Polsucher justieren seitenverkehrt ....

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Der Skywatcher Polsucher ist ja seitenverkehrt konzipiert. Also oben ist unten und links ist rechts. Beim Justieren des Polsuchers mittels der 3 Madenschrauben (Zentrieren eines Objekts am Tage im Fadenkreuz mit jeweils einem links-rechts 180 Grad-Schwenk). Die Skalenscheibe zeigt auf dem äußeren Kreis 0 - 3 - 6 - 9 Uhr an. Der innere Kreis beschreibt den Weg des Polarstern innerhalb 24 Stunden. Jetzt die Fragen:
    1. wie muss die Skalenscheibe bei Einrichtung stehen? Z.B. bei Schwenk links die 0 auf 9 Uhr und bei rechts die 0 auf 3 Uhr? Der Kreis wandert mit der RA-Achse ja immer mit...
    2. Jetzt zeigt mir die Polarscope App beispielsweise den Polarstern heute Abend bei 5 Uhr. Ist bei dieser Angabe bereits berücksichtigt, dass der Polsucher seitenverkehrt anzeigt? Oder muss ich umrechnen und auf 11 statt 5 Uhr justieren, damit es wieder stimmt?
    Die Fragen kommen mir daher in den Sinn, da bei den letzten 2-Star AVX-Alignments die Kalibrierungssterne ca. 2 Vollmondbreiten entfernt von der Soll-Position waren. Ich hab's dann mit weiteren 4 Referenzsternen korrigiert, jedoch scheint hier eine mir noch unklare Ungenauigkeit zu sein.
    [?][?]


    <font color="limegreen">Aus der FAQ verschoben von Caro. Bitte auf die richtige Einordnung der Themen in die Unterforen achten</font id="limegreen">

  • Hi Winnrich,


    Deine Frage ist im Montierungsforum besser aufgehoben, da dieses FAQ-Unterforen fuer die Benutzung des Astrotreff-Boards gedacht ist. Hier wird kaum jemand Deine Montierungsfrage finden. Wahrscheinlich wird das noch geaendert.


    Ich nutze die Skalen nie, sondern nur die "Uhrzeit" wie vom Handset angegeben. Und die entspricht dem Anblick durch den Polsucher. Polaris auf 3 Uhr heisst also Polaris rechts von der Mitte, auf dem Kreis.

  • Moin Winnrich,


    der Polsucher ist ein einfaches Mini-Teleskop und bringt daher die optische Umkehr Rechts-Links und Oben-Unten mit. Das ist allerdings "einprogrammiert", so dass du es schon beim Einrichten ignorieren kannst, da es bei der Kalibrierung mit den Madenschrauben ausschließlich darauf ankommt, das Fadenkreuz exakt in die Mitte zu bekommen. Und die Mitte bleibt auch seitenverkehr immer die Mitte ;-))


    Die Apps, die Polaris Uhrzeit-gemäß anzeigen, also wie bei dir um 5 Uhr, haben das genau so berücksichtigt; d.h. eigentlich steht Polaris immer genau gegenüber. Das kannst du z.B. auch mit "Stellarium" nachprüfen, dort steht Poalaris immer korrekt. Hast du also den Sucher gut kalibriert, dann sollte er auch auf 0 Uhr oben und 6 unten stehen, wenn dein Teleskop auf der "Home-Position" steht, d.h. Gegengewicht nach unten; RA-Markierung auf 0°.


    VG & CS
    Peter

  • Hallo Winnrich


    Ein Problem ist m.E. oftmals, daß es im Gelände keine Orientierungspunkte gibt und man daher nicht genau sagen kann, welche Stellung nun exakt waagerecht ist? Ich mache das so: 1. Die Montierung mittels Wasserwaage exakt in´s Lot bringen. 2. Nachts Polaris und tagsüber irgendein markantes Objekt in den Mittelpunkt stellen und mit den Azimutschrauben nach links/ rechts verfahren. Dabei sollte der Stern/ das Objekt immer genau auf dem Strich bleiben. Falls nicht, das Polsucherrohr entsprechend drehen. Erst dann die üblichen Einnordroutinen, denn so ist z.B. 3 Uhr auch wirklich 90° waagerecht.


    CS


    Michael

  • Hallo Michael,


    Den Polsucher musst du zuerst mal in einer Montierung justieren. Hier richtest du deine Montierung auf ein weit entferntes Objekt wie eine Kirchturmspitze oder ähnlichem Bauwerk aus. Das Objekt muss hier in die Mitte gebracht werden, indem der kleine Kreis bei 06 Uhr steht. Nun drehst du die RA-Achse um 180 ° - dass der Kreis dann bei 12 Uhr dann sich befindet.


    Nun sollte aber z.B.: die Kirchturm-Spitze nicht vom Kreuz in der Mitte abweichen. Wenn ja, mit den drei Justierschrauben nachjustieren. Das Ganze wird so lange gemacht, bis keine Abweichung mehr vorhanden ist.


    Siehe:


    https://13parsec.de/index.php/…/polsucherjustage?start=2


    Dies wird ja am Tage gemacht. Aber in der Nacht wo dann der kleine Kreis sich in dem Polsucher sich dann befinden muss, kann man über eine entsprechende App heraus finden oder über Einnorden mit der Kochab-Methode


    siehe hier:
    http://www.astrotreff.de/topic…CHIVE=true&TOPIC_ID=92834


    die Uhrzeiten oder Zeitskalen am Polsucher sind für die Anwendung zu kompliziert.

    Nicht nur Menschen träumen, sondern Sterne auch.

    150/750 mm Skywatcher Newton | Kamera: Canon EOS 600d + diverse Objektive | ab Mai: Skywatcher Montierung HEQ-5 |

    Aktuelle Wetterdaten aus Wetterstation und Homepage

    »»»»»» Wetterübersicht Ehingen «««««««

    »»»»»» Sternwarte Ehingen «««««««


    Gruß Manfred

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!