Preise gestiegen?

  • Die interessante Frage ist ja nicht die, die die hier gestellt wird, sondenr die die danach kommt.


    Werden die Preise wieder fallen? (manche Dinge sind schon unverständlich teuer)



    Zudem, hat jemand hier Erfahrung mit direkten Bestellungen aus China über die dortigen großen Plattformen? Gerade bei so manchem Zubehör (größere Dinge würde ich da natürlich nicht bestellen allein schon wegen Service, Garantie etc.) finde ich die derzeitigen Preise völlig unverständlich, und wenn ich dann etwa bei Alibaba nachsehe finde ich Produkte die eigentlich identisch aussehen wesentlich günstiger und frage mich ob wenn ich die hier kaufe nicht sowieso das gleiche nur teurer bekomme? Oder sind das andere Produkte? Gibt es da irgendwelche Nachteile?

  • Hi


    Ich bestelle gelegentlich Astro-Equipment bei Aliexpress und habe damit zumeißt gute Erfahrungen gemacht. zZ habe ich zwar gerade einen Problemfall aber das hätte wohl auch wo anders passieren können. Die Preise sind aber auch dort kräftig gestiegen. Bestellungen aus China können beim Zoll hängen bleiben womit dann Mwst und eventuell Versandkosten dazu kommen (wenn die Sendung gratis geliefert wird). Man muss auch Zeit mitbringen. Mal sind Sendungen in wenigen Wochen da, mal dauert es Monate. Die Kommunikation mit den Händlern dort gestaltet sich oft zäh und schwierig.

    Wie es mit Garatiefällen ist kann ich nicht sagen aber wenn eine Sendung nicht ankommt oder defekt ist habe ich bis jetzt jedes mal die Summe erstattet bekommen. Wenn man defektes zurücksenden muss kommen auch erhebliche Versandkosten auf einen zu. Ich vermute das die Produke die in den bekannten Astro-Shops mit denen aus China identisch sind. Die Shops lassen dann halt nur noch Ihr Logo vom Hersteller mit branden. Oft finden man auch Equipment unter verschiedenen namen. Explore Scientific heißt dann Maxvison, Sharpstar scheint Omegon zu sein usw.. Viel Astroequipmet wird ja in China hergestellt nur der Händler kommt nicht mit "Glück" um die Mwst herrum und muss auch noch etwas daran verdienen. Ich bin mir auch nicht sicher ob da einiges an plagiaten unterwegs ist aber bis jetzt konnte ich noch keinen Unterschied zwischen Astrogear aus China oder in Deutschland erworbenen ausmachen.


    Mmn ist ein bischen Abenteuer bei bestellungen in China dabei und ich habe auch immer etwas sorgen wenn ich größere Summen dort im Shop lasse.

    In Astroshop deines Vertrauens hast du aber einen dirketen Ansprechparter, einen schnelleren Versand, Service und man kann z.B. einen Teleskop mit Prüfprotokollen erwerben was in China nicht möglich ist (und worauf ich mich von dort wohl auch nicht verlassen würde ;)). Das kostet natürlich alles und man mus selbst wissen wieviel Risiko es denn sein darf.


    LG&CS

    Nick

  • Derzeit baut sich SVBONY (Hongkong, PRC) mit Produkten & Service einen Markennamen auf. Bin bisher mit zwei Bestellungen direkt gut gefahren.

    Gruß,

    Peter

    Grandpa, what's a Climate Change Denier?


    It's someone who has lived long enough to see climate experts predicting another Ice Age by the year 2000 to predicting the Arctic would be ice-free by today.

  • Gut, aber dann ist das wohl eher nur bei sehr geringpreisigen Dingen sinnvoll wo nicht noch extra Zoll anfällt (soweit ich gerade gelesen habe gibt es ja eine Untergrenze wo es zollfrei ist). Wobei ich sowieso sagen muss, ich würde da nichts teureres kaufen weil ich vermute etwaige Garantie/Gewährleistung wird da ziemlich interessant allein schon wegen der Lieferkosten. Und schon klar, dass die Shops auch noch Geld machen müssen, aber zB bei Handyhalterungen wäre die Preisdifferenz schon teils enorm.



    Naja ich hoffe mal, dass die Preise sich bald wieder etwas normalisieren. Interessehalber hat dieser Preisanstieg auch europäische Anbieter betroffen oder gibts da am Astro-Markt sowieso nicht viel? (bisher hab ich da nur Geräte gefunden die weit außerhalb meiner finanziellen Schmerzgrenze sind)

  • ich hoffe ihr braucht gerade keine grafikkarte 😉 Das nenne ich Preissteigerungen.


    Die Nachfrage ist allgemein höher. Entweder die Leute haben mehr Freizeit oder auch mehr Geld, da es nicht in den Urlaub geht.


    Aus China bestelle ich gerne. Zum Teil wird nur ein anderer Aufkleber drauf gemacht und hier für den doppelte Preis angeboten.

    Bei Kleinkram kann man das defekte Teil behalten und kriegt Ersatz oder Geld zurück.


    Optik würde ich nicht kaufen. Das kann nicht reibungslos funktionieren, wenn was nicht stimmt.

  • Moin,


    das mit der Untergrenze, ab der Waren MwStfrei sind, hat sich eh erledigt. Ab 1.7.2021 gibt es diesen Grenzwert in Europa nicht mehr. Wobei die 22Euro eh nur Kleinteile sein können. Für Teleskope, Montierungen und Zubehör muss die MwSt. bezahlt werden und auf die Gesamtkosten (Ware inkl. MwSt.+Transportkosten) kommt dann noch einmal der Zollsatz von 4,2% (Warentarifnummer 90058000 und ff.). Der Zollsatz bleibt aber bei unter 150Euro Gesamtkosten bei 0%.


    Was auch enorm gestiegen ist, sind die Transportkosten.

    Die haben sich in beide Verkehrsrichtungen um das 2 bis 3-fache erhöht.

    Man sollte sich sowieso generell überlegen, ob man unbedingt in Asien direkt einkaufen soll.

    Das Risiko bei Reklamationen von höherpreisigen Waren, den Rücktransport zahlen zu müssen, ist sicher nicht geringer geworden.

    Und die Beratung, den Service und das Stöbern vor Ort beim Händler, wenn es mal wieder möglich ist, möchte ich nicht missen.


    Bleibt zu hoffen, dass die Post-Corona-Zeit wieder etwas Ruhe reinbringt. Aber ich glaube nicht, dass die Preise wieder fallen werden.

    Die chinesischen Produzenten und Arbeiter wollen auch etwas vom Kuchen abhaben. Die Löhne steigen jetzt schon.

    Die Aktivitäten der Chinesen auf dem Mars werden ihr übriges tun und das Interesse für Astronomie wird auch dort für ein knapperes Angebot sorgen.

    Eher haben wir nächstes Jahr ein Überangebot auf unserem Gebrauchtmarkt. Wenn bei denen die Ernüchterung kommt, dass es doch nicht das war, was Frau/Mann sich vorstellte. Ich schaue regelmäßig nach. Hab da meine EOS 6d günstig geschossen und hinterher modifizieren lassen. Hab es nicht bereut.


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, InfinityC, EOS6Da, ASI120mini

  • Das kann schon sein, was der letzte darüber geschrieben hat. Nur verstehe ich nicht warum bei einigen Händler das deutlich teuer ist und im Gegensatz zu anderen sich die Preise unterscheiden. Was jetzt noch günstig ist, könnte in ein paar Wochen deutlich teurer ausfallen auch bei den anderen die jetzt noch darunter liegen. Die Preise werden wohl in der Zukunft wohl eher nicht mehr fallen, sondern stark steigen.

    Nicht nur Menschen träumen, sondern Sterne auch.

    :telescope: 150/750 mm Skywatcher Newton | :camera: Canon EOS 600d + 14 mm Walimex, 24 mm Weitwinkel, 80 - 300 mm Tele, 16 - 55 mm Zoomobjektiv |

    Aktuelle Wetterdaten aus Wetterstation und Homepage

    »»»»»» Wetterübersicht Ehingen ««««««« | »»»»»» Sternwarte Ehingen ««««««« | »»»»»» ISS Überflugszeiten «««««««


    Gruß Manfred

  • Hallo,


    wie schon geschrieben wurde: Die Chinesen wollen mittlerweile mehr Geld verdienen und das ist okay. Dafür ist meiner Meinung nach auch die Qualität in den letzten Jahren gestiegen. Von wirklich schlechten Spiegeln hat man schon lange nichts mehr gehört.


    Dann kommen die hohen Transportkosten dazu und Corona tut sein übriges. Außerdem hat der Brexit zu Zöllen und teureren Transporten geführt, falls die Waren aus Asien über Großbritannien importiert werden.


    Ob die Gründe wirklich so gravierend sind oder ob noch Zuschläge durch die Händer erhoben werden, weiß man natürlich nicht.


    Gruß


    Carsten

  • Hallo Astro-Ehingen,


    die unterschiedlichen Preise bei den jeweiligen Händlern haben meines Erachtens mehrere Gründe:

    - es hat nicht jeder Händler die gleichen Konditionen beim Lieferanten

    - es wurde zu unterschiedlichen Zeiten (vor und nach der Preiserhöhung) bestellt

    - einige Händler haben Exklusiv-Rechte, sind Generalimporteur. Da wird es für den "zweiten" Händler bei ihm einen kleinen Aufschlag geben.

    Die Transportkosten sind nicht zu unterschätzen. Bei den Spediteuren bekommst Du heute als kleiner Händler keine langen Preisbindungen mehr. Zwei-drei Monate - mehr nicht. Für einen deutschen Händler ändert sich das quasi bei jeder Lieferung.

    Die Mehrkosten für den Stau im Suezkanal werden mit Sicherheit aufgeschlagen.

    Und diese Unsicherheit der Kosten gehen wieder auf die Produkte.


    Schau Dir doch die Preissteigerungen an.

    Was ich so an bestimmten Produkten beobachtet habe, waren es ca. 10-15% seit Ende letzten Jahres.

    5% davon sind die unsicheren Transportkosten und der Rest Angebot und Nachfrage inkl. Preisanpassungen, die jedes Jahr stattfinden.


    Mich wundert es nicht.


    CS

    Chris

    TS APO 115 f/7, TS RC10" f/8 Carbon, EQ8-R Pro, AZ-EQ6GT, ASI294MC-Pro, InfinityC, EOS6Da, ASI120mini

  • Moin zusammen :)


    ich bin ja erst kürzlich in das Hobby (wieder-) eingestiegen und habe mir von Grund auf alles geholt. Unter anderem auch eine Celestron CGEM2 . Ich habe wohl die letzte bekommen, da nach meiner Bestelltung die "Bestellampel" auf gelb umgesprungen ist ( derzeit nicht langernd- Liefertermin unbekannt)


    Ende März hat diese 2099 Euro bei einem der beiden größten Internetshops gekostet- da sich herausstellte, dass sie nicht ok ist und ich sie tauschen wollte, habe ich Mitte Mai geschaut ob wieder welche vorrätig waren. Waren auch, die Ampel war grün- aber nun zu einem Preis von 2399 €^^ Da habe ich auch doppelt geschluckt und mir gedacht "gut das du sie nicht jetzt kaufen musst"


    CS

    Patrick

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!