Alpental mit 40cm

  • Hallo,
    zunächst einmal: "nein, ich bin nicht für das schlechte Wetter verantwortlich", ich habe mir zwar ein neues Teleskop gekauft aber das war noch letztes Jahr.:-)
    Es ist ein 16" Dobson mit GoTo. (Skywatcher Flextube). Ein neues Teleskop muss ja erst einmal ´verstanden´ werden, erst recht, wenn es sich um ein ganz neues System handelt. Ich kenne zwar Newtons, aber als Dobson montiert sind sie mir völlig neu. Ein ganz großer Unterschied ist die vorhandene Bildfeldrotation. Hier musste ich testen, abschätzen und schauen, wie ich diese beim Stacken korrigiert bekomme. Nun, ich habe das alles gemacht, hat geklappt, und dann hatte ich ein fertiges Testbild, das ich schon ganz ordentliche fand. Im Nachhinein glaube ich, dass das Seeing ganz gut war, das hatte ich vor Ort anders eingeschätzt aber wie gesagt, man muss sich erst einmal an 40cm Öffnung gewöhnen.



    Ich finde das "Testbild" also interessant genug um es euch hier zu zeigen. Aufgenommen mit der ASI178MM und 685nm Rotfilter. 3,5 ms Einzelbelichtung bei 30 fps. 17 mal 1 min. davon aber nur 14 min. verwendet. Brennweite 5570mm mit Telekonverter. Keine optimalen Einstellungen, ich weiß, sollte ja nur ein Test sein und mein USB2 Rechner hatte ordentlich zu ackern.
    Zuvor hatte ich versucht eine Stern PSF zu filmen, das ging in die Hose, (vermutlich wegen einer nicht guten Temperaturanpassung) ich kann also nichts Fundiertes zu der Optik sagen aber das Bild hier zeigt zumindest schon mal, dass ich keine "Gurke" erwischt habe.
    Ich denke ihr werdet noch ein paar Bilder mehr von mir sehen mit diesem Gerät, wenn, ja wenn ...


    Viele Grüße,
    ralf


    Darstellungsgröße ist übrigens 80%

  • Hallo Ralf,
    herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb und erster Testaufnahme. Die Rille im Alpental ist gut zu sehen, aber leider nicht ganz gerade (kleiner Scherz). Viel Freude bei weiteren Beobachtungen, 40 cm sind schon ganz beachtlich und anspruchsvoll bezüglich Seeing.

  • Hallo Ralf,


    Glückwunsch zu deinem neuen 16er , habe viel Freude damit !


    Es war echter Zufall , das ich hier in diese Seiten heute Abend gehe,
    habe mich zeitlich noch mehr einschränken müssen. Mein Passwort - ich musste echt ein paar Sekunden überlegen- so lange war ich nicht mehr hier zu Besuch. Echt Sünde.
    Umso mehr freue ich mich von Dir zu sehen , was Du mit dem Newton anstellen wirst- ich denke da wird wieder so manche Kinnlade nach unten rauschen. [^]


    Ganz liebe Grüße und cs
    Markus

  • Hi Ralf,


    nach deinem Testbild jetzt erst recht Glückwunsch zur neuen Kiste!
    Hab dein Testbild gleich mit meinen Rillen verglichen - joah...boah! ...und da kommt ja noch mehr!
    Habe gerade gesehen, dass wohl Samstag abend etwas geht - hoffe da endlich deinen Reducer testen zu können!!


    Viel Spaß beim "Einarbeiten" mit dem 16er und viel Erfolg!


    LG
    Mario

  • Hallo Ralf,
    für den ersten Test ist es doch gelungen! Bin auf weitere Bilder von dir gespannt.
    Viele Grüße, Micha

  • Hallo Ralf,
    ja, der erste Test sieht gut aus! Das Auflösungskriterium sind für mich die Strukturen im Kopf der Rille. Da sind neben der Rille auch noch Krater. Wenn die dedektiert sind dürfte alles passen.
    Etwas Mühsam ist vielleicht die Notwendigkeit mehrere Avis zu drehen (17 Stück a 1min. statt 1 Stück 17min lang.) Die Profis hauen da noch einen Derotator rein. Für uns normalo Amateure kommt sowas sicher nicht in die Tüte zumal bei mir am Newton der Backfokus äußert knapp ist.



    cs Harald
    http://www.unigraph.de

  • Hallo Ralf,


    auch von mir beste Wünsche und viel Erfolg mit dem neuen Teleskop - das erste Bild ist ja eine gute Vorlage. Ich glaube nicht, daß zB. 17x1 Minute oder 1x17 Minuten im Endergebnis einen Unterschied machen - oder liege ich da falsch? Ich habe immer Videos mit etwa 2000 Frames gemacht, um den Stacker nicht zu überlasten. Nur vom besten Video habe ich dann ein Endbild gemacht.


    Grüße, Gerd

    Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
    Und errötend wich Es zurück - das Universum.


    Bresser 102/460 | Tasco 76/1200 | Tasco 60/1200 | Tasco 60/900 | Tasco 60/700 | Tasco 50/600 | Minolta Bino 10x42 | Kasai s'Gucki 2.3x40

  • Hallo allerseits,
    dann möchte ich mich hier mal herzlich bedanken für eure netten Kommentare und eure Glückwünsche zum neuen "Familienmitglied".
    Zu der Bildfeldrotation bzw. zu den 17 Einzelbelichtungen: ich mache das immer so mit den vielen relativ kurzen Filmen. So habe ich einen besseren Überblick und ich habe das Gefühl, dass das erneute Stacken das Endergebnis besser werden lässt. Die Bildfeldrotation wird in Autostakkert automatisch korrigiert (man kann Alt-Az eingeben oder den Winkel pro min.). Ich könnte also durchaus 17 min. an Stück belichten. Leider habe ich heute nicht mal 17 sec den Mond gesehen.
    Aber es wird irgendwann wieder klar... also, glaube ich...
    Viele Grüße,
    ralf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!