Kaufberatung Einsteiger ASI-Webcam

  • Hallo alle zusammen,


    ich möchte in die Webcam-Fotografie einsteigen, da ich mit meiner Canon700D bei den Planeten erwartungsgemäß an die Grenzen komme. Beim Informieren hab ich erfahren, dass die Zwo Asi Kameras gut sein sollen.

    Nun habe ich aber nicht so viel Ahnung von den ganzen Spezifikation und weiß nicht, worauf man achten muss.


    Im Auge habe ich aktuell die ASI178MC und die ASI385MC, da diese gerade im Angebot sind und laut der zwo-Webseite auch für DeepSky geeignet sind. Was haltet ihr davon?

    Ich möchte damit insbesondere Jupiter und Saturn ablichten. Außerdem sollte die Kamera auch für DeepSky akzeptable Bilder liefern. Ich suche dabei nach einer möglichst günstigen Kamera mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, d.h falls die günstigeren Modelle auch gut sind, sind mir die lieber.


    Als Teleskop hab das 150/750 Skywatcher mit Nachführung. Außerdem hab ich eine 2x-fach Barlow-Linse (allerdings von eher mäßiger Qualität).


    Dann noch eine andere Frage: Ich hab gesehen, dass man die Two-Kameras direkt beim Hersteller (China?) bestellen kann und das ist deutlich billiger als z.B. im Astroshop. Hat da jemand Erfahrung mit (funktioniert das zuverlässig?) ?


    Danke für eure Hilfe

    Sandra

    Edited once, last by same.97 ().

  • Hallo Sandra,


    gratuliere dir zum geplanten Einstieg in die Astrofotografie. Dein Newton ist dafür jedenfalls gut geeignet. Auf welcher Montierung hast du den im Betrieb?


    Ich selbst habe die ZWO ASI 178 MC in Kombination mit meinem 200/1000 PDS Newton. Für Planten-Aufnahmen ist diese Kamera sehr gut geeignet. Ich benutze dazu meist eine 2,5x Barlow-Linse von TeleVue. Mit der Kamera habe ich auch schon ganz akzeptable Deep Sky Aufnahmen (z. B. M57, M82, M27, verschiedene Sternhaufen) geschafft. Über die 385MC kann ich leider nichts sagen.


    Direkt aus China habe ich bislang auch noch nichts bestellt. Hierbei solltest du jedenfalls mit dem Zoll aufpassen. Im Vergleich zu Astroshop kannst du auch bei Teleskop-Austria schauen bzw. überlegen, eine gebrauchte Kamera zu kaufen.


    Viel Erfolg und liebe Grüße,


    Christian

  • Hallo Sandra,


    mit Planetenfotografie habe ich nun nicht viel Erfahrung, aber ich kann dir wenigstens die Unterschiede der beiden Kameras erläutern.

    Sie haben beide einen fast gleich großen Sensor. Der Unterschied liegt nur darin, dass die 385 wesentlich größere Pixel hat, dadurch bei Deepsky theoretisch im Vorteil ist, da sie durch die größeren Pixel empfindlicher ist und in der selben Zeit mehr Licht aufsammelt. Die 178 hat durch die kleineren Pixel eine höhere Auflösung, was dir auf jeden Fall Vorteile bei den Planeten gibt.


    Da beide trotz der unterschiedlichen Pixelgrößen sehr empfindlich sind und du damit hauptsächlich Planeten fotografieren möchtest, würde ich die 178 nehmen.


    Es gibt auch noch die recht neue ASI 462MC, die hat den modernsten Sensor von allen, ist sehr empfindlich und liegt mit der Pixelgröße von 2,9µm genau in der Mitte von der 178 (2,4µm) und der 385 (3,75µm). Dazu ist sie sehr viel empfindlicher im Infrarot als die anderen beiden, was dir mit einem entsprechenden Filter auch Vorteile bei der Planetenfotografie geben könnte. Ebenso kostet sie gut 100€ weniger. Der einzige "Nachteil", der Sensor ist etwas kleiner, also hast du ein etwas kleineres Bildfeld (bei der Planetenfotografie ist das natürlich egal).


    Nicht vergessen, nur die 178 blockiert standardmäßig das infrarote Licht. Bei den anderen beiden würde ein IR Sperrfilter Sinn ergeben, wenn du mit der Barlow fotografierst, da Linsen (deine Barlow) so gut wie nie für das RGB Spektrum und gleichzeitig infrarote Licht gerechnet wurden und du sonst ein matschiges Bild erhälst, außerdem verfälscht es die Farben. Andersherum kannst du bei der 462 einen IR Pass Filter kaufen, welcher nur infrarot durchlässt, natürlich bekommst du damit dann kein Farbild mehr. Dafür ist das infrarote Licht weniger anfällig für das Seeing.


    Zu den anderen Kameras aus China kann ich dir leider nicht viel sagen, ob und wie gut die von den gängigen Aufnahmeprogrammen unterstützt werden.


    Viele Grüße

    Mira

    Edited 3 times, last by MiraS ().

  • Hallo Sandra,

    die 385er kenne ich nicht persönlich. Die 178er hat zwei besondere Eigenschaften. a)Das Ausleserauschen ist sehr gering, das ist gut, wenn man viele Bilder macht, egal ob Deep-Sky oder Planeten. Und b) sind die Sensorpixel sehr klein, das ist gut bei Planeten, bei Deep-Sky durch das Teleskop nicht unbedingt, aber bei Deep-Sky mit Teleobjektiven z.B. wieder sehr. Die Empfindlichkeit wird durch die Bayermaske natürlich reduziert, wenn du da vielleicht noch eine Mono 178er in Erwägung ziehen würdest. Farbfilter, die man auch mit der Hand einschrauben kann, kämen als Kosten noch dazu. Auf der anderen Seite, - wenn du mit der Farbkamera Planeten machen willst, dann wäre ein ADC sicher auch bald nötig. Solltest du ein ganz klein wenig technikaffin sein, und Bildbearbeitung nicht für eine Quälerei halten, dann wäre eine Mono-cam sicher zukunftsträchtiger. Die Quanteneffizienz ist ungeheuerlich, etwa 8-9 von 10 Photonen werden aufgezeichnet.

    Wenn deine Barlow nicht gut ist, dann versuche es mal mit Okularprojektion, diese führt ungerechterweise ein Schattendasein.

    Direkt in China kaufen würde ich nicht. Die Zollbestimmungen sind eher undurchsichtig und du hast keinen richtigen Ansprechpartner. Nimm den Preis aus China und konfrontiere den Shop deines Vertrauens damit. Es gibt auch eine Niedrigpreisgarantie (allerdings nur für Europa) . In UK zu suchen wäre auch noch eine gute Möglichkeit. Ich hatte seinerzeit einen kleinen Shop in Ungarn gefunden, der das Produkt deutlich preiswerter angeboten hat und es war überhaupt kein Problem auch diesen Preis zu bekommen.

    Viele Grüße,

    ralf

  • Hallo


    Wenn die deutschen Händler mal nichts auf Lager haben kann man schon gut direkt bei Zwo bestellen, hab ich schon gemacht.

    Garantie ist natürlich blöd wegen dem Verschicken teures Porto und Aufwand mit Zoll, andererseits ist jemand bei den Asi ohne Kühlung und Shutter schon mal was kaputt gegangen? Hab ich hier noch nichts von gelesen.


    Gruß Frank

  • Hallo Frank,

    oh doch. Nach 1 1/2 Jahren eine 178MM. Ich habe das meinem Händler mitgeteilt und der sagte, ich solle sie ihm zuschicken. Mein Nebensatz "Mist, gerade jetzt, wo das Wetter so gut ist" hat wohl gewirkt. am nächsten Tag war eine neue Kamera in der Post, dabei war die alte noch gar nicht losgeschickt. Das war ein Service !! (übrigens nicht Teleskop Service)

    Ich habe auch schon in China direkt gekauft, das ging damals auch sehr gut und einfach. Mein letzter Kauf für 3,20 € hat aber Zoll (oder Versand und Zoll) für 5,70 zusätzlich gekostet, deshalb war ich mit der Empfehlung vorsichtig.

    Gruß,

    ralf

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure ausführlichen Antworten. Dann werde ich mich eher nach der 178MC umsehen und auch mal einen Blick auf die 462MC werfen. Mono würde ich für den Anfang lieber außen vor lassen.


    Sorry dass ich so spät antworte, das "Thema abonieren"-Feature scheint bei mir nicht zu funktionieren...:(


    Christian: das Teleskop sitzt momentan auf einer EQ3-2. Bei langen Belichtungen und beim Auslösen meiner DSLR wackelt das ganz schön, aber ich hoffe das Problem reduziert sich durch das Filmen.


    Ralf "Deep-Sky mit Teleobjektiven" was kann ich mir das vorstellen? Einfach ein normales Fotoobjektiv an die ASI befestigen?


    Vielleicht noch ne dumme Frage: Bei meiner DSLR hab ich das Problem, dass ich den Sensor nicht ohne weiteres in den Fokus bekomme (Strahlengang zu lang). Hab ich das richtig verstanden, dass das bei den Webcams normalerweise kein Problem ist?


    viele Grüße

    Sandra

  • Hallo Sandra,

    genau, ASI ans Tele. Hier mal die 3 gängigsten Motive:


    Astrofotografie Ralf Burkart (ralf-kreuels.de)

    Astrofotografie Ralf Burkart (ralf-kreuels.de)

    Astrofotografie Ralf Burkart (ralf-kreuels.de)


    In diesem Fall arbeitete ich mit einem 135 mm Tele (Samyang). Natürlich ist nicht jedes Objektiv gleich gut geeignet, aber eine echte Alternative zum Einstieg, eine echte Alternative für größere Felder und eine echte Alternative, wenn das Seeing mies ist.


    Es ist in der Tat so, dass es manchmal schwierig ist genau in den Fokus zu kommen. Da muss man den Lichtweg ggf. verkürzen oder verlängern. Bei den ASIs ist der immer recht kurz und man hat damit viel mehr Spielraum. Bei "ASI am Tele" ist es aber schon recht knapp, da braucht man einen recht kurzen Adapter.


    Viele Grüße,

    ralf

  • Hallo Sandra,


    ich habe vor kurzem dieselben Überlegungen für die ASI 178MC durchgespielt und mich erstmals für eine Bestellung direkt in China entschieden. Ausschlaggebend war, dass diese Kamera in Deutschland 450€ kostet, bei ZWO ASI aber nur knapp 300€ (265€ für die Kamera, 32€ Zoll).

    Die Lieferung dauerte 12 Tage, was ich als ziemlich schnell empfinde. Ich habe bis jetzt nur einen Funktionstest durchgeführt, ob z.B. die ASI AIR die Kamera erkennt und ein paar Testaufnahmen gemacht. Sieht so weit alles in Ordnung aus.


    Ich denke das Risiko ist weiter oben schon gut dargestellt: eine Reklamation wird bestimmt aufwendiger als beim Händler vor Ort. Aber wenn es dazu kommt, werde ich mich an die Ersparnis von 150€, bzw. 33% erinnern und nicht jammern.


    Viele Grüße

    Dominik

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!