12,4 Stunden Cygnus Wall bei 1 Meter Brennweite f/4

  • Hallo zusammen,


    die ersten Septembertage waren so ergiebig, schon folgt das nächste Motiv aus der "First Light"-Serie mit dem Lacerta Foto-Newton 250/1000 Edition 2021:

    Die sogenannte Cygnus Wall im Nordamerikanebel NGC 7000.


    Der Optolong L-eXtreme Filter konnte seine Vorteile hier voll ausspielen. Die Farbnuancen der in diversen Rottönen leuchtenden Wand habe ich mit einer Photoshop-Aktion gestreckt. Dabei wurde kräftiges Rot in Richtung Gelb/Orange gezogen, blassere Rot-Violett-Töne in Richtung Blau. Das Ergebnis ähnelt der Hubble-Palette, allerdings ohne dass ein SII-Kanal benötigt wird. Das funktioniert natürlich nur, wenn alle Farbinformationen möglichst rauschfrei im Original enthalten sind. Die gute Transparenz des Himmels, kein störendes Mondlicht und 12,4 Stunden Belichtungszeit halfen enorm :)


    Auch das Seeing hat mitgespielt! Viel mehr Schärfe dürfte bei 1000 mm Brennweite wahrscheinlich nicht rauszuholen sein.


    Auf AstroBin findet ihr die Vollauflösung in 26 Megapixel: https://www.astrobin.com/fd3y7m/


    Trotz Dithern war auch an den Rändern das SNR noch so gut, dass nichts vom Originalformat der ASI2600 MC Pro gecropped werden musste.


    Die meisten Daten stehen wieder in der Bildunterschrift, kurz zusammengefasst:

    Lights: 186 x 240s

    Flats/Bias: je 50; keine Darks

    Software: Siril (Stacking / Stretching), Astro Pixel Processor (Hintergrundkalibrierung), StarNet++, Photoshop CC (Kontrast- & Farbstretching, Endbearbeitung, hauptsächlich mit CameraRAW)



    Nicht wundern, falls manche Farbübergänge etwas pixelig/stufig wirken. Damit die Komprimierung des Forums nicht zuschlägt (was bei JPEGs auch unterhalb von 2 MB passiert), habe ich es als PNG mit 256 Farben abgespeichert. In der AstroBin-Version gibt's das Problem nicht ;)


    Viele Grüße, schönen Sonntag

    Marco

  • Hallo Marco,


    Gratulation zu dem beeindruckenden Bild!

    Die Farben sind wunderbar, es ist schon super was die Farbkameras mit diesen Filtern leisten!


    Viele Grüße

    Roland

  • Servus Marco,


    ich kann nur sagen: wow! Die lange Belichtungszeit hat sich mehr als gelohnt. Starkes Bild. Die Natur ist ein einziges Kunstwerk, was auch dein Foto zeigt.


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!