ASI 6200 MC?

  • Hallo zusammen,


    gibt es hier jemanden, der eine ASI 6200 MC im Einsatz hat? Ich finde im Netz nur wenig Erfahrungen oder Bildergebnisse damit, die ASI 2600 scheint da wesentlich stärker verbreitet zu sein.


    Ich stoße derzeit meine monochromatische CCD ab und liebäugle mit der Farbversion der ASI 6200, einfach weil ich alt und gemütlich werde und auf viele Sessions mit verschiedenen Filtern keine Lust mehr habe. Ich möchte schnell und relativ unkompliziert zu einem netten Farbbild kommen, da scheint das ASI-Equipment zusammen mit einem ASIAir Pro und Tablet genau richtig zu sein.


    Also... hat jemand Erfahrung mit o. g. Kamera oder kennt jemand jemanden, der jemanden kennt...?


    Grüße,


    Jens

    Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert!

  • Hallo,

    ich schließe mich der Anfrage gerne an. Selbst auf YT gibt es nur sehr wenige Vidoes zur 6200. Interessant ist, dass es hier im Vergleich zu den anderen CMOS Kameras zwischen der Mono und Color-Variante keinen Preisunterschied zu geben scheint. Ich spiele auch mit dem Gedanken, meine EOS 600Da nach über fünf Jahren gegen eine CMOS zu tauschen und falle immer wieder auf die 2600 und 6200 zurück. Mein Gedankenspiel ist da eher: Möchte ich "nur" den Wechsel zur CMOS mit beinahe gleichem Field of View oder dann noch etwas länger sparen und gleich "reinklotzen"?


    Vielleicht helfen Dir ein paar Bilder aus Astrobin: https://www.astrobin.com/search/?q=asi6200

    (ich weiß, das sind keine Erfahrungsberichte. Aber manchmal helfen eben auch Bilder weiter)


    Die Bilder sind schon sehr schön anzusehen, allerdings bin ich mir unschlüssig, ob ich den fast doppelten Preis für die 6200 auszugeben bereit bin oder ob die 2600 hier nicht völlig ausreicht, zumal bei mir im nördlichen Ruhrpott die Lichtverhältnisse nicht gerade die besten sind.


    Grüße,

    Marcel

  • Moin,


    es gibt noch andere Punkte, die zu bedenken sind.

    1. das Bildfeld stellt bei den kleinen Pixeln ein ebenes Bildfeld voraus.

    2. Vignetierung

    3. die Bilder sind sehr groß (61k). Das erfordert einen großen und schnellen Rechner.

    4. Die Bearbeitungszeit steigt auch mit der Größe.



    Die Kamera ist ansonsten sehr gut. Die Mono Kamera erlaubt den Einsatz von Filtern vor allem auch Schmalbandfilter.


    Konstantin

  • Hallo und danke für eure Einschätzungen. Mittlerweile hängt die 6200 MC am Okularauszug. Die ersten Versuche am Sternhimmel waren vielversprechend, siehe Bilderforum Deepsky. Noch lerne ich die Kamera kennen und es gibt noch einiges zu optimieren.


    Mit der Ausleuchtung habe ich keine Probleme am Apo, am Optimalabstand zum Reducer/Korrektor muss ich noch basteln, ansonsten bereue ich den Schritt nicht die Bohne.


    Die Bilder verrechne ich mit meinem fünf Jahre alten Notebook, idR sind es ca. 15 bis 25 Lights, 20 Darks, 20 Flats. Der Deepskystacker rechnet das ohne Ächzen in unter fünf bis zehn Minuten durch. Also auch die EBV stellt sich nicht allzu dramatisch dar.


    Grüße,


    Jens

    Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!