Astronomie Nomenklatur

  • Hallo,
    falls das das falsche Unterforum ist, gerne verschieben. Vielleicht wäre Offtopic besser.
    Ich übersetze gerade einen englischen Text, thematisch Richtung Science Fiction, und stolpere nun über die Beschreibung eines Sterns. Ich kenne mich da nicht aus und bevor ich fachlich sinnlose Sätze aufschreibe, frage ich doch lieber nach. Gibt es hier jemanden, der mir da behilflich sein könnte?
    Es sind 4 Sätze vollgepackt mit Infos zu Art und Spektralklasse und dergleichen. Und ich bin mir nicht sicher, wie man das im Deutsachen korrekt formuliert. Wikipedia war nur bis zu einem bestimmten Punkt hilfreich.
    Da der Text öffentlich zugänglich ist, könnte ich ihn hier posten. Ansonsten könnte man das auch per PM besprechen.
    Ich freue mich über jegliche Hilfe!

  • Armeni,
    wenn er im Web zugänglich ist, dann verlinke in doch einfach. Urheberrechtlich ist das Kopieren immer ein Problem, wenn man die nötigen Rechte nicht kennt und nicht hat.

  • https://masseffect.fandom.com/wiki/Vamshi
    Es geht um den Teil mit "Vamshi is a binary system" und folgende, der ganze Absatz. Ich übersetze nicht die Seite, aber der Text, den ich übersetze, beinhaltet eben genau diese Stelle.
    Mein Versuch lautet bisher so: "V. ist ein kleines System mit drei Planeten. V. ist ein Binärsystem. V-A ist ein Hauptreihe-Weißer Zwerg der Spektralklasse A4 V 1, dessen Oberflächentemperatur über 8394 Grad Celsius heiß ist und eine Masse des 2,1-fachen und das 1,7-fache des Radius der Sonne (ein bisschen mehr als A5 Beta Pictoris) hat. V-B ist ein alternder Roter Riese der Klasse M5 III 1 (Temperatur unter 3227 Grad Celsius), im Durchmesser (und Radius) mehr als 220 mal so groß wie die Sonne: der Radius ist in der Ordnung von 1 AE."
    Der letzte Satz erscheint mir fragwürdig und auch der Teil mit Hauptreihe ist mir nicht geheuer.

  • Hallo,
    ein paar Kommentare ohne Gewähr. Entschuldige bitte, wenn sie zum Teil zu spitzfindig sind.
    Grüße,
    Karl



    "V-A ist ein Hauptreihe-Weißer Zwerg der Spektralklasse A4 V 1"
    Hauptreihe und Weißer Zwerg sind widersprüchliche Angaben, es geht nur eines von beidem. Schau mal auf den Anfang des folgenden Wikipedia-Artikels:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fer_Zwerg


    "dessen Oberflächentemperatur über 8394 Grad Celsius heiß ist"
    dessen Oberflächentemperatur über 8394 Grad Celsius beträgt


    "8394 Grad Celsius"
    "Temperatur unter 3227 Grad Celsius"
    die Angaben (auf 1 Grad C) sind viel zu genau - das gibt keine Messung her, auch auf 10 Grad C genau halte ich noch für stark übertrieben


    "der Radius ist in der Ordnung von 1 AE."
    der Radius ist in der Größenordnung von 1 AE.
    (Die Umrechnung passt etwa: 220 x 0.7 Millionen km = 154 Millionen km = ca. 1 AE --- in der Rechnung sind 0.7 Millionen km der Sonnenradius)


    "im Durchmesser (und Radius)"
    hier würde ich "(und Radius)" weglassen - jemand, der so etwas liest, weiß, dass das immer für beides gilt

  • Hi!


    3227°C sind 3500 Kelvin (bzw. 3500,2K) – also entweder die Temperatur in Kelvin angeben, oder auf 3200° C (allenfalls 3230°C) runden.
    Das kommt auch immer dabei raus, wenn Einheiten übersetzt werden. Wenn z.B. 8" Öffnung zu 203,2mm Öffnung werden, wurde auch nicht nachgedacht:-)


    Beste Gründe,
    Alex

  • Tja,
    das ist das Problem mit Übersetzungen. Ich kann nicht einfach schreiben, was ich will oder wie ich es für besser halte. Wenn der Originaltext von einem "main sequence white dwarf" spricht, muss ich das halt so übernehmen. Deswegen ist mir der Teil auch nicht geheuer, weil ich Wikipedia so verstanden habe, als wäre das was gegensätzliches. Ändert aber nichts dran, dass das im Original so steht. Oder kennt der anglo-amerikanische Sprachraum diese Unterscheidung nicht? Meinen Sie damit nur Weißer Zwerg oder eben nur Hauptreihe? Wie gesagt, ich kenn mich nicht aus. Was wäre denn dann sinnvoller?
    Auch das mit Durchmesser und Radius ist so im Original.


    Und tatsächlich sind die 3227°C bereits gerundet von 3226,85°C. Es erscheint mir unsinnig, bei diesen Temperaturen auf den Kommastellen zu beharren. Wenn allerdings 3200°C sinnvoller sind, nehme ich das gern. Ich nehme an, das bedeutet, dass 8400°C auch besser wären als 8394°C. Das ist dann aber nicht korrekt umgerechnet von Kelvin. Spielt wohl nicht so eine große Rolle? Oder werden bei Sternen diese Angaben generell in Kelvin gemacht und eine Umrechnung in Celsius ist, auch wenn der restliche Text Wärmeangaben immer in Celsius macht, unnötig?


    Dass der Radius die Größenordnung von 1 AE hat, ist sehr hilfreich. Ich hatte gedacht "so, a radius on the order of 1 AU" meinte irgendwas ähnliches wie im Periodensystem die Ordnungszahl. Ups.


    Das war jedenfalls schon mal sehr aufschlussreich. Danke.

  • Armeni,
    für Übersetzer gibt es da im Regelfall eine Direktive: Frag nicht nach, übersetze einfach.
    Für wissenschaftlich Interessierte gilt aber: Hau so eine Webseite einfach in die Tonne.


    main-sequence = Hauptreihe (gemeint im Kontext des Hertzsprung-Russel-Diagramm)**
    sols = Sonneneinheiten (Sonnenmasse, Sonnendurchmesser etc.)
    AU = astronomical units (AE = astronomische Einheit = Abstand Sonne/Erde = ca. 150 Mio km, genau 149.597.870.700 m) ... es wird empfohlen, im Englischen au (also klein geschrieben) zu verwenden, im Deutschen wird durchweg AE oder AU verwendet.


    Wenn im Quelltext solche widersprüchliche Angaben gemacht werden, dann zeigt das, wie schlampig die auf der Webseite ihre Daten zusammengestellt haben.


    **
    weiße Zwerge sind keine Hauptreihensterne, so wie es auch keine schwarze Schimmel gibt. Sie können bestenfalls nach einer Nova aus Hauptreihensternen entstehen. Diese müssen dann aber ursprünglich schwerer als die Sonne gewesen sein, denn leichter als Sonnenmasse und ein Stern entwickelt sich so langsam, dass die 14 Mrd. Alter des Universums dazu nicht ausreichten. Unsere Sonne braucht dazu ~ 13 Mrd Jahre, wovon sie ~4,6 Mrd hinter sich hat. Insoweit kann es keine nur sonnenschwere Sterne geben, die das schon alles durchlaufen haben. Der Metallgehalt (Astrophysiker zählen dazu alles jenseits von Wasserstoff und Helium) muss zudem in Sterngenerationen davor erst erbrütet worden sein, sonst kann es in solchen Sonnensystemen keine "festen" Planeten geben. Zumindest in dieser Hinsicht ist Vamshi nicht widersprüchlich, sondern schwer genug.


    8000 K Oberflächentemperatur ist recht ungemütlich, weil das Licht überwiegend im UV-Bereich abgestrahlt wird. Lebensfähige Planeten dürften ausgeschlossen sein, denn in der Phase vor der Nova, hätte im Stadium des roten Riesen dieser alle sonnennahen Planeten "platt" gemacht. Die sonnenfernen wären anschließend zu weit entfernt, um nur annähernd Plusgrade zu schaffen, also Eishöllen mit UV-Licht.

  • Ha, ja. Ich würde die Webseite auch ignorieren. Ich will nur einen halbwegs lesbaren deutschen Text draus machen (nicht von der Webseite, sondern von dem Text, der die Webseite als Quelle benutzt).


    Ich denke, ich hab jetzt alles. Für die wissenschaftliche Korrektheit der Aussagen ist der Originalautor verantwortlich und nicht ich.
    Danke an alle Helfenden! Hab ich wieder was über Astronomie gelernt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!