Knapp daneben (neben meinem gestrigen Bildfeld) - NGC 6888

  • Hallo zusammen,


    und wieder liegt eine zwar mondverseuchte, aber sternklare Nacht hinter mir. Und wieder zielte ich in das Sternbild Schwan (Cygnus) hinein, weil da einfach so viel Wasserstoffzeugs rumfliegt ;)

    Nur etwa drei scheinbare Monddurchmesser vom gestrigen Ziel entfernt liegt NGC 6888, der "Sichelnebel", das halbrundförmige Etwas im unteren rechten Bilddrittel. Die Franzosen nennen dieses Himmelsobjekt liebevoll "le croissant" (das Hörnchen). Es müsste sogar etwas Überlappung da sein, evtl. reicht es für ein Mosaik mit dem gestern aufgenommenen IC 1318.


    Damit ihr eine Vorstellung habt, wie groß am Himmel die Bilddimensionen sind, habe ich noch ein Bild des Teleskops mit dem Sternbild Schwan und dem Bildfeld (weißes Rechteck). Da sieht man auch wieder schön, dass trotz starker Aufhellung durch Mond und Straßenlampen Astrofotografie mit modernen Mitteln auch aus der Stadt heraus möglich sind.



    NGC 6888
    t= 12 x 10 min, Gain 100
    f= 645 mm, f/4.9
    130 mm f/6.6 Triplet Apo
    ASI 6200 MC Pro
    Optolong L-eNhance



    Heute soll mein neuer Flattener ankommen. Wenn dem so ist, würde ich damit mal rumexperimentieren :)


    Danke fürs Klicken und viele Grüße,


    Jens

    Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert!

  • Hi Jens,

    super Bild! Was mir besonders gefällt ist, dass du die Sichel nicht ins Zentrum setzt hast, sondern stattdessen die Ha-Strukturen links oben mit zu drauf sind. Und gerade bei der hellen Umgebung ein beeindruckendes Ergebnis! Der L-eNhance ist mir in dem Zuge das erste Mal begegnet und klingt für Städter sehr interessant - bist du zufrieden damit?


    Viele Grüße

    Robin

  • Hallo Jens,


    eine sehr schöne Aufnahme des Milchbrötchens im weiten Feld! Besonders eindrucksvoll finde ich auch die Animation des Aufnahmestandortes mit Stellarium-Panorama.


    In deiner Aufnahme ist ganz schwach - wenn man weiß wo man suchen muss - auch der PN G75.5+1.7 (Soap Bubble) zu erkennen. Vielleicht kannst du den mit den Schmalbanddaten etwas mehr herauspräparieren.



    LG

    Peter

  • Hallo ihr beiden,


    danke für den Hinweis mit dem Soapbubblenebel. Den hatte ich in meinem 2016er-Projekt glaube ich auch schon schwach eingefangen, damals noch mit s/w-CCD :). Ich kann ja mal einen Hardcore-EBV-Versuch starten, auf der anderen Seite beginnt die Schwansaison ja erst, so dass evtl. noch etwas an Belichtungszeit gesammelt werden könnte.


    Ja, mit dem L-eNhance bin ich sehr zufrieden, der ist für hellere Umgebungen richtig klasse. Dass er was bringt, sieht man ja am Bild mit dem Teleskop. Den L-Pro hatte ich zwar zuerst bestellt, der lässt aber noch auf sich warten. Allerdings wurde die Sendung gestern angekündigt, so dass ich diesen nach Ankunft und bei klarem Himmel von einem etwas dunkleren Standort aus auch gleich mal ausprobieren werde, sofern die bescheidene nächtliche Ausgangssperre demnächst entfallen sollte. Wir liegen in unserem Kreis den zweiten Tag hintereinander bei ca. 85... es gibt die Hoffnung, dass es nächste Woche also besser ausschauen könnte.


    Grüße,


    Jens

    Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!