Netzwerkarbeiten / geplante Serviceunterbrechungen 26./27.01.2022 - mehr Infos Hinweis ausblenden =>
  • Hallo,


    ich bin neu hier und habe eigentlich mit Astronomie nicht wirklich was am Hut. Dennoch habe ich eine Frage, die ich hier gerne stellen würde.


    Ich habe im vergangenen Sommer ein "eigenes Sternbild" entdeckt, so nenne ich es. Und zwar das Sternbild der Kuh. Für mich (im Gegensatz zu vielen anderen Sternbildern) eindeutig als Kuh erkennbar, jedoch habe ich auch schon erlebt, dass Leute beim besten Willen darin keine Kuh drin erkennen konnten - aber was solls :D


    Hier ein Foto des Sternbildes, wobei die relevanten Punkte von mir hervorgehoben wurden:


    Zum Vergleich das Originalfoto:


    Und für alle, die ebenfalls Schwierigkeiten haben, darin eine Kuh zu erkennen, hier nochmal mit Einzeichnung:


    Soweit sogut, vielleicht kann mir hier schonmal jemand beantworten, ob dieses Sternbild auch einen "offiziellen" Namen hat, oder um welche Konstellation es sich da handelt usw. Auffällig ist auf jeden Fall das "helle Auge". Aber das ist noch nicht die eigentliche Frage.


    Denn gestern Nacht hatte ich wieder einen guten Blick auf den Sternenhimmel, und ich glaubte "meine Kuh" wieder zu sehen, allerdings sieht sie irgendwie anders aus:


    Gezoomt:


    Abgesehen davon, dass sie nun um ca. 90 Grad nach rechts gedreht ist, frage ich mich, ob ich da wirklich das gleiche Sternbild sehe, oder ob das nur ein Riesen-Zufall ist und es wohl mehrere Kühe am Himmel zu bestaunen gibt. Denn die Sterne sind nicht exakt gleich angeordnet, das "Auge" ist auch nicht heller als die anderen (was beim vorherigen Bild ja der Fall war), Auch sind die Abstände zum Teil anders und die Umgebungssterne finden sich auch nicht exakt so wieder.


    Nun ist meine Frage - ist das das selbe Sternbild, aber es sieht im Winter anders aus als im Sommer?

    Oder gibt es tatsächlich zwei Kühe?


    Ich habe gestern jedenfalls versucht, die "andere" Kuh zu finden, es ist mir aber nicht gelungen. Mir ist aber auch aufgefallen, dass der große Wagen komplett anders dasteht als im Sommer, also kann es natürlich auch sein, dass die alte Kuh irgendwo hinterm Horizont war oder sonstwo.


    Ich freue mich auf eure Antworten :)

  • Also: das zweite Sternbild ist eindeutg der Orion, ein Wintersternbild, steht zur Zeit abends im Südwesten.


    Das Sternbild der Kuh gibts offiziell nicht und ich erkenn auch in Deinem Bild keine mir sofort bekannte Konstellation. Der Orion ist es jedenfalls nicht.


    Und ja, der Sternenhimmel schaut im Sommer anders aus als im Winter, weil die Erde sich zwischenzeitlich um die Sonne bewegt hat. Auch im Verlauf einer Nacht ändert sich die Ansicht des Sternenhimmels, weil die Erde sich um sich selbst gedreht hat.


    Das Aussehen (die Konstellation der Sterne) eines Sternbildes verändert sich im Lauf einer Nacht oder eines Jahres oder auch in Jahrhunderten eigentlich nicht, außer dass das Sternbild an einem anderen Ort oder in einer anderen Ausrichtung am Firmament zu sehen (oder auch nicht zu sehen) ist .


    Deine "alte Kuh" dürfte sich also tatsächich irgendwo anders unterm Horizont befinden. Und auch der große Wagen hat je nach Tages(Nacht-)zeit und Jahreszeit eine anderen Ort und eine andere Stellung am Firmament.


    Grüße

  • Das oben abgebildete Sternbild hat schon einen Namen - es ist der Adler, der in der Tat nur im Spätsommer bis Herbst gut zu sehen ist.


    Grüße


    ullrich

  • StephanPsy Vielen Dank für Deine Antwort! Ja, dass der große Wagen z.B. wandert ist mir auch schon aufgefallen, allerdings steht er derzeit auch senkrecht und im Sommer, so meine ich, steht er waagrecht. Oder tut sich da noch mehr/öfters was?


    Was die "alte Kuh" angeht, ist auf jeden Fall das auffällige dass 3 Sterne in einer Reihe stehen, wovon der mittlere deutlich heller ist als die anderen. Aber in dem Fall ist schonmal geklärt dass das wohl nicht die selbe Kuh ist...


    Ist aber dann eigentlich schon ein ziemlich cooler Zufall dass es zwei so ähnliche Sternbilder gibt... finde ich jedenfalls ^^

  • Hallo Namenlose(r),


    Sehr gut, dass Du erkannt hast, dass der große Wagen jetzt anders steht als im Sommer. Das ändert sich übrigens auch im Lauf einer Nacht, schuld ist die Erddrehung. Und da wir hier nicht genau am Nordpol leben, sind auch immer andere Sternbilder sichtbar, von denen viele wie die Sonne im Osten auf- und im Westen untergehen. Und je nachdem, ob es Winter oder Sommer ist, stehen diese Sternbilder tags oder nachts am Himmel, bis auf diejenigen wie der große Wagen, die nahe genug am Himmelsnordpol sind, dass man sie das ganze Jahr sehen kann.


    Soweit der Abriss der Himmelsnechanik in 5 Sätzen - mit einem regelmäßigen Blick zum Himmel hat man das schnell raus. Und es spricht auch nichts dagegen, sich markante Formationen als eigene Sternbilder zu merken. Ansonsten hilft eine Planetariumssoftware wie Stellarium oder eine einfache drehbare Sternkarte , sich das zu veranschaulichen.


    Was hast Du gesehen? Die Sommerkuh ist ansonsten als Sternbild Adler bekannt und im Moment tatsächlich abends unter dem Horizont.

    Die Winterkuh ist ein Teil des Sternbilds Orion, für mich das markanteste Wintersternbild überhaupt. Einen Stier gibt es übrigens tatsächlich am Himmel, eine Kuh offiziell nicht.


    Viele Grüße und viel Spaß beim Entdecken des Sternenhimmels - den Anfang hast Du gemacht


    Holger

  • Vielen Dank für die Erklärung :)


    Sommerkuh und Winterkuh gefällt mir, ich glaube das behalte ich so bei :D


    Und falls das mit der Anrede "Hallo Namenlose(r)" bedeuten soll, dass man hier im Forum üblicherweise seinen Vornamen preisgibt, dann sorry dass ich dies übersehen habe ;)

    Gruß Christian :)

  • Moin,


    lad Dir mal das Planetariumsprogramm Stellarium auf den PC. Das ist Freeware. Damit kannst Du sehr schön den Lauf der Sterne in einer Nacht und während des Jahres nachvollziehen. Deine Kuh ist wie schon gesagt Teil des Sternbildes Adler, lat. Aquila. Der helle Stern in der Mitte der Dreiergruppe trägt den schönen Namen Altair. Momentan geht es morgens gegen drei Uhr im Osten auf.

    Zum kennenlernen des Sternhimmels draßen bei Nacht gibt es neben diversen Handyapps in jeder gutsortierten Buchhandlung (und im Netz) sogenannte drehbare Sternkarten. Damit kannst Du Dir nach Datum und Uhrzeit eingestellt den jeweils sichtbaren Sternhimmel ganz ohne Elektronik anzeigen lassen. Auch die Sterne Deiner Kuh sind da eingezeichnet, natürlich als Adler.


    Viel Spaß:

    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • ich bin neu hier und habe eigentlich mit Astronomie nicht wirklich was am Hut. ...

    Falls wir Dir hier mit den Antworten den Hut ein bißchen verändert haben, d.h. wenn Du Dich jetzt doch ein bißchen mehr informieren möchtest, dann empfehl ich Dir auch, wie "Marcus Mettling", den Kauf einer drehbaren Sternkarte (z.B. von Kosmos) in einer Buchhandlung oder im Internet, weil die Bewegungen des Sternenhimmels damit ganz ohne Elektrik am anschaulichsten zu verstehen sind.


    Und, ich geb zu, den Adler kenn ich zwar sehr gut, aber ich hab ihn doch nicht gleich auf Deinem Bild erkannt, die anderen haben natürlich Recht.

  • Hallo zusammen,

    bei den Berbern in Nordafrika gibt es das Sternbild Kuh. Es ist unser "große Wagen". Das interessante ist, dass die "Kuh" dort angepflockt ist. Also ein Pfosten in der Mitte, ein Seil und die Kuh grast nur ein bestimmtes Stück Land ab.

    Der Wagen ist dort auch noch zirkumpolar, d.h. er geht nie unter und die "Kuh" dreht sich um den Pflock und das ist natürlich der Polarstern.

    Ich fand das eine sehr schöne Verbildlichung. Vielleicht ihr auch.

    Viele Grüße,

    ralf

  • Ich werde ihm Adler nie wieder was anderes als diese Kuh sehen. :D
    Genauso wie der Löwe andersrum eine Spitzmaus ist und der Bärenhüter eine Eistüte :)

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Nochmals vielen Dank fuer eure Antworten. Ja, so eine Sternkarte oder ein entsprechendes Programm waere mit Sicherheit mal kein Fehler. Ich glaube nicht dass ich extrem tief einsteigen werde, dazu habe ich zu viele andere Hobbys, aber der Sternenhimmel hat schon was faszinierendes und ich gucke auch gerne nach oben, wenn sich mal eine Gelegenheit bietet. Von daher waere ein bisschen mehr Verstaendnis fuer die Vorgaenge da oben mit Sicherheit hin und wieder hilfreich :)


    Welche App ich schon laenger auf dem Handy habe, ist die "Sky Map", ich glaube sogar von Google. Die ist schoen klein und man kann das Handy in die entsprechende Richtung halten und sieht alle Sterne und Planeten. Kennt ihr aber bestimmt eh alle, also was erzaehle ich euch da :)

    Damit sieht man auch sehr schoen, ob ein bestimmter Himmelskoerper gerade unterm Horizont ist. Nur die Sternbilder werden bei mir mit englischen Namen angezeigt, vermutlich weil auch mein Handy auf englisch eingestellt ist. Mit den Namen kann ich dann meist halt nix anfangen, weil man da doch eher die deutschen kennt. Und ein Kuh gibt auch dort nicht ;)


    Ich freu mich auf jeden Fall ueber meine "Entdeckung" - und bin erstaunt, dass es tatsaechlich 2 davon gibt. Was habt ihr denn so fuer "eigene" Sternbilder fuer euch deklariert?

  • Hallo Christian,


    ein befreundeter Karikaturist, sah bei einem gemeinsamen Urlaub 1978 in Tunesien bei der Durchquerung des Chott el Djerid, ( ein Sedimentbecken mit Salzsee im Süden Tunesiens ) alle bekannten Karikaturen, aus seinem Gedächtnis am Himmel und konnte Sie mit einer stark gebündelten Taschenlampenzeiger ( LASER gabes damals noch nicht zu kaufen ) am Himmel anzeigen. Und hat sie in einem Heft aufgemalt festgehalten und mal schauen was daraus machen kann war sein Kommentar!


    Du siehst also, der hat nichts anderes gemacht wie Du, oder die Altvorderen die unsere geläufigen Sternbilder benannt haben, das was in unserem Gedächtnis sehr verankert ist, dann abzurufen!


    Wenn Du Spass daran hast, dann mach weiter und zeichne nach was Du zu erkennen glaubst, und identifiziere die markantesten Sterne darin aus einer Planetariums App, wenn das dann hier gezeigt wird, ist es allemal ne schöne Abwechslung!


    Und vielleicht bekommst Du ja Lust auf richtige Astronomie, um selbst zusehen was da über das bloße Auge hinaus alles sichtbar ist!

    Gruß Günter


    GSO 12"+ 8" Skywatcher Dobson, Celestron 8" Scmidtkamera; C8 Orange + 5,5" Comet-Catcher; MAK 100/1000 + 127/1500; ED 80 PRO,

  • Hi Christian, und ganz Herzlich Wilkommen!


    :D ;( Ich muss mir erst die Tränen aus den Augen wischen....puuh...hättest Du mit diesem Beitrag doch nur bis nächsten Donnerstag gewartet!


    Einfach Herrlich! Ich werde bestimmte Himmelsareale jetzt mit anderen Augen sehen - und immer auf der Suche nach einer weiteren verlaufenen Kuh.


    Danke für diesen, ersten Beitrag!! Made my day!


    CS,

    Walter

  • Bei mir bleiben immer eher geometrische Formen hängen, als Tiere oder Menschen. Der Orion wirkt für mich wie eine Spielkarte und für mich gehört auch der Stern El Nath auf jeden Fall zum Fünfeck des Fuhrmanns und nicht zum Stier.


    Das mag natürlich unter einem richtig dunklen Himmel anders sein, als hier nahe der Großstadt.

    Hanseatischen Gruß von

    Helmut aus Hamburg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!