Jupiter 19.06.2021 mit 12" Newton

  • Hallo Planetenfreunde,

    hier mein Jupitereinstand 2021. Leider zog eine Wolkenbank vor Jupiter, als ich meinen Newton endlich halbwegs einsatzbereit hatte ("Schrott wird flott Projekt"). Ein einziger guter Grünkanal ist die Ausbeute. Der sieht dafür ganz ordentlich aus.



    Jupiter 19.06.2021 UT 02:35 (MESZ 4:35) kurz vor Sonnenaufgang 29° über Horizont 43" Durchmesser (noch deutliche Phase)

    Seeing 5/10 Durchsicht Wolkenbank im Süden, Cirren

    300mm/1620 mm Newton Testaufbau

    ohne ADC (war nicht nötig, keine Farbverschiebung sichtbar)

    3x Barlow 5150 mm Gesamtbrennweite

    Baader R-Filter

    ASI290mm




    wie oben, mit etwas mehr Bearbeitung


    Schiebe später noch ein paar Stimmungsbilder nach. Da sind sie:







    Der Standort Rossfeld an der Deutschen Alpenstraße nähe Berchtesgaden ist Maut pflichtig (7,--€). Das ist einer der besseren Plätze in Deutschland für die Planetenbeobachtung und liegt 1540 m hoch. Bild 3 ist die fiese Wolkenbank, die kurzfristig aufgezogen ist. An einem anderen Beobachtungsplatz hätte die Wolkenbank nicht gestört.


    In Folge Bilder Oversizetubus des 12" - in den Tubus geht auch mein 350 mm Spiegel- und des Kameraufbaus--Ziel: möglichst kurz und kompakt-.


    LG

    Robert

    Edited once, last by RobertR: weitere Bilder ().

  • Hier noch die Aufnahmedaten:

    Camera=ZWO ASI290MM

    Filter=G

    Diameter=43.61"

    Magnitude=-2.56

    CMI=162.8° CMII=83.0° CMIII=249.9° (during mid of capture)

    FocalLength=5150mm

    Duration=40.014s

    Frames captured=7535

    ROI=872x656

    FPS (avg.)=188

    Shutter=5.299ms

    Gain=381 (63%)

    HighSpeed=on

    Gamma=50

    Histogramm=50%

    Limit=40 Sekunden

    Nutzung war 70% der Bilder in Autostakkert 3.


    Erstaunlich die lange Belichtungszeit im Vergleich zu Mars. Die Durchsicht war wohl wirklich nicht so toll. Kleinerer ROI hätte nicht geholfen. Kurz vorher aufgenommene Rotkanäle waren völlig unterbelichtet, da mit den Daten meines 14" von La Palma aufgenommen.


    LG

    Robert

  • Hallo Robert,

    sehr schöner Jupiter mit vielen feinen Details - und das bei nur 29° Höhe! Saubere Arbeit! Scheint aber auch ein ziemlich guter Standort zu sein.

    Was mir besonders gefällt, sind die Bilder vom Standort und von der Ausrüstung. Da kann man sich in die Aufnahmesession so richtig mit reinversetzen. Astronomie zum Nachfühlen!


    Vielen Dank fürs Zeigen und beste Grüße,

    Burkhard

  • Hallo Burkhard,

    hab die Bilder auch für mich selbst gemacht, um Standort und Ausrüstung zu optimieren. Die maximal 30° heuer stellen besondere Anforderungen. Werde deshalb die laterale Lagerung des Spiegels noch etwas optimieren. Der Spiegel soll auf 2 Punkten in 90° Abstand aufliegen.

    Ich verspreche mir von dem 300 mmf5.3 Spiegel bessere Ergebnisse als von meinem 350 mmf4.6 Spiegel, da weniger Seeing anfällig. Der gute Grünkanal stimmt mal optimistisch. Dass kein ADC erforderlich war, spart momentan den Druck, einen hochwertigen ADC zu kaufen. Mein ZWO ADC baut länger als auf Bild oben dargestellte Baader Click lock Hülse. Müßte den ADC ja nach Filterrad einsetzen. Das würde die Brennweite verlängern und den kompakten, aus La Palma bewährten Aufbau stören. Müßte auf 2x Barlow wechseln, um wieder auf selbe Brennweite zu kommen. Brennweite ist momentan mit 5150 mm eher zu lang (f17). Auf La Palma hatte sich f14...f15 bewährt.


    Wenn man die Belichtungszeiten von La Palma anschaut (1,9ms anstelle 5,3ms trotz erheblich weniger gain), muss Brennweite jedenfalls eher kürzer als länger werden:


    Observer=Hansen-Reitsam

    Location=La Palma

    Scope=Newton 350mm

    Camera=ZWO ASI290MM

    Filter=G

    Diameter=45.18"

    CMI=18.4° CMII=61.1° CMIII=148.5° (during mid of capture)

    FocalLength=5300mm (F/15)

    Date=230820

    Mid(UT)=225002.789

    Duration=30.014s

    Frames captured=9516

    ROI=600x560

    ROI(Offset)=592x256

    FPS (avg.)=317

    Shutter=1.903ms

    Gain=335 (55%)

    HighSpeed=on

    Gamma=50

    Histogramm=49%


    Man sieht an den Daten auch, welche Vorteile La Palma bringt: neben besserer Luftruhe, höher stehenden Planeten auch noch erheblich bessere Durchsicht. Die Aufnahmesituation ist trotzdem ähnlich: zuerst mal 1000 Höhenmeter hochfahren und dann am Zaun Teleskop aufbauen. Auch die Temperaturen waren mit 18°C und warmen Asphalt ähnlich. Mit den noch von La Palma eingestellten Jupiterprofilen war jedenfalls Material völlig unterbelichtet.


    Wird wieder Spielerei, bis ein optimaler Aufbau steht. Dazu war die Sitzung jedenfalls gedacht. Dass Ergebnis so gut werden würde, hat mich jedenfalls verblüfft. Mit Hochsommer hab ich in den Bergen schlechte Erfahrungen. Hatte zuerst visuell beobachtet und hab dabei die beste Zeit zum Filmen vertrödelt. Seeing wurde nicht besser und letztendlich schob sich die erwähnte Wolkenbank vor Jupiter. Visuell war das ganze trotzdem recht eindrucksvoll. Der 300 mm Spiegel scheint gute Qualität zu haben, auch wenn lokal stark beschädigt. Der Vorbesitzer hat ihn mir jedenfalls für kleines Geld überlassen, als ihm der Fangspiegel auf den Spiegel gefallen war. Jahre später bringe ich den Spiegel nun zum Einsatz, nachdem ich meinen bewährten 300f5 Lomo verkauft habe. Leide an Teleskopübersättigung und will ja eigentlich nochmal was größeres bauen.


    LG

    Robert

    Edited once, last by RobertR ().

  • Hallo Robert,

    erstaunlich, dass die Durchsicht auf La Palma so viel besser ist. Hätte ich nicht gedacht, dass das so große Unterschiede macht!

    Trotzdem scheint der Standort ziemlich gut zu sein, was das Seeing anbelangt. Für die Höhe von Jupiter ist dein Grünkanal jedenfalls erstaunlich gut.

    Ein hochwertiger ADC würde mich auch reizen aber ich weiß nicht, ob ie letzten paar Prozent Verbesserung den Preis dafür rechtfertigen würden.

    Ein direkter Vergleich an gleicher Ausrüstung und normalem und hochwertigem ADC wäre jedenfalls sehr interessant.


    LG,

    Burkhard

  • Tolle Bilder vom Standort und natürlich auch von Jupiter. Gefallen mir sehr gut.


    Ich nutze den ZWO ADC. Der wird aber vor dem filterrad zwischen Barlow und filterrad eingebaut und nicht nach dem filterrad zwischen filterrad und kamera. Oder irre ich mich da?


    Grüsse,

    Raul

  • Du kannst den ADC einbauen, wo du willst. Um so weiter weg von der Kamera, um so stärker die Wirkung. In jedem Fall bei Newton nach der Barlow. Der Durchlaß des ZWO ist nicht sehr groß. Der sollte den Lichtstrahl nicht beschneiden, also lieber nicht zu weit weg von der Kamera. Ich hab übrigens auch den ZWO. Er ist primär günstig. Würde den GreatStar bevorzugen. Aber der kostet so viel wie mein 12" Newton. Von der Funktionsweise macht der mehr Sinn. Den ZWO muss man ja richtig hindrehen von Anfang an. Wenn man das ganze mit Hülsen drehbar macht, wird mir das ganze zu wackelig und zu lang. Also Gewinde so unterfüttern, das Drehposition grob stimmt. Ein bischen was kann man ja ausgleichen, wenn man beide Hebel gleichzeitig dreht. Der Spielraum ist knapp im Vergleich zum GreatStar. Beim GreatStar bleibt der Planet in der Mitte. Man kann sich besser auf das Aufnehmen konzentrieren, ohne viel rumzuspielen.


    LG

    Robert

  • Hi Robert,


    vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, der GreatStar kostet um die 1400 EUR. Hat aber auch seine Vorteile. Für den Anfang sollte der ZWO aber ausreichen. Ich steige aktuell auf eine monochrom-Kamera mit Filtern um. Irgendwann kommt vielleicht auch ein neuer ADC/ADK hinzu ;)


    Der ZWO ist tatsächlich etwas umständlich zu bedienen. Ich drehe einfach am ADC sammt Kamera und korrigiere die BIlddrehung dann bei der Bildbearbeitung. Das ist am einfachsten. Gewinde unterfüttern wäre mir etwas zu umständlich.


    Ich hatte mir die Anordnung Kamera, Filterrad, ADC und dann Barlow gedacht. Dazu habe ich mir ein TeleVue neue Barlows 1,25" bestellt. Aktuell nutze ich 2" von Explore Scientific. Die sind mir für Planeten und Mond aber zu globig und visuell nutze ich das Teleskop kaum noch. Dafür sind die Fotos mit anschließender Bearbeitung einfach zu spannend :)


    Viele Grüße,

    Raul

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!