GoTo Montierung mit 3 Sternen ausrichten

  • Hallo zusammen


    Letzte Nacht wollte ich meine neue SmartEqPro mit Goto Montierung das erste mal nutzen. Auf meinem Balkon habe ich keine Sicht auf den Polarstern.

    Ich habe die Montierung mit dem Teleskop ungefähr nach Norden ausgerichtet. Am Tag schon habe ich auf der Handbox (Go2Nova 8408) meinen Standort und die Zeit eingegeben.


    Ich wollte dann in der Nacht mit 3 Sternen die Montierung ausrichten. Beim 3. Stern konnte ich nicht mehr Enter drücken und es kam immer wieder "alignement failed"

    Dann probierte ich es mit 2 Sternen da kam das selbe. Die Montierung fuhr für die Vorausrichtung immer automatisch zuerst an einen komplett falschen Ort.


    Kann mir jemand helfen oder kennt das Problem jemand?

  • Servus Janik,


    willkommen im Forum. Ich selbst habe die SkyWatcher EQ-6 R Pro mit der Handsteuerung im Einsatz.


    Zu deiner Frage:

    Am Tag schon habe ich auf der Handbox (Go2Nova 8408) meinen Standort und die Zeit eingegeben

    Den Standort am Tag eingeben ist ok. Hast du dann am Abend die Uhrzeit nicht mehr aktualisiert? Auch nicht auf die Eingabe für Sommerzeit (Daylight Saving) und deine Zeitzone vergessen!


    Ich führe das Alignment folgendermaßen durch:


    1) Stativ mit 1 Stativbein (am besten das, wo der Alignment Peg ist) nach Norden (lt. Kompass) aufstellen und mit der Wasserwaage ausrichten (ich habe mir inzwischen auf der Terrasse am Boden Markierungen gemacht, wo die Stativbeine stehen müssen, damit die Montierung perfekt nach N ausgerichtet ist).

    2) Montierungskopf und Teleskop montieren. Rektaszensionsachse soll Richtung Polaris zeigen (entspricht grob der geografischen Breite deines Standortes) - kannst du mit der Rektaszensionsschraube (Latitude Adjustment Screw) einstellen

    3) Einnorden auf den Polaris (entfällt bei dir am Balkon) mit dem Polar-Scope

    4) Sucher einstellen: Ein Objekt in ein paar 100 Meter Entfernung im Sucher zentrieren, dann Blick durchs Okular. Objekt muss ich Sucher und Okular zentriert sein. Wenn nicht, denn Sucher entsprechen justieren.

    5) 2-Stern Alignment: es kommt vor, dass der erste Stern nicht perfekt angefahren wird (erst recht, wenn du die Montierung nicht gut eingenordet hast). Du kannst aber den Stern mit den Steuerungstasten im Okular zentrieren. Dann ENTER drücken. Hier noch ein Tipp: ein Okular mit kleiner Brennweite (-> hohe Vergrößerung und kleines Gesichtsfeld) wählen

    6) 2. Stern auswählen und mit GoTo ansteuern. Sollte der Stern nicht im Okular erscheinen, mit den Steuerungstasten den Stern im Okular zentrieren und ENTER drücken.

    7) I.d.R. sollte das für visuelles Beobachten genau genug sein.

    8) Bei mir zeigt die Handsteuerung auch die Abweichung der Montierung von Polaris (in Höhe und Azimut) an. Wenn die Abweichungen zu hoch sind, kannst du das mit den Stellschrauben an deiner Montierung korrigieren.

    9) Du kannst nach dem 2-Star-Alignment auch mehrmals hintereinander ein PAE (pointing accuracy enhancement) durchführen. Dazu zuerst ein Objekt (am besten einen Stern) auswählen, dann unter "Utility" PAE drücken. Dann solltest du auf dem Display sehen "Center Objektname". Das Objekt wieder zentrieren und ENTER drücken. Das verbessert die Genauigkeit des GoTo.


    Wenn du keine Sicht auf Polaris hast, kannst du die Montierung auch "Einscheinern" - Info dazu findest du hier im Forum.


    Hoffe, das hilft dir weiter.


    LG


    Christian

  • Hallo Christian


    Vielen Dank für deine sehr ausführliche Erklärung. Ich werde diese Nacht das ganze noch einmal probieren und hoffe das es heute klappt.

    Melde mich dann mit guter oder schlechter Nachricht.


    Danke nochmals und liebe Grüsse

    Janik

  • Hallo Christian


    Wie gestern geschrieben habe ich es noch ausprobiert. Ich ging dafür aber runter auf die Terasse wo ich Blick auf den Polarstern habe. Ich richtete dass Teleskop auf ihn aus und hab dann eine 2 Stern Ausrichtung gemacht und diese klappte auch. Danach stimmte aber beim anfahren eines Objekt dies noch nicht ganz. Ich führte einfach nochmals eine 2 Stern Ausrichtung und siehe da. Es klappte ohne Probleme.


    Vielen Dank nochmals und CS.

    Janik

  • Hallo, es braucht keine Polausrichtung. 2 Sterne in Himmelsäquatorhöhe, also weit weg vom Zenit und mit min. 90 Grad Abstand genügen völlig.

    Gruß Achim

  • Hallo, es braucht keine Polausrichtung

    Hallo Achim,


    Für visuelle Beobachtungen reicht es auch, wenn das Teleskop/die Montierung mit dem Kompass nach Norden ausgerichtet wird. Allerdings kann die Nachführung über einen längeren Zeitraum nur gut funktionieren, wenn die Rektaszensionsachse auf den Polarstern ausgerichtet ist.


    LG Christian

  • Hallo Christian, du wirst es nicht glauben, ich fotografiere mit meinem 12" Skywatcher-GOTO-Dobson - nach obiger Prozedur - ohne Probleme. Bin nach 6 Min mit Livestacking runter auf 19.5m. Ich mache definitiv keine Polausrichtung, nicht mal waagerecht muss der Dobson stehen.

    Gruß Achim

  • Hallo zusammen,


    bestenfalls sollte das so sein, aber wenn man keine Sicht hat auf Polaris hat, wie ich auf dem Balkon, muss es auch anders gehen. Bei mir reicht z. B. eine 1-Star-Alignment ganz gut ohne Sicht auf den Polarstern. Den Restfehler guide ich weg. Die Montierung ist aber schon gut vorher an Polaris auf dem Dach eingestellt und auf dem Balkon nutze ich noch Markierungen von früheren erfolgreichen Beobachtungen.


    Nach ein paar mal irgendwas ansteuern lässt die Qualität des Goto etwas, nach aber ich mach dann einfach ein 1-Star Alignment in der Nähe des Objekts, was ich grad beobachten will, und schon geht´s wieder.


    VG, Micha

  • Salve,


    man brauch zum ausnorden einer EQ-6 R nicht unbedingt nach Polaris ausrichten. Es reicht die Montierung recht genau gen Norden zu positionieren ( Kompaß).

    Manchmal ist einem der Blick gen Norden versperrt...Wand...Baum...usw...

    Dann ein Two-Star-Alignment durchführen...vorher nicht vergessen den Filter für die Alignment-Stars im Menü zu entfernen. Ansonsten ist die Anzahl der Alignmentstars recht beschränkt.

    Alignment nun durchführen und anschließend nach erfolgreichen Alignment ins Alignment-Menue zurück kehren um das Northpole-Alignment durchzuführen.

    Es nach einem regulären Alignment ist der Programmpunkt NorthpoleAlignment zu sehen...vorher ist dieser unsichtbar.


    Danach kann man recht genau mit der Montierung arbeiten und fotografieren.

    Ist wirklich einfach und effektiv, wer Verständnisprobleme hat kann dem folgenden Link auf YouTube folgen.

    Bitte nicht als Schleich-Werbung werten sondern als ernstgemeintes Hilfsangebot > ProSynscan


    saluti Gio

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!