Michael Collins

  • 😟


    Ich werde mich an ihn sicher erinnern. Und auch nachfolgende Generationen werden immer wieder von ihm lesen. Sein Name bleibt auf ewig mit der Mondlandung 1969 verbunden. Das war schlichtweg beeindruckend, was die Amerikaner mit den Mondlandungen bewerkstelligt haben. Aber ohne fähige Leute....Sehr, sehr mutige zudem, wäre das alles denk ich nicht so gekommen.


    Jeder darf sich das einmal vorstellen, wie es gewesen sein musste in die Saturn V 111m zu steigen, den Triebwerksschub zu spüren, ausgeliefert sein, als ein Team, die Abkoppelmanöver, hält alles dicht?, zünden die weiteren Booster? Einer verbleibt dann alleine in der Kommandkapsel, nicht wissend was mit den anderen beiden vielleicht geschehen wird...Hebt der Eagle überhaupt ab? Kommen sie gesund wieder? Werde ich alleine zurückreisen zur Erde? Diese Gedanken mussten alle zurückstehen bei der konsequenten Durchführung der Mission. Das ganze ist immer noch in höchstem Maße beeindruckend, denkt man sich in die Menschen mal hinein.


    Was heute unter Mondlandung wie selbstverständlich klingt, ist und war es ganz sicher nicht. Ich ziehe meinen Hut vor einem ganz ganz großen Menschen! Einem Pionier! Einem echten Held! R.I.P!

  • Hallo zusammen


    Mein Beileid an alle die in Persönlich, aus den Medien und den NASA Kolleginnen / gen kannten.


    Alles gute Collins es ist Traurig das du gegangen bist.


    grüsst in die Ferne

    Ale


    Die Apollo 11 Mission ist unvergesslich

  • Eine traurige Nachricht! Ich war 6 Jahre alt und konnte es damals nur im Radio verfolgen. Erst kurz danach im Oktober kaufte sich meine Großmutter einen Fernseher, so dass ich Apollo 12 dann sehen konnte.

    Aber schon bei Apollo 11 tat mir der dritte Mann leid, der der nicht mit runter auf den Mond konnte. Das fand ich total ungerecht.

    Er soll ja auch selbst gesagt haben...Verdammt, warum passen da (in die Fähre) nicht drei Leute rein!?) ,als sie mit Armstrong und Aldrin abkoppelte.


    Michael wird immer unvergessen sein!

  • Eine wirklich traurig stimmende Nachricht!


    Es sind nun nur noch 7 Menschen unter uns, die zum Mond geflogen sind, davon lediglich 4 Menschen, die auf der Oberfläche des Mondes standen.
    Mike Collins flog zwar "nur" zum Mond, war aber dafür Teil der ersten Landemission (Apollo 11).
    Schade, dass diese glorreiche Zeit des Aufbruchs und der Wagnisse in der Raumfahrt langsam aber sicher vorbei sind.

    Edited once, last by entenfuss: ungeschickte Formulierung - es waren auch vorher 4 noch lebende Menschen, die auf dem Mond waren. ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!