Frostige Stimmungsbilder an der Isar

  • Kurz vor der Ausgangsperre bin ich mal mit der Olympus E-M10 Mark III + Olympus Fish Eye 8 mm f/1,8 auf Stativ bei -10°C an die Isar in München:



    Nach süden, Orion, Zwillinge, Stier mit Hyaden + Plejaden. 20x5 Sekunden bei f/1,8 bei 400 ASA. Gestackt mit Sequator, verarbeitet mit RawThereppe



    Wie oben jedoch als Strichspuren, damit die Sterne etwas kräftiger herauskommen



    Nach norden, Cassiopeia bis Großer Wagen. 10x5 Sekunden bei f/1,8 bei 400 ASA. Gestackt als Strichspuren.


    Über Schnee ist der Lichtsmog in München, vor allem nach norden Richtung Innenstadt noch stärker.

  • Hallo Stathis,
    das ist hübsch anzuschauen. Gerade die kleinen Aktionen finde ich so wertvoll, wenn man einfach das macht, was gerade möglich ist. Und es ist durchaus "heldenhaft" sich der Lichtflut der Großstadt zu widersetzen. Da ist die Hervorhebung der Sterne durch Strichspuren ein netter Trick.
    Ich habe mir gestern vom Garten aus im immer noch etwas schneeverstärkten Lichtsmog zwei Carbonsterne angeschaut, BL Orionis war gelborange, Hinds Crimson Star deutlich rötlicher und mit mehr Sättigung. Ich fand den Farbunterschied erstaunlich. Die Sternchen gehen auch in der Stadt.
    Grüße
    Ralph

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!