Komakorrektor

  • Hallo zusammen,


    habe eine Frage bzgl. Komakorrektor, genauer gesagt, dem lesen des Datenblatts dazu. Welche Werte werden hier auf der horizontalen und der vertikalen Achse dargestellt?


    Solange die durch den KK korrigierte Line innerhalb des gelben Bereichs liegt, tritt beim Beobachten keine Koma auf, soweit hab ich das Diagramm verstanden.


    https://www.televue.com/pdf/Paracorr_Graphs.pdf


    Ich möchte meine Kaufentscheidung "ob Komakorrektor" oder "ob nicht" auch nicht abhängig machen von irgendwelchen Diagrammen, möchte sie aber verstehen.


    Danke schon mal und Gruß
    Markus

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hallo Markus,


    Reden wir von einem Komakorrektor für visuell oder fotografische Nutzung? Undum welches Teleskop handelt es sich?


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hi Marcus,


    ich möchte den Korrektor für visuell nutzen und spekuliere auf einen Paracorr Typ 1. Möchte ihn an meinem 16" Flextube f4.5 mit dem 31mm Nagler und einem 6mm Ethos nutzen. Ob es viel Sinn macht, den KK meinen Super Plössln "vorzustellen" weiß ich nicht [:D]


    Gruß
    Markus

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hi Markus, <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Welche Werte werden hier auf der horizontalen und der vertikalen Achse dargestellt?<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Ist doch im Bild oben rechts erklärt. Senkrechte Achse ist der Radius eines punktförmigen Objekts (Stern), der durch den Abbildungsfehler vergrößert zu sehen ist. Die waagrechte Achse ist das "sichtbare Feld" entsprechend der Feldblende. Im ersten Bild oben links sogar direkt bezogen auf die einzelnen TV-Okulare.


    Gruß
    Stefan

  • Hi Markus,
    unabhängig von den Daten wirst Du den Korrektor nicht wieder aus dem Okularauszug nehmen, wenn Du damit mal beobachtet hast. Bei mir wars zumindest so ;)
    cs,
    Uli

  • Hi Stefan,


    ja, mit "geometric Image Spot" konnte ich nicht viel anfangen und der Google-Übersetzer brachte mich auch nicht weiter. Aber danke dir.


    Die im Diagramm angegebene Feldblende ist nicht der Durchmesser der Feldblende des Okulars, sondern der Radius, oder?
    Also beim 31mm Nagler sind es ja 42mm Feldblende, damit also ganz rechts im Diagramm.


    Ich komm aber mit der senkrechten Achse "Radius punktförmiges Objekt in mm" noch nicht zurecht.


    Mir ist noch nicht klar, wie das mit den mm zu verstehen ist. Die Angaben 02, 04, 06 etc. verstehe ich nicht


    Fragende Grüße #128522;

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hi Uli,


    ich hoffe, dass du Recht hast. Viele sagen ja, dass sie bei f4,5 auch ohne KK gerne schauen.... Ich probiere immer lieber gerne selber aus #128513;

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hi Markus,


    https://www.televue.com/pdf/Paracorr_T2_spotsizes.pdf das ist für den Paracorr II, aber gut vergleichbar. Feldblende ist Radius gemeint.


    Zur Spotgröße- die Angabe ist in deinem Link mit 0,0xmm Größe angegeben, in dem neuen mit Micron, als tausendstel Millimeter.


    Besagt eben, statt einem punktförmig abgebildeten Stern wird der z.B. auf eine mit Radius 0,05mm Fläche vergrößert dargestellt.


    Abhängig vom Abstand zur Achse hin zum Bildfeldrand eben zunehmend. Betrachtest du einen Stern, der von der Achse aus langsam zum Rand hinläuft, wird er von punktförmig immer mehr "aufgebläht", der Komaschwanz wird dabei auch immer deutlicher sichtbar.


    Ein gut korrigiertes Okular zusammen mit einem Paracorr verhilft dir zu weitgehend punktförmiger Abbildung im ganzen Feld. Ein Comakorrektor hilft aber nichts bzw. nur wenig gegen Abbildungsfehler von einfacheren Okularen. Ein günstiges Erfle erzeugt durch die Bildfeldwölbung auch zum Feldrand hin aufgeblähte Sterne, gegen das hilft ein CC kaum.


    Also Korrektor + gute Okulare und du bist happy [:p]


    Gruß
    Stefan

  • Hi Stefan,
    danke für die super Erklärung, jetzt hab ich es gecheckt #128513;
    Heißt also, dass bei meinem 31mm Nagler ich am Rand der Abbildung von 0,07mm Scheibchenradius mit dem Paracorr Typ 1 auf 0,007mm Radius komme und mit dem Paracorr Typ 2 sogar auf nur 0,0023mm.


    Was mich jetzt vor das nächste Problem stellt... doch mehr ausgeben und gleich den Typ 2 angeschafft.


    OK, aber wichtig für mich war jetzt das Diagramm richtig zu lesen #128522;


    Danke nochmal für die Hilfe.

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

  • Hallo zusammen,
    nach kurzem überlegen habe ich mir jetzt den Paracorr Typ 1 Version 3 (PVL 2008) geleistet. Konnte ihn jedoch wetterbedingt noch nicht testen. Habe aber schon die erste Frage. Zwischen den Linsen sitzt ein Haar oder ähnliches. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich ihn aufschrauben soll um das Haar zu entfernen oder lieber nicht. Ein Okular auseinander zu bauen ist ja keine gute Idee. Ist das bei einem KK genau so oder ist hier die Remontage Zuhause machbar?
    Mir stellt sich natürlich auch die Frage, wie das Haar / Fusel dort rein gekommen ist.... Hat der Vorbesitzer anscheinend schon mal offen gehabt!?!
    In der Artikelbeschreibung / den Bildern des Verkäufers war das natürlich nicht zu sehen.
    Danke schon mal für eine Antwort
    Grüße
    Markus

    Skywatcher FT 16" f4.4 :dizzy:

    ... immer für ein Tuningvorhaben zu begeistern

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!