Roman Breisch

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Mit großer Betroffenheit muss ich euch leider mitteilen,
    dass Roman gestern Abend von uns gegangen ist.


    Als versierter und stets hilfsbereiter Planetenfotograf hat er sich einen Namen unter uns gemacht.


    Er hinterlässt eine große Lücke in der Astroszene und ich hoffe, er wird den Planeten nun näher sein, als er es auf der Erde je konnte.

  • Oje, das trifft mich jetzt wie ein Hammer.


    Wir hatten in der Vergangenheit nicht nur wegen der Durchführung des Planetentages häufiger zu tun.


    Ich wünsche seiner Familie und Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit.


    Grüße,
    Thomas

  • Auch ich kannte Roman persönlich.


    Er liebte die schönen Dinge im Leben und hatte neben der Astronomie noch weitere interessante technische Hobbys, man konnte wunderbar mit ihm darüber plaudern.


    Mein tiefstes Beileid für seine Familie und Freunde


    Matthias

  • Ein Freund machte mich auf dieses Posting aufmerksam. Beim Lesen war ich betroffen und teilte es ihm mit. Dann aber … das kann doch nicht sein ... „unser“ Roman, mit dem ich gestern noch in Kontakt war. Als mir dann klar wurde, dass es wirklich „unser Roman“ ist, war und bin ich sehr - ja was schreibt man nun? – fassungslos, betroffen, schockiert, ungläubig …. Wirklich all das.


    Mit seiner direkten alles andere als schüchternen Art waren meine Begegnungen mit Roman stets von großer Intensität. „Halb“ konnte er nicht, sondern stets „alles oder nichts“. Ob auf Gummi am Boden, mit Propellern in der Luft oder Teleskopen im Weltraum, Roman verfolgte dies alles mit größter Konsequenz. Seine Meinungsstärke mag mancher als Besserwisserei missverstanden haben, aber als Gemütsmensch war Roman auch immer in der Lage über sich und andere zu Lachen.


    Ich trauere um einen Menschen, dem ich nahestand und den ich mit vielen anderen schon jetzt vermissen. Seiner Familie und einen Angehörigen gilt mein Mitgefühl.


    Clear skies Roman!

  • Hallo zusammen...


    Nun muß ich doch noch etwas schreiben, obwohl ich das in solchen Fällen versuche zu vermeiden.
    Guido hat es sehr gut getroffen, danke dir.


    Was mich erschreckt ist die Plözlichkeit seines Verschwindens, zwei Tage zuvor haben wir noch im Chat diskutiert, er wollte noch bei mir vorbeischauen weil er in dieser Richtung unterwegs war, und dann das. Man versteht es nicht.


    Daniel Marquardt, Fritz Huber, nun Roman... Menschen die ich über den Treff und das gemeinsame Hobby habe kennen und schätzen lernen dürfen, und die auf einmal nicht mehr da sind.


    Alles liebe seiner Frau und seinen beiden Jungs.


    lg
    Winni

  • Der Anruf mit der schlimmen Nachricht gestern traf mich tief.
    Ich begegnete Roman bei einigen Teleskoptreffen und regelmäßig virtuell im Chat. Man konnte fast meinen, die Welt ist ihm nicht genug, bei all den Aktivitäten und neuen Vorhaben über die uns immer auf dem Laufenden hielt.
    Wie er alle Hobbys, Familie und sein soziales Engagement unter einen Hut bringen konnte übersteigt meine Vorstellungskraft. Der Astrochat ist nun um einen Charaktermensch ärmer, der unsere Gespräche über viele Jahre geprägt hat. Ruhe in Frieden, Roman.
    Seiner Familie und allen die ihm nahe standen wünsche ich viel Kraft in dieser schweren Zeit.


    Und meine Seele spannte, weit ihre Flügel aus. Flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.

  • Gestern morgen erfuhr ich die schreckliche Nachricht von Romans Tod.


    Familie Breisch wohnt im selben Ort nur 500 m entfernt von mir.
    Uns verband nicht nur die Astronomie, wir hatten auch häufig Kontakt, da Roman einer war, den alles interessierte. Seine Oldtimer, die Modelfliegerei, das eBike fahren, oder die kleine und große Politik und vieles mehr. Man konnte mit Roman viele schöne Stunden verbringen und dies habe ich auch.


    Natürlich war die Astronomie sein Hauptthema. Er war ja seit Jahren beim Astro Treff Münchner Norden (ATMN) mit dabei und hier bei den Astrostammtischen, bei Teleskoptreffen, bei Astrofirmenbesuche oder auch bei Ausflüge, wie mit mir in Stuttgart, zur Besichtigung des Sofia-Flugzeuges, bei regionalen Ausstellungen, bei denen er mich unterstütze, beim gemeinsamen Beobachten auf dem Feld oder bei ihm zu Hause auf seiner Terrasse.
    Romans Hauptinteresse galt aber klar der Planetenfotografie. Hier erzielte er mit viel Fachwissen und guten Gerätschaften hervorragende Ergebnisse, die auch hier im Astrotreff zu sehen waren (sind).
    Auch Kometen, NLCs, Gewitter Sprites und vieles mehr lichtete er ab, ich denke da auch an die Raketenstufe die vor Jahren am Hl. Abend zu sehen war, die spektakulär verglühte und Roman dieses Ereignis geistesgegenwärtig fotografierte, sein Bild ging damals um die Welt.


    Mit Roman verliere ich und der ATMN einen guten Freund. Er hinterlässt eine große Lücke, auch außerhalb seiner Familie.
    Mein Mitgefühl gilt der Ehefrau und den beiden Söhnen.


    Wenn wir wieder auf dem Feld stehen und mit unseren Teleskopen den Himmel erkunden, werden unsere Gedanken oft bei dir sein. Du fehlst uns jetzt schon.


    Roman ruhe in Frieden!


    Gruß Helmut

  • Als ich am Montag morgen die Nachricht gelesen habe, konnte ich es erst gar nicht glauben, und ehrlich gesagt, richtig begreifen kann ich es auch heute noch nicht. Habe ich doch noch am Sonntag nachmittag seinen Facebookeintrag über seine kurze Radtour gelesen, ein paar Tage vorher noch mit ihm telefoniert.
    Viele Jahre kannte ich ihn nun, und ich erinnere mich gerne an die Nächte auf seiner Terrasse zurück, in denen er die Planeten und ich eher die DeepSky-Objekte ablichtete und wir über Gott und die Welt philosophierten. Ebenso an die Nachmittage, die wir mit der Modellfliegerei verbracht haben, oder uns über Amateurfunkthemen unterhalten haben. Man konnte richtigen Spaß mit ihm haben, sich aber auch über tiefsinnige Themen mit ihm austauschen.
    Ich werde mich gerne an diese Zeiten mit ihm erinnern, und meine Gedanken sind bei seiner Frau und seinen beiden Söhnen.
    Ruhe in Frieden Roman, ich hätte gerne noch so manches Polarlicht mit Dir beobachtet, aber in meiner Erinnerung lebst Du weiter.
    Gruß Ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!