Ufomamma mit Kinder

  • Hallo liebe Leser,


    bei einem Rückflug von Mano Juan Saona über die Dom.Rep. habe ich über der Saragosso See die untergehende Sonne durch das Kabinenfenster

    des Fliegers mit der Nikon D80, Brennweite um die 35mm, Bel. Auto geknipst. Altitude ca. 35000 ft. Das Bildmotiv hat mich da schon angetörnt. Die Bilder

    verschwanden aber wie so viel Anderes "unterhalb" der Festplatte. Covid bedingt kruscht man jetzt auch mal unter den "Festplatten" Da dachte ich mal,

    soll ich es zeigen? Ob die Bilder gut sind, weiß ich jetzt nicht so richtig. Mir kommt es so vor, als währe es eine Ufofamilie. Gut, man könnte auch eine Invaion

    daraus ableiten


    Viele Grüße Marwin

  • Hallo Marwin,


    da hast Du wahrscheinlich eine Fata Morgana eingefangen, wenn auch nicht aus der Wüste oder dem Orient. Im zweiten Foto kann man deutlich eine Spiegelung der Sonne erkennen, wobei die "Spiegeloberfläche" von der Grenze zwischen einer kälteren Luftschicht oben und einer wärmeren darunter gebildet wird. Wenn die Schichten einigermaßen in Ruhe sind und das Licht recht flach auf die Grenzfläche trifft, dann kann es auch eine solche Totalreflexion geben. In Deinem linken Foto sieht man vielleicht erste Ansätze davon.

    Wenn Du zuhause zufällig ein Aquarium hast, dann leuchte doch mal im dunklen Raum ganz flachvon unten auf die Wasseroberfläche. Das Licht wird dann vollständig nach unten reflektiert, oben kommt nichts mehr heraus.

    Deine Fotos sind meiner Meinung nach deshalb "gut", weil sie das sehr schön in der Luft zeigen.


    Gruß,

    Manfred

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!