1. 2. 3. und 4. Mondspaziergang mit 16er Dobson

  • Hallo zusammen,
    zwar noch immer im Test-und Experimentiermodus konnte ich vorgestern zumindest mal ein paar Bilder mit meinem neuen 16er Teleskop machen. Die Brennweite lag bei etwa 3m bzw. ca. f/8 , also noch eher zu wenig für maximale Auflösung. Im IR 742 war das Seeing zumindest brauchbar (hier fehlt mir aber einfach die Erfahrung bei 16", das Airyscheibchen eines Sterns war nicht aufgelöst). Mit der ASI178MM "tröpfelten" die Bilder unter USB2 je Motiv 10 mal 1 min auf den Rechner. Verwendet habe ich 15%. Die Bildfeldrotation (ist ja ein Dobson) hat AS!3 automatisch korrigiert.
    Fürs erste bin ich zufrieden
    viele Grüße,
    ralf









  • Hallo Ralf,


    jungejunge. Ich arbeite mich mit meinem 8 Zöller gerade an das Maximum heran, habe es gerade so zum ersten mal geschafft mit 3m Brennweite
    ein paar gute Schüsse hinzubekommen, war stolz wie Oskar und dann kommst du daher mit einem 16 Zöller. Ich bin begeistert von deinen Aufnahmen.
    Gefällt mir alles sehr gut.


    LG,
    Armin

  • Hallo Ralf,


    große Klasse, die Bilder! Schau doch bei Gelegenheit mal auf die Caldera Ina im Mare Felicitatis, vielleicht kannst Du die blaue Färbung ausmachen?


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Grüße und Gratulation zum neuen Scope,


    Gerd

    Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
    Und errötend wich Es zurück - das Universum.


    Bresser 102/460 | Tasco 76/1200 | Tasco 60/1200 | Tasco 60/900 | Tasco 60/700 | Tasco 50/600 | Minolta Bino 10x42 | Kasai s'Gucki 2.3x40

  • Hallo Ralf


    Das sind ja beeindruckende Aufnahmen.
    Habe letzten Mittwoch Aristarchus, Herodotus und Vallis Schröterei selbst unter die Lupe genommen (visuell). Dachte ich habe schon viele Detail mit 'nem 7mm Okular erkennen können, aber deine Aufnahme schlägt ja meine Beobachtung um Längen. (Spornt an). Will mir die Aufnahme mal runterladen (wenn das erlaubt ist) und bei nächster Gelegenheit die Stelle nochmal genauer betrachten - in der Hoffnung noch mehr Details zu entdecken.
    Bin noch relativ neu in der Himmelsbeobachtung und kann durch eure Bilder und Kommentare viel lernen.
    Danke dafür


    Gruß aus Boltenhagen
    Ingo

    SkyWatcher Skyliner 150P Classic 6" f/8 Dobson Teleskop 150/1200

    Canon EOS 550D

    Cometron Firstcope 76 F 300mm

  • Hallo Ralf,


    Glückwunsch zu deiner augenscheinlich richtigen Entscheidung, dir den Flextube zuzulegen!


    Der kleine Krater in Herodotus ist sowas von gut erkennbar, dabei ist der nur knapp über 1 km im Durchmesser.
    Das ist mal ne Ansage!
    Mons Rümker habe ich hier auch noch nie so gesehen - Boah Ey!


    Ich sehne deine nächsten Bilder herbei!


    Frage:
    Inwiefern (in cm?) nutzt den Flexi-Modus eigentlich? Kannst du das schon beantworten?


    Herzlichen Gruß
    Mario

  • Hallo Ralf,


    sieht prima aus. Für noch bessere Auflösung muss das Wetter aber auch wirklich mitspielen. Interessant das Autostakkert die Bildfelddrehung herausrechnet. Hatte ich erst kürzlich drüber nachgedacht, da meine Montierung meist nicht übermäßig gut aufgestellt ist - eine Sorge weniger. Wenn ich mir die Bilder so ansehe, steht für mich fest, dass Mondaufnahmen mit großer Öffnung erst so richtig Spaß machen - Du bist schuld.
    Viel Erfolg weiterhin.
    Jürgen

  • Hallo Gerd, Ingo, Mario und Jürgen,
    vielen Dank für eure netten Reaktionen und Kommentare. Ich bin spät dran mit antworten, denn eigentlich wollte ich euch hier gleich die nächste Serie zeigen. Kommt dann später an dieser Stelle.
    Armin, 8" sind keine 16", und wenn der 16er einen Nachteil hat, dann der, dass ich damit etwas weniger "bodenständig" bin, so nach dem Motto: tolle Bilder, aber mit 16" ist es ja auch einfacher. Ich bin noch dabei meine eigene Messlatte irgendwo hin zu hängen. Deine Mosaike sehe ich mir übrigens immer sehr gerne an.
    Gerd, wir hatten in Haralds Beitrag ja schon über Ina gesprochen. Und klar, ich war schon dran. Bei Vollmond war aber so gut wie nichts zu sehen. Nicht etwa, weil die Auflösung zu gering war, sondern Ina wurde farblos und unsichtbar. ich habe jetzt vor eine Serie zu machen und zu schauen, wann Ina am besten und am blauesten ist. Im Youtube Video ist Ina aber sicher coloriert.
    Ingo, das ehrt mich. Und klar darf man Bilder aus dem Netz herunter laden, da muss man nicht päpstlicher sein als der Papst. Schwierig wir es erst dann, wenn man diese dann selber wieder irgendwo öffentlich zeigt.
    Mario, oh ja, der Flextube hat seine Berechtigung. Pottenhässlich aber sehr funktional. Ich nutze das Gerät mit einem Reducer auch für Deep-Sky. Dieser braucht ordentlich Backfokus. Würde gerade so noch passen, aber oh Schreck, der OAZ ragt in den Strahlengang und macht einen fetten Extraspike. 3 Abstandshalter, der Tubus ist 1 cm kürzer und alles ist sauber.:-). Der Webeaussage, dass die Kollimation erhalten bleibt habe ich natürlich nicht geglaubt, aber sie ist wirklich erstaunlich stabil und visuell stimmt das vermutlich sogar.
    Jürgen, es gibt auch noch eine Extrafunktion in AS!3 bei der du die Rotation angeben kannst oder ganz einfach Alt und Az einträgst und die Dobson Rotation errechnet wird. Aber bei flächigen Objekten mach das AS auch ganz alleine. Bis 2 min. habe ich getestet, geht aber sicher noch mehr.


    Ich hoffe ich komme heute noch dazu die Bilder aus der letzten Nacht zu bearbeiten, … demnächst dann an dieser Stelle …
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    danke für deine Antwort!


    Mir ist zwar noch nicht ganz klar, WIE du den Tubus gekürzt hast - gibst da Bilder von? :-)


    Frage nochmal:
    Wie läuft das denn ab, wenn du z. B. das obere Teil mit Fangspiegel etwas nach unten verschiebst?
    Sind da an allen drei Streben Markierungen angebracht (ggf. ne Skala) oder irgendwelche "Einrast-Dingsbums"? Muss ja total gleichmäßig "verrutchen"....


    LG
    Mario

  • Hallo Mario,
    ja, da sind Dingsbums Dinger. Aber eigentlich zieht man die 3 Stangen einfach bis zum Anschlag raus. Um den zu verkürzen habe ich vor dem Anschlag einfach 3 Abstandshalter eingeklemmt. Jetzt ziehe ich den Tubus eben nur bis zu diesem Abstand heraus.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    jupp - hätte ich aus so gemacht :-)


    Übrigens habe ich mich für meinen weiteren Astroweg entschieden:
    Teleskope habe ich genug.
    Habe mir für meinen C8 den Starizona f4.0-Reducer bestellt - hoffe der ist wirklich lieferbar. Vielleicht noch ne gekühlte ASI183 mono (passt von der Chipgröße und den kleinen Pixeln perfekt dazu) und dann konzentriere ich mich auf Schmalband.


    Was macht eigentlich das aktuelle Gemeinschaftsprojekt?
    Dafür wäre dann dein Reducer dran.


    LG
    Mario

  • Hallo Ralf,


    tolle Aufnahmen. Ich spiele aktuell auch mit dem Gedanken, mir einen 14" oder 16" Dobson zuzulegen. Wenn aber, dann ein Reisedobson von Martini. Ansonsten muss ich wegen dem Platzbedarf auf dem Sofa schlafen :D
    Ich finde es auch klasse, was mit der ASI 178MM alles mglich ist.

  • Hallo Ralf,


    ich erlaube mir hier mal einen Vergleich zwischen Deime 16-Zöller und meinem 10-Zöller zu zeigen:


    [/img]




    Viele Grüße


    Oskar

  • Hallo Oskar,
    des besseren Vergleiches wegen haben ich die Bilder mal auf gleiche Größe skaliert.



    Zweifellos bist du in der Lage deinen 10"er bis an die Grenze auszureizen. Und deine Bildbearbeitung gefällt mir auch.
    Viele Grüße,
    ralf

  • Hallo,
    wo wir gerade bei Vergleichen sind. 2 Tage später bei hoch stehender Sonne:



    das war dann schon mein 2. Spaziergang. Dieses mal mit etwas größeren Schuhen, f/10, und 100% Darstellung.
    Weitere Bilder folgen natürlich.
    Gruß,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    die Anpassung auf gleiche Größe erleichterT den Vergleich ungemein. Kein Unterschied Mario? das ist doch glatt geschmeichelt :). Doch der 10-Zöller schlägt sich wacker.


    Viele Grüße


    Oskar

  • Hallo zusammen,
    hier, wie versprochen, mein zweiter Spaziergang. Die Daten wie gehabt, außer, dass ich nun mit f/10 unterwegs war. Und, ich habe die Erkenntnis gewonnen, dass es unmöglich ist am früheren Abend das Gerät auszureizen. Zu stark ist das thermische Ungleichgewicht. So sind dann auch diese Bilder recht spät bei abnehmendem Mond entstanden. Ein dritter Rundgang ist gerade in Bearbeitung, auch da kommen noch mal ein paar Bilder.
    Viele Grüße,
    ralf








  • Hallo Ralf,


    das ist schon toll, was du da an Mondbildern zeigst!
    Ich hoffe, dass man sich als Nichtbesitzer eines solchen Gerätes nicht zu schnell an dieses Niveau gewöhnt.
    Die Psychologen haben (nicht nur) während der Pandemie nicht mehr viel Ressorcen frei...
    Würde mich mal interessieren, ob Astrofotografen auf der Couch überrepräsentiert sind... :-)


    Okay - wieder ernsthafter:
    Nach meiner bescheidenen Einschätzung waren die Aufnahmebdingungen nicht otpimal und trotzdem sind die Bilder einfach geil anzuschauen.
    Deine Teilansicht von Mare Crisium ist prima - da hätte ich auch dem Aufnehmen nicht wiederstehen können.
    Petavius ist immer ein Augenschmaus, gerade wenn man die Rillen so ungequält sehen kann.


    Nun wachsen die Erwartungen und man darf ja auch gern mit Mondbildern vergleichen, die mit einem C14 enstanden sind.
    So habe ich mich auf astrosurf.com umgeschaut...


    An deinem Bild von Gassendi sieht man - wie ich finde - dass du da den Vergleich absolut standhälst!
    http://www.astrosurf.com/vilad…d-10dec2016-450f-mosa.jpg


    Bin auf deine nächste Serie gespannt!


    <==> Oskar
    Absolut! - dein 10er und sein Bediener sind ne Granate!


    LG
    Mario

  • Hallo Ralf,


    Meister und Gerät zeigen wieder einmal eindrucksvoll , wo die Reise hingeht.
    16 Zoll sind eine Hausnummer - aber die sollen auch beherrscht werden. Ich spreche da ( manchmal leidvoll ) aus Erfahrung . Ganz großes Kino Ralf , und ich freue mich weiterhin sehr über Deine Werke [^]
    LG
    Markus

  • Hallo Ralf


    Wieder ganz tolle Aufnahmen, wie nicht anders erwartet. Stehe als visueller Beobachter mit meinem 6" Dobson noch ganz am Anfang und werde zukünftig sicherlich auf ein größeres Teleskop wechseln (8"oder10"). Aber beim betrachten deiner Aufnahmen spiele ich mit dem Gedanken, mich vielleicht etwas intensiver mit dem Einstieg in die Astrophotografie zu beschäftigen. (sehr inspirierend)
    Bin schon auf den dritten Rundgang gespannt.


    Gruß Ingo

    SkyWatcher Skyliner 150P Classic 6" f/8 Dobson Teleskop 150/1200

    Canon EOS 550D

    Cometron Firstcope 76 F 300mm

  • Hallo Mario, Markus und Ingo,
    vielen Dank, und ja, so ein 16er ist etwas ganz anderes als ein 11"SC. Musste mich in vielen Dingen umgewöhnen, manches ist aber auch einfacher geworden. Von "beherrschen" bin ich aber noch weit entfernt. Bisher ist es mir z.B. noch nicht wirklich gelungen das Ding in ein thermisches Gleichgewicht zu bringen. Es ist kein Zufall, dass die Bilder alle in der 2. Nachthälfte entstanden sind. Da läuft das Herrchen an der "Temperaturleine" hinter dem Hund her.
    Ingo, "inspirierend" ist das schönste Lob, das du mir machen konntest, Vielen Dank. Wenn du Unterstützung brauchst...
    Auf bald,
    viele Grüße,
    ralf

  • Hallo nochmal,
    hier nun mein dritter Abend mit dem Mond. Ich hätte am liebsten die ganze Nacht belichtet aber es kamen Wolken. Die Darstellungsgröße liegt dieses mal bei 80%.








    Bis zum nächsten Mondspaziergang wird es sicher wieder etwas dauern,
    bis dahin,
    viele Grüße,
    ralf

  • Hallo Ralf,


    das ist mehr als inspirierend, es ist infizierend! Sobald ich meine familiären Probleme gelöst habe werde ich wohl wieder mehr Zeit für Astro aufwenden können. Ich habe da immer noch die Caldera Ina ausstehen, und einige andere schräge Sachen auch.


    Grüße, mach weiter so, Gerd

    Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
    Und errötend wich Es zurück - das Universum.


    Bresser 102/460 | Tasco 76/1200 | Tasco 60/1200 | Tasco 60/900 | Tasco 60/700 | Tasco 50/600 | Minolta Bino 10x42 | Kasai s'Gucki 2.3x40

  • Hallo Ralf,
    danke für's Zeigen Deiner sehr schönen Aufnahmen von Deinen Mondspaziergängen. Wie machst Du es eigentlich mit dem Nachführen und der Fokuseinstellung. Hast Du eine EQ Platform?
    Servus,
    Roland

  • Hallo Ralf,


    sehr schön!


    Sind das immer "nur" Ausschnitte oder hast du bewusst den ROI relativ klein gewählt?
    Wann sehen wir das erste Mondmosaik? [:)]


    Bin sehr gespannt darauf, wie du dich beim Jupiter schlagen wirst!
    Ich erinnere schon einmal daran: in ca. 6 Jahren Venus im IR - wir wollen Bodenstrukturen dedektiert sehen! [:)]


    Herzlichen Gruß
    Mario

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!