Hilfe mit einem Coronado PST

  • Liebe alle:

    Bitte, ich brauche Hilfe mit meinem Coronado PST, da es zu viel Licht durchlässt und im oberen linken Quadranten verschob es nach Grün (bitte sehen Sie sich die Bilder an. Ein Freund hat mir gesagt, das liegt daran, dass die Filter falsch eingestellt sind. Ich habe das Teleskop gebraucht gekauft also weiß nicht, was der frühere Besitzer damit gemacht hat.

    Hatte jemand schon mal das selbe Problem :?: Können Sie mir bitte eine Lösung empfehlen :?:

    Vielen Dank an alle! :)

    Bis bald,

    Chris


    Christian

    Mount #1: Losmandy G11.
    Ota: Orion UK VX12 300 f4 & Meade LX200 EMC 10".
    Mount #2: CGEM-DX.
    Ota: Celestron 100ED-R & Dörr Danubia 80 f6
    (Made by Vixen in the 80s).
    Mount #3: Skywatcher Star Adventurer.
    Ota: Coronado PST 40/400.

  • Hallo Chris,


    Willkommen im Astrotreff.


    Die Bilder die Du hier zeigst sind sehr klein und obendrein unscharf. Da ist nicht wirklich etwas drauf zu erkennen. Da linke wirkt auch eher wie ein eingescanntes Bild aus einem Katalog. Zeigt es wirklich Dein PST und ein Bild, dass dadurch gewonnen wurde?


    Das Bild in einem PST soll visuell durchgehend dunkelrot erscheinen. Grün hat da nichts zu suchen. Wenn Du also ein teilweise grünes Sonnenbild hast, ist mit dem Instrument definitiv etwas nicht in Ordnung. Denkbar wäre, dass ein Filter fehlt oder defekt ist. Ich rate dringend davon ab, es für weitere Versuche zu verwenden! Setze Dich für einen Service mit der Firma Bresser in Verbindung. Die haben die Vertretung für Coronado und führen auch Reparaturen durch.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Christian,


    Es -kann- sein das entweder der Blockfilter oder der ITF Filter defekt ist. so etwas war bei den älteren PST häufig der Fall.

    Google liefert in der Suche ein paar Bilder dazu. Auf meiner Seite habe ich mein PST beschrieben inklusive ein paar Bilder von Innen: PST - corcaroli.de

    Falls das Filter defekt oder das gesamte PST unbrauchbar ist, dann wende dich, wie Marcus schon geschrieben hat an die Firma Bresser, die helfen in solchen Sachen recht gut.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

  • .... Können Sie mir bitte eine Lösung empfehlen :?:

    Schaut nur das (rechte) Foto selber so aus ( was ich vermute) ?

    Also ein aufgenommenes Foto zeigt den " Fehler "

    und ist die visuelle Darstellung in Ordnung ?


    Oder ist visuell die Darstellung auch " nicht gut " ?



  • Schaut nur das (rechte) Foto selber so aus ( was ich vermute) ?

    Also ein aufgenommenes Foto zeigt den " Fehler "

    und ist die visuelle Darstellung in Ordnung ?


    Oder ist visuell die Darstellung auch " nicht gut " ?


    Hallo, alle zusammen:


    Ja Marcus, vergib mir, du hast recht, die Bilder sind zu klein. Das Bild aus dem Katalog zeigt wie das PST funktionieren sollte. Das andere Foto wurde mit meiner SLR-Kamera aufgenommen und zeigt den Fehler (in der oberen linken Ecke). Weiterhin hat ein Freund mir gesagt, dass das Grün auch in der Beobachtung erscheint aber bin nicht sicher.

    Ich bin etwas besorgt, dass die Reparatur zu teuer wird. Das ist ein Modell aus den Jahren 2000.


    Vielen Dank für die Informationen 8)


    Tschüss,

    Christian

    Christian

    Mount #1: Losmandy G11.
    Ota: Orion UK VX12 300 f4 & Meade LX200 EMC 10".
    Mount #2: CGEM-DX.
    Ota: Celestron 100ED-R & Dörr Danubia 80 f6
    (Made by Vixen in the 80s).
    Mount #3: Skywatcher Star Adventurer.
    Ota: Coronado PST 40/400.

  • Hallo,


    Das andere Foto wurde mit meiner SLR-Kamera aufgenommen

    Normalerweise kommst du mit dem PST und einer normalen Kamera nicht in den Fokus. Der Fokus liegt beim originalen PST zu weit innen, darum gibt es mit dem PST auch kein scharfes Bild, wenn man eine Kamera benutzt. Erst mit einer Barlow (*) kommst du in den Fokus.

    (*) = Das habe ich bei meinem PST selbst noch nicht versucht, ich meine das aber gelesen zu haben.


    Weiterhin hat ein Freund mir gesagt, dass das Grün auch in der Beobachtung erscheint

    Da täuscht sich dein Freund.

    Das Sonnenbild im PST ist gleichmäßig rot-orange. Ein grün darf im Bild nicht sein.


    Was siehst du wen du durch dein PST schaust?

    Kannst du Strukturen auf der Sonne erkennen? Oder die Spikulen am Sonnenrand oder siehst du nur eine gleichmäßige Sonnenscheibe ohne Struktur?



    Ich bin etwas besorgt, dass die Reparatur zu teuer wird.

    Ich würde einfach mal bei Bresser anfragen und das Problem schildern.

    Zuvor kannst du dir den ITF und den Blockfilter ansehen ob die klar und sauber und ohne Schlieren sind.


    Die Einheit aus ITF und Blockfilter läßt sich aus dem schwarzen Kasten herausschrauben. Falls die noch nie heraus geschraubt wurden kann das noch etwas schwer gehen.

    Da kann beim wieder zusammen schrauben nichts vertauscht werden, das ist auf jedem Fall machbar.


    Sie dir bitte die Filter an, ob die ohne Schlieren und Belag sind. Sie sollten so aussehen wie die Filter auf meiner Seite:


    Bei älteren Modellen vom PST kann das ein wenig anders aussehen, wichtig ist jedoch das die Filter eben ohne Schlieren und Belag sind.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

  • Ich glaube manchmal beobachte ich einige Sonnenflecken und auch Spikulen am Sonnenrand. Aber andere Astronomen haben mir gesagt, dass es nicht möglich ist, Spikulen mit einem Teleskop wie das PST zu beobachten.


    Vielen Dank für die Bilder und Hilfe. Die Bilder können sehr nützlich sein um es zu reparieren.

    Christian

    Mount #1: Losmandy G11.
    Ota: Orion UK VX12 300 f4 & Meade LX200 EMC 10".
    Mount #2: CGEM-DX.
    Ota: Celestron 100ED-R & Dörr Danubia 80 f6
    (Made by Vixen in the 80s).
    Mount #3: Skywatcher Star Adventurer.
    Ota: Coronado PST 40/400.

  • Hallo!

    Ich habe zwei PSTs und kann dir dazu sagen:
    a, Das Bild ist visuell immer komplett rot - keinerlei andere Farben (darf auf Grund der Filter auch nicht anders sein).
    b, Mit einer normalen Kamera kommt man an einem PST nicht in den Fokus. Wenn das geht, wurde sicher etwas am PST umgebaut!
    c, Ich kann mit meinen PSTs bei sehr gutem Seeing definitiv Spikulen erkennen.

    Wenn das Bild auch visuell so wie oben auf deinem rechten Bild aussieht, würde ich keinesfalls mehr mit den Augen durchsehen.
    Denn dann ist mindestens ein Filter defekt oder fehlt und das ist dann richtig gefährlich.

    Hier siehst du, wo die drei Filter (Ethalon, ERF und Blockfilter) sitzen müssen:
    http://www.diane-neisius.de/coronado_pst/PST_parts.jpg

    Wenn bei dir etwas anders ist, dann größte Vorsicht bzw. Bresser kontaktieren.

    Hier hab ich mal einen Livestream gemacht, in dem ich auch durchs PST gefilmt habe. Das Seeing war eher schlecht, aber man bekommt eine Ahnung was man sehen kann:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Grüße, Mario

    https://astronom.at

    8'' Skywatcher Flextube Dobson, 16'' Spacewalk Telescopes Infinity** Dobson, 60/330 TS Apo (Reiseteleskop), Coronado PST Umbau, Binoansatz Binotron 27, PVS-7 Restlichtverstärker, ...

  • Hallo Christian,


    noch mal zur Klarstellung bitte: was siehst Du visuell durch Dein PST? Nicht mit der Kamera, sondern mit Okular und Auge?

    Ist da etwas grünes zu sehen? Siehst Du Protuberanzen? Siehst Du Strukturen auf der Sonnenoberfläche?

    Wenn da visuell nichts grünes ist, aber Protuberanzen, aktive Gruppen und Strukturen siehst, ist das PST vermutlich grundsätzlich in Ordnung.

    Du solltest aber dennoch mal einen Blick auf den internen Energieschutzfilter (ERF) werfen. Der ist oft korrodiert, was Helligkeit und Kontrast kostet. Bresser kann den austauschen und ist da oft sehr kulant.


    Dass auf den Fotos etwas grünes zu sehen ist, könnte auch an der Kamera liegen. Farbkameras sind für H-Alpha ziemlich ungeeignet, da nur ein Teil der Pixel (die roten) belichtet werden und die Elektronik von Consumer-Kameras damit oft nicht zurecht kommt. Und vermutlich bist Du ohnehin nicht im Fokus. H-Alphabilder werden meist mit speziellen s/w-Kameras gemacht, deren Chip vorne in der 1,25"-Steckhülse sitzt.


    Bis dann:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • c12marin ...

    Es ist für mich ein Problem der Kamera bzw. der Bildgewinnung.

    Leider hast Du meine Frage nach der visuellen " Farbwiedergabe "

    nicht beantwortet.

    Ich kann Dir entsprechend nicht " weiterhelfen".

    Gruss

    Marco

  • Ich glaube manchmal beobachte ich einige Sonnenflecken und auch Spikulen am Sonnenrand.

    Hallo,


    Im PST sind die Umbren von großen Sonnenflecken zu sehen. Sie erscheinen als schwarze Punkte vor der Chromosphäre die auch durchaus deutlich zu sehen sind. Sonnenflecken können durchaus auch am Sonnenrand gesehen werden, aber wie schon geschrieben, sind es schwarze Punkte. Die Sonnenflecken in der H-alpha Linie sind im Aussehen nicht vergleichbar mit den Sonnenflecken in der Weißlichtbeobachtung.

    Die Spikulen bilden am Sonnenrand einen unruhigen und rauen Abschluss. Der Sonnenrand erscheint durch die Spikulen nicht glatt. Bei guten Bedingungen sieht es immer wieder so aus, als könnten einzelne Spikulen aufgelöst werden.

    In der Draufsicht werden Spikulen Fibrillen genannt. Diese geben der Chromosphäre ein marmoriertes Aussehen was im PST gut zu sehen ist.



    Aber andere Astronomen haben mir gesagt, dass es nicht möglich ist, Spikulen mit einem Teleskop wie das PST zu beobachten.

    Doch das ist möglich. Die Spikulen sind im PST eindeutig zu sehen.


    Viele Grüße

    Gerd

    Beobachtung der Sonne, Mond, Planeten und Kometen, Nebel, Sternhaufen und Galaxien.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!