Drahtlose Steuerung der Montierung aus der Ferne?

  • Guten Morgen zusammen

    ich hab ganz vergessen für meine Mobile kleine Ausrüstung den Eagle Core DSLR/M verwende. Stativ aufbauen und Los Fotografieren, auslösen bequem vom Handy aus.

    das Alte Sigma 120-400 hab ich nicht mehr. so machte ich die Schönen Fotos vom Mond. oder Venus mit M45


    mit dem 50ziger die Aufnahme vom Orion Nebel. = alles ohne Nachführung. hab keine Sicht auf den Polaris.


    SC

    Ale

  • Hallo Erich,


    nun ist es endlich soweit :) .

    Ich liege auf dem Sofa, schaue aufs Laptop und erfreue mich an den Bildern, die meine neue Astrokamera auf der Gartensäule für mich aufnimmt.


    Vor ein paar Wochen habe ich mich endlich für eine Astrokamera entschieden und sie auch schon ein paar Mal mit einem Samyang 135 mm und seit Mittwoch nun auch schon 2 x am APO im Einsatz gehabt.


    Um's Laptop komme ich damit ja nun nicht mehr herum und so bin ich bei den ersten Versuchen mit Altair Capture und NINA erstmal öfters in der Nacht an die Säule gucken gegangen. Am Mittwoch habe ich dann das erste Mal über Anydesk vom Sofa aus zugeschaut. Erstmal habe ich nur die Kamera über NINA gesteuert. Gestern habe ich dann aber auch mal die Montierung und den MGEN dazu genommen. Es hat alles wunderbar geklappt und so kann es dann heute mit den nächsten Schritten weitergehen.


    Wie läuft es denn bei dir?


    Viele Grüße und CS

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Sabine,


    zunächst gratuliere ich Dir und beneide Dich gleichzeitig.


    Eigentlich erschreckend, wie die Zeit vergeht, ohne dass es (zumindest bei mir) nicht wirklich zum Erfolg führt bei diesem wunderbaren Hobby.


    Obwohl: Inzwischen ist alles so, wie es theoretisch ;) sein sollte...


    Nicht nur aufgrund des so üblen Wetters kam ich tatsächlich erst letzte Nacht zu ersten, ernsthaften Versuchen mit genau dem Aufbau, den Du mir neben anderen Vorschlägen nanntest:


    Remote control: Astrofotografie mit PC-Stick und Tablet
    Der PC-Stick ist eine elegante Lösung ein Teleskop kabellos fernzusteuern. Wie das geht, erzähle ich hier.
    sternenhimmel-fotografieren.de


    Der WLAN- Empfang draußen an der Betonsäule ist ordentlich und die Achsen der EQ6 lassen sich über die Ascom- Toolbox zumindest über die Pfeiltasten (!) bewegen.


    Seit heute kommen auch erste dünne Tageslichtbilder einer ZWO- Kamera über den "Sequenze Generator"....


    ABER:


    1.) Spätestens alle 15 min. bricht die Verbindung ab und von meinem Laptop im Haus gibt es keine Chance mehr.

    Ich muss raus in den Garten und an der Säule den Hauptschalter des in einer Box befindlichen PC- Sticks aus- und wieder einschalten.


    2.) Wenn ich via Fernsteuerung auf dem PC- Stick z.B. das Programm "Stellarium" öffnen möchte, geht ebenfalls nix mehr. Der Bildschirm friert ein.


    Somit ist mir aktuell nicht klar, wie ich Ziele über WLAN anfahren kann, so wie ich es über den Hand-Controller der EQ6 gewohnt bin.



    Obwohl ich auf meine bisherigen Arbeiten bezüglich des aktuellen Standes bisschen stolz bin, verliere ich gerade die Kontrolle, wie es weiter gehen soll.


    EDV- technisch habe ich mich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt....


    Vielleicht finde ich hier ja Hilfe ?


    Liebe Grüße und ganz viel Spaß und Erfolg Dir und allen Mitlesern/Innen ;)


    Erichastrotreff.de/index.php?attachment/8135/

    astrotreff.de/index.php?attachment/8137/astrotreff.de/index.php?attachment/8139/astrotreff.de/index.php?attachment/8141/astrotreff.de/index.php?attachment/8136/astrotreff.de/index.php?attachment/8138/astrotreff.de/index.php?attachment/8140/astrotreff.de/index.php?attachment/8135/astrotreff.de/index.php?attachment/8136/astrotreff.de/index.php?attachment/8137/astrotreff.de/index.php?attachment/8138/astrotreff.de/index.php?attachment/8139/astrotreff.de/index.php?attachment/8140/astrotreff.de/index.php?attachment/8141/

  • Hallo zusammen


    ich empfehle Dir N.I.N.A. Sabine

    wenn es dir um eine Steuerung geht. Installiere es auf dein PC, Laptop, und konfigurierter es mit Ascom Treiber.


    ich hab NINA auf meinem Eagle 3 S.


    alle Programme öffnen und minimieren nur NINA bleibt als Hauptprogramm unminimiert. ausser du benutz ein anderes Programm für die Kamera. (beide Programme am Monitor anpassen.)


    Grüsst

    Ale

  • Hallo Erich,


    Deine Probleme hängen mit dem PC Stick zusammen. Der ist einfach zu schwach von der Leistung her.

    Gerade Stellarium frisst viele Ressourcen, da würde ich lieber CdC empfehlen...was ich auch benutze.

    Bei Überlastung schrauben die PC Sticks die Prozessorleistung herunter sodass alles träge wird oder gar nicht mehr läuft.

    Nimm lieber so einen kleinen MiniPC, die sind mittlerweile recht gut ausgestattet.


    VG Cl.-D.

  • schönen guten Abend zusammen

    ich überlegte auch hin und her bevor ich mich für einen Astro PC entschied. daraus wurden zwei. einen Eagle Core DSLR und einen Eagle 3s.


    auf dem Eagle 3s wo ich das Nina aufgespielt habe ist auch das Kamera Programm von Backyard für NIKON installiert. Nachteil an Backyard für die Marken Nikon und Canon keine weiterer Marken Kameras können damit arbeiten genau so wie Appel geräte. = keine Erweiterung vom Hersteller.

    auch bei den Eagle von Primalucelab, die funktionieren nur über WIN. 10 oder über Android.


    ich hoffe ihr alle die einen Astro PC suchen werden fündig. Raspberry währe eine alternative zu meinen Eagle Pc's. da ich keinen Bastler bin musste einen Fertigen PC kaufen, da ich alles auf Windows und Android Basis verwende.


    grüsst

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

  • Hallo Erich,


    dass sieht ja sehr professionell aus bei dir :thumbup: .

    Bei mir herrscht das reinste Kabelchaos :D

    Vergangene Nacht habe ich leider auch wieder die Tücken der Technik zu spüren bekommen.

    Naja, man wächst mit seinen Aufgaben.


    Mit Stellarium habe ich auch festgestellt, dass der Rechner erheblich langsamer wird.

    Daher steuere ich derzeit auch erstmal noch mit der Handbox.

    Einen neuen Rechner habe ich derzeit nicht geplant. Ich vergnüge mich erstmal noch mit dem, was ich habe.


    Ich kann dir da leider keine Tipps geben, aber du hast ja schon Anregungen bekommen.

    Ansonsten öffne einen neuen Beitrag. Dann wird sich bestimmt noch der ein oder andere melden.


    Weiterhin viel Erfolg

    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Guten Morgen Sabine

    kannst es mit den Programme Cartes Du Ciel oder mit KStars versuchen.

    Stellarium machte mir so viele Probleme das ich es deinstallieren musste und es nie mehr verwenden möchte. viele sagen es sei ein gutes Programm, das kann ja stimmen, muss es aber nicht.


    grüsst

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

  • Stellarium sieht zwar hübsch aus, verbrauchte auf meinem MiniPC schon 40% CPU Last.

    Da fehlt nicht mehr viel und die Taktrate der CPU wird gedrosselt.

    CdC braucht fast nichts an CPU Last und lässt sich mit Zusatzkatalogen erweitern.


    VG Cl.-D.

  • Hallo,

    ich mache das auch so (alles remote).

    Dazu habe ich einen kleinen Windows-PC vor Ort am Teleskop und über WLAN kann ich den fernsteuern.

    Mein häusliches WLAN nehme ich dafür - machmal mit Repeatern (Fritz!).

    Zur Fernsteuerung könnte man TeamViewer nehmen, ich nehme aber TightVNC, das braucht weniger Ressourcen und kriegt auch ne Video-Übertragung einigermassen hin.

    Der lokale kleine Windows- Computer muss schon die ganze Software haben, denn der wird ja nur "fernbedient".

    Bei mir ist das: ASCOM-Platform, ASCOM-Treiber für meine Montierung, SharpCap mit native Treibern für meine ZWO ASI. Cartes du Ciel, APT, All Sky Platesolver, PHD2 Guiding (...und was ich vielleicht vergessen habe - N.I.N.A. vielleicht).

    Das wäre dann aber eine bombensichere Architektur.

    Client-Server-Lösungen, INDI, Linux - habe ich für mich verworfen, weil zu fummelig.

    Ich investiere lieber in einen richtigen Windows-Computer vor Ort - da ist nur die Stromversorgung noch die Frage. Bei mir läuft alles auf 12Volt.

    Und ich verwende gern Software, die ich seit Jahren kenne und wo Problemchen schon leicht gelöst werden können.

    Soll es funktionieren oder willst Du basteln?

    Clear Skies

    Dietrich

  • Hallo zusammen

    Dietrich eine Frage zu meinem Problem das ich hier im Forum schildere. kannst du mir zum Vergleich mit N.I.N.A. und Cartes du Ciel helfen? ev. Bilder zukommen lassen wo und wie ich zu meinem Erfolg komme?


    ich Arbeite auch lieber per GOTO und über den PC oder Tablet. Ich verwende den Eagle 3s mit meinem Home WIFI.

    guter Ansatz, bei mir soll es auch Funktionieren und kein Gebastel werden.


    Stellarium

    N.I.N.A.

    Red Shift

    sind laut meinem Fachhändler Telefonat von wenigen Minuten doch sehr veraltet und es gibt weder Neuigkeiten noch sonnst irgend welche Infos. (nicht ganz. das letzte Update bei N.I.N.A. ist die Steuerung für die Sternwarte, vor ein paar Monaten im Jahr 2021)

    da ich was für meine Fotokamera benötige und ihn auch gefragt habe was ich machen kann. erhielt ich die Infos darüber. was so Free Programme können / sollten oder wie anfällig sie sein können wenn was nicht zusammen passt.


    grüsst

    Ale

    Name: Ale

    C8EHD, Guider Asi 120MM-S 60/240 Steuerung über den Eagle 3 auf der Avalon M-UNO

    Kamera Nikon Z6, Hyperion 8/10/36 und Celestron 40 mm Okular

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!