Canon 600D grobe Einstellungen für Einfache Astrofotografie Mond / Planeten

  • Hallo Leute

    Habe gestern meine ersten Aufnahmen mit der 600D gemacht einfach hinten am C8 oder über den Spiegel 2'' ein paar Testaufnahmen mit den Standard Einstellungen gemacht.

    Sind natürlich nicht zufriedenstellend, aber aller Anfang ist schwer und Videos Stacken und bearbeiten soweit bin ich noch nicht da taste ich mich erst noch rann.


    Denke das die Kamera falsch eingestellt ist Modus / Iso / Blende usw.


    Wie gesagt stelle jetzt nicht die ganz großen Ansprüche.


    Ein paar kleine Tipps helfen da sicher weiter.


    Gruß Ceule

    Celestron C8 auf Celestron Advanced GT Montierung mit BT

    ZWO ASI120MM-S Mono

    21/ 8mm Baader Okular Hyperion 68°

  • Hallo,

    ich fotografiere auch mit einer EOS600D, deshalb einige Anmerkungen:

    Der einzige sinvolle Modus ist M - das Teleskop überträgt meist keine Blende und wenn wäre die auch nicht einstellbar.

    Die Automatik versucht dann ein mittelhelles Bild aufzunehmen, dabei ist der Himmel schwarz.

    Manuell die Belichtungszeit einstellen und am Testbild beurteilen ob es passt!


    ISO - so viel wie nötig, so wenig wie möglich für die "hellen Sachen" wie Mond + Planeten (100 bis 400). Musst Du probieren ab welcher ISO das Rauschen stört oder ob beim jeweiligen Seeing eine kürzere Zeil bei höerer ISO etwas bringt.


    Das Jupiterbild zeigt einen zu hellen verrauschten Hintergrund und das wichtige (Planet + Monde) ist überbelichtet. Beides gleichzeitig richtig zu belichten wird mit Einzelfotos schwierig.


    Noch ein Tip: Zur Beurteilung der Bilder wären Daten der Aufnahmebedingugen (Iso, Modud, Zeit..) hilfreich.

    Soweit erstmal, wir haben Gewitter ich mach jetzt erstmal den Rechner as...

    Grüße Andreas

  • Super Danke das sind doch schon mal ein paar Tipps zum Probieren ,

    Hatte heute einen super Abend Visuell top Jupiter und Saturn, dann noch paar Aufnahmen gemacht Bilder wie Video gemacht auch mit ZWO Kamera

    Na mal sehen was daraus geworden ist.

    Gruß Ceule

    Celestron C8 auf Celestron Advanced GT Montierung mit BT

    ZWO ASI120MM-S Mono

    21/ 8mm Baader Okular Hyperion 68°

  • Moin,


    sind die Mondaufnahmen afokal gemacht oder nacher stark verkleinert?


    Ich habe ein paar wenige Mondbilder mit der gleichen Kamera aufgenommen. Ich habe da nie systematisch getestet und optimiert. So um ISO 400 bei ca. 1/300s hat das grob gepasst. Also nichts in Sättigung oder nur ganz wenige Pixel. Die "Blende" war dabei ziemlich genau F/5,6. Es ist ein Dobson, also nicht nachgeführt. Fokal reicht der Sensor dabei für etwa 3/4 Mond. Die Brennweite liegt mit ca. 1800mm hinter dem Komakorrektor unter dem deines SC.


    Von 100 Aufnahmen sind 95% Mist. Auch mit Fokus-Lupe ist das allermeiste unscharf. Daher habe ich immer alle paar Aufnahme neu fokussiert. Manchmal passt es dann (hoffentlich). Hier würde vermutlich eine Nachführung helfen oder ggf. auch eine Bahtinov-Maske. Auch bei der Belichtung habe ich immer mehrere Einstellungen durchprobiert. Mit Nachführung sollten Aufnahme herauskommen, die sich stacken lassen. Damit sollte dann erheblich mehr drin sein.


    Hier mal ein Ausschnitt aus einem unbearbeiten Foto. Das war bei ziemlich genau Halbmond. Hohem Stand und ungewöhnlich gutem Seeing.



    CS

    Harold

  • Hallo,


    Ein paar kleine Tipps helfen da sicher weiter.


    Ich habe keine Canon, ich fotografiere immer mal wieder den Mond mit einer Panasonic G70.

    Die Kamera setze ich mit einem Adapter direkt an das Teleskop an. Mit der integrierten Serienbildfunktion lasse ich 300 bis 400 Bilder aufnehmen die ich mit RegiStax übereinander lege und 25% davon verwende.


    An der Kamera stelle ich einen ISO Wert von 8.000 bis 10.000 ein und belichte mit circa 1/1.000 Sekunde. Der Weißabgleich steht auf manuell.


    Bilder wie dieses erstelle ich damit:





    Das Bild ist am 10"/f12 Cassegrain entstanden, mit einer Panasonic LUMIX G70.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, dem Mond, der Planten und Kometen, sowie Deep-Sky Beobachtung.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Hallo

    Ich würde noch gern etwas mehr an Wissen von euch abfragen wollen ... ;) . Hatte bisher nur Kompaktkameras und bei vielen Einstellungen fehlt halt das Wissen ...

    Welche Einstellungen in Bezug auf Rauschen und Weißabgleich (Auto /Aus ... ? ) nehmt ihr vor. Schön wäre, eine kleine Hilfe (Link, oder kurze Erklärung) - warum wieso bei Astrofotos.

    Aufbau: Kamera direkt an Teleskopen - Canon EOS / APS-C Sensor - M Modus Einzelbild oder Vid 4K

    Danke

    mfg Henry

  • Hey Leute,

    meine Erfahrungen mit meiner 600Da sind:

    Klaro "M".

    Und bitte "RAW" (und nicht JPEG).

    Dann kommt's drauf an ob, "planetary" oder "deep sky" - also Lucky Imaging = Quasi-Video für Autostakkert oder Deep Sky d.h. SNR minimieren mit einzelnen schönen Subs zum Stacken mit DSS oder APP oder...

    Clear Skies

    Dietrich.

  • Hallo Dietrich

    Wie wandelst du RAW Bilder um ?

    Dann kommt's drauf an ob, "planetary" oder "deep sky" - also Lucky Imaging = Quasi-Video für Autostakkert oder Deep Sky d.h. SNR minimieren mit einzelnen schönen Subs zum Stacken mit DSS oder APP

    Kannst Du das mal etwas verständlicher erklären ?


    Gruß Ceule

    Celestron C8 auf Celestron Advanced GT Montierung mit BT

    ZWO ASI120MM-S Mono

    21/ 8mm Baader Okular Hyperion 68°

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!