Comet C/2020 M3 (Atlas)

  • Hallo liebe Leser,


    auch auf das Risiko dass ich mich blamiere, doch die Frage, hat schon jemand von dem Kometen was gemerkt?
    In TheSkyLive wird er mit 8m erwähnt. Zu finden ist er auf RA 05 25 39 und Dec. + 02 13 03. (GMT Zeit?). Das ist irgendwo zwischen Bellatrix und dem oberen Gürtelstern vom Orion (Mintaka) so ziemlich mittig und ein bißerl westlich davon.


    Viele Grüße
    Marwin

  • Moin Marwin
    Blamieren ist nicht. Danke für deine Frage, habe mal bei der VDS nachgeschaut .Dort wird er auch mit 8 mag angegeben. Werde ihn mal bei wieder klaren Himmel versuchen.
    Gruß Heinz

  • Hallo Marwin,


    Am 07.11.2020 hatte ich einen Versuch gestartet, der aber erfolglos blieb. Zu diesig und zuviel Mond.
    Auch der SWAN Filter half nicht, oder sagen wir so, diesen Hauch eines Gedankens einer etwas nebligeren Stelle wollte ich nicht als gesichtet gelten lassen.
    Der Orionnebel hingegen ging prima im Achtzöller bei 33x.
    Mond und Mars waren auch ganz toll, bei höherer Vergrößerung natürlich.


    Neuer Versuch bei klarem Himmel und weniger Mond.


    CS,
    Henning

  • servus Marwin,


    ich konnte den Kometen vorgestern (10. 11.20) sowohl mit einem 10x50 FS als auch mit meinem 14.5" Dobson beobachten.
    Im Feldstecher: schwierig zu sehen, da nahe an einem schwächeren Stern, aber nach ein paar Minuten doch sicher gesehen: sehr kleine schwache diffuse Wolke mit hellerem Zentrum.
    Im Dobson: große kreisförmige Wolke mit sehr kleiner zentraler Aufhellung, Außenbereiche sehr schwach, Durchmesser vielleicht 15'. Im Helligkeitsschätzen bin ich bei Kometen schlecht, aber da ich ihn im Feldstecher gesehen hatte, hatte er bestimmt 8 mag.


    Beobachtungsort war auf 1100m unter sehr guten Bedingungen, vor Mondaufgang.


    CDS
    Stefan

    visuell:

    ICS Dobson 14.5" f/4.7


    fotografisch:

    Lichtenknecker FFC 190/760mm f/4

    Galaxy RC 10" f/8

  • Hallo


    Heinz, Henning und Stefan Danke für Euere Antworten. Also doch
    kein so einfaches Objekt.


    Meteoblue zeigt im Wolkenradar südlich von MUC Hochnebel, hier im Isarwinkel ist der Himmel aber sternenklar nur die Luft, ich war grad prüfend auf der Terrasse, ist unangenehm feucht und kalt. Eigentlich
    beste Voraussetzungen für einen Test der Taukappenheizungen.


    Bis bei mir Mintaka über dem Berg im Osten aufgeht dauert es noch.
    Mal schauen.


    Viele Grüße
    Marwin

  • Guten Morgen,
    Gerade mit 10x22 vom Balkon gesichtet.
    Indirekt natürlich nur und mit Mühe, aber sicher. Bildete Dreieck mit 2 8-9mag-Sternchen


    Im 72 mm Apo nettes Woelkchen.


    CS
    Norman

    - Go Webb Go! -

  • hallo Forum,



    endlich war eine Beobachtung von M3 in höherer Positionierung und ohne Mondschein möglich.


    Ich wachte zufällig kurz vor 4 Uhr auf. Blick nach draußen- klar !


    PC anwerfen und Aufsuchkarte ausdrucken, dreweil den 8" vor die Tür stellen zum antemperieren der Spiegel.



    13.11.2020, 4:40 MEZ, Region SQL 20.65mag


    7.8" Dobson, V 46x



    7.7mag, DC 2, Durchmesser 9`



    rundliches, mäßig kondesiertes Scheibchen. Der Swanfilter sprach sehr gut an. Bei V 33x + Swanfilter 13` Durchmesser.


    Kurz danach ging dann der Mond auf...



    Gruß


    Christian

  • hallo Forum,
    eine Zeichnung zur heutigen, obigen Beobachtung
    13.11.2020, 4:40 MEZ, 7.8" Dobson, V 46x ohne Filter
    nachgereicht:



    Der hellste Stern in der Zeichnung ist Ori psi 2.


    Gruß
    Christian

  • Servus, dann stimmt die Helligkeitsangabe bei Stellarium überhaupt nicht. Da wird er mir mit 13.4 mag angezeigt.

  • hallo Forum,


    16.11.2020, 2:20 MEZ Region SQL 20.8mag
    7.8" Dobson, V 33x




    Der Komet stand nahe bei Bellatrix (gamma Ori)
    sowie Do 17 und Do 21.


    7.7mag, DC 3, Durchm. 12`
    mit Swanfilter 20`.


    Gruß
    Chrisian

  • Hallo Christian,


    gut getroffen! Der Komet ist nicht wirklich spektakulär, aber eine schöne Abwechslung zwischendurch beim Beobachten. Und hell genug, dass man ihn auch 15° über dem Horizont problemlos sofort findet. Zumindest mit dem 10"-Bino [;)]


    Danke für die Zeichnung und viele Grüße


    Holger

  • Moin
    Habe ihn jetzt zweimal versucht, ihn zu beobachten. Das mit 8`er magnitude scheint nicht ganz zu stimmen. Als erstes mit 102/500 13" Hyperion ,gestern Abend mit 16x 70 Fujinon. Nicht zu entdecken. Dann M 1 beobachtet, den konnte ich problemlos sehen. Aufsuchkarte erstellt von der Fachgruppe Kometen VDS.
    Gruß Heinz

  • Hallo Heinz,


    die Helligkeit passt schon, verteilt sich allerdings auf eine ziemlich große Fläche.


    Letzte Nacht im 10x56-Fernglas konnte ich den Kometen problemlos sehen, geschätzt 7,8 mag hell und 12' groß.


    Gruß, Ronny

  • Erneutes Hallo,


    Am 19.11.2020 gegen 23:00 Uhr konnte ich den Kometen sowohl im 20x80 Fernglas als auch im 10x43 beobachten. In Letzterem aber nur an der Einbildungsgrenze. Im 20x80 war er als verwaschener Fleck zu erkennen, Seeing war grottig und es gab durchziehende, niedrige Wolken. Eine zweite Sichtung gelang morgens um 01:45 Uhr mit dem 10x43, aber nur, weil ich da bereits wusste, wo ich suchen muss.


    CS,
    Henning

  • Moin
    Gut, nächster Versuch 200/1200 Dobson. Danke für Rückmeldung.
    Gruß Heinz

  • hallo Forum,


    eine weitere Konjunktion:




    17.12.2020, 23.20 MEZ, Region SQL 20.93mag
    7.8" Dobson, V 46x


    Der Komet stand in rund 40` Abstand vom OH NGC 1857 entfernt.


    Ich maß in der Nacht mit V 64x am 7.8"er :


    9.6mag, DC 1, Durchm. 6`


    Gruß
    Christian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!