Ein paar Neulings fragen

  • Hallo liebe Leut,


    ich konnte gestern das erste mal ein wenig mit der Monti üben,
    lief auch recht gut aber musste zum schluss feststellen das der Fokuspunkt nicht passte naja, hab ihr ein paar Tipps.


    Dann ging es an die EBV, was soll ich sagen DSS spuckt mir einfach kein Bild aus, ich weis nur nicht woran es liegt.


    Habe es dann mal in Siril durchlaufen lassen und da war es ganz ok, bin mir aber sicher das man aus den daten noch mehr rausholen kann.


    Danke für die Hilfe


    Ps. wie füge ich hier im Forum dein Bild hinzu


    MFG Kevin

  • Hallo Kevin,


    erst mal zu den Fotos im Forum: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=258692


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Dann ging es an die EBV, was soll ich sagen DSS spuckt mir einfach kein Bild aus, ich weis nur nicht woran es liegt.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Wenn es etwas ausführlicher ging, was das Problem/ die Fehlermeldung war könnte man vielleicht helfen.
    Dazu nutze ich lieber Siril, da hier meist die besseren Endergebnisse entstehen.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Habe es dann mal in Siril durchlaufen lassen und da war es ganz ok, bin mir aber sicher das man aus den daten noch mehr rausholen kann.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Wie kommst du zu der Aussage, das mehr in den Daten steckt, als du raus bekommen hast?
    Ich kann es gerne ausprobieren, benötige dann aber entwerde das ganze Rohmaterial oder wenigstens den unbehandelten Rohstack.
    Wenn du ihn irgendwo zum Download stellen kannst mache ich mir gerne die Mühe.


    Was hast du den wie fotografiert, bei welchen Umgebungsbedingungen (vor allem die Lichtverschmutzung ist wichtig) und welche Korrekturframes hast du angefertig?


    Einen leider wolkigen aber schönen Abend wünsche ich dir, Sven

    Anfänger seit 2019

    EOS 70 D & DA

    EFs 18-135 USM; EFs 18-55 FST

    114/900er Fotoumbaunewton, 200/800er Newton

    CEM25P + Guidingcam und PHD2

    Meine Ergebnisse

  • Hallo!


    1.Hast du einmal im DSS versucht eine andere Stacking Methode auszuprobieren?
    Schaue dir mal die empfohlenen Einstellungen an und probiere mal was anderes aus. Sigma Clipping oder RGB Hintergrundkalibrierung z.B.

    2.Lade mal dein fertig gestacktes Tiff mit Fitswork. Das Programm kostet nichts, und ist fantastisch um die fertig gestackten Bilder vom DSS zu bearbeiten.
    Ich verändere z.B. überhaupt nichts im DSS am Bild, sondern bearbeite dieses gleich mit fitswork.


    Um den Fokuspunkt zu treffen benutze ich eine Fokusmaske. Diese kann man sich auch recht einfach selbst herstellen, oder käuflich erwerben.

  • Hallo Kevin,


    ich nutze zum Fokussieren eine Bahtinov-Maske. Die gibt es für wenig Geld für Teleskope und auch für Objektive.
    Bei größeren Brennweiten klappt das wunderbar.


    Was die Bildbearbeitung angeht, da halte ich mich zurück.
    Sven hat mir auch schon ein Bild bearbeitet und das war im Vergleich zu meinem, um Klassen besser.
    Da braucht es viel Übung.


    Gruß
    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo an alle


    Vielen dank für die Antworten :)


    Sven ich hatte keinerlei Fehlermeldung in DSS alles ist durchgelaufen aber das Bild blieb weis
    Siril funktioniert ganz ok, kann das fertige Bild aber nicht in CS2 öffnen.


    Ich denke das jemand der sich mit der EBV auskennt aus meinen Rohbildern mehr heraus kitzeln kann.
    Die Umgebung ginge hier, wohne auf dem Land habe aber ein Straßenlaterne ein paar Meter entfernt sitzen, das Objekt war M31.
    Korrekturbilder habe ich keine gemacht nur Lights 100 waren zu gebrauchen a 30s bei ISO 800, 135mm
    nachgeführt mit dem ioptron sky guider pro der echt klasse funktioniert.


    Wie ich darks un biases mache weis ich und das klappt auch aber bei den flats bin ich mir noch unsicher.
    Ich würde dir gerne die Rohdatei zur Verfügung stellen ich weis nur nicht wie habs nicht so mit Computer xD


    E.S.Kobold hättest nen link für mich mit ner guten Bauanleitung?


    Sabine so eine Maske habe ich mir schon angeschaut nur keine gefunden die auf mein Tamron passt.


    MFG Kevin

  • Hallo,


    Beim betrachten des zweiten links ist mir so eine Überlegung gekommen, da ich einen 3D Drucker habe sollte es doch möglich sein da im Netz eine Vorlage zu finden oder die Version mit den Dreiecken selbst zu konstruieren

  • Aus Fester Pappe mit einem cutter ausgeschnitten reicht auch aber interessante Idee mit dem 3d Drucker.
    An den seiten kann man laschen überstehen lassen, die man dann umknickt, damit sie nicht herrunterfällt.
    Ich glaube auch gelesen zu haben, das diese nicht 100% mittig sitzen muss.
    Teste es mal aus. bin gespannt auf den Erfolgsbericht.


    Schau auch mal hier...Noch einfacher... https://www.funnytakes.de/astro-praxis/scheiner-blende.html

  • Hallo Kevin,


    zu DSS ist mir noch was eingefallen, vielleicht hilft das weiter:
    Du schreibst, das Bild wäre weiß geblieben. Versuch doch mal nach dem Stacken unten im Histogramm die Spitzen rot/grün/blau mit der Maus weiter nach links zu schieben.
    Dann auf "anwenden" klicken. Dann wird das Bild dunkler.


    Zur Bahtinov-Maske hier ein Beispiel:
    https://www.astroshop.de/fokus…filterdurchmesser/p,52165
    Dazu habe ich einen günstigen UV-Filter gekauft, in den die Maske eingesetzt wird.
    Ich habe mir damals eine Maske für mein Objektiv mit dem größten Durchmesser gekauft und mit Step-Up-Ringen kann ich das ganze dann auch an kleine Objektive schrauben.


    Viele Grüße und CS
    Sabine

    Meine Ausrüstung
    Montierung: ioptron CEM40, Skywatcher Star Adventurer Pro

    Kamera: Altair Hypercam 26C, Canon EOS700Da

    Teleskop: TS Photoline 80 mm f6 (380/480 mm)

    Objektive: Canon 200 mm, Samyang 135 mm, Sigma 18-35 mm, Canon 60 mm

    Guiding: MGEN3

  • Hallo Kevin,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Siril funktioniert ganz ok, kann das fertige Bild aber nicht in CS2 öffnen.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Rechts oben gibt es Speicher Optionen.
    .fit/.fits können meist nur Astroprogramme öffnen.
    Speicher es als .tif Datei 32/16bit da hast du ähnlich wenig Verlust.
    Das kann CS aufmachen.


    Was mich an DSS stört, es streckt das Bild schon.
    Ich will lieber selber etwas machen.


    Die Möglichkeiten für übertragung größere Datenmengen wäre z.B. über wetransfer.com oder oder oder siehe hier https://www.heise.de/download/…en-Cloud-Speicher-3149052
    Gibt es kostenlos und zum mieten.



    Darks würde ich immer machen oder mindestens BIAS.
    Flats helfen viel wenn sie gut sind, machen aber auch was kaputt wenn es nicht passt.
    Ich mache mir auf dem Bildschirm ein weißes Blatt auf und lege vor den Montior irgendwas als Diffusor (Blattpapier oder Laminatfolie).
    Mit der Belichtungsautomatik testen wie lange die Automatik belichten würde und die Dauer verdoppeln, also bei 1/4 Sekunde auf Manuell mit 1/2 Sekunde belichten.
    Dazu dan Darkflats (wie bei Darks nur mit Flateinstellungen).


    Ich nutze eigentlich nur die Vergrößerung im Live-View x10 und ein Tablet zur Darstellung beim Fokussieren.
    Alles andere ist auch gut, aber ich kam mit Objektiven nie 100% in den fokus und musste eh nacharbeiten.
    Jetzt mache ich es direk so und dann ein schnelles Testfoto.


    Bei M31 kann man je nach Belichtugnszeit und Helligkeit der Einzelbilder recht gut die dunklen Nebelstrukturen herausarbeiten.
    In den Außenbereichen mit gut 4 Stunden+ kommen auch rote und blaue Regionen zum Vorschein (je nach Umgebungshelligkeit).
    Guck mal in meinen Astrobin (siehe unten) da habe ich Andromeda auch drin.


    Daten erstellen ist Teil 1 und EBV ist Teil 2, beides muss man gut beherschen um am ende ein gutes Foto zu haben.
    Mein Tip: Astrofotocologne bei YouTube, Fank hat super Erklärungen usw.
    Wenn du das Geld investieren möchtest, hol die PixInsight.
    Da hat man ersten den besten Gradientenentfernen mit dem ich bis jetzt gearbeitet habe, vor allem kann man aber hier vom Rohmaterial bis zum Finalen Bild alles in einem Programm machen.


    Dann wünsche ich dir viel Erfolg und wenn du irgendwo etwas hoch lädst schick mir den Link doch per Mail (einfach auf meinen Namen klicken und links Oben "Email an Benutzer").


    Ein schönes Wochenende, Sven

    Anfänger seit 2019

    EOS 70 D & DA

    EFs 18-135 USM; EFs 18-55 FST

    114/900er Fotoumbaunewton, 200/800er Newton

    CEM25P + Guidingcam und PHD2

    Meine Ergebnisse

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!