Mühsame Suche nach Beobachtungsplätzen

  • Ich habe jetzt einige Zeit damit verbracht, geeignete Beobachtungsplätze im Umkreis von 20 Autominuten zu suchen.
    (Schweiz, Dreieck. Zürich, Konstans/Kreuzlingen , St.Gallen)


    Dabei sind mir mehrere Sachen aufgefallen


    a) Auch an Orten weit der Städte sind immer wieder einsame Strassenlampen aufgebaut, deren Sinn und Zweck niemand erklären kann.
    Oft an Orten, die eigentlich schön dunkel wären und man mit einem Auto hinkommt und man es auch abstellen kann.


    b) Nur ein Teil der Strassenbeleuchtung wird nach 0:20 abgeschaltet. Manche Lampen, insbesondere an interessanten Orten leuchten die ganze Nacht durch.


    c) Ohne Ausnahme alle Orte, die ich über Google Earth 3D und Light Pollution Map als geeignet identifiziert habe und ein Weg hinführt sind für den Autoverkehr gesperrt.


    Daraus folgt, dass halbwegs geeignete und dunkle Orte vom nächst gelegenen Parkplatz nur über längere Fussmärsche über holprige Feld- und Waldwege erreichbar sind.
    Mit voller Ausrüstung von insgesamt 40-50 kg ist das nicht ganz so einfach.


    Ich bleibe aber dran....

  • Hallo Konrad,


    die "Tarife" in der Schweiz sind zwar hoch - aber durch "... und ein Weg hinführt sind für den Autoverkehr gesperrt." würde ich mich nicht abschrecken lassen.


    Solange es nicht die Nachtruhe von Tier und Mensch stört.


    Gruß,
    Peter

    Vixen M80S/400 | Polaris 102/460 | SV503 80/560ED | Orion ST120/600 | Quelle(J) 60/700 | SV503 102/712ED | SW N150/750 | StarTravel 150/750 | Evostar 120/1000 | MC 127/1500 | C8 203/2030 - nach Bedarf auf SP-DX, AZ-4, Star Discovery WIFI, EQ3, EQ5, AZ-EQ5, AZ-EQ6, und/oder mit FR (Focal Reducer)

    CMOS SVBONY SV305 | Omegon veLOX 178C

    SQM: 21,13 Bortle: 4 Elevation: 371m

  • Hi Konrad,


    da muss wohl jeder Hobbyastronom ohne Garten durch, der auch noch Arbeit und Wohnung in einer Glitzer Stadt hat. Ansonsten - der Peter schreibt schon was Wahres, hier und da muss man ein kleines Risiko eingehen ;-). Bei 20minuten hast Du aber die Fahnenstange noch nicht erreicht. Ich ging genau so vor ganz am Anfang: Erst 15km, dann 35km, dann 55km, am Ende auch 145km. Jetzt läuft es meist auf 65km hinaus...


    CS,
    Walter

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: stardust3</i>
    <br />--- Jetzt läuft es meist auf 65km hinaus...


    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Wie oft machst du das so im Jahr?

  • 2019 waren es leider nur 7x.


    Auch bei mir gilt, Packen&Rausfahren nur wenn:


    a) Wochenende/Feiertag/Urlaub
    b) sehr sichere CS-Vorhersage, keine halben/wackligen Sachen
    c) keine wichtigen privaten Verpflichtungen/Termine am Folgetag
    d) mindestens 3 Stunden ohne Mond und Dämmerung müssen zusammenkommen
    (e) Im Winter bei Minusgraden, kein strenger Nord- oder Ost-Wind


    Das ist jetzt: Deep Sky mit 8".


    Vom Balkon aus mit dem Refraktor beobachte ich öfters Sonne, Mond, Planeten, Asteroiden, Sterne (doppel, variabel, ...). Hier ist ja kein Aufwand.


    CS,
    Walter

  • Mein Beobachtungsbalkon ist leider gegen die Strasse. Da leuchten bis 0:20 die Lampen.
    Für Mond und Planeten reicht es gerade so.
    Für Deep Sky werde ich mir was suchen müssen.

  • Das mit den Lampen in der Nacht ist so ne Sache. Wenn ich mit meinem Döggelchen (60kg) rausgehe um 22:00 Uhr trifft man beinahe nie jemanden. Um Mitternacht überhaupt nicht. Taschenlampe hat man sowieso immer mit. Und so ist es, glaube ich, überall.
    Im Übrigen geht die Nachtbeleuchtung meist viel zu früh an und viel zu spät aus.
    Prinzipiell sollte es möglich sein, die Verantwortlichen von diesem Blödsinn zu überzeugen. Ist mir aber bisher lokal nie gelungen trotz der Rechenbeispiele, was das kostet.
    Da muß also was ganz anderes her, um Änderungen zum Besseren zu erreichen.
    Eigentlich wäre da der Astrotreff das geeignete Forum, um größeren Druck zu erzeugen, weil ja hier so viele Leute mit dem gleichen Interesse versammelt sind.

  • Hab mich im Dorf bereits informiert. Es gibt gesetzliche Vorgaben wo, wie lange beleuchtet werden muss.
    Die Zeiten werden (auch aus Haftpflichtgründen) stur eingehalten, auch wenn noch die Sonne prall scheint.
    Sanierung der Lichtanlage in meiner Strasse ist frühestens in 10 Jahren geplant.......

  • Hallo Konrad,


    zum Vorschlag von oben: ich fahre NICHT mit dem Auto auf Wege, die ich nicht offiziell befahren darf. Auch wenn es eigentlich niemand stören sollte, kann man da in einer Diskussion mit Jägern, schlecht gelaunten Hundebesitzern usw. nur verlieren. Das tu ich meinen Nerven nicht an.


    Ich weiß, die Schweiz ist dicht besiedelt und voller Verbotsschilder - dafür ist man in einer Stunde auch fast überall :-). Du wirst schon was finden.


    Viele Grüße, Holger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!