Datenblätter für alte Glassorten von Schott

  • Hallo,


    mir ist eine Sammlung von vielen verschiedenen alten Schott-Gläsern "zugelaufen". Die Suche nach den dazugehörigen Datenblättern gestaltet sich ausgesprochen schwierig. Hat jemand die alten Datenblätter von Schott? Ich meine die ausführlichen Datenblätter wo jede Glassorte eine eigene DIN A4 Seite hat.


    Unter anderem suche ich folgende Datenblätter (aber die Liste wird mit Sicherheit noch länger werden):


    BaSF57
    BK7 (steht in irgendeinem Buch drin, habe nur noch nicht herausgefunden in welchem)
    FK3
    FK51
    FK54
    KZF1
    KZFS1
    SF14
    SF62
    SK6
    ZK7


    Gruß
    Michael

  • Hallo Guntram,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Guntram</i>
    Wie "alt" sind denn die Gläser ungefähr?
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Mindestens 20 Jahre, aber teilweise wohl deutlich älter (z.B. ZK7)
    Jedenfalls haben sie alle kein "N" im Namen und stehen in der aktuellen Datenblatt-Sammlung auf der Schott Webseite nicht drin.


    Gruß
    Michael

  • Ich habe wohl noch irgendwo diese kleine blaue Schott-Fibel. Die habe ich um 1985 mal zugeschickt bekommen. Ich weiss aber nicht, ob sie Dir weiterhilft. Denn sie ist gewiss kein A4, und wahrscheinlich sind die Infos abgespeckt. Sollte es Dir VIELLEICHT doch weiterhelfen, gib Bescheid und ich grabe das Ding aus. Ist auf dem Dachboden, bei den alten Astrokatalogen.

  • Hallo Michael.


    Ok, ich denke, da kann ich dir helfen.
    Die Familie Ortner hat mir in diesem Sommer den Glaskatalog von Schott Mainz übergeben, der Alois Ortner gehört hat.
    Es ist der Katalog von 1975.


    Bitte lass mir einfach deine komplette Liste zukommen. Ich werde dann sehen, für welche Gläser Daten vorliegen, und lege dir die Bilder auf die Dropbox. Ok?


    Viele Grüße,
    Guntram

  • Hallo Guntram,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Guntram</i>
    Ok, ich denke, da kann ich dir helfen.
    Die Familie Ortner hat mir in diesem Sommer den Glaskatalog von Schott Mainz übergeben, der Alois Ortner gehört hat.
    Es ist der Katalog von 1975.


    Bitte lass mir einfach deine komplette Liste zukommen. Ich werde dann sehen, für welche Gläser Daten vorliegen, und lege dir die Bilder auf die Dropbox. Ok?
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das hört sich sehr gut an. Ich werde ein paar Tage brauchen um alle Gläser zu sichten und in eine Liste zu schreiben. Es sind sehr viele Stücke und insgesamt wohl mehr als 500kg.
    Falls das für dich einfacher ist, kannst du auch Fotokopien machen und mir zuschicken. Die Kosten werde ich selbstverständlich übernehmen.


    Gruß
    Michael

  • Hi Michael,
    gibt es Schmelzdaten dazu? Mit den Nummern könnte man evtl. bei Schott anfragen.
    Dann könnte man mit den Gläsern etwas anfangen.
    Gruß
    Axel

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: agga</i>
    <br />Hi Michael,
    gibt es Schmelzdaten dazu? Mit den Nummern könnte man evtl. bei Schott anfragen.
    Dann könnte man mit den Gläsern etwas anfangen.
    Gruß
    Axel
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Bei den meisten Stücken stehen die Schmelznummern drauf.


    Eine Frage habe ich noch zu den Bezeichnungen. Bei älteren Bezeichnungen steht oft das "N" zwischen der Buchstaben-Kombination und der Zahl. Im aktuellen Katalog steht es immer am Anfang.
    Ist beispielsweise KZFSN5 das gleiche wie N-KZFS5 ?
    Ähnliche Fälle sind z.B. ZKN7, SFN64, LaKN16, BaLKN3, SKN18.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Michael.


    Für das N mitten in der Bezeichnung der Glassorte kann ich nichts beitragen. Das N am Anfang der Bezeichnung deutet soviel ich gehört habe darauf hin, dass es sich um umweltfreundliche und weniger giftige Neuformulierungen handelt. Zum Beispiel bleifrei oder zumindest bleiarm, arsenfrei etc.



    Viele Grüße,


    Guntram

  • Hallo kann man die nicht einfach einscannen und online setzen für alle. Vielleicht hat Schott ja nichts dagegen


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: mkoch</i>
    <br />Hallo Guntram,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Guntram</i>
    Ok, ich denke, da kann ich dir helfen.
    Die Familie Ortner hat mir in diesem Sommer den Glaskatalog von Schott Mainz übergeben, der Alois Ortner gehört hat.
    Es ist der Katalog von 1975.


    Bitte lass mir einfach deine komplette Liste zukommen. Ich werde dann sehen, für welche Gläser Daten vorliegen, und lege dir die Bilder auf die Dropbox. Ok?
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das hört sich sehr gut an. Ich werde ein paar Tage brauchen um alle Gläser zu sichten und in eine Liste zu schreiben. Es sind sehr viele Stücke und insgesamt wohl mehr als 500kg.
    Falls das für dich einfacher ist, kannst du auch Fotokopien machen und mir zuschicken. Die Kosten werde ich selbstverständlich übernehmen.


    Gruß
    Michael
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">

  • Hallo Michael,


    ich komme an Glasdatenblätter ran, die auf die Zeit um 2000 datieren. Kannst mich kontaktieren, falls entsprechende Gläser in den 1975-Datenblättern von Guntram/Alois noch nicht drin sind.


    Das vorangestellte N- bei Schott kam dazu, als eine Einsortierung in "environment friendly" nötig wurde (Stichwort RoHS und blei-/arsenhaltige Stoffe). Ohara war da früher dran und hat ein vorangestelltes S- eingeführt. Schott konnte somit ein S nicht mehr verwenden.


    Bei vielen Gläsern, besonders Krongläsern, war sowieso keines der giftigen Stoffe drin. Deshalb ist BK7 identisch mit N-BK7. Anders ist das bei einigen Flintgläsern, z.B. F2 (bleihaltig) und N-F2. Diese sind optisch etwas unterschiedlich.
    Dann gab es noch diese mit dem N dazwischen. Die genauen Hintergründe kenne ich leider nicht. Beim KZFSN5 vs. N-KZFS5 ergeben sich jedoch minimale Unterschiede. Diese Unterschiede spielen sich innerhalb der Toleranzstufen der Einzelgläser ab. Ich hatte aber selbst einen Fall, wo dies für die Optikrechnung relevant war.


    Viele Grüße
    Andreas

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: AndiL</i>
    <br />Hallo Michael,


    ich komme an Glasdatenblätter ran, die auf die Zeit um 2000 datieren. Kannst mich kontaktieren, falls entsprechende Gläser in den 1975-Datenblättern von Guntram/Alois noch nicht drin sind.


    Das vorangestellte N- bei Schott kam dazu, als eine Einsortierung in "environment friendly" nötig wurde (Stichwort RoHS und blei-/arsenhaltige Stoffe). Ohara war da früher dran und hat ein vorangestelltes S- eingeführt. Schott konnte somit ein S nicht mehr verwenden.


    Bei vielen Gläsern, besonders Krongläsern, war sowieso keines der giftigen Stoffe drin. Deshalb ist BK7 identisch mit N-BK7.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das BK7 Datenblatt habe ich gefunden. Es steht in dem Buch
    Naumann/Schröder: Bauelemente der Optik, Seite 53.
    Die Quelle ist der "Glaskatalog 3111, Schott, Mainz".


    Im Vergleich zum aktuellen N-BK7 gibt es bei manchen Parametern geringfügige Unterschiede in der letzten Nachkommastelle.


    Gruß
    Michael

  • hallo Michael,


    Damals bestellte ich direkt bei Schott Duran Scheiben
    zum Spiegelschleifen und erhielt den aktuellen Glaskatalog (1984).
    Ich habe ihn nach einigem Suchen im Bücherregal nun vorliegen.






    Gruß
    Christian

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Fintel</i>
    Damals bestellte ich direkt bei Schott Duran Scheiben
    zum Spiegelschleifen und erhielt den aktuellen Glaskatalog (1984).
    Ich habe ihn nach einigem Suchen im Bücherregal nun vorliegen.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Christian,


    diesen kleinen blauen Katalog habe ich auch, allerdings die Version von 2003. In meinem stehen die alten Gläser nicht mehr drin. Deine Version ist wahrscheinlich besser.
    Aber eigentlich suche ich die vollständigen Datenblätter (eine DIN A4 Seite pro Glassorte). Im kleinen Katalog fehlen nämlich die Brechungsindices für alle Wellenlängen länger als 656nm.
    Ich komme eventuell auf deinen Katalog zurück falls im Katalog von Alois was fehlen sollte.


    Gruß
    Michael

  • Hallo Kalle,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Kalle66</i>
    FK3 findest du online bei Schott unter "Anfragegläser" (Kategorie opt. Glas)
    Dort die aktuellen Datenblätter des Lieferprogramms.
    https://www.schott.com/advance…erman/download/index.html
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ja, diese Seite hatte ich inzwischen auch schon gefunden. Aber die Liste der fehlenden Datenblätter ist immer noch sehr lang. Was ich oben geschrieben hatte ist nur ein kleiner Ausschnitt daraus.


    Gruß
    Michael

  • Nachdem Guntram die Datenblätter aus dem Katalog von Alois eingescannt hat (vielen herzlichen Dank dafür!), fehlen mir nur noch wenige Datenblätter:


    BaLKN3 (BaLK3 steht im Katalog von Alois und auch im Schott-Katalog von 1937, BaLKN3 steht in der Preisliste von 1989)
    FK54 (Steht in der Preisliste von 1989)
    FN11 (F11 steht im Katalog von Alois, FN11 steht in der Preisliste von 1989)
    LaK9 (N-LaK9 ist im aktuellen Katalog, LaK9G15 ist im Katalog "Anfragegläser", LaK9 steht in der Preisliste von 1989)
    LaK33 (N-LaK33B ist im aktuellen Katalog, LaK33 steht in der Preisliste von 1989)
    LgSK2 (Steht in der Preisliste von 1989)
    PK51 (N-PK51 ist im aktuellen Katalog)
    SF14 (N-SF14 ist im aktuellen Katalog, SF14 steht in der Preisliste von 1989)
    SFN64 (SF64 steht im Katalog von Alois, SFN64 steht in der Preisliste von 1989)
    SSK5 (N-SSK5 ist im aktuellen Katalog, SSK5 steht im Kurzform im Katalog von 1937, SSKN5 steht im Katalog von Alois)
    UK50 (Steht in Preisliste von 1989 unter "K50")
    ZK7 (in Kurzform im Katalog der 50er Jahre enthalten, auch im Katalog von 1937, ZKN7 steht im Katalog von Alois)


    Gruß
    Michael

  • Nachdem Andreas die Hälfte der noch fehlenden Gläser im Katalog von 1992 gefunden hat (vielen Dank dafür!), fehlen jetzt nur noch 6 Datenblätter:


    LgSK2 (Steht in der Preisliste von 1989)
    PK51 (N-PK51 ist im aktuellen Katalog)
    SFN64 (SF64 steht im Katalog von Alois, SFN64 steht in der Preisliste von 1989)
    SSK5 (N-SSK5 ist im aktuellen Katalog, SSK5 steht im Kurzform im Katalog von 1937, SSKN5 steht im Katalog von Alois)
    UK50 (Steht in Preisliste von 1989 unter "K50")
    ZK7 (in Kurzform im Katalog der 50er Jahre enthalten, auch im Katalog von 1937, ZKN7 steht im Katalog von Alois)


    Gruß
    Michael

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: mkoch</i>
    LgSK2 (Steht in der Preisliste von 1989)
    PK51 (N-PK51 ist im aktuellen Katalog)
    SFN64 (SF64 steht im Katalog von Alois, SFN64 steht in der Preisliste von 1989)
    SSK5 (N-SSK5 ist im aktuellen Katalog, SSK5 steht im Kurzform im Katalog von 1937, SSKN5 steht im Katalog von Alois)
    UK50 (Steht in Preisliste von 1989 unter "K50")
    ZK7 (in Kurzform im Katalog der 50er Jahre enthalten, auch im Katalog von 1937, ZKN7 steht im Katalog von Alois)
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Das Datenblatt für LgSK2 habe ich gerade von Schott bekommen. Die anderen 5 suche ich noch.

    Gruß
    Michael

  • Hallo Peter,


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: peter_der_1</i>
    in einem kleinen Heft von 1972 ( ? ) habe ich noch das gefunden.
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ja, in dem kleinen Heft hatte ich auch schon einige gefunden, aber das Problem ist dass da nicht alle Brechungsindices drinstehen. Der Infrarot-Bereich fehlt. Ich suche die vollständigen Datenblätter wo jede Glassorte eine ganze DIN A4 Seite hat.


    Ich habe soeben drei weitere Datenblätter bekommen: PK51, UK50 und SFN64.


    Jetzt fehlen nur noch SSK5 und ZK7.


    Ich bekomme wahrscheinlich demnächst auch noch einen ganzen Katalog aus den 80er Jahren, aber ich weiss noch nicht wie vollständig er ist.


    Gruß
    Michael

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!