floor_laughing:

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Naja, grundsätzlich war "alte Technik" einfach früher da als die allerneuesten Technologien.

    Über die Qualität oder den Nutzen sagt das Alter einer Technik oft wenig aus.


    Zum Beispiel ist ein Hammer eben ein Hammer.

    Ob ein Smart-Hammer mit Sensorik und App incl. Hammer-Assistenten, Schlagzähler, Cloud-Anbindung mit Hammer-Dashboard incl Reports für jedes Hammer-Projekt DER Durchbruch wäre, wage ich unter Berücksichtigung der rauhen Einsatzbedingungen, des zusätzlichen Energiebedarfs und der deutlich komplexeren Technik zu bezweifeln.


    Und der Astrotreff ist eben der Astrotreff.

    Foren gab es schon vor social Media und sie zeigen besonders dann ihre Stärken, wenn es um strukturierte Diskussionen geht, die man längere Zeit nachvollziehen können möchte.

    Hier sind die Timelines aller sozial Media Plattformen schlicht zu simpel gestrickt - es sind eben eher persönliche Blogs, die miteinander durch likes, sharing etc verknüpft sind.


    Für sinnvolle Neuerungen sind wir ja offen, zB. nutzen wirklich viele neue Benutzer die Möglichkeit, sich hier direkt mit Google- oder Facebook Account anzumelden.

    Was natürlich voraussetzt, dass diese Plattformen online sind und bleiben :beaming_face_with_smiling_eyes:


    lg matss

  • Das mit dem Hammer waere der Hammer. :)


    Ich nehme gerade nach 20 Jahren Inaktivitaet wieder Fahrstunden. Das Auto, das ich damals am meiste fuhr, war ein Renaut R4 (war damals schon alt). Ist schon ein ziemlicher Kulturschock, zu sehen, was heute in den Dingern an Elektronik verbaut ist! Wirklich wie ein Hammer mit LCD-Display und USB-Schnittstelle.

    Ich bin ja auch auf Facebook (ich kam dahin wie die Jungfrau zum Kind und dachte damals, 2006, das waere sowas wie Flickr zum Bilder zeigen und das wars). Wie oft ich da auf etwas antworten moechte, aber dieses Etwas nicht wiederfinden kann ... Archivwert gleich null. Oder dann werden mir "die Story" anderer Leute angezeigt. Man hat noch nicht zuende gelesen, schwupps ist das Ding weg und man "die Story" eines voellig anderen Nutzers. Das ist doch bestenfalls Kaugummi fuers Hirn. Fuer mich ist Facebook wie Alkohol: In Ma/3en (das soll ein scharfes s sein, das es auf meiner Tastatur nicht gibt, und "in Massen" klingt hier missverstaendlich) ist es recht nett, doch zuviel ist gefaehrlich.


    Das die die Staerke von guten Diskussionsforen: Themen koennen wiedergefunden werden, um sie in Tiefe auszudiskutieren. Auch ist die Diskussionskultur deutlich besser, auch wenn manchmal die Fische fliegen. Vor allem wird man nicht durch den Unsinn belaemmert, den andere Nutzer "teilen". Wie viele Facebooknutzer ich kenne, die nur teilen oder Kettenbriefe weiterleiten, ohne jemals selber sinnige Inhalte zu erstellen! Das ist hier halt anders.

  • Zum Beispiel ist ein Hammer eben ein Hammer.

    Ob ein Smart-Hammer mit Sensorik und App incl. Hammer-Assistenten, Schlagzähler, Cloud-Anbindung mit Hammer-Dashboard incl Reports für jedes Hammer-Projekt DER Durchbruch wäre, wage ich unter Berücksichtigung der rauhen Einsatzbedingungen, des zusätzlichen Energiebedarfs und der deutlich komplexeren Technik zu bezweifeln.



    lg matss

    Bei Hämmern noch nicht ( aber kann ja noch kommen) , aber bei vielen Fahrzeugherstellern loggen die Akku , Elektro oder Druckluft Schrauber in den Linien die Anzahl der Schrauben, die Anzahl der Umdrehung pro Schraube, die Zeit und Dauer und eine Drehmoment Kurve für das Einschrauben. So kann man immer nachvollziehen ob alle Schrauben drin sind, richtig eingeschraubt wurden und fest sind.

  • Hallo Matss,


    Ob ein Smart-Hammer mit Sensorik und App incl. Hammer-Assistenten, Schlagzähler, Cloud-Anbindung mit Hammer-Dashboard incl Reports für jedes Hammer-Projekt DER Durchbruch wäre, wage ich unter Berücksichtigung der rauhen Einsatzbedingungen, des zusätzlichen Energiebedarfs und der deutlich komplexeren Technik zu bezweifeln.

    Gibt's schon :)


    HAMMER 5 Smart - Robustes Smartphone | Onedirect.de


    Ob ich damit Nägel einschlagen würde, weiß ich allerdings nicht... :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face:


    Gruß, Holger

  • Jetzt gehöre ich ja wirklich noch nicht zur alten Generation... Aber als die

    Seine Antwort: Die hat jetzt 2 Gigabyte - die wird dir dein ganzes Leben reichen, die bekommst du nie voll :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing: :rolling_on_the_floor_laughing:

    Meine erste Festplatte nannte man noch Winchesterbeisteller und hatte die wahnsinnige Kapazität von 8 (!)MB. Dafür hatte sie ein eigenes Gehäuse, etwas größer als ein Big Tower und beim Einschalten flackerte das Licht im Büro. Modems hießen Akkustikkoppler und da wurde der Telefonhörer aufgelegt....Facebook , Instagram usw. sind doch nur digitale Müllhalden, Foren sind das Gedächtnis des Internets. Aber auch Foren können verschwinden und mit ihnen die gesammelten Informationen. Hab ich jetzt schon mehrmals erlebt, das ist dann echt bitter.

    Gruß, Jörg!

  • Aber auch Foren können verschwinden und mit ihnen die gesammelten Informationen. Hab ich jetzt schon mehrmals erlebt, das ist dann echt bitter.

    Da hilft es vielleicht, wenn Du Dir das Forum mal ausdruckst .... :D

    Aber Spaß beiseite, ich mache schon lange Ausdrucke als PDF Dokument von interessanten Webseiten oder eben von Forenthreads, welche ich mir dann ablege. Auch Webseiten können verschwinden und bei meinem eigenen Ablagesystem finde ich manch interessante Anregung dann eben doch schneller wieder.

    Gruß Thomas

  • Guten morgen zusammen

    ich verwende Nur Wats App, Insta und Twitter (hin und wieder schreib ich was noch keine Bilder hochgeladen)


    viel lieber ist mir, Persönlich, Streetbook lerne leute 1:1 kennen.


    Facebook geht unter Meta seit wochen... naja wie auch immer Die ist eh nicht meine Plattform

    grüsst euch

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

  • Servus,

    Foren gab es schon vor social Media und sie zeigen besonders dann ihre Stärken, wenn es um strukturierte Diskussionen geht, die man längere Zeit nachvollziehen können möchte.

    ich erinnere mich da an den Astrotreff-IRC Chat, wo man auf das Stichwort "Datensicherung" (oder so ähnlich?) einen Screenshot eines anderen Forums bekam. Hier wurde den Lesenden erklärt, daß nach einem Absturz viele Beiträge nicht mehr hergestellt werden konnten. Kommentar zu dem Bild: "Der harte Admin macht reinen Tisch" :D


    LG,

    Rüdiger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!