Countdown
Am 03.08.2021 zwischen 16:30-19:30 Uhr werden auf den Astrotreff Servern mehrere umfangreiche Updates installiert.
Zeit bis zum Beginn der Arbeiten:
Es wird in diesem Zeitraum zu längeren Unterbrechungen des Portalbetriebes kommen.
  • Hallo,

    ich würde gerne wissen welcher APO für mich in Frage kommt.


    Derzeitiges Equipment und Vorstellungen:

    • Anfänger in Astro-Fotografie
    • Montierung derzeit nur vom Celestron Nexstar GoTo 127 SLT vorhanden,
    • Celestron StarSense und Celestron WiFi Module (eine Montierung für Wiederverwendung)
    • Kamera: Canon 450D astromodifiziert
    • Obere mittlere Preisklasse
    • Zustand: Neu oder nach persönlichem Kontakt (München + 150km und Österreich) und Vertrauen auch gerne gebraucht.

    Vielen, vielen Dank an Euch Ratgeber!


    LG&CS


    Dieter



    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.


    Gruß & clear skies

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    ob ein Apo für dich was ist hängt von deinen Interessen (und deiner Solvenz) ab und weniger von deinem jetzigen Equipment.


    Die meisten kaufen sich (halbwegs bezahlbare) Apos mit kleineren Brennweiten und Öffnungen zum fotografieren. Damit kann man schön großflächige Nebel einfangen, für die meisten Galaxien, planetarische Nebel und und sonstige kleine Objekte sind sie aber eher uninteressant.


    Was möchtest du denn mit einem Apo genau machen?


    VG, Micha

  • Hi Micha,

    ich möchte in erster Linie damit fotografieren. Wie Du geschrieben hast, Galaxien, Nebel, Deep Sky. Gute Mittelklasse.


    LG,

    Dieter

    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.


    Gruß & clear skies

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    gute Mittelklasse kannst du bei Apos kaum definieren. Aber sagen wir mal, das wäre ein Duplett ED-Apo mit 80 mm Öffnung. Das wäre so das, was ich unter guter Mittelklasse verstehe. Die obere Preisklasse diesen Typs erreichst du schnell durch mehr Öffnung, wie bei jedem Apo.


    Triplets und Quadruplets sind schon um einiges teurer und ab 4 Zoll schnell kaum noch bezahlbar.


    VG, Michas


    edit: wenn du Galaxien mit einem Apo fotografieren willst, dann brauchst du viel Öffnung und große Brennweite (und viel viel Geld).

  • Hallo Dieter,


    je nachdem, was genau Du fotografieren möchtest können die Anforderungen an die Brennweite sehr stark variieren. Das trifft sowohl auf Galaxien zu (z.B. M31 vs. M51) als auch Nebel, (z.B. NGC7000 vs. M57). Schau Dir doch mal in Stellarium an, wie verschiedene Objekte mit Deiner 450Da aussehen. Du kannst aber auch folgendermaßen argumentieren: wenn Du die Alt-Az Montierung verwenden möchtest, dann kommen wahrscheinlich nur sehr kurze Brennweiten <350mm in Frage.


    Grüße - Oliver

  • Schau Dir doch mal in Stellarium an, wie verschiedene Objekte mit Deiner 450Da aussehen

    Das werde ich sicher machen, kenn mich zwar mit Stellarium noch nicht aus, aber ich denke das habe ich gleich raus.

    Wie würde es denn damit aussehen: Explore Scientific ED Apochromat mit einem Triplett Objektiv mit Luftspalt und Hoya FCD-1?

    Es gibt da aktuell einen fast Neuen im Marktplatz. Würde der auf einer Az Montierung funktionieren?

    LG&CS


    Dieter

    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.


    Gruß & clear skies

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    wenn Du Fragen zu einem konkreten Teleskop hat, empfiehlt es sich einen Link zu dem Instrument zu setzen. Dann müssen die Leute nicht erst googeln um zu wissen wonach Du fragst und Du bekommst bessere Antworten.


    Links zu Händlern sind kein Problem.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • wenn Du Fragen zu einem konkreten Teleskop hat, empfiehlt es sich einen Link zu dem Instrument zu setzen. Dann müssen die Leute nicht erst googeln um zu wissen wonach Du fragst und Du bekommst bessere Antworten.

    ich werde es mir merken. Danke


    LG


    Dieter

    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.


    Gruß & clear skies

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    die ES Triplets mit FCD-1 gibt es in verschiedenen Größen, aber selbst der ED80 wäre auf der Nexstar GoTo SLT nur visuell glücklich.


    Grüße - Oliver

  • Hallo Dieter,

    achte auf das Gewicht und die Hebellänge!

    Ich nutze auf einer vergleichbaren StarDiscovery von Skywatcher für EAA nur noch Tuben mit max. 3kg und unter 500 mm Brennweite.

    Deine Monti trägt nur 3,6 kg!

    Für Fotografie auf solcherart Montierungen empfehle ich zum Einlesen:

    https://www.amazon.com/Astroph…l-Astronomy/dp/3319098306

    Testbericht zu Deinem APO von oben:

    https://www.interstellarum.de/…ploads/2019/12/aat116.pdf (ab. S. 52)


    Für den Einstieg kommt auch de vielgescholtenen Bresser AR102/450xs infrage (bei mir als Polaris im Einsatz). Einsatzfotos findest Du hier:

    https://x-bit-astro-imaging.bl…esser+Messier+AR-102XS+ED

    Gruß,

    Peter

    PS: Von heute Nacht. Bis auf Banding Reduction (vor Registration) unbearbeitet, ohne Guiding, ohne Filter 102/460xs (Polaris) auf StarDiscovery. AstroDMx Capture & SIRIL

    Vixen M80S/400 | Polaris 102/460 | SV503 80/560ED | Orion ST120/600 | Quelle(J) 60/700 | SV503 102/712ED | SW N150/750 | StarTravel 150/750 | Evostar 120/1000 | MC 127/1500 | C8 203/2030 - nach Bedarf auf SP-DX, AZ-4, Star Discovery WIFI, EQ3, EQ5, AZ-EQ5, AZ-EQ6, und/oder mit FR (Focal Reducer)

    CMOS SVBONY SV305 | Omegon veLOX 178C

    SQM: 21,13 Bortle: 4 Elevation: 371m

    Edited 5 times, last by casati ().

  • Vielen Dank Peter,

    werde mich in Ruhe einlesen.


    Ich möchte auf mein StarSense und das Celestron Wifi Modul nicht mehr verzichten (brauche ich für mein MAK) , darum möchte ich einen APO und eine passende Montierung die damit kompatibel ist.


    LG&CS


    Dieter

    Nur im ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.


    Gruß & clear skies

    Dieter

  • Ich möchte auf mein StarSense und das Celestron Wifi Modul nicht mehr verzichten (brauche ich für mein MAK) , darum möchte ich einen APO und eine passende Montierung die damit kompatibel ist.

    Hallo Dieter,


    schau Dir mal den TS Photoline 60 ab Seite 36 in dem Artikel an, den Peter verlinkt hat; das würde wahrscheinlich passen.


    Grüße - Oliver

  • Hallo Dieter.


    das Problem ist doch, dass der auch schon über 3 Kg ohne Zubehör wiegt. Kamera dazu, Sucher drauf und schon bist du über der Grenze.


    Bedenke dass du zum fotografieren eh viel mehr Stabilität brauchst als für visuell und die maximale Tragkraft der Montierung daher nicht ausreizen solltest.


    VG, Micha


    PS: Ich vergaß den Korrektor...

  • Würde der hier auch noch gehen?

    Teleskop-Express: TS-Optics Photoline 80mm f/6 FPL53 Triplet-Apo 2,5" RPA Zahnstangen-Auszug

    Hallo Dieter,


    das ist ein schönes Gerät, aber sowohl vom Gewicht her als auch von der Brennweite würde ich das nicht auf der Nexstar GoTo SLT betreiben, außer Du möchtest Dich auf Kurzzeitbelichtungen beschränken. DSO Aufnahmen mit Belichtungszeiten im Minutenbereich werden mit der Kombination kaum möglich sein.


    Grüße und CS - Oliver

  • Hi Dieter,


    so ein Apo ist ein sehr schönes Gerät, aber wenn man quasi alles dazu kaufen muss, ist es erstmal ein Fass ohne Boden. Ich sag dir mal, was ich bis jetzt alles in den letzten drei Monaten dazu gekauft habe, damit mein Apo fotografisch und visuell auch Spaß macht:


    Korrektor

    Zenitspiegel fürs visuelle beobachten

    2x Nebelfilter

    MGen-Autoguider

    Vixen GP (die war vorhanden) mit SynScan nachgerüstet

    Kameraadapter

    Vollformatkamera

    PixInsight-Lizenz

    ...


    ich weiß, ich sollte mich schämen, aber ich hab mein Urlaubsgeld für 2020 investiert und so oft macht man das ja auch nicht. Jetzt habe ich auf jeden Fall richtig Spaß



    VG, Micha

  • Hallo Oliver,


    guckst Du hier:

    Google: "teleskop site:interstellarum.de"

    https://www.interstellarum.de/teleskop-tests-teleskope/

    https://www.interstellarum.de/tests-und-produktvergleiche/


    Gruß,

    Peter

    Vixen M80S/400 | Polaris 102/460 | SV503 80/560ED | Orion ST120/600 | Quelle(J) 60/700 | SV503 102/712ED | SW N150/750 | StarTravel 150/750 | Evostar 120/1000 | MC 127/1500 | C8 203/2030 - nach Bedarf auf SP-DX, AZ-4, Star Discovery WIFI, EQ3, EQ5, AZ-EQ5, AZ-EQ6, und/oder mit FR (Focal Reducer)

    CMOS SVBONY SV305 | Omegon veLOX 178C

    SQM: 21,13 Bortle: 4 Elevation: 371m

    Edited 2 times, last by casati ().

  • Das hier trifft es ziemlich gut https://www.youtube.com/watch?v=KyWEPDgTnDY  ;)


    CS - Oliver

    Hi Oliver,


    also ich mir neulich noch die EOS 6Da gebraucht dazu gekauft habe, hat der mir der Verkäufer am Telefon erzählt, dass er wegen der wenigen wirklich guten Nächte, die man zum fotografieren hat, die Zeit für die Fotos dadurch optimiert, dass er gleichzeitig mit drei bis vier Teleskopen mit Highend-Ausstattung fotografiert.


    Ich habe ihm gesagt, dass wäre meine erste Vollformatkamera und dass ich auch überlegt habe, mir eine gekühlte Zwo Asi zu kaufen anstatt der EOS. Seine Antwort: am besten man hat Beides :)


    VG, Micha

  • Hi Micha,


    genau so ist es, das nimmt kein Ende.... Wenn man schon alles hat wird einfach verdoppelt, um mehr Photonen zu sammeln :D.


    CS - Oliver

  • Hallo Dieter,


    ich bin zwar was das Fotografieren betrifft selbst noch ein totaler Anfänger, aber ich denke mit einer azimutalen Montierung wirst du nicht glücklich werden. Bei längeren Belichtungen (+ 1 sek) funktioniert das Nachführen nur schlecht und bei längeren Belichtungen wirst du auch noch die Bildfelddrehung bemerken. Die Montierung ist ja auch ein bisschen wackelig.

    Mit meinem Mak 127/1500 auf der azimutalen Montierung habe ich keine brauchbaren Fotos zusammengebracht. Mit der EQ6-R Pro gelingt mir das nun schon besser.


    LIebe Grüße,


    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!