zusätzlicher Filter CLS o.ä.

  • Liebe Leute,


    ich möchte gerne noch einen zweiten Filter einsetzen. Im Moment benutze ich einen Optolong L-Enhance. Wenn ich die Lights aber ohne den Optolong aufnehme, um mehr Farbe reinzubekommen, habe ich sofort das Probleme mit der Lichtverschmutzung hier. Ich möchte also gerne einen zweiten, der zwar das Störlicht unterdrückt, aber nicht so stark die Farben, wie der L-enhance.


    Was würde da taugen? Die Bedingungen sind hier immer so zwischen Bortle 5 und 6, je nach Jahreszeit.


    Danke für Tipps :)


    VG, Micha

  • Hallo Micha,


    ich habe hier auch Bortle 5-6 und in der Vergangenheit mit einem CLS und UHC experimentiert. Das war prinzipiell erfolgreich, jedoch hat mir der große Einfluss auf die Farben nicht gefallen, bzw. die nachträgliche Farbkorrektur war sehr aufwendig. Ich bin dann zum Optolong L-Pro gekommen mit dem ich im Stadtgebiet gute Ergebnisse für Breitbandquellen erreiche. Wenn Du Dir das Transmissionsspektrum hier ansiehst ist sofort ersichtlich, dass der Einfluss auf die Farben viel geringer ist.


    Grüße und CS - Oliver

  • Hallo Micha,


    das Problem mit den Sternfarben hatte ich beim Astronomik CLS auch. Der Wechsel zum Hutech IDAS LPS D1 brachte dann die Lösung. Teuer, aber bei Sternfarben die beste Option. Alternativ kann man auch eine ausreichende Zahl Lightframes ohne Filter und mit kürzerer Belichtungszeit aufnehmen, zu einem Summenbild verarbeiten und mit Füllmethode Farbe über das CLS-Bild legen.


    Aber wenn Du noch keinen Lichtverschmutzungsfilter hast, kauf nicht billig, sondern gleich richtig. Ich nehme den D1 übrigens auch unter Landhimmel mit SQM-L > 21. Das Signal-Rausch-Verhältnis ist dann einfach besser. Es gibt leider kaum noch Plätze, die nicht lichtverschmutzt sind.


    CS, Jörg

  • Hallo ihr Beiden,


    danke nach sowas habe ich gesucht. Die scheinen beide sehr gut und optimal für meine Situation zu sein, wobei es beim IDAS nicht so aussieht, dass der im Moment lieferbar ist. Preislich tun die sich ja nicht viel und bis 250 Euro würde ich sowieso immer für einen Filter investieren.


    UHC und O III hatte ich von Astronomik auch schon mal, aber habe sie zwei, drei Mal genutzt und dann wieder verkauft, weil ich mit den Farben nicht klar kam. Geht auch weniger um Sternfarben, sondern ganz allgemein eher darum, dass bei Galaxien die Farben natürlicher bleiben.


    Ich habe jetzt mal den L-Pro bestellt. Der scheint auch gerade im Angebot (179 Euro)


    VG und Danke.

    Hoffen wir auf klaren Himmel heute :)


    Micha

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!