Mildewilde Doppelsternnacht

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Daaaaaa bin ich mal wieder [:D] Mensch, war DAS eine lange Zeit voller abendlicher Bewölkung, ich dachte schon, dass ich mein geliebtes Hobby an den Nagel hängen kann. Die längere Zeit, in der ich nichts am Nachthimmel machen wollte, wurde direkt von irgendwie oder gefühlt oder keine Ahnung, jedenfalls so zwei Monaten dauerhaftem Miesepeterastrowetter abgelöst. Dann hat es mich neulich schon irgendwie gefuchst und daaaann, kam der klare Himmel wieder, juhuu!


    Das erste Mal dieses Jahr im Garten war zu Neumond, wie praktisch, ich habe mir schöne Galaxien ausgesucht, die vielleicht gehen könnten, aber dann war es noch komplett verschneit und der Himmel war so erhellt wie zur Vollmondzeit. Griff ins ... sozusagen.


    Dann aber, letzten Donnerstag, sollte der schöne Jahresstart in Sachen Teleskop endlich kommen, ich habe mir gaaaanz viele Doppelsterne vorgenommen, ein paar Karbonsterne und ein Sternmuster (Greg's 3, das ich mal bei dunklerem Himmel zeichnen möchte) und hatte mega den Lauf, ruckzuck waren zwei Stunden bei mildem Wetter im Garten vorbei und ich habe einen Stoß Zeichnungen und einige mehr Beobachtungen gemacht. Das war wirklich, wirklich motivierend und hat die Erinnerung geweckt, wie sehr ich mein Hobby doch mag!


    Also, ich schnack' nicht mehr viel rum, sondern zeige euch meine Zeichnungen:


    1) 90 Leonis einmal ganz aufgetrennt, A, B und C in schwarzer, leerer Umgebung:



    2) STF 1600, der Faaaarben zeigt, sehr schön:


    3)STF 1821 und STFA 26, die zusammen in ein Sichtfeld passen, auch total toll:


    4) STF 1829, ich nennen ihn "das Eck im L":


    5) S UMa, der Karbonstern, der eine farbige Verlängerung des "Sichelmondes" ist:


    Wie ich das liebe, wenn es einfach funktioniert. Ich bereite etwas vor, ich setze mich abends raus, es ist still, es ist mild, die Luft ist klar und frisch, ich suche los und kann mich selbst über größere "Atlasdistanzen" erfolgreich durchhangeln und finde, was ich suche. Es macht einfach Freude!


    Sonnige Grüße
    Sarah

  • Hallo Sarah,


    Aha, da bist Du ja wieder - Schönes Neues Jahr nachträglich :-D!


    Eine neete Sammlung zum Nachmachen hast Du da dankenswerterweise, aber kannst Du mir einen kleinen Tip geben? Hast Du eine gute Quelle im Internet, oder Buch - um diese seltsamen STF's zu finden? Karten etwa?


    Interessieren würde mich nämlich das Farb Pärchen STF1600 (ist das Struve?) und auch S Uma (den könnte ich im Triatlas Ausdruck mit der Lupe finden schätze ich.).


    Grüße und CS,
    Walter

  • Hallo Sarah,


    schöne Doppelstern-Tipps ! Im Grenzgebiet vom Wagenkasten zu den Jagdhunden bin ich zwecks der vielen interessanten Galaxien ja schon oft unterwegs gewesen. Dass da aber ein so netter Farbkontrast-Doppelstern wie Struve 1600 herumsteht war mir gar nicht bewusst: Und die B-V Werte der beiden Komponenten (1.0 zu 0.3) versprechen - bei ausreichender Öffnung - wirklich einen spürbaren Farbunterschied.


    (==>) Walter:


    Hier der Link auf einen umfangreichen Doppelstern-Katalog, zu dem auch unsere "Freunde der Nacht" sehr aktiv beisteuern:


    https://deepsky.vdsastro.de/en/project-double-stars.php


    Zum Aufsuchen nehme ich den "Interstellarum Deep Sky Atlas", da sind auch viele Struve-Doppelsterne eingezeichnet.


    Servus
    Ben

  • Hallo Sarah,
    da warst du ja fleissig! Und du zeigst auch eindrucksvoll, dass man für DS nicht unbedingt den 8" "Einsteiger"-Dobson braucht!
    Noch einTip zu S UMa: Das ist ein langperiodischer Mira - Veränderlicher. Wenn du den im Wochenabstand anschaust, wirst du eine langsame Helligkeitsveränderung erkennen können. Auf deiner Zeichnung scheint er nahe dem Minimum zu sein. Es kann also nur besser werden!
    Grüße
    Andreas

  • Hallo Ben,


    vielen Dank, schöne Seite, lass ich meinen Browser merken :-). Kartenmäßig bin ich imemr noch beim selbst ausgedruckten Triatlas. Der hat zwar einige Doppelsterne markiert, aber ohne Sigma Bezeichnungen. Na mit Koordinaten lässt sich ja auch arbeiten.


    Am Wochenende sieht es gut aus für eine Wald&Wiese Expedition. Dann werde ich mal zu den Galaxien mal ein paar stellare Ziele hinzufügen [:p].


    CS,
    Walter

  • Hallo Walter,


    ja, danke für die Neujahrsgrüße :))
    Mh, ob ich einen Tipp habe? Ich benutze auch den isDSA, in dem die ganzen Struves eingezeichnet sind. Wenn du dir immer Aufsuchkarten erstellst, kannst du bei stelledoppie.it den Wunschkandidat in der Namenssuche eingeben und dann die Koordinaten herauskopieren. Auf der Seite gibt es dann auch unter images gleich eine hübsche Ansicht, auf der du siehst, in welchen Richtungen sich die einzelnen Komponenten befinden.
    Bei den VdS-Doppelsternen aus meiner Signatur kannst du dir auch jede Menge Inspiration holen.


    --> Ben: Ich wäre in der Gegend auch gerne mal auf Galaxienjagd und hoffe sehr, dass sich das beim nächsten Neumond mal anbietet, denn nur jetzt in den nächsten Wochen ist der große Wagen in meinem freien Ostfenster sichtbar. Danach wandert er knapp am Hausdach vorbei und verschwindet dann dahinter, sodass ich ihn vom Garten aus nicht mehr sehe.


    --> Andreas: Ja, Andreas, ich weiß natürlich um die Natur der Veränderlichen, aber ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich mir die nicht anschaue, um die Helligkeit zu bestimmen oder ihren Verlauf nachzuverfolgen, sondern einfach nur der Farbe wegen [:p] Ob die dann jetzt auf einem Minimum sind oder nicht, weiß ich also nicht einmal. Aber was soll meinereins auch nach eineinhalb Jahren Hobby schon so viele Interessen ausprobiert haben, ich muss mir ja noch Projekte für die nächsten Jahre aufheben ;)


    Danke für eure tollen Antworten :) Ihr motiviert mich zuverlässig, nach den meisten Beobachtungsnächten meinen Bericht hier reinzutippen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!