Uhrumstellung am Wochenende

  • Guten Morgen,


    wie allseits hoffentlich bekannt ist am Wochenende wieder Uhrumstellung.
    Die Uhr wird eine Stunde vorgestellt.
    Der Merksatz: Im Sommer stellt man die Gartenmöbel VOR das Haus. Im Winter stellt man sie ZURÜCK.

    Weil ich allenortens wieder Genöle bzgl. dieser Umstellerei sehe und höre, möchte ich mal den Blog von Florian Freistetter zur Diskussion stellen.
    Ich mag die Umstellerei auch nicht, ich hab daran lange zu knabbern, mein Sohn wird in seiner Schlafroutine auch wieder aus der Bahn geworfen, für uns Astronomen wird es wieder später dunkel etc. pp.

    Aber: Wie Florian schreibt, das hat schon auch seinen Sinn.

    https://scienceblogs.de/astrod…igung-der-zeitumstellung/

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Hi matts (anderer Umfrage thread),


    ja den nehm ich doch sehr gerne auch mit :-)!


    Seltsam (achtung Teaser!),... niemand hat bisher die dritte Wahl getroffen, mich hat es ja fast gejuckt .


    CS,

    Walter

  • ein "allgemeine" Meinung ist das nur insofern, dass die Mehrheit der Deutschen sagen, dass sie die Sommerzeit tatsächlich dann nicht brauchen, wenn sie in Normalzeit umbenannt wird... X/ ;)

  • > ... na, bisher ist die " allgemeine Meinung " schon recht recht eindeutig


    "Wenn man einen Sumpf trockenlegen will, darf man nicht die Frösche fragen..."


    Wir waren doch kurz davor, daß diese sinnfreie Uhrumstellerei endlich ein Ende hat (die Mehrheit der Deutschen war in einer Online-Umfrage bekanntlich deutlich gegen das Umstellen)

    - leider kam uns "die Seuche" (tm) dazwischen, und das Thema wurde wieder mal auf die lange Bank geschoben.


    In diesem Sinne - gut, daß Ostern diesmal hinten dranhängt, dann ist der Jetlag nicht so schlimm.


    Micha.

  • ... die ( meine ) - " allgemeine Meinung " bezog sich nur auf die Umfrage hier ... 28 Nein zu 4 Ja .


    Der Meinung " Gesamtdeutsch bzw. Europas " ist mir pers. egal .

    Es ist ja seit Jahren zu sehen wohin es führt ,

    nicht mal so etwas ist gemeinsam zu "lösen" 😊

  • Ich find die Uhrumstellung gut! So wechselt die Wohnzimmeruhr ins Schlafzimmer und von dort die in den Flur und die dortige ins Wohnzimmer! Veränderung muss sein! 8)

  • Wir waren doch kurz davor, daß diese sinnfreie Uhrumstellerei endlich ein Ende hat (die Mehrheit der Deutschen war in einer Online-Umfrage bekanntlich deutlich gegen das Umstellen)

    Richtig, es war wohl die Mehrheit der aus D stammenden Stimmen. Der Großteil der EU-Bürger war entweder dagegen oder stimmte nicht mit ab.


    Betrachtet man die Sonnenauf- und Unterganszeiten über die ganze EU, werden sich Länder wie Spanien, Portugal und vielleicht auch Frankreich anders entscheiden und weiterhin mit Sommer-/Winterzeit agieren. Ebenso wohl Italien, dort aus Gründen der tagsüber zunehmenden Temperaturen. Und unterschiedliche Tages- bzw. Arbeitszeiten führen auch zu Problemen. Besonders unterhaltsam würde es, wenn sich östliche Nachbarn für eine Zeitumstellung in die andere Richtung entscheiden. Nach dem Motto, jeder darf wie er will. Daher finde ich die aktuelle Umstellung in Ordnung und habe auch dafür gestimmt.

  • Ja, die Umfrage war genial, selten so einen Stuss live miterlebt. Faktisch wurde propagiert es sei nur eine unverbindliche Umfrage, beworben bzw. medial thematisiert wurde es soweit ich mich erinnern kann primär in Deutschland, ebenso wurde dann fast nur in Deutschland abgestimmt und dann tat man so, als wäre das was worüber alle Europäer abgestimmt hätten ... (Sorry, das war echt das bizarrste was ich seit längerem erlebt habe - da kamen dann Zeitungsartikel etc. wie "Das Votum war eindeutig" ...)


    Die Wahrheit ist, die Sommerzeit hat durchaus einen Sinn, in Ländern wie Deutschland ist die Umstellung natürlich für viele nervig, für einige bringt es mehr Tageslicht - ABER - wenn man Europa betrachtet ist es eben eine komplexere Thematik. Wenn man die Sommerzeit beibehalten würde, würde zB in Spanien im Winter die Sonne um 09:30 aufgehen und andere Absurditäten würden auch entstehen, Deutschland liegt da einfach eher günstig aber es geht eben nicht nur um Deutschland.


    Ideal ist die Umstellung natürlich nicht, sie bringt aber zumindest auch ein paar Vorteile und es gibt einfach keine wirklich gute Lösung - zumindest wenn man es über das eigene Land hinaus betrachtet.


    Genial fand ich dann noch das hier:

    https://ec.europa.eu/germany/n…onsultation-sommerzeit_de


    Ist das Absicht? Wieso nimmt man als "aussagekräftige" Zahl die Abstimmenden im % der jeweiligen Bevölkerung, und wo ist der Hinweis, dass der großteil der Stimmen aus Deutschland stammt? Ich komme mir wenn ich sowas sehe in die Irre geführt vor, wer das ließt und die Hintergründe nicht kennt bekommt ein völlig falsches Bild der Realität - von 4 Millionen waren ungefähr 3 Millionen Deutsche und auch der Rest war relativ konzentiert auf einige wenige Länder.


    Die Zeit hat sich die Mühe gemacht die Zahlen so umzurechnen, dass sie aussagekräftiger sind:

    https://www.zeit.de/wissen/201…-umfrage-ausschluesselung


    Dazu noch die Berichterstattung in deutschen Medien wie der Tagesschau die vermutlich weiter zum Ungleichgewicht beigetragen haben durch die Thematisierung an sich (Medial thematisiert wurde die Umfrage wohl nur in wenigen Ländern (offenbar verstärkt in Deutschland und Frankreich) - die meisten anderen wussten vermutlich nichteinmal, dass es diese Umfrage gab) - und wo es auch so wirkt als gäbe es europaweit großes Interesse an der Umfrage:

    https://www.tagesschau.de/ausl…erzeit-befragung-105.html



    So, jetzt hör ich aber auf, schreib zu dem Thema soviel weil es mich wirklich gestört hat wie das medial dargestellt wurde und wie die EU damit umgegangen ist.

  • Hallo zusammen...


    die ganze Argumentation ist ja für die Katz - wenn ich mir da China angucke, die kommen ja auch mit nur einer Zeitzone aus... 8)

    Ich bin ja eher dafür einen Wochentag abzuschaffen, dann ist man schneller im Wochenende.


    Manche Dinge werden nie passieren, unter anderem auch imho die Abschaffung der Zeitumstellung.


    lg

    Winni

  • die ganze Argumentation ist ja für die Katz - wenn ich mir da China angucke, die kommen ja auch mit nur einer Zeitzone aus...

    Dafür dreht man dort in einigen Provinzen an den Öffnungszeiten, passend zu Sonneauf-/-untergang


    Und auch wenn bei uns jede Menge Leute über diesen "Unsinn" schimpfen, komischerweise sind viele freiwillig dazu bereit, im Sommer (noch) viel früher aufzustehen und zur Arbeit zu gehen. Bei meinem ex-Brötchengeber gab es jedes Jahr eine Betriebsvereinbarung für unser Werk. Arbeitsbeginn ist regulär 06:00 und mit der getroffenen Verbeinbarung war es möglich, bereits um 05:00 zu beginnen. Allerdings ohne die sonst für diesen Zeitraum fällige Schichtzulage.


    Das Ergebnis- gut 95% der Fertigung und auch ein Großteil der Büros war kurz nach Mittag menschenleer, alle kamen (mit Sommerzeitumstellung dann ja sogar 2h) früher zur Arbeit und hingen dann nachmittags im Schwimmbad oder zuhaue im Garten herum.

  • Grüß dich Stefan,


    Das sind aber nur einige Provinzen.

    Freilich hingen dann nachmittags alle deine Kollegen rum, weil keiner mehr Auge aufbrachte... ;)

    Kurz nach mittag heißt dann ja mit gesetzlicher Pause um halb zwei Feierabend wenn um 5 Arbeitsbeginn bei 8h Schicht, das macht Kraut auch nimmer Fett.


    Es hat schon seinen Grund warum es für Schichtarbeit mehr Geld gibt, das ist ja ein Bonus für gesundheitliche Nachteile die man erfährt. Wir haben quasi alle Schichtmodelle auf Arbeit und da jammert jeder wenn Zeitumstellung...


    Aber wie auch immer, das Thema werden wir noch Jahrzehnte haben... Halt!

    Wenn Rente dann nimmer! 8)


    lg

    Winni

  • Morgen fehlt mir eine Stunde Schlaf, da ich dann viel früher raus muss - um einer gewissen Tätigkeit nach zugehen. Statt um 07:00 Uhr dann schon viel früher. Aber im Sommer ist das Übel, dass es erst gegen 23:30 Uhr richtig dunkel wird.

    Nicht nur Menschen träumen, sondern Sterne auch.

    150/750 mm Skywatcher Newton | Kamera: Canon EOS 600d + diverse Objektive | ab Mai: Skywatcher Montierung HEQ-5 |

    Aktuelle Wetterdaten aus Wetterstation und Homepage

    »»»»»» Wetterübersicht Ehingen «««««««

    »»»»»» Sternwarte Ehingen «««««««


    Gruß Manfred

  • Moin,


    Ich bin mal egoistisch: als Sonnenbeobachter begrüße ich natürlich die Sommerzeit. Grund sind auch zwei Hochhäuser, die mir die Sicht Richtung Westen nehmen. Richtung Osten stehen im Innenhof dichte Bäume. Für ausgiebigere Beobachtungen brauche ich die frühen Abendstunden.


    Sonnige Grüße


    Manfred

  • just my two cents


    SZ/WZ ist die Überheblichkeit der Politik, der Sonne vorschreiben zu wollen, wann sie hell wird. Zeit ist eine physikalische Größe und keine politische. Die können von mir aus bei langen Verhandlungen die Uhr anhalten, aber bitte nur für die Anwesenden dann.


    Gerade in den südlichen Ländern besteht dafür m.E. kein Bedarf, da sich die Tageszeiten dort jahreszeitlich ja gar nicht so stark ändern.


    Direkte Auswirkungen hat die Sommerzeit z.B. auf das Nachruhegebot (wenn es im Juni in D um 22h noch hell ist) und auf den Jugendschutz, die, wenn es hell ist, dann schon nach Hause sollen. Die Hälfte aller Nachtruhestörungen ließen sich im Sommer vermeiden, wenn einfach Winterzeit gelten würde. Auch im Arbeitsschutz wird auf Uhrzeiten gesetzlich Bezug genommen.
    Insgesamt mag das in D, das gerade mal eine ~halbe Stunde Zeitzone abdeckt so gehen, flächenmäßig größere Länder müssen das anders lösen.

    Im Rahmen einer einheitlichen Zeitzone in Mittel- und Westeuropa macht es keinen Sinn, wenn schon D im Sommer vor seiner Zeitzone liegt. In Frankreich und Spanien wird's dann nur noch schlimmer.

    Für Umfragen ist es schon relevant, ob man sie im Sommer oder Winter abhält. Tendenziell wollen viele die gerade gültige Zeit einfach nur beibehalten. Einig ist sich eine Mehrheit, den Wechsel abzuschaffen.

  • Da gibt's doch so einen alten Klassiker:

    Immer wenn sich jemand über eine Stunde Zeitverschiebung beschwert lacht sich irgendwo ein Schichtarbeiter tot!

    Da ich Schichtarbeit kenne, kann ich das sogar nachvollziehen!

    Gruß und CS Christoph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!