Schmalbandaufnahmen mit einer CMOS-Farbkamera

  • Hallo zusammen,


    bei einer meiner ersten Aufnahmen mit dem Schmalbandfilter Optolong Extreme habe ich feststellen müssen, dass die Farben der Sterne und die des DS-Objektes nicht dem "üblichen" entspricht.

    Bei der Suche nach der Ursache bin ich auf die Tutorials von Daniel Nimmervoll und Frank Sackenheim gestoßen. Mein Dank an die Beiden für die tollen Beiträge. Sie haben mir viel weitergeholfen!

    Trennen der Kanäle in Ha und OIII, Bearbeitung mit Starnet++ usw. Da ich aber keine RGB-Aufnahmen habe, hab ich auch noch kein Bild dazu.

    Deshalb hier ein Bild ohne diesen Features.


    1341-ngc-6992-die-knochenhand


    NGC 6992

    Aufgenommen mit APO TS 115/805 und RED379 (635mm) am 09.07.2021 auf AZ-EQ6R

    ASI 294MC-Pro bei Gain 120, Offset 8, -10°C

    Filter: Optolong Extreme

    30x300s

    Bearbeitet mit Siril und PS (ohne Kanaltrennung)

    Für mich kam also heraus, dass es wohl vorteilhaft wäre, wenn ich zu den Schmalbandaufnahmen noch die RGBs aufnehmen würde.


    Meine Frage: macht Ihr/würdet Ihr ebenfalls dazu RGB-Aufnahmen machen oder reicht eine Luminanz-Aufnahme? Oder habe ich das was falsch verstanden?

    Wenn vielleicht Luminanz reicht, wie macht Ihr den Filterwechsel. Ich habe eine Rotations-Kupplung von TS mit Filter im Einsatz.

    Wenn ich den Filter tauschen würde, dann sitzt die Kamera hinterher nicht am selben Platz und ich müsste wieder neue Flats machen.

    Müsste ich das sowieso, oder könnte man sich mit einem Filterschieber oder sogar einem Filterrad (elektr.) mit Optolong Extreme und Optolong L-Pro oder CLS-Filter im Rad die zusätzlichen Flats ersparen?

    Oder sollte ich, wenn ich das alles will, lieber auf Mono umsteigen?


    Würde mich freuen, wenn Ihr Eure Erfahrung/Meinung mit mir teilen könnt.


    Dank Euch.


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, Lacerta 10" f/5, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, ASI1600MM-Pro, EOS6Da, ASI178MC, ASI120mini

    Edited once, last by Chris68 ().

  • Hallo Chris,

    Ich fotografiere ebenfalls seid neuestem mit dem L-eXtreme und mache zusätzliche RGB aufnahmen.

    Wegen der Flats da mach ich extra Aufnahmen also für RGB und L-eXtreme weil man da unterschiedliche Belichtungszeiten benötigt die Darks kannst du bei beiden verwenden solange du die gleiche Belichtungszeit hättest.

    Ich benutze zusätzlich eine Filterschublade da brauch ich die Kamera zwischen RGB und Filteraufnahmen nicht zu drehen .

    Hoffe ich konnte ein wenig Helfen.


    Grüße und CS

    Keith

  • Hallo Keith,


    Dank Dir. Klingt logisch, das man bei gleichbleibenden ADU und unterschiedlicher Lichtbrechung bei den unterschiedlichen Filtern auf eine andere Belichtungszeit bei den Flats kommt.

    Darf ich fragen, welche RGB-Filter Du verwendest?


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, Lacerta 10" f/5, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, ASI1600MM-Pro, EOS6Da, ASI178MC, ASI120mini

  • Hallo Keith,


    sorry, falsch ausgedrückt.

    Welchen Filter setzt Du für die RGB-Aufnahmen ein?

    Wenn Du den Schmalband raus nimmst, ob Du dann einen anderen einsetzt.

    Wirst Du sicher, sonst müsstest Du ja den Fokus neu einstellen.

    Dank Dir.


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, Lacerta 10" f/5, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, ASI1600MM-Pro, EOS6Da, ASI178MC, ASI120mini

  • Hallo Chris,

    ich setze keinen ein nur eine gedruckte Blende das die Filterschublade geschlossen ist. Den Focus muss ich natürlich neu einstellen das ist klar das muss man aber bei jedem Filter neu machen.


    Grüße und CS

    Keith

  • Hallo Keith,


    Da ich bisher immer nur mit einem Filter gearbeitet habe, musste ich bis jetzt auch noch nicht nachfokussieren.

    Gut zu wissen.

    Dank Dir.


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, Lacerta 10" f/5, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, ASI1600MM-Pro, EOS6Da, ASI178MC, ASI120mini

  • Chris68

    Hallo Chris,


    ich finde die Aufnahme vom Grundsatz her gut gelungen. Die Farben sind allerdings für meinen Geschmack nicht ganz passend kalibriert. Zumindest das eigentlich rote Ha hat zu viel Gelbanteil. Aber wie gesagt, das ist Geschmacksache. Das OIII ist an einigen Stellen ausgebrannt.


    Was deine Frage nach den Sternen angeht, macht eine zusätzliche Luminanzaufnahme keinen Sinn, eine zusätzliche RGB Aufnahme jedoch umso mehr. Alternativ kann man mit Kanaltrennung und entsprechender Mischung eines zweiten HOO eine Bildversion mit natürlich anmutenden Sternfarben mischen (z. B. in PS). Diese kann man entweder recht einfach mit Hilfe einer Sternmaske im Ebenenmodus "Farbe" in den unterlagernden, auf die Nebelfarben optimierten Layer einblenden oder aufwändiger unter Verwendung von starnet++ gewinnbringend in das fertige Bild integrieren. Frische, echte RGB Sterne sind natürlich die bessere Option, falls du das Ziel noch einmal angehen möchtest.


    Grüße und CS

    Peter

  • Hallo Peter,


    Dank Dir für Deine Meinung und Anregung.

    Ja, mit den Farben hatte ich arge Probleme und bekam sie auch nicht gelöst.

    Wie gesagt, hab ich bei dieser Aufnahme noch keine Kanaltrennung gemacht.

    Dadurch war Ha auch nicht ins Rot zu bekommen.

    Mir gefielen aber die Strukturen und der Kontrast.


    Ich hab dann mit anderen Bildern (NGC 6888 und NGC 7635), bei denen ich ebenfalls den O-Extreme eingesetzt habe, die Kanäle getrennt, mit Starnet++ die Sterne entzogen. Später mit Magick (wie PixelMath) ein SII-Bild erzeugt. Alle zusammengefügt in PS (wie Daniel es gezeigt hatte) und mit einer Sternenmaske (extrahiert aus nicht getrennter HAOIII Version minus einer sternenlosen Version) versehen.

    Das Problem war, dass ich eher Lila und Braun als Blau und Rot erhalten habe.

    Die künstlich erzeugten Kanäle ohne RGB-Aufnahmen scheinen nicht so richtig zum Erfolg zu führen (oder ich bekomme es nicht gebacken - auch sehr gut möglich :) )

    Ich werde beim nächsten Mal sowohl die Schmalbandaufnahme als auch eine RGB-Aufnahme ohne Filter (wegen der Sternenfarben) machen und dann nach Daniel Nimmervolls Ausführung in seinen Videos mal nachbearbeiten.

    Ich werde mir die künstliche Variante mit SII aber auch noch mal ansehen. Es gibt noch viel zu entdecken.


    Dank Dir noch mal.


    CS
    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, Lacerta 10" f/5, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, ASI1600MM-Pro, EOS6Da, ASI178MC, ASI120mini

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!