Sonnenhalo im Norden - jetzt

  • Hallo allesrseits,


    gerade ist draußen ein richtig schöner Sonnenhalo zu sehen, ein geschlossener Ring recht hoch am Himmel.


    Hier auf die Schnelle zwei unbearbeitete Beispiele, nur eingerahmt:













    Viele Grüße

    Manfred

  • Hallo Manfred,


    Der Halo war hier (und ist noch) in Mittelfranken deutlich zu sehen. Bilder von mir gibt es heute Abend.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Bei mir in S.-H. ist die Bewölkung leider zu stark. Kein richtiger Halo, nur eine leichte Aufhellung in den Wolken um die Sonne herum. :rolleyes:

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hah! Jetzt habe ich auch einen schönen Sonnenhalo im südwestlichen Schleswig-Holstein. Es lohnt sich also heute wirklich, die Sonne etwas im Auge zu behalten. :thumbup:

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo,


    Ich konnte den Halo heute Mittag ebenfalls sehen und aufnehmen:


    Sonnenhalo


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Toll, dass ihr eure Fotos und Berichte auch eingestellt habt ... Ingo, steht Boltenhagen noch, nachdem dieses surreale Objekt durch die Wolken gedüst ist? Das sieht so klasse unwirklich aus ....


    Hier noch zwei Nachträge aus dem Norden. Das Licht, das durch diese Schleierschicht oben am Himmel kam, empfand ich irgendwie so wie bei einer Sonnenfinsternis, und deshalb habe ich es anfangs

    auch einmal ohne Sonnenabdeckung probiert:









    Später diente der Halo dann als Krönung oder vielleicht auch Strahlenkranz von Nachbars Kastanie:









    ... und schließlich gab es doch noch einen Punkt, an dem der gesamte Halo zwischen die Zweige passte:









    Hier hatte die Sonne schon eine Höhe von ca. 44°, und so hoch habe ich einen Halo hier selten gesehen. Übrigens sind alle Fotos bis auf die "Rahmung" völlig unbearbeitet. Mit ein wenig Hilfe von den richtigen Reglern lässt sich bestimmt noch etwas viel Farbenfroheres zaubern, aber so ist es mir erst einmal lieber.


    Beste Grüße

    Manfred

  • Hallo Manfred


    Boltenhagen geht's noch gut :D

    Visuell war zu dem Zeitpunkt auch ein schwaches Sonnen-Halo zu erkennen. Die Aufnahme gab das aber leider nicht her. Hab das Foto aber trotzdem rein gestellt. Sah irgendwie ganz cool aus.


    Gruß aus Boltenhagen

    Ingo

    SkyWatcher Skyliner 150P Classic 6" f/8 Dobson Teleskop 150/1200

    Canon EOS 550D

    Cometron Firstcope 76 F 300mm

  • Hallo zusammen,


    das sind tolle Fotos. Wie habt ihr die aufgenommen?

    Ich hab mir vor ein paar Tagen eine Sonnenfolie von Baader gekauft und einen Filter gebastelt. Aber dass sieht für mich nicht so aus, als hättet ihr da solch einen Filter benutzt.


    Danke und Gruß

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Sabine,


    Mit einer Sonnenbeobachtung darfst du einen Sonnenhalo nicht verwechseln.

    Ein Halo um die Sonne entsteht durch Reflexion und Brechung an Eiskristallen in den oberen Stockwerken der Troposphäre. Ein Sonnenfilter ist für solche Aufnahmen fehl am Platz.


    Am besten nimmt man einen Halo auf, indem man die Sonnenscheibe abdeckt, wie Manfred es getan hat. Ich war draussen in der freien Natur und hatte diese Möglichkeit nicht.

    Meine Kamera habe ich auf das Automatikprogramm gestellt und damit die Aufnahmen gemacht. Wichtig ist es, das die Kamera kurze Belichtungszeiten zulässt. Mein Bild hat die Kamera mit einer 1/4000 Sekunde bei ISO 200 und Blende 11 aufgenommen. Es wird außerdem ein Objektiv gebraucht das weitwinklig genug ist, um den kompletten Halo aufnehmen zu können.


    Halos sind eine seltene Erscheinung in unserer Erdatmosphäre. Eigentlich muss man immer eine Kamera dabei haben um diese zu fotografieren wenn es einem gibt.

    Die Halos nicht bei wolkenlosen und blauen Himmel suchen, da können sich keine bilden. Es braucht dünne Wolken dazu die Eiskristalle ausbilden oder im kalten Winter Eiskristalle in der Luft.


    Viele Grüße

    Gerd


    Wer Halos sehen will:

    Nicht hier suchen: :selfie: sondern dort: :sun_behind_small_cloud:

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Gerd, vielen Dank. Das hab ich alles.


    Dann hoffe ich, das ich das nächste Mal "präpariert" bin.


    Schönen Sonntag

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Sabine,


    Viel Erfolg für eine Sichtung eines Sonnenhalos.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Hallo Sabine,


    Gerd hat ja schon die wesentlichen Dinge beschrieben, die bei einer solchen Beobachtung wichtig sind. Als Ergänzung noch dieses:


    Das Foto ohne Abdeckung der Sonne habe ich mit einem Zoom - Weitwinkelobjektiv bei einer Brennweite von 14mm, einer Belichtungszeit von 1/640s, mit Blende 22 ( dann ist nur noch ein sehr kleiner Durchlass für das Sonnenlicht im Objektiv gegeben) bei ISO 100 (das ist der niedrigste Wert, und da wird in der Kamera das einfallende Licht nicht verstärkt) aufgenommen, und ich hatte ja geschrieben, dass es mir vorkam wie bei einer Sonnenfinsternis - das Sonnenlicht erschien mir durch den Wolkenschleier sehr gedämpft. Bei blauem Himmel hätte ich mir um den Sensor der Kamrea schon Sorgen gemacht.


    Und daher ist es richtig, in allen anderen Situationen, in denen das Sonnenlicht nicht in der Atmosphäre geschwächt wird, die Sonne irgendwie abzudecken. Dafür war dann eine Straßenlampe oder auch Nachbars Kastanie gut. Die Baader Sonnenfolie hätte bei einem solchen Halo eine gut belichtete minikleine Sonnescheibe produziert, aber alles andere wäre schwarz geworden.


    Aber machmal findet man auf die Schnelle kein geeignetes Objekt zur Abdeckung, und deshalb habe ich mir ein einaches gebastelt, das immer griffbereit neben der Haustür steht:










    die Stange ist ca 60cm lang, und obendrauf sitzt ein ausgedienter Tennisball, der in diesem Foto der einen Gänseblümchenblüte gerade eine Sonnenfinsternis beschert. Am ausgestreckten Arm und mit einem Weitwinkelobjektiv an der Kamera ist das eine einigermaßen passende Größe, weil der Arm ja auch ein wenig schwanken kann, wenn man die Kamera nur mit einer Hand hält und bedient.


    Noch einen Tip zum Basteln mit der Baader Sonnenfolie: das fertige Filter darf auf keinen Fall irgendwie rutschen oder durch einen Windstoß oder Berührung vom Objektiv abheben können ....


    Ansonsten wünsche ich Dir auch viel Glück für eine baldige Sichtung.


    Beste Grüße

    Manfred

  • Hallo Sabine


    Mein Foto war nur ein 'Schnappschuss ' vom Balkon. Habe auch schon mal 'ne Sonnenfilterfolie für's Objekitv gebastelt, Fotos waren bei mir aber recht unspektakulär. (Nur 'ne kleine gelbe Scheibe)

    Da geben die Aufnahmen mit einem Smartphone über's Okular oder mit der Kamera am OAZ schon etwas mehr her.


    Bis dahin viel Erfolg und viel Spass beim sichten und aufnehmen von Sonnen-halos :thumbup: 8)


    Gruß

    Ingo

    SkyWatcher Skyliner 150P Classic 6" f/8 Dobson Teleskop 150/1200

    Canon EOS 550D

    Cometron Firstcope 76 F 300mm

  • Moin.


    Ich habe ihn auch gesehen und ein paar Bilder gemacht, allerdings nur mit dem Handy. Bei jedem Halo denke ich gleich immer an dich, Manfred. Kaum ein Halo, welchen ich in den letzten Jahren sah, von dem du nicht berichtet hast. Auch immer verlässlich mit Bildern dazu. Meist hatte ich auch Bilder gemacht, wollte sie oft auch einstellen, aber habs dann mangels Zeit dann doch nicht getan.


    Also heute klappt es mal mit den Fotos. Aufgenommen am Rande des Teufelsmoors, also gar nicht so weit weg von Manfred. Ich war dort mit meinen Kindern unterwegs, die auch über den "großen Kreis" um die Sonne staunten.

    Hier nun also die Bilder, leider nur mit Handy.





    Beim letzten Bild wird Kreis zum Ei verzehrt durch das Weitwinkelobjektiv. Aber ich wollte unbedingt noch ein Stückchen Moor mit auf dem Bild haben...



    Viele Grüße,


    Michael

    Morgenstern - Abendstern - Zwergelstern

  • Servus Michael,


    Für Handy Fotos sind die Halos richtig gut geworden.

    Ich hatte es auch versucht mit dem Handy zu fotografieren, konnte aber auf dem Display dann nichts mehr sehen als ich damit in Richtung der Sonne schaute. Mit der Kamera und den drehbaren Display kam ich wesentlich besser zurecht.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

    Meine Website: corcaroli.de

  • Hallo Gerd,


    vielen Dank. Ja, viel gesehen habe ich auf dem Display auch nicht. Aber nach einigen Versuchen klappte es dann ganz gut. Dank der heutigen Technik hat man ja auch genügend Versuche... 😊


    Viele Grüße,


    Michael

    Morgenstern - Abendstern - Zwergelstern

  • Hallo Michael,


    ist Dir aufgefallen, dass auf Deinem letzten Bild der Halo links und rechts doppelt zu sein scheint? Das könnte ein "umschriebener Halo" sein. War das um eine etwas andere Zeit? Wenn Du die Sonnenhöhe weißt, kannst Du bei atoptics.co.uk nachschauen, wie der "circumscribed halo" für den Sonnenstand aussieht.


    Schöne Beobachtung!


    Viele Grüße


    Holger

  • Hallo Michael,


    Deine Bemerkung freut mich sehr. Inzwischen ist es schon Routine, bei bestimmten Wetterlagen als erstes nach oben zu schauen, auch tagsüber. Von Deinen Fotos hat es mir das mit den Kiefernzweigen rechts am Bildrand besonders angetan, weil der Halo so schön natürlich eingerahmt ist.

    Darf ich vermuten, dass ihr in der Nähe des Huvenhoopsees unterwegs wart, der im letzten Foto im Hiintergrund zu sehen sein könnte, und dass Dein Foto um 11:30 MESZ herum entstanden ist?


    Holgers Beobachtung finde ich sehr interessant. Bei einigen meiner Fotos habe ich schon diese "Ausfransungen" nach aussen bemerkt, aber angenommen, dass es Strukturen in den Wolken sein könnten. Manch gute Information liefert auch der Arbeitskreis Meteore; hier der Link zu den umschriebenen Halos:


    https://www.meteoros.de/themen/halos/haloarten/ee07


    Viele Grüße

    Manfred

    Edited once, last by mmpgb ().

  • Hallo Cleo,


    sehr gut beobachtet. Tatsächlich habe ich es auch bemerkt aber dann schnell auf die Verzerrungen geschoben. Es gibt noch weitere Bilder ohne die Verzerrungen des Weitwinkelobjektivs, die Ähnliches zeigen. Sieht schon sehr danach aus, du könntest recht damit haben.

    Den Sonnenstand müßte ich noch ermitteln. Das letzte Bild ist um ca. 12:21 MESZ entstanden, die ersten Fotos ab 11:51 MESZ.

    Also ein eher kurzer Zeitabschnitt.



    Hallo Manfred,


    da gehts mir so wie dir. Ich bin auch so'n "Hans_guck_in_die_Luft". 😄

    Und ja, du liegst natürlich richtig mit dem Ort, bei der Zeit bist du knapp daneben. Mein erstes Bild ist von 11:51 und das letzte von 12:21. Jeweils MESZ.

    Meine Kinder und ich lieben das Moor und wir sind regelmäßig dort. Am Samstag war es ihre Idee, dort mal wieder hinzufahren.

    Im Meteoros-Forum bin ich seit vielen Jahren (mäßig) aktiv. Hier liegt mein Fokus aber mehr auf NLCs und Polarlicht.


    Ich suche evtl. später noch ein Bild raus, welches den (vermeintlichen) Umschrieben Halo zeigt.


    Viele Grüße,

    Michael

    Morgenstern - Abendstern - Zwergelstern

  • Ich habe den Halo auch gut gesehen. Dazu aber noch eine Besonderheit: Einen geschlossenen 'Zirkumzenitalbogen' - Leider konnte ich ihn nicht fotografieren, aber solch eine Erscheinung habe ich noch nie gesehen.


    Gruß


    ullrich

  • Hallo Manfred,

    vielen Dank für deinen "Einblick hinter die Kulissen". Wofür ein Tennisball doch alles gut ist :) .


    Und Hallo Ingo,

    toller Schnappschuß. Hatte mir noch eine SOFI-Brille mitbestellt und daher erwarte ich auch erstmal nicht viel mehr als eine kleine Scheibe.

    Ich wollte es einfach mal ohne großen Aufwand und Kosteneinsatz versuchen.


    Hallo Michael,

    tolle Ecke wo du da im Teufelsmoor unterwegs sein kannst. Kannst du dort auch Bilder der Milchstraße machen?



    Da bei uns kein Halo zu sehen war, hab ich es stattdessen gestern Nachmittag noch mit einem Uralt-Aldi-Teleskop mit 700 mm, einer Nikon im Okularauszug und dem gebastelten Folienfilter versucht. Der Filter sitzt schon stramm vorne drauf, ich hab ihn aber sicherheitshalber noch rundherum festgeklebt. Nach 30 Minuten hab ich genervt aufgegeben, denn ich konnte absolut nichts auf dem schwenkbaren Kameradisplay erkennen ;( . Da muß ich mir wohl eine Abdeckung suchen oder doch noch ein Laptop anschließen, dass im Schatten steht. Soviel zu ohne große Aufwand ^^ .


    Nunja, Versuch macht klug :) und bis zur Sonnenfinsternis hab ich ja noch ein paar Tage Zeit zum Üben.


    Wünsche euch einen guten Start in die Woche.


    CS

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo zusammen,


    in Regensburg in Bayern, war dieser auch zu sehen. Plus einem 2. Ring der direkt durch die Sonne ging. Bild ist mit dem IPhone gemacht und zeigt das deutlich.


    Grüße Christian

    Grüße Christian


    Equipment:

    EQ8-R, Orion UK ODK12, ES 127 FCD100 APO, SW Esprit100

    in Gartensternwarte

  • Hallo Christian,


    astreiner Horizontalkreis, den hab ich selten so schön gesehen. Der hohe Sonnenstand hilft dabei, dann muss nicht der ganze Himmel von den passenden Wolken bedeckt sein.


    Auf dem zweiten Bild links hast Du auch eine 120°-Nebensonne als Verdickung mit drin, und ein regenbogenfarbiges Etwas, das ich noch nicht identifiziert habe... Ach, das ist die "normale" Nebensonne, bei hohem Sonnenstand rückt die weit vom 22°-Halo weg.


    Nachtrag: Auf dem ersten Foto sieht man sogar beide 120°-Nebensonnen.


    Viele Grüße, Holger

    Edited once, last by Cleo ().

  • Hallo Holger,


    danke freut mich dass es dir gefällt. War auch ganz fasziniert. Habe soetwas in der Art noch nicht gesehen!


    Grüße Christian

    Grüße Christian


    Equipment:

    EQ8-R, Orion UK ODK12, ES 127 FCD100 APO, SW Esprit100

    in Gartensternwarte

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!