IC 1396 RGB undL Extreme

  • Hallo Leute,


    um den L-Extreme Filter auszuprobieren habe ich mir einen alten Bekannten ausgesucht, nämlich den Elefantenrüssel. Die erste Nacht (125x180s) habe ich zunächst RGB mit dem L-Pro Filter fotografiert und in der 2. Nacht dann 25x600s mit dem L-Extreme. Anhand Daniels letztem Tutorial über SH2-140 habe ich dann die Bilder zusammengesetzt. Die Schmalbanddaten waren viel besser als gehofft, der Filter bringt echt tolle Ergebnisse. Ich zeige Euch hier einmal das fertig RGB-HAOIII Bild sowie eine sternlose bicolor Variante.


    Mir gefällt die Kombination und der Workflow aus Duo-Schmalband und RGB richtig gut und auch die Bearbeitung hat viel Spaß gemacht, denn die Rohbilder waren schon ziemlich glatt und enthielten viel Signal.


    Astrobin: https://www.astrobin.com/full/5l6vcj/0/


    VG Martin


    IC 1396


    IC 1396 Bicolor mit L Extreme

  • Hallo Martin,


    das sieht echt klasse aus :) :thumbup: .


    Gruß

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hi Martin,

    Wow 😮 Echt klasse.

    Soweit bin ich noch nicht.

    Ist der L-Pro Filter besser als ein normaler UV/IR?


    Gruß

    Hans

  • Moin Hans,

    das kommt auf deinen Standort an. Wenn Du einen dunklen Himmel hast kannst Du auch ohne FIlter bzw. mit UV/IR cut fotografieren. Der L-Pro ist ein "Lichtverschmutzungsfilter". Ich wohne am Stadtrand und bei meinen Verhältnissen kann ich damit wesentlich länger belichten. Frank Sackenheim hat zu dem Thema ein super Video gemacht:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    VG Martin

  • Hallo Martin


    Wow, sehr schönes Ergebnis !

    In der Mitte links sieht man auch den O-Stern, dessen Sternenwind uns dieses schöne Objekt schenkt.


    Mit welcher Optik hast du gearbeitet ?


    Grüße,


    Michael

  • Danke,das freut mich!! Ich fotografiere mit einem 8" f4 Newton von Lacerta auf einer EQ6r, die auf einer Stahlsäule im Garten steht und steuere das Geschehen mit Asiair Pro dann vom Wohnzimmer aus. Kamera ist die Asi 2600 mc pro.

    VG Martin

  • Danke,das freut mich!! Ich fotografiere mit einem 8" f4 Newton von Lacerta auf einer EQ6r, die auf einer Stahlsäule im Garten steht und steuere das Geschehen mit Asiair Pro dann vom Wohnzimmer aus. Kamera ist die Asi 2600 mc pro.

    VG Martin

    Danke dir.

    Ich muss ja sagen ich finde diese Spikes in den Sternen immer schick und generell scheint die optische Qualität deines Newton wirklich super zu sein.

    Da kommt man doch so ins Grübeln ob man anstatt immer größerer apos nicht doch vllt. mal in Richtung Newton/RC schielt ^^

  • Servus Martin,


    ich kann nur sagen: beeindruckend!


    Ich muss ja sagen ich finde diese Spikes in den Sternen immer schick und generell scheint die optische Qualität deines Newton wirklich super zu sein.

    Da kommt man doch so ins Grübeln ob man anstatt immer größerer apos nicht doch vllt. mal in Richtung Newton/RC schielt ^^

    Servus "enta",


    witzig, ich habe einen RC und hatte überlegt, ob ich nicht lieber einen Apo kaufen soll, da ich dann keine Spikes habe ;) . Ich habe mich für mehr Öffnung für das Geld entschieden, um besser kleinere Deep Sky-Objekte wie Galaxien aufs Korn nehmen zu können. Die Spikes nehmen halt Information aus dem Bild und können Details verdecken. So denkt und fühlt jeder anders, was ja gut so ist (es lebe die Vielfalt). Was ich aber nicht verstehen kann: manche besitzen teure Apos und bauen dann nachträglich künstliche Spikes per Software ins Bild ein :/


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

  • Hey Christoph.


    Okay, künstliche Spikes kann ich auch nicht nachvollziehen.

    Mich erinnern sie einfach an hubble Bilder und wenn man in dem Hobby in den absoluten high end Bereich geht

    läuft es ja eigentlich immer auf RC hinaus was ja dann auch die Spikes mit sich bringt.

    Aber wie sagt man so schön, "Das Gras ist immer grüner auf der anderen Seite" ^^ Man schielt immer auf das was man nicht hat.

    Ich hätte irgendwann gern mal ein Teleskop mit richtig ordentlich Brennweite und da fällt ein Refraktor einfach raus.


    grüße

    Sascha

  • Servus Sascha,


    yep, das Hubble ist ja auch ein RC und der Anklang an Hubble-Bilder hat was, stimmt. :saint:

    Die Tendenz geht ja eh immer irgendwie in Richtung zweites Teleskop. Dann hat man das Gras auf beiden Seiten zur Wahl und kann immer das beste Grün erwischen. Wäre da nur nicht der limiterende Faktor des Geldes. ;(


    Liebe Grüße,

    Christoph

    Meine Ausrüstung

    Teleskop: Omegon Ritchey-Chretien Pro RC 203/1624

    Montierung: iOptron CEM40G

    Kamera: Canon EOS 6D Mark II (Vollformat, unmodifiziert)

    Kameraobjektiv: meist Canon EF-200 mm f/2.8 Teleobjektiv

    wenn gepäckarm mobil: Omegon Mini Track LX3 (für Kamera plus Objektiv)

  • So siehts aus ^^

    Ich hab ja nun ein Apo mit vielseitiger Brennweite, da ist die logische Konsequenz ja ein Spiegelteleskop für deep deep xD

    Ich habe gestern das APOD gesehen und fand es so toll das ich den Ersteller gegoogelt habe (Martin Pugh)

    Der nutzt auch RC-Teleskope und seitdem guck ich online was es da so gibt.

    Hatte die vorher gar nicht auf dem Schirm, aber es scheint mir so als bekäme man da mehr fürs Geld als bei einem sct

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!