Kurz vor den Wolken (Jupiter-Saturn Konjunktion)

  • Hallo Zusammen
    Ich hatte heute doch noch einmal das Glück kurz vor der Wolkenfront das Treffen von Jupiter und Saturn auf den Kamerachip zu bannen.
    Es war alles etwas hektisch weil ich die Wolkenlücken mehr zufällig bemerkt habe. Alles schnell ins Auto befördert und ab durch die Mitte. Habe 10min Strecke bis zum Aussichtspunkt
    Hier das Ergebniss mit 105mm (leider etwas unscharf[:I]

    und einmal mit 440mm

    Es fehlen noch knapp 3Bogenminuten bis zum minimal Abstand.
    Aber Morgen ist hier mit fast 100% Sicherheit alles dicht
    Ich hoffe das der Ein oder Andere auch Glück mit den Wolken hatte, oder besser noch Morgen hat.
    Beste Grüße
    Andreas


    <font color="limegreen">Betreff erweitert, damit man auch weiß, worum es geht. Stathis</font id="limegreen">

  • Glückwunsch, ich hatte hier leider kein Glück, es fehlte eine halbe Stunde, am Ende waren die Wolken schneller. Aber sein wir froh das es jetzt im Dezember überhaupt hier und da klappt.


    Gestern waren sie ja noch deutlich weiter voneinander entfernt.

  • Tolles Bild,
    ich konnte es mit mehreren heute beobachten. Unter Wahrung der Coronaregeln. Vielleicht haben wir morgen doch eine Chance...


    Ansonsten allen eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Gruß und CS!
    Volker

  • Hallo Miteinander,
    Hier noch ein Bildchen vom 17.12
    Ratingen Homberg Richtung Rheinturm Düsseldorf.
    300mm Tamron




    CS wünsche ich für heute Abend


    CHRISTIAN

  • Hallo Andreas,
    herzlichen Glückwunsch und Danke fürs Zeigen.
    Bei mir seit 2 Tagen alles dicht und heute wohl auch.
    CS und bleib gesund
    Norbert

    Gartensternwarte Unglinghausen:

    EQ6 auf Betonsäule und Rollhütte, Mak 5, 12" Dobson, Nikon Action 10x50, Canon EOS 760, Baader Zoom Mark IV, Laserkollimator, Concenter und vieles mehr, aber nie genug,

  • hallo Andreas,


    bin begeistert von Deinem Foto mit 440mm - es sieht aus, als wenn sich die Planeten mit ihren Monden ins Gehege kommen könnten. Man sieht richtig deutlich, wie Jupiter mit seinem Gefolge am Saturn vorbeiziehen will. Diese irre Nähe hat schon etwas ganz Besonderes. Klasse, dass Du dieses in Deinem Foto so festhalten konntest.


    Eine Frage beschäftigt mich noch - auch weil ich auch mal betroffen war - aber eher am Rande: wie hat der gute Stathis eigentlich herausgefunden, um was es geht? Wären andere nicht vielleicht auch darauf gekommen? Schließlich hast Du es ja nicht im Forum "Antikes und Klassiker" eingestellt ...


    Aber für heute drücke ich Dir und allen anderen Interessierten ganz doll die Daumen.


    Viele Grüße
    Mnafred

  • Moin moin


    Ich bin ein Neuling hier. Hab eure Seite vor ein paar Tagen gefunden als ich nach dem aktuellen Jupiter/Saturn Ereignis gesucht habe. Ich bin was Astrologie angeht ein absoluter Neueinsteiger und hab mehr oder weniger keinen Plan.
    Leben tue ich seit einigen Jahren in Japan und habe hier ein Anfängerteleskop, dass Vixen Porta II. Als Kamera lediglich mein Google Pixel 3, welches per Handyhalterung am Teleskop angebracht ist. Kein Vergleich mit euren Geräten :)


    Ich bin euch ein paar Stunden zeitlich vorraus und habe die heutige Begegnung bereits sehen können. Leider ist natürlich das Foto nicht wirklich super, aber immerhin sind die Monde vom Jupiter schön mit drauf. Zumindest für meine Verhältnisse. Sobald der Upload vom Admin genehmigt wurde, pack ich das hier mal mit rein :)


    Edit:


  • Hallo Rantanplan123 (gibt´s auch einen Namen?),


    hier geht es nicht um Astrologie (Sterndeuterei), sondern um Astronomie(Sternenkunde).....
    Nur zur Information.
    Ansonsten willkommen im Forum und - btw.: man begrüßt sich hier und hängt auch mal einen Gruß hinten dran.


    Viele Grüße Michael

  • Jau, Michael,wenn dat so is...
    (wie man hier auf Plattdeutsch sagen würde) ... aber ein paar lobende Worte zu der hier im Forum sehr selten gezeigten engsten Begegnung wären vielleicht auch angebracht gesesen, nicht nur ein Kommentar zu Formalitäten.


    Gruß,
    Manfred

  • Glückwünsche an Woody und die anderen, die die Kombi fotographiert haben.


    Obwohl ich am gestrigen Abend meine "Mam" um 18:00 Uhr noch zum Doc bringen musste, was das Zeitfenster für mich auf 17:00 bis 17:30 Uhr einschränkte, erwischte ich ein Wolkenloch zwischen 17:10 und 17:14 Uhr, um den "Weihnachtsstern"genau am 21.12. visuell zu erheischen.


    Frohes Fest allen,


    Hubertus

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Mikoka</i>
    <br />Hallo Rantanplan123 (gibt´s auch einen Namen?),


    hier geht es nicht um Astrologie (Sterndeuterei), sondern um Astronomie(Sternenkunde).....
    Nur zur Information.
    Ansonsten willkommen im Forum und - btw.: man begrüßt sich hier und hängt auch mal einen Gruß hinten dran.


    Viele Grüße Michael
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Moin Michael


    Sorry, bei den gefühlten 1000 Foren in dem ich unterwegs bin, da hab ich doch glatt ein wenig was vergessen. Gewohnheit halt :)


    Und Danke für den Hinweis zwischen Astrologie und Astronomie. Hab ich vorher nicht drüber nachgedacht (warum auch?). Aber jetzt wo du es geschrieben hast, haben sich ein paar graue Gehirnzellen gemeldet und mir mitgeteilt das ich das eigentlich weis :D


    Lg


    Björn

  • Hi Björn,


    Herzlich willkommen hier und - schönes Bild, aus Japan also. Toll gelungen!
    Ist das ein Tageslicht Foto?


    CS,
    Walter

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: stardust3</i>
    <br />Hi Björn,


    Herzlich willkommen hier und - schönes Bild, aus Japan also. Toll gelungen!
    Ist das ein Tageslicht Foto?


    CS,
    Walter
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Danke. Das Bild hab ich kurz nach Sonnenuntergang gemacht. Die Sonne verschwand hinter den Bergen und dann kam kurze Zeit später (endlich) der Jupiter zum Vorschein. Somit war es noch recht hell.


    Hatte leider nicht viel Zeit, da Jupiter/Saturn nur ca. 30 Minuten brauchten um ebenfalls hinter den Bergen zu verschwinden. Also fix versucht ein paar Fotos zu machen und dann selbst durchs Teleskop geschaut (sowie die Kids, Frau, Schwiegereltern und Urgroßoma). Alle wollten noch schnell einen Blick drauf werfen :D


    Lg


    Björn

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!