Eine tolle Nacht mit dem 20-Zöller

  • Hallo miteinander,


    es ist schon zwei Wochen her, dass Ralph und ich seinen 20-Zöller für eine Nacht an die Winterstube ausgeführt haben. Bei richtig gutem Himmel konnte den Galaxien einiges an Details entlockt werden, sodass der Bericht wieder mal bisserl ausführlicher würde:


    http://cougar.bakonyi.de/~ben/…04-winterstube/index.html


    Schwerpunkt war die Gegend an der Grenze Jagdhunde / Wagenkasten. Eine tolle Nacht !


    Servus

    Ben

  • Hallo Ben,

    Für mich der schönste Bericht seit langem- Vielen Dank für die tolle S-Bahn-Lektuere!


    Sehr schöne Objektwahl! Die dünne Staubband Galaxie mit dem Sternchen drin muss ich unbedingt ansteuern.Kann mich nicht erinnern,das Teil im Dob gehabt zu haben. Die Hickson ist echt schön was zum Knaupeln,hab in den Alpen glaube ich alle Mitglieder erwischt mit 12". Sehr schwierig fand ich das Staubband in der Spiralen-NGC, selbst im 24(?)"er. Trotz alpinem Himmel.


    Spektakulär für mich auch die "Kapuzen-Galaxie". War damals richtige Überraschung im Okular.


    Toller Objekt Rundumschlag trotz Müdigkeit und Stimmung! Vielen Dank!


    Schöne Grüße

    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • servus Ben,


    sehr schöner und stimmungsreicher Bericht von der WInterstube. Ich beneide Euch schon ein bisserl, denn grad geht visuell leider nichts wegen der Ausgangssperre. Auch die Objektauswahl ist gut gelungen, und ruft viele nette Erinnerungen bei mir hervor.


    CDS

    Stefan

    visuell:

    ICS Dobson 14.5" f/4.7


    fotografisch:

    Lichtenknecker FFC 190/760mm f/4

    Galaxy RC 10" f/8

  • Servus Ben und Ralph,


    wunderbarer Bericht einer tollen Nacht mit beeindruckenden Objekten. Darunter viele Inspirationen für eigenen Beobachtungen, lange nicht mehr, oder nie gesehenes, aber auch alte Bekannte, wie z.B. NGC 4111, Franks "Mondaufgang über dem Meer", oder die elegante NGC 4244. Ich muß wohl tief in meinen Annalen stöbern, um zu verifizieren, was ich davon schon alles selbst abgespechtelt habe.

    Aber -7°, puh, das hätte meinen Elan schon stark gebremst, ich als alter Schönwetter und Tropenspechtler hätte wohl mehrere Aufwärmpausen gebraucht. Es ist schon beeindruckend, wie viel Schnee weiter oben noch liegt. Am Wendelstein beispielsweise sah es letzte Woche noch aus, wie in der Antarktis, tiefster Winterzauber und oben meterhoch Schnee.


    Gruß und CDS,


    Haley

  • Hallo Ben,


    danke für den lesenswerten Beobachtungsbericht! Und toll zu lesen, was andere mit 20 Zoll anstellen! Ihr habt ja wirklich viel Ausdauer, dass ihr es so lange durchhaltet. Ich werde meistens spätestens gegen 1 Uhr total müde. :-)


    Hattest Du bei NGC 5529 auf Begleit- oder Hintergrundgalaxien geachtet?

    Im aktuellen VdS-Journal (Nr. 77, Seite 41) ist ein Foto von NGC 5529, das in Melle aufgenommen wurde, mit jenseits von 24 mag Grenzgröße. :-) Da habe ich mich gleich gefragt, welche der vielen Galaxien man visuell erkennen kann.


    Clear skies


    Robin

  • Hallo Norman, Stefan, Haley und Robin,


    danke für eure nette Anerkennung !


    > Norman: Ja, für einen 20-Zöller ist dieses Areal schon ein Wimmelbuch an "detailfreudigen" Galaxien, erst recht bei so guten Bedingungen - bei bisserl mehr Aufhellung wären so subtile Details wie das Staubband in NGC 3718 schnell weg.

    Toller Objekt Rundumschlag trotz Müdigkeit

    Bei der Müdigkeit wars so wie beim Hottie in Südafrika: Die Nacht zu gut, der Himmel zu interessant und das Fernrohr zu groß 8) - im Nachhinein hätt es mich gereut, wenn ich da bald schlafen gegangen wäre.


    > Stefan:

    Ich beneide Euch schon ein bisserl, denn grad geht visuell leider nichts wegen der Ausgangssperre.

    Uns war auch bewusst, dass das nur ein Fenster von ein paar Tagen sein würde, wo die Inzidenzen unter 100 liegen . Wir sind froh, dass wir uns da aufgerafft haben - ging für mich nur, weil ich den Freitag halb frei nehmen konnte.


    > Haley:

    Aber -7°, puh, das hätte meinen Elan schon stark gebremst

    Zum Aufwärmen hatte ich gar keine Zeit, das Programm war zu dicht ^^ . Ich denke, während der Beobachtung war es noch ein bisserl weniger kalt wie am Morgen - wobei ich im Zweifel auch 15 Grad vorziehe ;-)


    > Robin:

    Hattest Du bei NGC 5529 auf Begleit- oder Hintergrundgalaxien geachtet?

    Nein, ich war froh, meine Wunschgalaxien durchzubekommen. Die Nacht war halt kein reiner Genuss, sondern auch Arbeit ;) .


    Ja, in der großen Galaxien-Schneise Jungfrau/Löwe - Coma - Canes - Wagenkasten gibt es so ungeheuer viele interessante Ziele :P - um da annähernd alle zu erwischen, die mit 20- oder auch schon 16 Zoll Details zeigen, wäre man gut beschäftigt.


    Servus

    Ben

  • Hallo Norman,


    nochmal zu deinem Post:

    Die Hickson ist echt schön was zum Knaupeln,hab in den Alpen glaube ich alle Mitglieder erwischt mit 12". Sehr schwierig fand ich das Staubband in der Spiralen-NGC, selbst im 24(?)"er

    Das ist schon beachtlich, dass du im 12er alle vier Teile von Hickson 56 erwischt hast; das eine Teil wäre ja nochmal doppelt, das hab ich aber an der Winterstube nicht gesehen. Das Staubband in NGC 3718 haben wir beim Haley im 16er auch schon erahnen können, bei anderer Gelegenheit habe ich davon in meinem 16er aber nichts erkannt - der Himmel ist so entscheidend.


    Die dünne Staubband Galaxie mit dem Sternchen drin muss ich unbedingt ansteuern

    Das Staubband dürfte im 12er schon richtig schwierig sein, da wünsch ich dir oben am Berg einen Superhimmel !


    Servus

    Ben

  • Hallo Ben,


    danke für deinen schönen Bericht! Die Nacht war bemerkenswert brillant, und zudem auch ein wenig dem Virus abgerungen, und darum um so wertvoller. Die Vergleiche deiner Beobachtungen mit Uwe`s Zeichnungen ist sehr interessant. Die Fülle der Details an Armen und Staubbändern der Galaxien in so komprimierter Form ist beeindruckend. Das ist auch ein toller Galaxienpfad zum nachbeobachten geworden.

    Ich finde das Naturerlebnis einer richtig guten Sternennacht so berauschend. Gut, dass wir hier wieder ein kleinstmögliches, aber effiziente Team gebildet haben 8) .


    Viele Grüße

    Ralph

  • Hallo Ben,

    tatsächlich kann ich es nicht 100%ig sagen, ob ich die 5 Einzelmitglieder von HCG 56 erwischt hab. Ich bin in den Aufzeichnungen da zu nachlässig. Ich meine mich zumindest zu erinnern, dass ich alle sah (hatte eine Vorlage meine ich), wobei ich auch eher 4 in Erinnerung hätte.... Und ich weiß noch, wie ich an der dünnen zu knaupeln hatte, die dann aber ging.


    Hab mal im Atlas geschaut, an der kleinen dünnen NGC mit dem Staubband und Sternchen war ich doch schon zugange, hab aber nur ein Häkchen dran, also Objekt gesehen, mehr nicht. Wenn ein Staubband sichtbar gewesen wäre, hätte ich als Staubbandfan mit das irgendwie notiert/markiert/ mir gemerkt. Muss also nochmal akribischer ran.


    Schöne Grüße

    Norman

    12" f/4,5 mit Nauris-Spiegel - 72mm Lacerta Apo - 12x42 NL Pure
           

    - who stands the rain deserves the sun! -

  • Hallo Ralph,


    danke dir alter Freund !

    Ich finde das Naturerlebnis einer richtig guten Sternennacht so berauschend.


    Geht mir auch so. Wenn der Himmel so richtig gut ist, ist das für mich wie eine Droge, die einen zusätzlichen Energieschub liefert. Umgekehrt bei aufkommender Bewölkung oder allgemein schlechteren Bedingungen: Da meldet sich die Müdigkeit gleich wieder zurück ^^ .


    > Norman: Ja, beim nächsten Neumond in zwei Wochen steht diese Himmelsgegend noch sehr gut - schau mer mal. Die Inzidenzen sind bei uns gerade wieder am Runtergehen, und der LKr Garmisch ist bereits wieder unter 100.


    Servus

    Ben

  • Hallo Ralph, Servus Ben,


    Da hattet ihr ja eine topp Nacht :) Mein Glückwunsch zu den schönen Beobachtungen. Und das Alles vom Tiefland aus....

    Jetzt habe ich ein paar Anregungen spätestens für nächstes Jahr!


    Viele Grüße,

    Stefan

  • Hallo Ben und Ralph




    Wieder mal alles richtig gemacht und jede Chance genutzt! Ein gewohnt ausführlicher Bericht mit jeder Menge Details

    und Bilder, die zur Nachbeobachtung anregen.


    Besondere Erinnerung gab es mit der NGC3718/3729/Hck56 an das OdM Apr17 oder an die NGC4111, die ich mit der NGC4117

    zusammen gezeichnet hatte. Bei den letzteren war ein markanter Doppelstern in der Mitte (Herschel 2596). Im gleichen Zuge war

    ich auch an der Pusteblume IC749 mit der IC750 am Werk. Diese Region kann man nur empfehlen. :thumbup: :thumbup:


    Sehr schöne Erinnerungen ;)




    Danke fürs Berichten


    Grüße an Euch

  • Hallo Werner,


    auch dir ein Dankeschön ! Deine Erinnerung an NGC 4111 hat mich ins Netz gelockt. In der Umgebung wimmelts ja auch von schwächeren edge-on Galaxien; ich bin auf eine Aufnahme des Feldes um NGC 4111 gestoßen, auf "Manfred's Astrofoto-Seiten":


    http://www.astro-photos.net/CCD/CCD2/NGC4111_cctv.html


    Mit interessanter Erläuterung, inklusive zu einer 700 Mio Lichtjahre entfernten Ringgalaxie.


    Servus

    Ben

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!