IMP`s beobachtet. Klassiker im Mare Imbrium

  • Hallo Mondbeobachter,
    ich bin weiter am Mond dran. Durch die gute Kollimation kann ich jetzt auch anspruchsvolle Programme fahren.
    Eines davon sind die Irregular Mare Patches. Kleinste Strukturen durch Magmaprozesse in den Maren geformt, meist im Grenzbereich unter 1km Größe. Ein paar auch etwas größer, wie Ina.


    Es macht Spaß die IMP´s aufzusuchen und dann in den Bildern, anhand der Kataloge bzw. LROC zu identifizieren. Heute wäre eine zweite Chance dafür. Mal sehen, ob sich die Cirren wieder verziehen.
    Einige Bilder habe ich schon in meiner HP hochgeladen. Weitere von heute werde ich dann hier posten.


    update:
    Anbei ein Mosaik aus drei Aufnahmen. Es ist ein Klassiker in hoher Auflösung. Die Krater links und rechts in unmittelbarer nähe zur Hadleyrille oder das deutliche kleine Gebirge am Landeplatz von Apollo 15 ist ein Zeichen dafür.


    Auf dem Bild sind auch IMP`s drauf. Die muss ich erst noch identifizieren und werde das auf der HP dokumentieren.


    http://www.unigraph.de/images/…/20210220_161955mos87.jpg


    cs Harald
    http://www.unigraphprom.de

  • Hallo,
    anbei ein erstes Bild von heute, noch bei hochstehender Sonne. Es zeigte sich, dass die Bilder zur Kulmination nicht besser wurden.


    Am Rand von Sinus Aestuum befindet sich eine alte Rille - bei Bode E. Etwa in der Mitte der Rille ist an ihrem Hang ein IMP. Leider sieht man diesen bei der heutigen Beleuchtung nicht. Es dürfte auf jeden Fall an der Grenze der Nachweisbarkeit der 16Zoll Optik sein. Das Bild ist trotz der erfolglosen Suche des IMP gut aufgelöst. Der Laptop arbeitet z.Z. schwer. Er wird morgen früh fertig sein. Einige andere IMP`s im Mare Serenatis dürfte ich erwischt haben.


    http://www.unigraph.de/images/…/Erath20210220_161402.jpg



    cs Harald
    http://www.unigraph.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!